Hilfe, wen soll ich blos wählen? Sachsen

1 von 2

 

Landtagswahl 1.9.2019 

Am 1. September 2019 werden die sächsischen Wahlerinnen und Wähler regulär aufgerufen, die Abgeordneten für den 7. Sächsischen Landtag zu wählen.

Wahlberechtigt (§ 11 SächsWahlG) sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag:

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten im Wahlgebiet ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung, haben oder, falls sie keine Wohnung in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland haben, sich sonst im Freistaat Sachsen gewöhnlich aufhalten,
  • nicht nach § 12 SächsWahlG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Nicht wahlberechtigt ist,
    • wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt.
    • derjenige/diejenige, für den/die zur Besorgung aller seiner/ihrer Angelegenheiten ein/eine Betreuer/in nicht durch einstweilige Anordnung bestellt ist; dies gilt auch, wenn der Aufgabenkreis des Betreuers/der Betreuerin die in § 1896 Abs. 4 und § 1905 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bezeichneten Angelegenheiten nicht erfasst.
    • wer sich aufgrund einer Anordnung nach § 63 in Verbindung mit § 20 des Strafgesetzbuches in einem psychiatrischen Krankenhaus befindet.

Anordnung des Kreiswahlleiters 
zur Bildung von Briefwahlvorständen 
im Landkreis Görlitz, Wahlkreise 57 bis 60 (Görlitz 1 bis 4),
für die 
siebte Wahl zum Sächsischen Landtag am 1. September 2019

Auf Grund des § 7 Abs. 3 Sächsisches Wahlgesetz (SächsWahlG), sowie § 5 Nr. 2 bis 3  Landeswahlordnung (LWO) wird für die Wahlkreise 57 bis 60 (Görlitz 1 bis 4) die Einsetzung von Wahlvorstehern und Wahlvorständen zur Feststellung des Briefwahlergebnisses wie folgt angeordnet:

  1. Wahlkreis 57 – Görlitz 1
  1. In der Stadt Bad Muskau wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Stadt Bad Muskau und die Gemeinde Gablenz gebildet.
  2. In der Gemeinde Schleife wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Gemeinden Groß Düben, Schleife und Trebendorf gebildet.
  3. In der Stadt Weißwasser/O.L. werden zwei gemeinsame Briefwahlvorstände für die Stadt Weißwasser/O.L. und die Gemeinde Weißkeißel gebildet
  4. In der Gemeinde Boxberg/O.L. wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Gemeinden Boxberg/O.L., Kreba-Neudorf und Rietschen gebildet.
  5. In der Stadt Niesky und in der Gemeinde Krauschwitz i.d.O.L. wird je ein Briefwahlvorstand gebildet.
  6. In der Stadt Rothenburg/O.L. wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Stadt Rothenburg/O.L. und die Gemeinde Hähnichen gebildet.
  7. Bei der Gemeinde Waldhufen wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Mitgliedsgemeinden des Verwaltungsverbandes Diehsa, die Gemeinden Hohendubrau, Mücka, Quitzdorf am See und Waldhufen gebildet. Dieser gemeinsame Briefwahlvorstand stellt das Briefwahlergebnis in einer gemeinsamen Wahlniederschrift und Ergebnismeldung fest
  8. Bei der Gemeinde Kodersdorf wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Mitgliedsgemeinden des Verwaltungsverbandes Weißer Schöps/Neiße, die Gemeinden Horka, Kodersdorf, Neißeaue und Schöpstal gebildet. Dieser gemeinsame Briefwahlvorstand stellt das Briefwahlergebnis in einer gemeinsamen Wahlniederschrift und Ergebnismeldung fest.
  1. Wahlkreis 58 – Görlitz 2
  1. In der Stadt Görlitz werden 18 Briefwahlvorstände gebildet.
  2. In der Stadt Reichenbach/O.L. wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Stadt Reichenbach/O.L. und die Gemeinden Königshain und Vierkirchen gebildet.
  3. In der Gemeinde Markersdorf wird ein Briefwahlvorstand gebildet.
  1. Wahlkreis 59 – Görlitz 3
  1. In der Stadt Löbau werden drei gemeinsame Briefwahlvorstände für die Stadt Löbau und die Gemeinden Großschweidnitz, Lawalde und Rosenbach gebildet.
  2. In der Stadt Bernstadt a. d. Eigen wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Stadt  Bernstadt a. d. Eigen und die Gemeinde Schönau-Berzdorf a. d. Eigen gebildet.
  3. In der Stadt Ebersbach-Neugersdorf werden zwei Briefwahlvorstände gebildet.
  4. In der Stadt Neusalza-Spremberg wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Stadt Neusalza-Spremberg und die Gemeinden Dürrhennersdorf und Schönbach gebildet.
  5. In den Städten Herrnhut und Ostritz sowie der Gemeinde Kottmar wird je ein Briefwahlvorstand gebildet.
  6. In der Gemeinde Oppach wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Gemeinden Oppach und Beiersdorf gebildet.
  1. Wahlkreis 60 – Görlitz 4
  1. In den Gemeinden, Leutersdorf, Mittelherwigsdorf und Oderwitz, sowie in der Stadt Seifhennersdorf wird je ein Briefwahlvorstand gebildet.
  2. In der Stadt Zittau werden drei Briefwahlvorstände gebildet.
  3. In der Gemeinde Olbersdorf werden zwei gemeinsame Briefwahlvorstände für die Gemeinden Bertsdorf-Hörnitz, Kurort Jonsdorf, Olbersdorf und Oybin gebildet.
  4. In der Gemeinde Großschönau wird ein gemeinsamer Briefwahlvorstand für die Gemeinden Großschönau und Hainewalde gebildet.

Eine Änderung dieser Anordnung bleibt für den Fall vorbehalten, dass auf einen Briefwahlvorstand voraussichtlich weniger als 50 Wahlbriefe entfallen (vgl. § 5 Nr. 1 LWO).

Änderungen dieser Anordnung, die unmittelbar vor dem Wahltag veranlasst sind, können auch ohne Veröffentlichung im Amtsblatt erfolgen.


Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Kreiswahlvorschläge
in den Wahlkreisen 57 Görlitz 1, 58 Görlitz 2,  59 Görlitz 3 und 60 Görlitz 4
für die Wahl zum 7. Sächsischen Landtag am 1. September 2019

Wólbny wuběrk je zapodate wokrjesne wólbne namjety wólbow k Sakskemu krajnemu sejmej, dnja 1. septembra 2019 přepruwował a wšitke namjety, kotrež su prawniskim předpisam wotpowědowali, za wólby schwalił. W sćěhowacym wozjewjenju su wólbne namjety mjenowani, kotřiž hodźa so na wólbnym dnju wolić. Dokładniše informacije namakaja so w hamtskich němskorěčnych wozjewjenjach.

Gemäß § 26 des Gesetzes über die Wahlen zum Sächsischen Landtag (SächsWahlG) und § 32 der Landeswahlordnung (LWO )hat der Kreiswahlausschuss für die Wahlkreise 57 bis 60 in seiner Sitzung am Freitag, dem 5. Juli 2019 die folgenden Kreiswahlvorschläge zugelassen:

Wahlkreis 57 Görlitz 1 – Kreiswahlvorschlag der

  1. (Landesliste 1) Christlich Demokratische Union                                                 CDU 
    Herr Havenstein, Tilmann, Verwaltungsfachangestellter, Rosengasse 9, 02956 Rietschen OT Daubitz, geb. 1968 in Daubitz
  2. (Landesliste 2) DIE LINKE                                                                                     
    DIE LINKE

    Frau Mertsching, Antonia, Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin, Leisniger Straße 24, 01127 Dresden, geb. 1985 in Berlin
  3. (Landesliste 3) Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                SPD
    Herr Baum, Thomas, Diplom-Ingenieur für Bauwesen, Landtagsabgeordneter, Forster Str. 22, 02953 Bad Muskau, geb. 1964 in Bad Muskau
  4. (Landesliste 4) Alternative für Deutschland                                                         AfD
    Herr Kuhnert, Roberto, selbständiger Baudienstleister, Prof.-Wagenfeld-Ring 120, 02943 Weißwasser/O.L., geb. 1963 in Weißwasser/O.L.
  5. (Landesliste 5) BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN                                                        GRÜNE
    Herr Pilz, Thomas, Dipl. Sozialpädagoge (FH), Hainewalder Str. 35, 02763 Mittelherwigsdorf, geb. 1965 in Zittau
  6. (Landesliste 7) Freie Demokratische Partei                                                         FDP
    Herr Grubert, Sebastian, selbständig, Dürrbacher Str. 354, 02943 Boxberg/O.L., OT Jahmen, geb. 1986 in Görlitz
  7. (Landesliste 8) FREIE WÄHLER                                                                            FREIE WÄHLER
    Herr Hänchen, Siegmund, Versicherungsfachmann, Dorfstr. 2, 02929 Rothenburg/O.L., geb. 1970 in Görlitz

https://kandidatencheck.mdr.de/?wahlkreis=57

Wahlkreis 58 Görlitz 2 – Kreiswahlvorschlag der

  1. (Landesliste 1) Christlich Demokratische Union                                                 CDU
    Herr Kretschmer, Michael, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Fetscherstraße 32/34, 01307 Dresden, geb. 1975 in Görlitz
  2. (Landesliste 2) DIE LINKE                                                                                      DIE LINKE
    Herr Schultze, Mirko, Mitglied des Sächsischen Landtages, Gartenstraße 8, 02826 Görlitz, geb. 1974 in Görlitz
  3. (Landesliste 3) Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                SPD
    Herr Thomas, Mike, Rentner, Zittauer Str. 163, 02827 Görlitz, geb. 1969 in Schlema
  4. (Landesliste 4) Alternative für Deutschland                                                         AfD
    Herr Wippel, Sebastian, Polizeioberkommissar, Mühlweg 1, 02826 Görlitz, geb. 1982 in Görlitz
  5. (Landesliste 5) BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN                                                        GRÜNE
    Frau Schubert, Franziska, Mitglied des Sächsischen Landtages, Rothenburger Str. 54a, 02826 Görlitz, geb. 1982 in Löbau
  6. (Landesliste 7) Freie Demokratische Partei                                                         FDP
    Herr Waurich, Stefan, Sachgebietsleiter Landratsamt Görlitz, Zittauer Str. 159 c, 02827 Görlitz, geb. 1980 in Görlitz
  7. (Landesliste 8) FREIE WÄHLER                                                                            FREIE WÄHLER
    Herr Hannig, Frank, Rechtsanwalt, Lockwitztalstr. 12 e, 01259 Dresden, geb. 1970 in Halle (Saale)
  8. (Landesliste 11) Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative         Die PARTEI
    Herr Krause, Michael, Verwaltungsfachwirt, Oldenburger Ring 6, 02829 Markersdorf, geb. 1992 in Görlitz
  9. (Landesliste 12) Bürgerrechtsbewegung Solidarität                                          BüSo
    Herr Jakowitz, Dietmar, Rentner, Löbauer Straße 7, 02763 Mittelherwigsdorf OT Eckartsberg, geb. 1948 in Zittau

https://kandidatencheck.mdr.de/?wahlkreis=58

Wahlkreis 59 Görlitz 3 – Kreiswahlvorschlag der

  1. (Landesliste 1) Christlich Demokratische Union                                                 CDU
    Herr Reuter, Matthias, Dipl.-Gerontologe, Käthe-Kollwitz-Str. 38, 02739 Kottmar, geb. 1977 in Zittau
  2. (Landesliste 2) DIE LINKE                                                                                      DIE LINKE
    Frau Wobst, Marie, Historikerin (B.A.), Bahnhofstr. 38, 02730 Ebersbach-Neugersdorf, geb. 1987 in Löbau
  3. (Landesliste 3) Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                SPD
    Herr Kuhne, Thomas, Industriekaufmann, Wilhelm-Hoffmann-Siedlung 9, 02736 Oppach, geb. 1971 in Bautzen
  4. (Landesliste 4) Alternative für Deutschland                                                         AfD
    Herr Kumpf, Mario, Koch, Mittelstraße 17, 02730 Ebersbach-Neugersdorf, geb. 1986 in Löbau
  5. (Landesliste 5) BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN                                                        GRÜNE
    Herr Pfeiffer-Prauß, Sylvio, selbständig, Niederdorfstr. 21, 02708 Schönbach, geb. 1977 in Löbau
  6. (Landesliste 7) Freie Demokratische Partei                                                         FDP
    Frau Schlagehan, Christine, Dipl.-Wirtsch.-Ing., Beiersdorfer Straße 9, 02708 Schönbach, geb. 1975 in Görlitz
  7. (Landesliste 8) FREIE WÄHLER                                                                            FREIE WÄHLER
    Herr Hertrampf, Rico, Koch, Betriebswirt WA, Scheringer Str. 19, 02791 Oderwitz, geb. 1969 in Zittau

https://kandidatencheck.mdr.de/?wahlkreis=59

Wahlkreis 60 Görlitz 4 – Kreiswahlvorschlag der

  1. (Landesliste 1) Christlich Demokratische Union                                                 CDU
    Herr Dr. Meyer, Stephan, Landtagsabgeordneter, Dipl.-Wirt.-Ing., Fuchsgässel 1, 02791 Oderwitz, geb. 1981 in Zittau
  2. (Landesliste 2) DIE LINKE                                                                                      DIE LINKE
    Herr Neumann, Tuomo, selbständig, Innere Weberstraße 18, 02763 Zittau, geb. 1986 in Zittau
  3. (Landesliste 3) Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                SPD
    Herr Hermann, Andreas, Journalist, Löbauer Str. 20, 02747 Herrnhut OT Strahwalde, geb. 1964 in Herrnhut
  4. (Landesliste 4) Alternative für Deutschland                                                         AfD
    Herr Siegert, Christian, selbständiger Futtermittelhändler, Schönbacher Straße 17a, 02708 Lawalde, geb. 1955 in Löbau
  5. (Landesliste 5) BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN                                                        GRÜNE
    Frau Mühlich, Marie, Studentin, Löbauer Str. 1b, 02763 Zittau, geb, 1991 in Dresden
  6. (Landesliste 7) Freie Demokratische Partei                                                         FDP
    Herr Grüner, Hans, Rechtsanwalt, Theodor-Korselt-Str. 1a, 02763 Zittau, geb. 1955 in Leipzig

https://kandidatencheck.mdr.de/?wahlkreis=60


Die schwarz-rote Koalition wird hoffentlich zur Landtagswahl am 1.9.2019 abgewählt. Ob die AfD regierungsfähig ist wird sich zeigen. Geil fände ich zum Beispiel eine AfD-Links Regierung in Sachsen. Aber bekommen werden wir wahrscheinlich so was wie Schwarz, Rot, Gelb, Grün. Ihr könnt ja selbst mal rechnen. Eine Koalition mit Links oder AFD hat die CDU ausgeschlossen. (kungelte aber bereits mit Links bei der OB-Wahl in Görlitz)

“Kretschmann” zeigt deutlich die Prioritäten des CDU Politikers Ruprecht Polenz…

Wasserstandsmeldungen

(1.11.18 insa) Prognose: CDU 28,9 %, AfD 23,9 %, Linke 18,6 %, SPD 11,4 %, Grüne 6,8 %, FDP 5,6 %, NPD 0%, Piraten 0%, Blaue 0,4 %, Sonstige 4,1 %.

(13.06.19 insa) Prognose: CDU 24 %, AfD 25 %, Linke 16 %, SPD 7 %, Grüne 16 %, FDP 6 %, NPD 0%, Piraten 0%, Blaue 0,4 %, FW 4%, Sonstige 1,6%

(02.07.19 Infratest dimap) Prognose: CDU 26 %, AfD 26 %, Linke 15 %, SPD 9 %, Grüne 12 %, FDP 5 %, NPD 0%, Piraten 0%, Blaue 0%, FW 3%, Sonstige 4%

INSA (06.08.19) CDU 28 %, SPD 8 %, Grüne 12 %, FDP 5 %, Linke 16 %, AFD 25 %, Andere 6 %

Meine Prognose (12.08.) CDU 24 %, SPD 6 %, Grüne 14 %, FDP 6 %, Linke 16 %, AFD 27 %, FW 4 %, Andere 3 %

infratest dimap (22.08.19) CDU 30 %, SPD 7 %, Grüne 11 %, FDP 5 %, Linke 16 %, AfD 24 %, FW 4 %, Sonst. 3 %

 

AFD: Am 16.8. bestätigte das sächsische Verfassungsgericht seine vorläufige Entscheidung, es bleibt also bei Listenplatz 1-30.

 

Gründe

Nun werdet ihr sicherlich nach meinen Gründen fragen. Nun zum einen braucht man sich nur die B178n betrachten, deren Fertigstellung 29 Jahre nach der “Wende” immer noch in den Sternen steht, was mit dazu beiträgt, dass Zittau inzwischen das Armenhaus Sachsens ist. Auch die Dauerbaustelle B96 ist eigentlich nur noch ein schlechter Witz.

Der Zittauer OB Thomas Zenker (ZKM) hatte 2017 versucht eine Sonderwirtschaftszone anzuleiern, dies wurde von der sächsischen Staatsregierung gleich abgeschmettert.

Auch wenn Michael Kretschmer (CDU) sympathischer und volksnäher als Stanislaw Tillich herüberkommt, habe ich in meiner Region bisher außer Sprüchen noch nicht viel bemerkt. Michael Kretschmer nimmt zwar jede sich bietende Gelegenheit wahr Volksnähe durch Teilnahme an Glockenweihen, Filmpremieren und Friedensfesten zu demonstrieren, aber das ist dann schon alles. Er will zur Landtagswahl am 1. September 2019 als Direktkandidat in der Oberlausitz, im Wahlkreis Görlitz 2, antreten.

Dort steht dann seitens der AFD Sebastian Wippel als Direktkandidat zur Wahl. Vermutlich wird es wieder wie bei der Görlitzer OB-Wahl laufen: alle gegen Wippel für den Kandidaten der CDU. Also kann es Kretschmer schaffen.

Die totale Überreaktion mit mehr als 2000 Polizisten wegen einer eigentlich unproblematischen Veranstaltung im April in Ostritz bestärkt mich in meiner Meinung. Normalerweise würde ich entweder derartige NPD Veranstaltungen durch Verbot verhindern, oder falls das nicht geht, orts- und zeitgleiche Gegenveranstaltungen unterlassen. Die Ostritzer hätte es sicher gefreut z.B. ein Wochenende später die unter Michael Kretschmers Schirmherrschaft stehende Gegenveranstaltung zu erleben.

Vom 2.-4.11.18 wiederholte sich übrigens das Trauerspiel in Ostritz mit ähnlicher Polizeipräsenz. Thorsten Heise, NPD hat übrigens für 2019 vier Veranstaltungen in Ostritz angekündigt. Zwei davon verliefen ohne Zwischenfälle und mit viel Polizei. Zwei weitere kommen noch…

In Chemnitz hatte MP Michael Kretschmer am 30.8.18 allerdings erst mal einen guten Eindruck hinterlassen. Zumindest hat er eingeräumt, dass die Berichterstattung der Medien in diesem Fall wenig Wahrheitsgehalt hatte. Aber, Herr Kretschmer, was unternehmen Sie gegen die mehr und mehr tendenziöse Berichterstattung auch in den, von den Bürgern finanzierten, “öffentlich-rechtlichen” Medien? Vermutlich, wie so oft, nüscht. 

MP Michael Kretschmer (seit 8.12. im CDU Bundesvorstand) kritisiert im Moment übrigens das Vorgehen der Bundesregierung in Sachen UN-Migrationspakt, mal sehen wie lange er diesmal seinen Standpunkt vertritt bis er, wie schon im Fall von Chemnitz, zurückrudert. Schon geschehen. Aber nun will er keine Russland Sanktionen mehr. Huch.

DVB T2 – Fehlanzeige, Handynetz problematisch 3G manchmal, 4G Fehlanzeige, 5G wird wohl auch nie werden. Verkehrsanbindung ÖPNV naja, Facharztmangel, Hausarztmangel, Lehrermangel, Maßnahmenmangel beim Jobcenter und ein Investitionsschub in der Region Zittau Görlitz ist ebenfalls nicht zu bemerken.

Auf Bundesebene

Keine Lösungen bei Kinderarmut, zu niedrigem Hartz IV Niveau, zu niedrigem Mindestlohn, Rente. Aber dafür haben wir inzwischen einige “kulturelle Bereicherungen” welche bundesweit Unterricht im Messerkampf erteilen. Die Polizei ist dafür, mit Auto oder zu Fuß in den Innenstädten, recht selten zu sehen. Und wer sich erlaubt das Thema offen anzusprechen ist rechtsradikal und ein Nazi.

Sorry Leute, wenn ihr mit diesen Begriffen derart inflationär herum werft, braucht ihr euch über den Zulauf, den die AfD hat, nicht wundern. Nur die AfD sagt mir, dass ich kein Nazi bin und spricht bestehende Probleme offen an, und die AfD wird, genau wie meine Meinung, von der Bundespolitik ignoriert und von den Medien niedergemacht.

Apropos Migranten und Asylanten, eigentlich war ich so dumm zu glauben, dass durch die “kulturellen Bereicherungen” vielleicht ein paar Arbeitsgelegenheiten entstehen, aber Fehlanzeige. Ich bin der Auffassung man soll helfen, solange diese Hilfe nicht bedeutet Armut und Dummheit im eigenen Land zu vergrößern. Die Grünen sehen das anders. Auch  Svenja Schulze (SPD) hat ein tolles CO2-Steuer Konzept gebastelt, was uns wohl endgültig den Rest geben wird.

Eine Frage zu den Dürreschäden, welche ja 2018 unstrittig die deutschen Landwirte getroffen haben. Liebe Politiker, wie rechtfertigt ihr eigentlich Ausgaben von mehr als 50 Mrd. €/ Jahr für Migranten, wenn ihr die deutschen Bauern gerade mal mit 340 Mio abspeisen wollt? Auch das beabsichtigte Antragsverfahren ist doch eher ein schlechter Witz. 

2 von 2

 

Wahlaussagen (wird noch weiter ergänzt)

AfD

Da der sächsische Wahlausschuss in einer meiner Meinung falschen Entscheidung die komplette Landesliste der AfD abgeschmettert hat, und nur Listenplatz 1-18 zuließ, wird es bitter für die AfD.

Aber auch die Demokratie nimmt Schaden. Sehr wahrscheinlich werden im Landtag Sitze unbesetzt bleiben und eine spätere Wiederholung der Wahl ist sehr wahrscheinlich. Der AFD bleibt momentan nur eine massive Erststimmenkampagne, schrieb ich.

Aber mittlerweile ist am 16.8. durch das sächsische Verfassungsgericht  Listenplatz 1-30 zugelassen worden. Die AfD kündigte schon den Widerspruch im Wahlprüfungsausschuss an, da sie die Auffassung vertritt, dass ein Wechsel des Wahlverfahrens für die Plätze 31-61 nicht zu einer Streichung dieser Listenplätze führen darf. In meinen Augen hat sie gute Karten, falls infolge der Streichung der sächsische Landtag nicht ordnungsgemäß und dem Wählerwillen entsprechend besetzt werden kann.

Wählt die Direktkandidaten der AFD trotzdem bitte zahlreich. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Fertig.

Hier der als “Nazi” verschriene Björn Höcke vom “Flügel”

https://www.bento.de/politik/afd-in-sachsen-was-das-regierungsprogramm-fuer-junge-menschen-bedeutet-a-935455a5-bd31-42b9-b29b-87552f7de6bc

CDU:

ausreichend Lehrer und Ärzte auf dem Land, bessere Bus-Verbindungen, Mehr Polizisten, schnelles Internet in jedem Haushalt, schnellere Zugverbindungen nach Dresden und Berlin, bessere Straßen wie eine ausgebaute A 4 und die neue B178, gute und preiswerte Kitas, fähiges Fachpersonal, zeitweilige Grenzkontrollen, – geiler Wunschzettel einer verzweifelten CDU, lag doch bei der Bundestagswahl die AFD vorne. Apropos B178 – Zittau ist immer noch nicht angebunden und auch die Direktanbindung zur A4 steht noch in den Sternen…

Direktkandidaten (17.11.18 gewählt): CDU-Kandidat im Wahlkreis Niesky Tilmann Havenstein; Stephan Meyer tritt in Zittau an; Matthias Reuter tritt in Löbau an; Michael Kretschmer tritt wie erwartet in Görlitz an. Landesliste

Allerdings scheint die CDU kein richtiges Vertrauen in ihre Siegfähigkeit zu haben, sie hat nämlich Michael Kretschmer zusätzlich auch auf Listenplatz 1 ihrer Landesliste gesetzt.  Auf den Plätzen zwei bis fünf des Listenvorschlags folgen die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende, Sozialministerin Barbara Klepsch, Generalsekretär Alexander Dierks MdL, die Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, Andrea Dombois MdL, und der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Hartmann MdL. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Fertig.

Linke 

Die Partei hat in Niesky ihre Direktkandidaten nominiert. Wahlkreis Weißwasser/Niesky:  Antonia Mertsching.
Löbau: Marie Wobst
Zittau: Tuomo Neumann
Görlitz: Mirko Schultze, seit 2014 im Landtag, tritt erneut an.

Die Hauptaussage zur Wahl ist 42! – https://kandidatencheck.mdr.de/?kandidat=6540 kann man so nicht stehenlassen, also hier Tuomo Neumann mit etwas sinnvollerem:  https://kandidatencheck.mdr.de/?kandidat=6825&wahlkreis=60

Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Fertig.

SPD

Direktkandidaten: SPD-Kandidat im Wahlkreis Niesky Thomas Baum; die Zittauer SPD hat niemanden aufzuweisen und stellt den Löbauer Andreas Herrmann auf; Thomas Kuhne tritt in Löbau an; Mike Thomas tritt in Görlitz an. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Fertig.

Grüne

Für Grüne wirbt der ÖRR ausreichend, so dass ich mir Ausführungen zu Programmatik und Kandidaten schenke. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Fertig.

FDP

Landtagswahl

FW, ADPM, Blaue Partei

FW könnten relevant werden, schließen aber leider eine Koalition mit der AFD aus. Wieso sollte man sie da wählen? Eigentlich eine ganz dumme Strategie.

https://youtu.be/3HVe9QZP5ds

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.