Ist es möglich, dass uns in Sachen Corona-Virus sehr viel verschwiegen wird?

Wir haben Grund zur Sorge

Und ich bin ein totaler Gegner davon, dass jeder, der begründet Sorge ausdrückt gleich als jemand dargestellt wird, der Panik schiebt. Es ist Grund zur Sorge und es wäre vernünftig und sachlich rasch vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Die Lage in China ist völlig außer Kontrolle, eine Quarantäne für 54 Millionen Menschen findet in der jüngeren Zeit keinerlei Beispiel, nein nicht nur in der jüngeren, überhaupt jemals und die Zahlen der kommunistischen Regierung spotten jeder Beschreibung. Dass hier überhaupt ein halbwegs ernstnehmbarer Nachrichtensender darauf auch nur einen feuchten Keks gibt, das zeugt meiner Meinung nach von sträflicher Naivität, Leichtsinn, kindischer Gutgläubigkeit und geradezu sträflicher Fahrlässigkeit.

Nehmen wir mal hier jemanden, der Kommunismus erlebt hat.

So.

Nachdem ich jetzt die Aufmerksamkeit habe nach diesem Ding, das hoffentlich keinen kalt gelassen hat, jetzt mal ein paar Zahlen. Wir können nicht viel auf die Zahlen aus China geben, aber wir können von einem ausgehen, dass die Zahlen vermutlich um eine Zehnerpotenz nach unten gelogen wurden.

Macht nichts. Denn wir können selbst dann Aussagen treffen. Nehmen wir mal an, dass die Zahlen so stimmen und ich weiß nicht, wo sich die anderen Akademiker ihre Zettel geschossen haben, aber was in den Medien zu sehen ist und in der besagten jämmerlichen bayerischen Pressekonferenz, das ist zum Haare ausraufen.

Das soll Zivilschutz sein? Komplettes Versagen.

Zum Zahlenmaterial gibt es unterschiedliche Auffassungen, Gerald geht anders an die Sache ran, als ich. Hier meine Zahlen. Das sind Geralds Schätzungen. Sucht Euch aus, was ihr für plausibler haltet. In der Grundauffassung unterscheiden wir uns nicht. Es ist  Zeit zu handeln. Jetzt.


Was können wir tun und was bedeutet das für Deutschland?

Wir haben die letzten großen Seuchen Erfahrungen im Mittelalter gemacht und bei einer solchen Seuche sind mittelalterlichen Zustände medizinisch schnell erreicht, wie wir in Wuhan sehen. Im Mittelalter haben Pocken oder Pest eine Sterblichkeit von 90–95% gehabt mit einer Bevölkerungs Abdeckung von etwa 50–60%.

Wir leben nicht mehr im Mittelalter, also ist eine Bevölkerungs Abdeckung von 30% wie bei Masern durchaus anzunehmen unter diesen Umständen. Es gibt keine Behandlung und einen Impfstoff erst frühestens in 3 Monaten. Bei einer Ausbreitung von Faktor 1.4 ist die Sättigung der Weltbevölkerung aber schon nach etwa 45–60 Tagen erreicht.

Wenn wir annehmen, dass 30% der Bevölkerung infiziert wird und nur 25% davon dann sterben, wovon in Afrika, Indien und Südamerika kaum auszugehen ist, dann haben wir zu erwarten 7.7e9*0.3*0.3=693 Millionen Tote.

Für Deutschland heißt das auf 80 Millionen Einwohner 7.2 Millionen Tote, vorausgesetzt das medizinische System versagt nicht, dann ist eher mit sowas wie 40% Sterblichkeit zu rechnen und das bedeutet 10 Millionen Tote.

Der Zivilschutz, der uns vor sowas eigentlich schützen sollte lächelt süffisant in Pressekonferenzen und läßt Flyer verteilen, um uns Wahlvolk zu belehren.

Dabei kriegen sie es nichtmal hin, ihre Gymnasial-Mathematik richtig anzuwenden und die korrekten Todesraten auszurechnen, exponentielle Regression sollte jeder in Physik gehabt haben.

So und was bedeutet das für uns, dass unsere Regierung nicht sofort alle Flüge streicht, dass wir mit fünf Hauptflughäfen Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart, Berlin nicht weiter von Wuhan entfernt sind als mit dem Auto von München?

Die müssten komplette gestrichen werden die Flüge. Unsere Regierung versagt und deswegen müssen wir handeln. Die Schulen müssten vorsichtshalber für zwei Wochen geschlossen werden, bis wir genaueres wissen, weil wir uns nicht auf die Informationen des kommunistischen China verlassen dürfen, wenn uns das Leben unserer Kinder lieb ist.

Also, geht zum nächsten Hausarzt, es ist eh Erkältungszeit. Laßt eure Kinder krank schreiben und nehmt sie für ein paar Wochen aus der Schule. Das ist das erste. Bitte.

Masken kriegt man nicht mehr. FFP2 wurde mir gesagt ist die unterste Maske die helfen könnte, aber die sind, denke ich, zur Zeit alle ausverkauft. Ich hab’ zum Glück noch welche gehabt und meine Familie ebenfalls.

Geht nicht los zu panik-haften Hamsterkäufen, das bringt gar nichts, aber sorgt ruhig, geordnet und vernünftig vor. Vier Wochen Nahrung sollten reichen, wenn das alles nicht so schlimm sein sollte, dann kann man das immer noch ganz normal weg essen. Kauft einfach 50% mehr als üblich und stockt etwas den Keller auf. Das ist mein Rat. Spaghetti, Dosen, Reis, eingelegtes Gemüse, Vitamintabletten, Mehl um Brot selbst zu machen, Öl und Butter.

Besorgt euch Augenschutz, Schwimmbrillen, Spritzbrillen und dergleichen und Ohrenschutz. Die Chinesen raten dazu, ich weiß nicht, ob das was bringt, aber Schaden tut es ja nicht und es kostet auch nichts.

Haltet euch grad mal zurück was öffentliche Verkehrsmittel angeht oder Konzerte und dann kriegen wir das hin. Als Gemeinschaft, als Gesellschaft, auf die von der Regierung, des Zivilschutzes und unseren Journos können wir hier nicht bauen, leider.

Wir haben zur Zeit keine Fälle in Hamburg aber wir haben eine riesige chinesische Population, wir sind Haupt Handelsstützpunkt mit China und pflegen auch über Airbus regen Personalaustausch. Wir haben Fälle, sie sind nur noch nicht gemeldet, laufen rum und stecken Leute an.

Wir haben feuchte Luft und es hat seinen Grund, dass Hamburg die letzte Seuchen Stadt Europas war. Wir stehen auf Sümpfen und Mooren, sind weit im Norden, haben wenig Sonne, wenig Vitamin-D im Körper und sind alle im Winter geschwächt. Also lebt gesund und baut euch Vitamin-D auf, wie auch immer ihr das macht. Das könnt ihr selbst und das wisst ihr vermutlich besser als ich.

Nehmt die Kinder aus der Schule, nicht schwänzen, nicht gegen den Staat arbeiten, Bildung ist wichtig, aber die Kinder sind zur Zeit so oder so krank, behaltet sie einfach zu Hause. Das ist Wahnsinn zur Zeit. Auf die zwei Wochen oder so Bildung können sie verzichten. Schule über Internet schlage ich vor über die Zeit.

Und ich denke, damit ist erstmal alles gesagt. Seid keine gläubigen Untertanen, seid nicht dumm. Die Chinesen wissen inzwischen, was sie von ihrer Regierung zu halten haben, warum glauben wir diesen Lügnern? Vertraut ihr sozialistischen oder kommunistischen Diktaturen? Könnt ihr, aber ich nicht so sehr.

Die sind übrigens gerade alle aus Peking geflohen und sitzen auf einer Insel irgendwo in “scheiß” Qing Hai, wie der Chinese meinte. Soviel dazu.

Falls ich unrecht haben sollte, dann könnt ihr gern über mich spotten und lachen und den Finger zeigen. Aber das musste mal gesagt werden. Etwas Vorsicht für ein paar Wochen, während dort in China Dinge laufen, die noch niemals, noch niemals in der Geschichte vergleichbares kennen, dann ist das vernünftig.

Das wegzuwinken ist bodenloser Leichtsinn.

Verbreitet diesen Artikel. Dieser Virus wird vor uns nicht halt machen, nur weil wir keine Chinesen sind. Tut was. Bitte. Wenigstens schützt die Kinder. Für ein paar Wochen. Danach zeigt mit dem Finger auf mich, meinetwegen. Aber tut was. 

Ich bitte um Übersetzung ins Englische und andere Sprachen.


Mail an Jens Spahn


Weitere Infos, nachgeschoben

Hier weitere interessante Berichte, ich schiebe sie kommentarlos mit rein, wer weiß, ob das Corona ist oder nicht, aber solche Massenansammlungen sind etwas, was zur Zeit gemieden werden sollte, meiner Meinung nach. Das ist richtig gefährlich und eigentlich unverantwortlich.

30.01: WHO stuft auf “hoch”, erklärt es wäre ein Versehen gewesen, das Corona als moderat zu bezeichnen, das wäre aber nur in Veröffentlichungen passiert, intern wäre es immer “hoch” gewesen.

Vergleich mit Masern

Man vergleicht es mit Masern, die “in Deutschlang auch gut kontrolliert werden könnten”, aber verschweigt, dass eine 95% Schutzimpfung gegen Masern besteht in Deutschland (knapp), gegen Corona gar nichts und ein Impfmittel erst voraussichtlich in 3 Monaten zur Verfügung steht. Das ist wohl kaum vergleichbar, wenn man das ersthaft wissenschaftlich sehen will. So eine Aussage scheint eher grob fahrlässig verharmlosend zu sein.

Was der Unterschied ist, sieht man in diesen beiden Simulationen des CDC:

FRED Web, ein Simulator, den man auch herunter laden kann, genauso wie GES, hier in der Web-Ansicht. Links mit 80% Impfdeckung, rechts 95%. Wie wird wohl gar keine Impfabdeckung aussehen? Braucht man nicht viel Phantasie für, kleiner Tipp.

Ich frage mich, wie ein Wissenschaftler so einen verharmlosenden Vergleich zwischen einem neuen, vermutlich hoch tödlichen Erreger bei einer Null Impfung und Null Immunisierung der Bevölkerung mit einer durchgeimpften Kinderkrankheit vergleichen kann? Das ist sträflich fahrlässig, das ist eine vorsätzliche Fehlinformation und sowas wird Leben kosten, wenn man dem Glauben schenkt und alle Vorsicht daraufhin fahren läßt und nur mit den Schultern zuckt, was dieser “Experte” nahe legt.

Der Vergleich mit Masern in dieser Weise ist, Verzeihung, dummes Zeug und läßt mich an der Qualität der wissenschaftlichen Bildung des Experten zweifeln und ich frage mich, ob wir für dumm verkauft werden sollen damit oder ob die Auswahl der “Experten” dumm ist? Was schwimmt da oben auf? Lügner oder Dilettanten?

Ich stehe da mit gelindem Entsetzen dem Gegenüber. Und ich frage mich, wie die Tagesschau das unkritisch hinnehmen kann? Wo da die journalistische Sorgfaltspflicht und das kritische Hinterfragen hin ist, das frage ich mich und wo da genau genommen der Unterschied zwischen dem propagandistischen Volltönen einer kommunistischen Diktatur und unserer Demokratie liegt? Was ist hier kaputt, frage ich? Das sollte so nicht sein. Das ist nicht der Auftrag des ÖR, unsere Regierung gut aussehen zu lassen, oder? Oder?

Aus humanistischen Gründen müssen wir momentan leider vom schlimmsten ausgehen und das bedeutet 25% Sterblichkeit trotz medizinischer Versorgung, höchste Ansteckungsrisiken und die Zustände in China sollte niemand abtun. Das findet keinen Präzedenzfall in der Geschichte, nicht einmal annähernd. Und daher dürfen wir nicht Entwarnung blasen, sondern statt dessen alles tun, um eine mögliche Situation wie in China hier im Keim zu ersticken. Das passiert aber nicht mit Herabspielen. Das haben die kommunistischen Führer dort auch getan. Wie sehen, was dabei heraus kommt.

Noch einmal: es ist keine normale Grippe! Eine Komplikation mit Lungenentzündung bei Corona ist die Regel, nicht die seltene Ausnahme. Es gibt keinerlei Schutzimpfung oder Schutzabdeckung durch das Immunsystem, wir sind mit derartigen Keimen noch niemals in Kontakt gekommen. Und so wie es aussieht, ist der Übertragungsvektor deutlich aggressiver als bei Influenza. Augen, Ohren, Mund, Lunge und andere Schleimhäute sind offensichtlich Angriffspunkte. Es handelt sich vermutlich um einen luftbasierenden Keim, der für mindestens vier Tage auch ohne Tröpfchen auf Gegenständen überleben kann. Infektionsketten über vier Personen von Corona durch Berührungen wurden nachgewiesen (Hände schütteln).

Es besteht dringender Grund zur Sorge; wir sind bei 8236 Infizierten. https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Die Todeszahl steigt auf 171, von diesen 8236 werden in rund 6–7 Tagen 16–25% tot sein, das sind ungefähr weitere 1500-2000 weitere Menschen, wenn mit dem Zusammenbruch der medizinischen Versorgung die Überlebenschancen nicht drastisch sinken, was heraus gesickerte Berichte jetzt schon stark vermuten lassen.

QR Code, um diese Seite zu teilen. Bitte ausdrucken und verteilen.

Corona Virus Info

31.01.2020: 9.776 Infizierte, Faktor 1.27 zum Vortag – einige Länder haben ihre Update-Daten allerdings noch nicht geliefert. Deutschland mit Fall 5 dabei. Ich warte auf Hamburg…

 

 

 

Ich kommentiere: Minute 10:00: milder Verlauf ist grob falsch. Wir haben aus den Daten aus China eine Sterblichkeit zwischen 16% und 35%.

Antwort von Hanno Behrens auf Ist es möglich, dass uns in Sachen Corona-Virus sehr viel verschwiegen wird?

Das ist einfache Mathematik, das kann jeder, der einen Taschenrechner hat und ungefähr versteht, was eine exponentielle Regression ist, also in Physik in der Schule gut aufgepasst hat. Ich erkläre das auch ruhig und sachlich. Und die Chinesen haben gute Gründe, ihre Städte unter Quarantäne zu stellen. Dass sie uns nicht informieren ist mehr als fahrlässig, ich halte das für mörderisch. Das elende Gesicht wahren, das können wir uns nicht vorstellen.

Bitte lest den Artikel aufmerksam, zieht eure Schlußfolgerungen und irgendwo liege ich richtig. Definitiv ist die 2.2% angenommene Todesrate, die zur Zeit durch die Medien geistert falsch.

Und ich bitte darum, der Aufklärungspflicht des Öffentlich-Rechtlichen nachzukommen und angemessen und faktisch zu informieren. Ansonsten seid ihr mit verantwortlich für vielleicht Millionen Tote, allein in Deutschland. Ich stehe zu den Werten. Ich verteidige den Standpunkt jederzeit. Nehmt mich auseinander anhand der Mathematik, falls ich einen Fehler gemacht habe, aber ich denke nicht.

Schöne Grüße

Der obige Link wurde von mir geteilt mit allen größeren deutschen Zeitungen und Parteien, ausgewählten Journalisten und Ärzten. Warten wir mal ab, was passiert. Jedenfalls kann keiner behaupten, er habe es ja nicht gewusst. Danke für die Aufmerksamkeit.

Wir haben es hier mit etwas sehr viel gefährlicherem als einer Grippewelle zu tun, die Chinesen kennen Grippewellen selbst. Und bislang haben sie keine 54 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt wegen Grippe. Denkt mal drüber nach.

Ich habe hier einen Punkt. Euer Abwiegeln ist nicht hilfreich. Wir müssen etwas tun und uns schützen. Und dafür braucht es eine klare Arbeitsanweisung, guten Rat und Hilfe. Hilfe von der Regierung, von der örtlichen Administration, von den örtlichen Ärzten und von der Presse. Und nicht “keine PANIK” Geschrei, das ist das einzige, was ich sehe zur Zeit und dass ihr uns Stimmvieh von oben herab behandelt wie kleine Kinder.

Hier hat keiner Panik, nur etwas Zorn beginnt. Wir sind keine Kinder, behandelt uns nicht wie solche. Einige von uns können sogar Taschenrechner bedienen, das ist etwas, was in gewissen Kreisen offenbar außer Mode gekommen ist. So ein von oben herab ist dumm und das brauchen wir nicht, das können wir uns schenken. Macht mal eure Arbeit, bitte.

Und ja, ihr habt einen Punkt damit, dass die Fälle, die uns gemeldet wurden eventuell mit einem Bias versehen sind und eine Auswahl der schwersten Fälle sind, aber das ist eine gefährliche Vermutung. Und eine solche Spekulation zu Gunsten “wird schon nicht so schlimm sein” widerspricht allem, was wir aus China sehen und daher halte ich diese Haltung für gefährlich und verantwortungslos. Wir müssen hier leider mit den Daten arbeiten, die wir haben. Und eher das schlimmste annehmen und durchatmen können wir dann, wenn wir genaues wissen.

Also zum Bias wissen wir auch nicht, wieviele Leute in ihren kleinen Schrank-Wohnungen elendig krepiert sind inzwischen, weil sie es nicht mehr zum Krankenhaus geschafft haben. Die Leute fallen auf der Straße um. Also das mit der Spekulation des Bias lehne ich als gefährliche Verharmlosung ab, selbst wenn das sein mag. Es ist zu früh für sowas, wir können später die Gefahrenstufe herunternehmen, wenn wir tatsächliche verlässliche Daten haben. Momentan eher nicht. Wuhan ist so weit von uns entfernt mit dem Flugzeug wie München von Hamburg mit dem Auto. Das ist um die Ecke in einer globalisierten Welt.

Und das geht uns etwas an.

In China ist das komplett außer Kontrolle und zwar im ganzen Land. Wollen wir das? Wollen wir wirklich dieses Spiel spielen? Ist das so eine Art Chicken-Spiel mit dem Tod? Ich kann darin keinen Sinn erkennen. Aber viele werden diesen Artikel erinnern, wenn uns das um die Ohren geflogen ist und nach Schuldigen gesucht wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr euch in diese Situation bringen wollt, dass ihr mitverantwortlich für vielleicht Millionen Tote seid. Und es reicht schon, wenn man mal ein paar vernünftige Vorsichtsmaßnahmen empfiehlt und für ein paar Wochen vorsichtshalber die Schulen schließt, die Superverteiler sind. Das ist wirklich nichts, wofür man ein Genie sein muss, um darauf zu kommen.

 

Diesem Arzt mal folgen, der macht das eigentlich ziemlich gut. Er bezieht sich auch auf die Kritik an der Methode die aktuellen Tode durch die aktuellen Infektionen zu teilen, das heißt er reagiert auf meinen Kommentar. Was dabei heraus kommt, kann jeder für sich selbst entscheiden, ob das überzeugend ist oder nicht.

Sein Argument ist, dass man das nicht genau wissen kann, ob es 7 Tage sind oder 6 Tage und dergleichen. Das ist ein valides Argument und ich habe versucht, mit der Gegenrechnung über die Zeitdauer von 10 Tagen zu glaubhaften Prozenten zu kommen, was gelungen ist und die von mir gelieferten Zahlen geben weiterhin stabile Abschätzungen.

Natürlich ist die Kalkulation post mortem durchaus genauer, aber sie kommt dann leider zu spät, um noch etwas zu tun. Und ich bin dafür, eher mal etwas falsch zu liegen in der Vorhersage, als auf Nummer sicher gehen und Menschenleben riskieren. Das ist ist mein Gegenargument hier. Der Mann hat aber recht. Das ist wacklig. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, stimmige Werte zu erzeugen, der Einwand ist aber richtig von ihm. Meine Werte werden im Abschluss mit Sicherheit nicht perfekt liegen, dafür habe ich viel zu wenige, viel zu unsichere Daten.

Ich bin aber der Meinung, dass wir uns das post mortem nicht geben sollten.

Hier nun ein etwas längerer Artikel, der ein wenig Licht in das Informationsdunkel scheinen läßt, der Kanal ADV China ist ansonsten bekannt für Reiseerfahrungen und Eindrücke vom Land (engl.):

 

Die beiden sind sehr kritisch, wie die Chinesische Regierung mit der Situation umgeht und das aus gutem Grund. Wir wären weltweit nicht in der Situation, in der wir sind, wenn die korrupte Regierung nicht versucht hätte, das Auftauchen des neuen Virus gleich zu Beginn zu verhindern. Jede Art von Lob im Umgang mit der Situation gegenüber der Regierung ist, sagen sie, unangebracht und sehr viel der Presse geht den vollmundigen Verlautbarungen der Chinesischen Regierung hier blauäugig auf den Leim.

Ich empfehle dringend, die Sendung zu sehen, wenn man etwas Einblick bekommen möchte, was hinter den Kulissen vorgeht und vor diesem Beitrag wurde von Serpenza, einem von den beiden, auch schon ein weiterer Artikel über den Corona Virus gesendet. In diesen Kaninchentunnel abtauchen, ist durchaus lohnenswert und wischt vielleicht den ideologischen Nebel fort, der über unseren hiesigen Medien liegt.

Besonders interessant, #20:29: dort kommen sie auf den Vergleich, der gebetsmühlenartig immer wieder kommt, “ja die Grippe tötet in den US jedes Jahr 80.000 Leute und Corona hat erst 213 getötet, regt euch nicht so auf” etc.

Sie nennen es “discervice” ich weiß gar nicht, wie ich das übersetzen soll, bin aber komplett ihrer Meinung, Misinformation, nein, das geht weiter, das wäre bösartige und gefährliche Verzerrung der Verhältnisse. Bitte, schaut euch diese Stelle genau an, das trifft hier unser Problem und warum wir so hilflos dieser Gefahr gegenüber stehen und ich ich weiß wirklich nicht, wieso einige Leute diesen Zug fahren.

Ich meine, was ich will und mache, das ist eben nicht schreien “es brennt! es brennt!”, sondern ich sage, Leute, das Nachbarhaus brennt, das können wir ziemlich gut sehen, die Flammen sind ja unübersehbar, wie wäre es, wenn wir mal ein paar Feuerlöscher besorgen, nur zur Vorsicht und vielleicht wäre etwas Wasser auf dem Dach ganz angebracht.

Das ist vernünftig, das ist sinnvoll, das ist rational.

Das nicht zu tun in dieser Situation ist irrational, verwirrt, ängstlich, panisch und dumm. Und das wollte ich auch unbedingt nochmal sagen. Und deshalb, bitte, teilt diesen Link und bringt das wo auch immer ihr seid einmal vor, schlagt Maßnahmen vor, tut etwas. Setzt euch dafür ein, dass für ein paar Wochen die Schulen geschlossen werden, das muss wirklich nicht sein. Das sind Kinder und wir sehen doch, was da passiert. Da gehört nun wirklich kein Abitur zu, um das zu verstehen, oder? ich habe das Gefühl, dass die Verantwortlichen in der Regierung irgendwie in einer seltsamen Bubble leben und sie scheinen vergessen zu haben, wofür sie eigentlich da sind, nämlich Dinge zu organisieren und genau auf solche Gefahren zu reagieren, vernünftig, mit Umsicht.

Tun sie nicht.

Sie tun dummes Zeug und reden dummes Zeug und sie gefährden damit uns alle. Oder sehe ich das übertrieben? Ich bin für einen Disput offen hier? Übersehe ich etwas? Ziehen wir nicht am selben Strang? Ich behaupte ja gar nicht, dass die den Untergang Deutschlands wollen, aber sie können hier nicht stehen bleiben und nichts tun, oder? Wo ist der Helmut Schmidt, der im Angesicht der Sturmflut ’62 die Amerikaner zur Hilfe gerufen hat, um die Ertrinkenden von den Dächern zu retten?

Und wenn wir eben keine Helmut Schmidts mehr haben, dann müssen wir das selbst machen. Also, werdet, bitte, aktiv. In eurem eigenen und aller Interesse.

Update zur Behandlung von Rückkehrern aus China

Ich habe es leider nur anekdotisch, aber habe guten Grund zu glauben, dass ausschließlich symptomfreie Rückkehrer mit kommen, von denen wir aus dem Artikel des Arztes wissen, dass sie trotzdem unwissentlich heftige Spreader sein können, aber man schickt sie in zwei Wochen Quarantäne und überprüft ihren Ansteckungs-Status auf den Virus. Es hat sich offensichtlich jetzt etwas geändert in der Handhabung.

Das ist aber nur anekdotisch vorhanden, falls jemand dazu verlässliches hat, bitte unten linken, ich füge das dann hier ein.

Coronavirus in Deutschland – Erstmals ist ein Kind erkrankt – WELT

Fall #6: (#5 ist widersprüchlich, aber falsch) in Deutschland. Keine Information, ob das Kind Kindergarten- oder Schulalter hat. Die Gefahr von superspreading durch Kindergärten und Schulen habe ich angemerkt. Das ist unverantwortlich zur Zeit, meiner Meinung nach. Für ein paar Wochen einstellen und danach ist das entweder unter Kontrolle oder… auf jeden Fall wissen wir dann mehr.

Die Informationen aus China aus den Kanälen der CCP in China sind mehr oder weniger frei erfunden. Wir dürfen darauf nichts geben zur Zeit.

Wer die obige Pressekonferenz aufmerksam verfolgt, der wird sehen, wie sie stottern, wie sie schwitzen, man kann es ganz deutlich lesen, dass die Situation fucked up ist und sie die Kontrolle verloren haben.

Zwei 5jährige im Kindergartenalter. Die waren im Kindergarten. Superspread.

Das ist nicht mehr unter Kontrolle zu kriegen, das einzige, was sie machen können, ist die Region abriegeln und unter Quarantäne stellen.

SCHULEN DICHT
KINDERGÄRTEN DICHT
KRIPPEN DICHT

Und ich sag’s noch. Ich könnte heulen. Wirklich heulen, da ist ihnen das süffisante Grinsen aber vergangen seit der letzten Konferenz.

Die Bayern haben’s versaut und in Frankreich sehe ich jetzt ein paar Mediziner ihre Masken abreißen und wütend auf den Boden stampfen und schreien: “Warum geben wir uns so viel Mühe hier?!” Die haben das einigermaßen unter Kontrolle halten können. Aber es braucht eben nur eine schwache Stelle in der Kette. Und überraschenderweise war sie in Bayern.

Bayern? Mal kurz herhören, ja?

Kinder aus den Schulen nehmen, aus den Kindergärten, aus den Krippen. Öffentliche Kontakte einschränken, die jetzt verseuchte Region für drei Wochen absperren und abwarten. Oder wir haben das in der ganzen Republik. Ich hätte jetzt fast gesagt “ihr Nasen”, aber wir wollen ja seriös bleiben. Aber ich gebe zu, dass ich mir hier die Haare raufe.

Update hierzu: es handelt sich um Kindergartenkinder. Ich hab’s gesagt. Brilliant, einfach brilliant. Superspreading, Eindämmung in Deutschland gescheitert.

Weitere Nachrichten, weniger clownesk, diesmal aus China:

China Accused of ‘Burning Bodies in Secret’ to Hide Number of Coronavirus Deaths

Ich lasse das mal unkommentiert, das lese sich jeder selbst durch. Bitte nicht beim Essen, ist mein Ratschlag. Diese Nachricht ist nicht bestätigt, aber es gibt zwei Quellen, die das berichten. Das war aber zu erwarten, Gerüchte diesbetreffend kursieren schon seit ein paar Tagen.

Weswegen ich mich unter anderem auch zu diesem Blog entschlossen habe. Die Quelle ist unbestätigt, aber deckt sich mit einigen Berechnungen von mir, die mit anderen Zahlen arbeiten. Möglich ist das also, aber ich kann das nicht bestätigen, aber ich kann das auch nicht ignorieren, also poste ich es. Versucht heraus zu kriegen, ob das real ist. Das mit den Krematorien macht seit einer Weile die Runde, zwei Zeitungen haben berichtet, also berichte ich auch. Es gibt aber keinen Grund, diesem Bericht weniger zu glauben als den offiziellen Zahlen des CCP.

Update 2. Feb.: definitiv frei erfundene Story, aber die chinesische Regierung beginnt nun tatsächlich den Menschen zu empfehlen, ihre Toten im Krematorium verbrennen zu lassen. Wobei “empfehlen” ein weniger freier Begriff ist in einer Diktatur.

Wie es begann: neues Virus entdeckt, CCP verhaftet die Ärzte und vertuscht es

 

Nochmals Zahlen, offizielle Spekulation über Faktor 10

2019–20 Wuhan coronavirus outbreak – Wikipedia

Die Universitäten Northeastern University und Imperial College London haben Studien zufolge geschätzt, dass die tatsächlichen Fälle von Infektionen rund zehnmal so groß sind, wie die ermittelten Werte.

Ebenfalls bestätigen diese Universitäten die von mir vermuteten etwa 16%ige Sterblichkeit, allerdings in einer sehr kleinen Gruppe, so dass die Werte keine statistische Stabilität aufweisen und so nicht zu verallgemeinern sind.

Was das für einen Effekt auf die Zahlen in China hat, bleibt skeptisch zu betrachten. Es ist unwahrscheinlich, dass sie Werte sich mehr als in den Verhältnismäßigkeiten mit der Realität decken. Ein Faktor 10 der Toten würde die Gerüchte über die Verbrennungen jedenfalls kaum erklären können, aber wir hoffen einmal, dass es nur unbestätigte Gerüchte über Massen von Leichenverbrennungen sind. Ein Faktor von 50-100 allerdings schon.

Eine Bestätigung dieser Information steht weiterhin aus, bereitet natürlich trotzdem Sorge und sollte nicht ignoriert werden. Der mögliche Ernst der Lage könnte sehr viel gravierender sein als von der kommunistischen Regierung veröffentlicht, die weiterhin keine neutralen Beobachter oder Ärzte aus dem Ausland zuläßt.

  1. Februar 2020

In Bayern jetzt offiziell 7 Fälle, ein Kind aus dem Kindergarten, hat als Superspreader die Eindämmung höchst wahrscheinlich unmöglich gemacht. Das süffisante Grinsen ist den Bayern vergangen, sie haben es vermasselt.

Maßnahmen wären immer noch möglich, schließen der Schulen, Kindergärten, Tagesstätten, Absagen öffentlicher Ereignisse, Quarantäne für die betroffenen Dörfer in Bayern.

Wäre eine einfache uns sinnvolle Maßnahme, aber die Bayern wissen es besser. Alles wie gehabt, Weißwurscht und Leberkäs. Brilliant. Sie stottern und schwitzen jetzt aber anstatt süffisant zu grinsen.

Hier ein paar Sachen, die ich ausgraben konnte, die etwas mehr Hoffnung geben als Bayern, die Arbeiten von Dirk Brockmann von der Humboldt Universität, Berlin:

 

A Map to Predict the Spread of a Pandemic

We’ve Been Looking at the Spread of Global Pandemics All Wrong

Wir betrachten die Verbreitung von Pandemien immer noch klassisch, ohne die wahnwitzige Streckenverkürzung durch die Fluglinien. Dirk Brockmann hat diese Verkürzungen berücksichtigt und kommt damit auf völlig neue Modelle.

Sick cities: how pandemics spread – video

Scientists develop new system for predicting spread of global pandemic

Er selbst veröffentlicht dazu: Clips

Hamburg ist in der weltweiten Liste der Sink Cities auf Platz 14. Meine Stadt. Meine Vermutung ist, dass der Corona Virus längst in Hamburg grassiert, unter dem Deckmantel einer normalen Grippe. In den Schulen fehlen zur Zeit etwa 30% der Schüler und Lehrkräfte. Und da die Symptome von Corona von einer leichten Grippe nicht zu unterscheiden sind, werden die wenigsten deswegen zum Arzt gehen, bis es zu spät ist.

Die Verbreitung ist höchst wahrscheinlich schon weit fortgeschritten, aber keiner hatte den Mut man genauer hin zu sehen.

Natürlich ist das reine Spekulation, aber die Statistik und die Gesetze der Wahrscheinlichkeit legen so eine Annahme nahe oder zumindest sollten wir vorsichtshalber von diesem Fall ausgehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Was natürlich nicht passiert. Ich habe hier auch keine besseren Vorschläge als an die Grippekranken in Hamburg zu appellieren und wenn sie leichte Atembeschwerden haben, sich einfach mal vorsichtshalber auf Corona testen zu lassen, so dass wir einen Stichproben-Test kriegen. Aus dem Ergebnis kann man dann hochrechnen, ob es eine solche Infektion gibt und wenn, wie weit verbreitet sie bereits ist.

Hamburg ist als Sink City Platz 14 ein wichtiges Schlachtfeld im Kampf gegen das Virus. Hier könnte man es frühzeitig entdecken und stoppen. Nur, dazu braucht es den medizinischen, wissenschaftlichen und politischen Willen, der offenbar nicht vorhanden ist.

Dieser Artikel wurde an alle betreffenden Organe geschickt; ohne Reaktion.

Allerdings haben einige Influencer auf Youtube inzwischen den Rechenfehler nachvollziehen können, von dem ich hier berichte und entsprechende Korrekturen der Vorhersage der Tödlichkeit veröffentlicht. Momentan gehen die meisten von optimistischen 16% aus. Und ehrlich gesagt ist in diesen Größenordnungen es dann auch nicht mehr wichtig, ob es 16& sind oder 35%, was die schlimmsten Zahlen aus China nahelegen würden. Ich halte persönlich auch eher 16% für wahrscheinlich und die Faktor 1.4 pro Tag Verbreitung für etwas zu hoch, der Faktor liegt zwischen 1.26 und 1.33 nach meinen Schätzungen.

Bei 10 Tagen Verbreitung jedes einzelnen Infizierten durch Ansteckung errechnet sich dann ein R0 von 10–17. Die Entwicklung der Infektionszahlen, denen nur bedingt Vertrauen geschenkt werden kann, liegen auch in diesem Rahmen.

11,791/9,692=1.22

Ein Faktor von 1.22 liegen bei 10 Tagen Ansteckungsgefahr für jeden Infizierten R0 Werte von etwas über 7. Das geringere Wachstum kann natürlich an den Quarantänemaßnahmen liegen oder daran, dass Testkits nicht mehr vorhanden sind in China oder dass die Regierung die Zahlen einfach fälscht.

Die Vermutung ist, dass es sich um mindestens das zehnfache der Infizierten handelt und wir haben wahrlich keinen Anlass dem kommunistischen Regime in China Glauben zu schenken, da sie auch aktiv jede neutrale Überprüfung der Sachlage verhindern.

Wir können Berichte nicht ignorieren, dass die Krematorien in Wuhan inzwischen ganztägig durchlaufen und die Regierung die Todeszahlen schönt. Und ich berichte darüber in vollem Bewußtsein, dass diese Informationen nicht bestätigt sind, aber das waren die Berichte von Todeslagern im dritten Reich auch nicht.

Dennoch haben Leute davon berichtet. Das geht hier nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, dass wir skeptisch bleiben und uns nicht fraternisieren mit einem Regime, das keinerlei Anstalten macht, der Welt beim Kampf gegen diesen Virus in irgendeiner Weise beizustehen.

Jede Art von Lob für dieses Regime sehe ich als Kollaboration an und das ist es auch.

Die primäre Schuld an dieser humanitären Katastrophe trägt allein die Zentralregierung in China mit ihren Vertuschungen und ihrer komplett fehlenden Transparenz. Mit aufgebauschten Nachrichten über Krankenhäuser in einer Woche Zeit, wie oben bei ADV China auch berichtet und mit Quellen belegt. Weswegen ich das hier nicht wiederhole.

Ob sich das Virus natürlich entwickelt hat oder ob es aus einem Labor, das offiziell als unsicher und nicht geeignet eingestuft wurde, ausgebrochen ist, ob Zufall oder Fahrlässigkeit, wir müssen beide Möglichkeiten im Auge behalten und nicht ein Auge zu machen an dieser Stelle.

Tatsache ist, dass das Virus in seiner Art alle Marker einer Biowaffe trägt, es ist möglich, dass sich sowas natürlich entwickelt, aber nicht sehr wahrscheinlich. Insofern ist es falsch hier frühzeitig Entwarnung zu blasen. Dafür wissen wir zu wenig und die kommunistische Führung ist ohnehin voll verantwortlich für die Situation.

Das ist alles sehr rational und konservativ. Wenn ich mich aus dem Fenster lehnen wollte, würde ich sowas wie Alex Jones zitieren und seinen Bericht mit 300.000 Fällen in China, die die chinesische Regierung intern veröffentlicht. Ich meine, er hat die Zahlen, er liefert sie, aber ich halte mich davon zur Zeit noch fern, wer sie haben möchte, hier sind sie, kann sich ja auch jeder selbst holen.

Alex Jones – Bill Gates Admits To Depopulation Plan Amid Coronavirus Outbreak – video dailymotion

Ich bin aber weiterhin der Meinung, wir sollten mit den bestätigten Werten arbeiten, wenn wir irgendwie reagieren können wollen. Die höheren Zahlen von Jones helfen nicht beim Kampf gegen den Virus. Aber Jones ist auch nicht so unglaubwürdig in seinen Darstellungen, dass wir sie völlig ignorieren können. Wobei sowas wie die Gates Conspiracy, die weise ich strikt zurück. Das geht zu weit. Genauso die heimliche Entwicklung eines angeblichen Impfstoffes. Ein angeblicher Impfstoff müsste sofort verfügbar sein, damit man noch irgendetwas tun kann. In 40–60 Tagen ist der Zug komplett abgefahren, so wie es aussieht. Solche Informationen sollten wir erstmal beiseite legen. Und deshalb linke ich hier Jones.

Das schlimme ist mit Jones, dass er zwischendurch auch richtige Informationen liefert in einer riesigen Wolke aus Bullshit. Die 300k Fälle in China, die kamen auch schon aus anderen Quellen, 44k sind auch häufig genannt und wurden von Studenten an der Universität Hong geschätzt. Aber sie gehen von nur einem Faktor von 1.12 aus, also einer Verdoppelung der Zahl von Infektionen in 6.2 Tagen.

ln10(2)610=1.12ln10(2)610=1.12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist viel zu niedrig, aber entspricht den R0=3 mit 1.12^10 für die angenommene Durchschnitts-Zeit des einzelnen Infizierten, in denen er seine eine Infektion verteilt und das ergibt 3.1. So kommen diese Werte zustande.

Aber tatsächlich liegt der Anstieg, unseren Zahlen nach, zwischen 1.26 und 1.4, also zwischen R0 von 1.26^10=10 und 28 (unwahrscheinlich), deswegen gehe ich von einem Maximum von 1.36 aus, das läge dann bei 21. Und das ist noch im Masern-Bereich.

Wer sich wundert, dass die Zahlen so irrsinnig hoch sind, das liegt daran, dass Infizierte mit Corona oftmals schon vom ersten Tag an, an dem sie Kontakt hatten selbst infektiös sind, während der gesamten Zeit ihrer Inkubation bis zum Ausbruch der Krankheit, die dann nach durchschnittlich 6 Tagen tödlich enden kann. Das Virus ist daher extrem gefährlich. Und wie schwierig es ist, die Ausbreitung einzudämmen, das sehen wir am Beispiel in Bayern. Wie genau das verläuft, das wissen wir übrigens erst seit wir die Fälle in Deutschland haben, es kamen keinerlei nützliche Informationen von Seiten der kommunistischen Regierung in China. Nichts.

Und wie ich oben berichtet habe, haben auch angesehene Universitäten angenommen, dass wir mindestens das zehnfache an Infektionen haben in China, als von der CCP angegeben. Wobei sie dort systembedingte Zwänge und nicht bösartige Absicht und Vertuschung unterstellt haben, eine großzügige Geste, die die chinesische Regierung mit nichts verdient hat.

Die chinesische Regierung trägt hier die volle Schuld und Verantwortung. Und ja, ich rede von Schuld, denn es ist auch ihre Schuld, dass wir keinerlei gesicherte Informationen haben, mit denen wir weltweites Massensterben aufhalten oder gar verhindern könnten.

Und die Schuld wird täglich größer.

Die Frage wird sich an einem Punkt stellen, wieviele Millionen Menschen eine Regierung weltweit umbringen darf, bevor irgendwas passiert und Konsequenzen gezogen werden?

Nach unseren Zahlen müssen wir momentan von mindestens 16% Sterblichkeit ausgehen, ausgezeichnete medizinische Versorgung in kritischen Fällen vorausgesetzt.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten geschlossen werden müssen für die nächsten paar Wochen. Um ein Superspreading zu verhindern und dem medizinischen Personal und dem Seuchenschutz in Deutschland eine Chance zu geben, die Sache zu handhaben.

Das niedrige R0 sollten wir uns schleunigst abschminken. Selbst die Fälle in Deutschland sind schon über ein R0 von 5 hinaus, obwohl die Fälle sofort in Quarantäne gestellt wurden. Wir haben ein sehr aggressives, hoch infektiöses Virus im Land. Und wir können damit nicht vorsichtig genug umgehen.

Ich kann momentan weder der Regierung, noch dem Seuchen- und Zivilschutz ein angemessenes Verhalten und das Einleiten von gegeigneten Maßnahmen bescheinigen. Das sieht eher aus wie ein massives Versagen, angefangen mit Bayern, aber das werden nicht die einzigen bleiben, leider.

Aber es ist noch nicht zu spät. Noch ließe sich etwas tun und die begangenen Fehler könnten korrigiert werden. Ist halt die Frage, ob die Verantwortlichen überhaupt Interesse haben, eine solche Seuche und tödliche Katastrophe von unserem Land fern zu halten oder nicht.

Hier noch einmal das Paper von Brockmann: The Structure of Borders in a Small World

Hier Nachrichten aus dem Ausland, RT-Deutsch, den ich zwar immer nur unter Vorbehalt heran ziehe, aber zumindest berichten sie und sie verteilen Masken. Was die richtige, rational und vernünftige Reaktion darstellt, wenn man die Zustände in Wuhan sieht und sich klar macht, dass das eben nur ein paar Flugstunden entfernt ist, ungefähr wie mit dem Auto von Hamburg nach München. Das kommt irgendwie im Bewußtsein der Menschen nicht an. Ebenfalls scheint die Menschheit wirklich Problem damit zu haben sich exponentiell entwickelnde Prozesse auch nur annähernd zu verstehen.

Aber dafür haben wir Mathematik.

 

Mathematische Grundlagen für Jedermann

Die Grundlage der Wissenschaft lautet, dass der Mensch alle Vorgänge in der Natur begreifen kann. Das ist nicht schwer, aber ist nicht selbstverständlich, wenn es um sich exponentiell entwickelnde Dinge dreht. Der Mensch ist intuitiv nicht besonder gut darin, sich exponentiell entwickelnde Prozesse abzuschätzen. Deshalb gibt es eben mathematische Hilfsmittel, die ich im Folgenden erklären möchte.

Der Mathematiker Leonardo Fibonacci ist zu seiner Zeit unter anderem auf die sogenannte Fibonacci-Folge gstoßen. In seinem Buch beschreibt er diese Folge als die Vermehrungs-Entwicklung von Kaninchen als Beispiel.

Wir haben anfangs ein Pärchen, das eine Zeiteinheit braucht, um geschlechtsreif zu werden und dann im nächsten Kinder bekommt. Jede weitere Generation macht die selben Entwicklungen durch und so ist die Anzahl der nächsten Generation immer die Summe der beiden vorangegangenen Generationen.

1 erste Generation
1 Geschlechtsreife
2 erste Vermehrung
3
5
8

Also ganz einfach, die nächste Zahl ist immer die Summe der beiden vorherigen. Das ist sozusagen die magische Formel der Biologie. Wachstum und dergleichen. Bei dieser Folge kann man auch immer die aktuelle Generation, sagen wir 8 durch die vorherige teilen, hier 5. Das ergibt 1.6. Je weiter man in der Folge fortschreitet, desto näher kommt man dem sogenannten goldenen Schnitt. Es entwickelt sich damit natürlich eine exponential-Folge und die Fibonacci-Folge nähert sich der geometrischen Folge von

GoldnerSchnittGenerationenGoldnerSchnittGenerationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

an. Also sagen wir 1.62^4~7~8 und so weiter. Dieser Goldene Schnitt tritt überall in der Natur auf und hängt auch mit der Eulerschen Zahl zusammen, die den natürlichen Logarithmus bestimmt. Das ist also der Weg, wie wir erklären können, warum natürliche Vermehrungs-Prozesse exponentielle Eigenschaften haben.

Ein exponentielles Verhältnis ist im Logarithmus linear. Wir können also unsere exponentiellen Zahlen herunter ziehen durch einen Logarithmus und dann können wir mit einfachen Dreisatz-Rechnungen unsere Ergebnisse bestimmen. Welchen exponentiellen Faktor wir haben, das bestimmen wir anhand der Daten.

Also G(n) den Generationen ist der Faktor=G(n)/G(n-1).

Und so holen wir uns den Exponentialfaktor in diesem Fall für die Entwicklung des Corona Virus aus den Tagesdaten.

11,791/9,692=1.22

Das geht natürlich auch über längere Strecken. Also

11791/1287 über eine Woche wäre etwa 9.2, wobei wir auf die Tageszahl kommen, wenn wir

9.2=x79.2=x7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auflösen und das ergibt

x=(log(9.2)/7)10=1.37x=(log(9.2)/7)10=1.37

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegenrechnung 1.37^7*1287=11658

Stimmt also. Für unseren Corona-Virus können wir also einen Tagesfaktor zwischen 1.22 und über längere Zeit gemessen 1.37 annehmen, ich pendel persönlich zwischen 1.26 und 1.37.

Wir nehmen den bekannten Fall des Virologen, der Wuhan am Anfang besucht hat, nach 7 Tagen Symptome gezeigt hat und dann nach weiteren 6 Tagen gestorben ist. Das sind 13 Tage Krankengeschichte, während wir von den deutschen Patienten wissen, dass sie von Tag 1 bis 3 irgendwann infektiös wurden. Das heißt wir ziehen konservativ 3 Tage ab und kommen auf 10 Tage, die der Virus pro Person weitere Menschen ansteckt.

Mit einem Faktor von 1.22 liegen wir dann bei 1.22^10=7.3, bei 1.37^10=23.

Dieser Faktor und Zeit des Krankheitsverlaufes bestimmt den R0 Faktor, der in der Forschung als Anhaltspunkt genommen wird, wie gefährlich ein Virus ist. Die Ansteckungswahrscheinlichkeit mag bei Corona durchschnittlich sein (wissen wir aber nicht genau!) aber die Wirkzeit, in der er sich verbreitet ist extrem lang. Und er verbreitet sich, ohne dass sich Symptome zeigen.

Das macht ihn sehr schwer zu bekämpfen.

Basic reproduction number – Wikipedia

Hier hätten wir die Vergleichswerte mit bekannten Seuchen. Wir liegen also tatsächlich am oberen Ende von Pocken oder Windpocken bis zum oberen Ende von Masern, was hier die schlimmste bekannte Viruserkrankung ist.

Wir wissen es nicht genau, aber diese Werte sagen uns, dass Entwarnung zu geben an dieser Stelle völlig falsch wäre.

Wir können Masern in Deutschland nur deswegen gut kontrollieren, weil wir eine etwa 95% Abdeckung durch Impfschutz haben. Das heißt, das von den möglichen Kontakten 19 von 20 immun sind.

Die schreckliche 12–18 wird dann also zu einem Wert, der kleiner ist als 1. Und das heißt in der Forschung, dass das Virus sich nicht verbreitet, sondern langsam ausstirbt.

Für Corona haben wir null Impfabdeckung und es sieht auch nicht so aus, als wenn wir eine Impfung rechtzeitig bekämen. Also wir sind dem völlig ungeschützt ausgesetzt mit einem Faktor von R0=7…20 (?!)

Das ist dramatisch, das ist sehr, sehr schlimm. Denn wir können anhand der Zahlen aus China gegenrechnen, dass wir etwa 16% Sterblichkeit haben. Dazu bedienen wir uns wieder der Exponentialrechnung. Denn wir können nicht linear verfahren hier. Absolut nicht, wir müssen die Zahl der Infizierten vergleichen mit denen von ungefähr zurückgerechnet vom Krankheitsverlauf, wann das Virus entdeckt wird.

Vom Ausbruch bis zum Tod hat es bei den Patienten durchschnittlich 6 Tage gedauert in China, einige 7, einige 6, einige 5 aber das pendelt sich auf die Mitte und wir arbeiten einfach mit diesem Mittelwert: 6

1,975 Fälle vor 6 Tagen, heute 11,791 Fälle mit 259 Toden.

259/1975=13%

Wenn wir statt dessen den bestimmten Faktor nehmen, was sauberere Ergebnisse gibt, da diese gemittelt sind, dann rechnen wir zurück von 11791 zu vor 6 Tagen wie folgt:

(1/1.22)^6=0.3 -> 3540 -> 259/3540 = 7.3% Todesrate
(1/1.36)^6=0.16 -> 1890 -> 259/1890 = 14% Todesrate
nehmen wir wie in den Medien häufig genommen Faktor 1.4 wird es wahrhaft apokalyptisch mit
(1/1.4)^6=0.13 -> 1530 -> 259/1530 = 17% Todesrate

Wir sind also bei einer Todesrate von 7.3%-17% je nachdem von welchen Werten wir ausgehen. Wir sollten hier aber nicht leichtfertig werden, sondern uns auf das schlimmste vorbereiten, aber das beste erwarten. Das beste ist immer noch schlimm genug. Ein grippaler Infekt hat eine Rate von 0.7%, die Spanische Grippe hatte einen von 2.5%.

Für Deutschland bedeutet das im günstigsten Fall nach diesen Zahlen 30% Infektionen in der Bevölkerung (ein solches Virus ist so aggressiv, dass wir davon nicht ausgehen können ohne weitgreifende Quarantäne-Maßnahmen), aber Untergrenze hier

0.3*.073*80e6=1.7 Millionen Tote oder schlimmstenfalls
0.7*.17*80e6=9.5 Millionen Tote

wenn keinerlei Quarantänemaßnahmen für die Bevölkerung beschlossen werden, keinerlei Schutz passiert, dieser Virus weiterhin verharmlost mit einer normalen Grippe gleichgesetzt wird und auch die Menschen ohne jede Vorbereitung zu treffen, weitermachen wie bisher in einer fahrlässigen Art und Weise.

Das hat dann so die Größenordnungen von Toten im zweiten Weltkrieg. Für unser Land allein, weltweit würde es dann die Zahl der Gesamt-Toten auf das zehnfache übersteigen.

170 Millionen bis 1 Milliarde Tote.

Und ich bin hier die ganze Zeit konservativ. Andere Todesraten mit etwas anderen Zahlen und bei der Aggressivität des Virus und der Ansteckungsrate kann es durchaus zu mehr als 70% Abdeckung in der Bevölkerung kommen und mit nur leicht anderen Zahlen sind wir bei deutlich mehr als 17% Todesrate. Nicht berücksichtigt ist das Zusammenbrechen von Infrastruktur, medizinischer Infrastruktur und allerlei anderer sekundärer Todesfolgen durch Dummheit und weitere Seuchen durch verwesende Leichen.

Warum unsere Regierung damit so leichtfertig spielt, geht mir nicht in den Kopf. Es gibt keinerlei Anlass, das auf die leichte Schulter zu nehmen.

In China sieht es aber ziemlich schlimm aus. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass das Virus sich hier höflicher verhält als dort, nur weil es zu Besuch ist.

Ebenfalls würde ich empfehlen, eine allgemeine Empfehlung heraus zu geben für alle Grippekranken, sich auf Corona testen zu lassen. Ich gehe davon aus, dass Corona in Hamburg längst grassiert, aber nicht entdeckt wird, bis die ersten sehr schweren Fälle mit Lungenkrankheiten eingeliefert werden. Und wenn es so weit kommt, dann ist Hamburg genauso verloren wie Wuhan.

Rechtzeitige Maßnahmen könnten jetzt noch schützen. Obwohl es schon reichlich spät ist. Schulen und andere Superspreader ausschalten wäre auch das erste, was jetzt getan werden müsste.

Wieviel verdient eigentlich der Zivilschutz hier so?

17:00 update 1. Februar 2020

Deutschland meldet mehrere Verdachtsfälle zusätzlich zu den Fällen in Bayern in Göttingen. Aber es wird Entwarnung gegeben. Positiv ist, dass ich denke, dass Stichproben von Menschen mit Grippesymptomen frühzeitig Warnungen geben könnten. Freiwillige Stichproben-Tests könnten in Städten wie Hamburg etwa, welche zur Zeit mit einer starken Grippe-Welle kämpft heraus gepickt werden.

Coronavirus in Göttingen: Entwarnung! Vier Verdachtsfälle haben sich nicht bestätigt

Das sehr aggressive und sich schnell verbreitende Virus müsste sich auffällig gegen das dem Immunsystem bekannte und sich verhältnismäßig langsam und in bekanntem Maße verbreitende Grippevirus abheben, so dass ein paar hundert strategisch durchgeführte Messungen einen glaubwürdigen Wahrscheinlichkeitswert ergeben müsste. Im Update des Kanals Romanian TVee, der schon in Vergangenheit einige verstörende Bilder aus Wuhan gebracht hat, tauchen wieder Nachrichten auf. Es ist nicht gesichert, dass diese Bilder wirklich aus Wuhan stammen, aber es wird von einer Person in Maske, Ausrüstung und Aussehen von medizinischem Personal berichtet, dass jede infizierte Person etwa 14 weitere ansteckt. Ebenfalls wiederholt wird eine sehr viel höhere Zahl von Infizierten in Wuhan, was in so einem Fall äußerst wahrscheinlich ist.

Ein R0=14 ist auch das, was meine Berechnungen ergeben haben in den Größenordnungen und ich gebe diesen Berichten daher auch Glaubwürdigkeit. Mehr Glaubwürdigkeit als die Berichte von CCP Offiziellen, die nachweislich Berichte versucht haben zu vertuschen und die zur Zeit in den Chinesischen Sozialen Medien streng gegen Berichte über das Virus vorgehen.

Das hilft nicht! Die Welt braucht hier ungeschönte Offenheit oder es sind Millionen in Gefahr. Es gibt nichts schön zu malen über Wuhan, die Bilder haben wir alle gesehen und es ist genauso dramatisch wie es scheint. Und daher linke ich auch wieder den Bericht des Rumänen, der in seiner Argumentation mit seinen Aussagen schlüssig bleibt.

Und kritisch der Chinesischen Regierung gegenüber und das sollten wir uns alle bewahren, eine gesunde kritische Einstellung zu einer Regierung, die in professioneller Weise Informationen filtert, unterdrückt und fälscht. Ich jedenfalls setze da eher auf das freie Internet wenn ich diese beiden Quellen zur Wahl habe und das ist, denke ich, an dieser Stelle sowohl angemessen, vernünftig und humanistisch der einzige verantwortungsvolle Schritt.

Wir müssen uns tatsächlich auf das schlimmste vorbereiten und das beste hoffen. Ein R0 von 14 ist dramatisch. Eine Todesrate von 7.5–17% sind möglich und wahrscheinlich, deckt sich auch mit den Bildern. Mathematik dazu siehe oben.

Jede Art von Verharmlosung mit gefährlichen Vergleichen wie Grippe ist weder hilfreich noch hilft es, hier Menschenleben zu retten. Weiterhin wäre die erste Maßnahme, die möglichen Superspreader zu stoppen, bis wir mehr wissen.

Schulen, Kindergärten und alles weitere öffentliche, das diesen Virus im großen Stil verbreiten würde sollte für ein paar Wochen geschlossen bleiben. Das wäre eine vernünftige Maßnahme, es nicht zu tun wäre hysterisch und irrational.

 

Update der Zahlen mitten am Tag: 12024 Infizierte (+233), 259 Tote, 287 Überlebende.

Voraussichtlich morgen zwischen 15000–16500

Anmerkung, die Überlebenden sind hier eigentlich deutlich zu wenig, zumindest wenn wir die -10 Tage annehmen würden, da hatten wir 440 Fälle, bei nur 287 Überlebenden hieße das wir hätten nur 65% Überlebende, also 35% Todesrate? Das wäre sehr kritisch. Mit -11 Tagen wären wir bei 291 Erkrankten und damit nur 4 Toten? Unmöglich.

Wir müssen also wirklich die -10 annehmen in unserer Entwicklung. Und das hieße hier 35% Todesrate. Und ja, das sind die Zahlen. Ich will es grad nicht glaube, sorry, ich mache mal eine Pause und mir einen Tee. Ihr müsst selbst sehen, ob ihr dafür eine Erklärung findet, die nicht ganz so drastisch ist.

Schreibt’s mir in die Kommentare. Ich kann momentan keine weniger schockierende Erklärung finden.

Vielleicht hilft die Regression? Also 1/1.26^10=0.099 bis 1/1.36^10=0.046. Auf 12000 Infizierte zurück gerechnet sind das 1188 (viel zu hoch!) oder für den 1.36 552, das sieht richtiger aus. 1/1.38^10 * 12k=479

Das heißt, wir sind bei eher beim Faktor 1.38 pro Tag. Die korrelierenden Toten wären dann vom 27.1. bei 106. 106/479=22%

Timeline of the 2019–20 Wuhan coronavirus outbreak – Wikipedia

Wir liegen also in jedem Fall über 16%. Mehr im Rahmen von 22–30%?! Vorsichtig geschätzt, ich will die 35% von oben grad nicht wahrhaben. Und ich hoffe, dass ich irgendwo einen einfachen, dummen Fehler gemacht habe. Was ich nicht getan habe. Trotzdem. Ist vielleicht ein Ausreißer.

Humor/Realsatire

Wer weiß noch, was die Umbrella Corporation ist? Richtig.

Wie heißt das Biotech Laboratorium in der Nähe von Wuhan?

Wuhan has a large Biotech industry on its doorstep

Im Ernst? Das ist ein Scherz, oder?

Fall #8 in Deutschland: männlich, 33 Jahre, Angestellter der Firma Webasto, leichte Symptome, das heißt, er ist seit mindestens 2 Tagen infektiös.

Deutsche Rückkehrer aus Wuhan: 7 Verdachtsfälle von 124 Passagieren, die Symptome zeigten

Flugzeug mit China-Rückkehrern in Frankfurt gelandet

Update 2. Feb: 2 bestätigte Corona Fälle nun in der Isolierstation.

 

Wir haben hier ein Paper, das noch nicht Peer Reviewed ist, aber das ebenfalls zu der Feststellung kommt wie ich, dass das R0 von Corona bei mindestens 4.1 liegt. Und damit deutlich höher als angenommen.

Und weil es so hoch ansteckend ist, ist die einzige Möglichkeit, eine Epidemie in einer ungeimpften, ungeschützten Bevölkerung zu verhindern eine allgemein Quarantäne. Ich wünschte, dass die Verantwortlichen in Deutschland sich das mal ansehen würden.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.01.27.20018952v1.full.pdf

Hier haben wir das medizinische Paper. Und das stammt jetzt von verschiedenen chinesischen Wissenschaftlern und einem Europäer, vielleicht ein Deutscher mit dem Namen Dirk Pfeiffer, aus Peking, Shenzhen und Hong Kong.

Ich empfehle das ebenfalls einmal zu lesen. Das ist natürlich alles mit der heißen Nadel, so wie meine Abschätzungen hier, aber es gibt immer mehr und mehr Leute, die warnen. Und wir sollten dringend etwas tun. Sehr dringend.

Die Forscher sind hier sehr konservativ, sie kommen auf die unterste von mir geschätzte Todesrate, aber das ist auch schon schlimm genug und rund dreimal so schlimm wie Grippe, während wir Grippe kennen und darauf mit Immunreaktionen reagieren.

Also TL;DR: es ist sehr ernst und eine rationale Reaktion darauf, wäre überhaupt erstmal zu reagieren und Vorsorge zu treffen und sinnvolle Eindämmungsmaßnahmen und selbst wenn sich das alles als heiße Luft heraus stellt am Ende und dieser Virus nur Chinesen tötet (wer’s glaubt), dann können wir diese Maßnahmen immer noch lüften, wenn wir wissen, dass das Virus unter Kontrolle ist. Momentan ist es das nicht. Wir wissen nicht einmal mit Sicherheit, ob es in einer Hotzone wie Hamburg Fälle gibt. Die Tests sind gar nicht angelaufen. Und die Krankheit sieht aus wie eine normale Grippe, erstmal, bis es zu spät ist. Und ist es zu spät, dann füllen sich die Krematorien wie in Wuhan. Und daran habe ich keine Zweifel. Wer meint, dass unser “gesundes” Biosiegel uns vor dem Krematorium schützt, der hat den Verstand verloren. Was ist los mit unseren Leuten hier?, frage ich mich.

Ich hoffe, ich hab’ euch damit nicht den Abend versaut. Morgen mehr.

Im übrigen bin ich der Meinung, schließt doch mal die Schulen und anderen Superspreader, bitte. Wäre sicherlich nicht schlecht für die Zukunft unserer Kinder. Die gesamten Freitage schwänzen für einen fragwürdigen Klimaquatsch aber jetzt wo’s ernst wird, da wartet man ab, bis es zu spät ist? Schaut auch, bitte, mal andere Länder an. Oder Bayern und ihr Kindergarten-Disaster. Wartet mal morgen die Nachrichten ab. Das wird leider nicht besser werden. Tja. Ansonsten habt ihr vielleicht keine Klassen mehr in zwei Monaten, liebe Lehrer, liebes Bildungsministerium. Fragt doch einfach mal bei der Regierung an? Wo ist eigentlich unsere Opposition? Die könnten denen auch mal einen Tritt geben zur Erinnerung, dass sie nicht einschlafen sollen bei der Arbeit.

Teilt diesen Beitrag bitte.

2. Februar 2020

Die von mir vorhergesagten 15000 Infizierten sind fast erreicht mit 14.556, wobei im Laufe des Vormittags die Zahl in der Regel nochmal steigt, weil noch nicht alle Daten des Tages vorhanden sind. Gestern waren es weitere 233, heute werden es vermutlich um die 300 werden. Tote: 305, Überlebende offiziell 343.

Von den 7 Verdachtsfällen aus den 124 deutschen Rückkehrern ist nur noch einer in Untersuchung.

Das gestern bekannt gewordene Paper, das den Corona Virus mit R0 4.1 angibt und zum Schluss kommt, dass das Virus nicht aufgehalten werden kann in seiner globalen Verbreitung zieht einige Schlussfolgerungen nach sich.

Der gefährliche, tödliche Fatalismus “kann man eh nichts machen”, der sich vor allem in gewissen politischen Kreisen in Deutschland breit macht ist hoch gefährlich und dem muss sofort Einheit geboten werden. Denn es ist ein riesiger Unterschied, ob unsere medizinischen Stationen langsam und stetig durch eine vorgewarnte und vorsichtige Gesellschaft belastet wird oder das sich aggressiv ausbreitende Virus die gesamte Gesellschaft auf einmal befällt und damit jeden Ansatz von geordneter medizinischer Versorgung zunichte macht.

Auch unser Gesundheitssystem hat Kapazitätsgrenzen!

Vorsorge und Vorsicht ist nicht nur gut für das eigene Befinden, sondern ist auch überlebenswichtig für alle Bewohner unseres Landes. Ich musste gestern im Deutschen Fernsehen jemanden sich erblöden sehen, ein “nützt doch sowieso nichts” von sich zu geben.

So eine Einstellung tötet.

Wir müssen weiterhin von einer Sterblichkeitsrate von 16% ausgehen und diese Sterblichkeit kann sehr leicht zu 30 oder gar 35% werden, wenn die medizinische Versorgung im Land zusammen bricht. Daher ist jeder aufgerufen, jeden, der diesen dummen, irrationalen Fatalismus zeigt auf das schärfste auf die tödlichen Konsequenzen solcher kindischen, lebensgefährdenden Dummheit aufmerksam zu machen.

Denn so wie ich das sehe, sind die Vernünftigen in diesem Land sich durchaus der Gefahr des Virus bewusst und jede Vorsichtsmaßnahme, wie sich für ein paar Wochen ernähren können, falls man nicht mehr zum Supermarkt kommt oder man abhängig ist von äußerer Versorgung oder man außerhalb wohnt, ist rational, logisch, sinnvoll und wurde ohnehin, Virus hin oder her auch schon vom Katastrophenschutz nahe gelegt.

Die irrationalen und panischen Leute in diesem Land ignorieren die offensichtliche Gefahr.

Das irrationale und panische in diesem Land ist die Apathie, der Fatalismus und eine dümmliche Scheißegal Einstellung. Das ist kindisch und sich in eine unselbstständige unreife geistige Fötushaltung zurück zu ziehen, “man sorgt ja schon für uns”-Position, anstatt wie ein gesunder, selbstständiger Mensch für sich und seine Familie vorzusorgen, das ist Wahnsinn, einfach Wahnsinn was hier läuft.

Aber jeder kann gern Schuld-Kult Selbstmord einer ganzen Nation begrüßen, ich sehe das aus dem humanistischen Standpunkt als eine unaussprechliche Position an.

Ohne Frage ist die Situation längst außer Kontrolle, egal wie sehr die Leute in bayerischen Pressekonferenzen süffisant darüber grinsen mögen.

Das heißt aber nicht, dass wir nichts tun können. Wenn wir jetzt die Schulen schließen und die Superspreader eindämmen, dann können wir die Rate der Infektion so herunter bringen, dass es unser medizinisches System nicht überlastet und wir ein Minimum an Todesfällen in diesem Land zu erwarten haben.

Hört man auf die hirnlosen Deppen in unserem Land, die weiterhin nichts tun und sich in Fatalismus suhlen oder Ignoranz zeigen wider besseren Wissens, dann ist Deutschland in Kürze das Europäische Wuhan.

Wir müssen uns auf eine gewaltige Welle einrichten, die über uns schwapp, die über die ganze Welt schwappen wird. Und hier werden die Vernünftigen eine höhere Überlebenschance haben als die Unvernünftigen, die regressiven, die kindischen und diejenigen, die glauben, dass es sich um eine politische Sache handeln würde und ein links-rechts.

Denn dieser regressive Fatalismus, diese Ignoranz und Dummheit schlägt mir ausgesprochen von Links entgegen. Ja, wollen die nicht leben, frage ich mich? Und wenn sie mit einem Scheißegal weitermachen wie bisher und Leute anstecken, obwohl sie Symptome zeigen, was soll das?

Wir haben hier nur eine Seite, die des Humanismus. Und ich appelliere an alle den dümmlichen Zeitgeist unserer Politik für einen Moment mal zu überwinden und als Nation zusammen zu halten, als Gemeinschaft diese Sache anzugehen in Einigkeit. Denn nur so erhalten wir uns auch Recht und Freiheit.

Das sind positive, erhaltenswerte Werte. Und mich hat es schockiert, wie man mit Ärzten, die wohl begründete Warnungen abgeben im Öffentlich-Rechtlichen bei Illner verfahren ist. Es ist eine Schande.

Und weiterhin tut unsere Presse nicht ihren Job. Das ist wie auf dem “Narrenschiff” von Reinhard Mey hier. Und das ärgert mich nicht nur, das macht mich zornig. Gerecht, kühl, zornig. Und das, was gerade passiert wird Konsequenzen haben für all diejenigen, die den Humanismus und Menschenleben an dieser Stelle mit den Füßen ihrer eigenen politischen Ideologie treten.

Es gibt keinerlei Hinweise, dass die tödliche Gefahr, die hier auf uns zurollt nicht ernst zu nehmen wäre. Ich habe mindestens 16% Tote berechnet, selbst die konservativsten Abschätzungen wie im medizinischen Paper weiter oben reden von 6.5%, was schlimm genug wäre. Es sind bis zu 35% Todesrate möglich. Wir wissen es nicht. Und wir wissen auch nicht, ob die Ausbreitung wirklich nur 30% oder 70% der Bevölkerung erwischt. Es sieht eher so aus, als wenn es über kurz oder lang jeden erwischen wird. Jeden. Auch mich. Auch die, die sich vorbereiten.

Und das heißt, wir müssen uns auf das schlimmste vorbereiten und das beste annehmen und nicht umgekehrt. Also das wäre dann wahrhaft leichtsinnig, dümmlich, panisch und retardiert und asozial, denn es betrifft ja nicht nur einen selbst sondern jeden, mit dem man in Kontakt kommt.

Meine Familie ist vorbereitet.

Und was das heißt, das heißt, dass wir die Ausbreitung verlangsamen und dem medizinischen System die Chance geben, effektive Maßnahmen ergreifen zu können und etwas tun zu können. Ich denke nicht, dass wir den Corona Virus letztendlich aufhalten können und wir werden eine 100% Abdeckung haben über kurz oder lang, das heißt, so wie ich es sehe, wird jeder von uns es bekommen. Die Frage ist, wie sehr können wir es verzögern? Wie sehr können wir die Ausbreitung verzögern, so dass unsere medizinischen Systeme nicht unter der Last kollabieren? Und das geht nur mit Kontakt Minimierung, mit Selbst-Quarantäne und sozialer Zurückhaltung. Das sollte insbesondere uns Hanseaten nicht allzu schwer fallen, wenn wir zu einem allgemeinen Konsens gelangen, dass wir etwas tun sollten. Und dafür braucht es definitiv die Unterstützung der Medien, der Regierung, der Behörden und insbesondere der Schulbehörde.

Und jede Illner-Show, die das verharmlost gehört eigentlich in den Mülleimer der Geschichte, denn Illner tötet damit Menschen. Und ich mache die Show und damit das Öffentlich-Rechtliche voll mit verantwortlich für das, was jetzt passieren wird und in der Art und Weise, wie es passieren wird. Wir werden uns auf den Tod von 6.5% unserer Bevölkerung einstellen müssen, aber wenn wir alles richtig machen, dann wird es bei dieser schlimmen aber immer noch verhältnismäßig geringen Prozentzahl bleiben, handeln wir aber dümmlich, irrational und tun gar nichts, dann werden wir die von mir errechneten 16% oder mehr erreichen. Im günstigsten Fall sind es also 5.2 Millionen Tote und ich muss bei der hohen Ansteckungsrate von mindestens R0=4.1 und nach meinen Berechnungen weitaus höher als das und dem langen Aktiv Bleiben des Virus wirklich von einer sehr hohen Abdeckung in der Bevölkerung ausgehen. Der apokalyptische Fall als Resultat von dümmlichen, ignoranten, asozialen, irrationalen und apathischen Verhalten liegt dann bei 28 Millionen Toten, in Deutschland. Ich glaube kaum, dass wir viel besser als das davon kommen werden. Vielleicht mit Einsatz modernster Medizin können die Fälle von akuter Lungenentzündung lebendig durch gebracht werden, vielleicht die Todesrate sogar noch unter die von Hong Kong prognostizierten 6.5% gedrückt, es wäre möglich, aber wir können davon leider nicht ausgehen. Ich gehe sogar davon aus, dass diese 6.5% ausschließlich bei bester medizinischer Versorgung gehalten werden können, meine 16% Sterblichkeitsrate für ein kollabierendes System sind durchaus realistisch. Ich habe weiter oben einen Bericht verlinkt, wie man durch den Einsatz richtiger Beatmungs- und Liegetechnik solche schweren Fälle jeweils um 30% verbessern kann, das bedeutet in Kombination rund 50% (0.7²). Und das entspricht genau diesen 16% zu in dem Falle 7.5%. Und daher nehmen sie offenbar diesen Optimismus. Aber der ist eben nur angebracht, wenn wir durch unser umsichtiges Verhalten den Ärzten bei der Behandlung und Pflege auch eine Chance geben. Das bedeutet auch, dass wir Platz schaffen müssen für 16% der Bevölkerung, die medizinische Hilfe braucht. Das ist auf einmal niemals zu schaffen auch nicht bei der besten Vorbereitung, wie alle verlautbaren lassen. Das geht nur, wenn wir die Ausbreitung verzögern, aufhalten und die Fälle langsam und stetig in die Hospitäler fließen lassen als in einer exponentiellen Detonation der Fälle durch fahrlässiges Verhalten der Individuen und dem Versagen des Zivilschutzes des Seuchenschutzes, des Regierungs- und Staatsapparates und der Presse in fahrlässiger Vernachlässigung sinnvoller Aufklärungs-Aufgaben und vernünftiger Handlungsanweisungen, die jeder zu Folgen angeraten ist.

So kämen wir da mit einem blauen Auge davon.

Und ich lasse auch langsam meine Hoffnung fahren, dass wir mit weniger als einer praktisch vollständigen Abdeckung der Bevölkerung mit diesem Virus davon kommen werden. Bei R0=4.1 ist das illusorisch und ich gehe sogar von R0=14 aus, rein nach den Zahlen, die mir zur Verfügung stehen. Das geht nicht.

Die Frage ist nicht ob wir da durch gehen, sondern ob wir es langsam und geordnet schaffen oder in Form einer apokalyptischen Katastrophe, also mit oder ohne unsere Infrastruktur. Und das entscheidet am Ende jeder von uns durch sein ganz persönliches Verhalten. Kooperatives, umsichtiges Verhalten minimiert die zu erwartenden Todeszahlen, für sich selbst und für die Nachbarn. Und diese Zahlen werden schlimm genug werden.

Die Infektionszahlen und wie sie aufwärts gehen sprechen auch nicht für 4.1. Ich weiß nicht, wo die Forscher derartig optimistische Zahlen her haben? Meine sind es nicht und das sind die offiziellen, die mir zur Verfügung stehen.

Des weiteren wäre ich dafür, die Schulen und andere Superspreader zu schließen und ebenfalls die Hamburger Wahl im Februar als Superspreader Ereignis vorläufig abzusagen. Oder wenn nicht abzusagen, dann sollte jeder jetzt und sofort Briefwahl beantragen, um eine Kontakt-Durchmischung bei der Wahl zu minimieren.

Die Nachrichten aus Bayern heute im Laufe des Tages werden sicherlich noch episch werden. Kindergärten, ganze Familien, Dörfer. Episches Versagen. Schaun wir mal.

Welche rechtliche Möglichkeiten zum Zivilschutz hat der deutsche Staat?

Die Kanzlei WBS hat das für uns einmal dargelegt:

 

Wie es aussieht, wenn die medizinische Infrastruktur zusammenbricht

Hier kommt ein junger Chinesischer Journalist zu Wort darüber und warum wir den Fallzahlen aus Wuhan nicht vertrauen können; Leute gehen nicht mehr in die Krankenhäuser, sondern bleiben zu Hause. Die Regierung ist völlig überfordert, aber anstatt die Notlage und Überforderung zu signalisieren, ziehen sie vor “das Gesicht zu wahren” und gehen damit über Millionen von Leben ihrer Bürger.

Die Sterberaten im Falle einer Pneumonie liegt mit Versorgung im günstigsten Fall nach den Hochrechnungen aus Hong Kong bei 6.5%, ohne jede Versorgung steigt sie über, wenn nicht weit über 16%.

 

Es gab den ersten Toten außerhalb von China. Der erste Fall, den die Philippinen hatten ist gerade gestorben. Ein Mann, der am 21sten Januar das Land als Tourist betreten hat, ist jetzt rund 11 Tage später gestorben. Trotz ausgezeichneter medizinischer Versorgung.

Unter mittelalterlichen Bedingungen, schätzen Ärzte dort, also im Zusammenbruch der medizinischen und sonstigen Infrastruktur sterben in einem Ausbruch wie Corona rund zwei Drittel der Infizierten, Quelle.

The new coronavirus will die a natural death – The Manila Times

Auch wenn ich die humorvoll optimistische Sichtweise der Autoren nicht ganz teile, aber das Argument dort ist, der Virus sei “Made in China” und würde also nicht halten. Da muss ich auch schmunzeln, aber wir werden wohl nicht so viel Glück haben. Viren haben kein Vaterland.

Die Suche nach der Quelle des Virus

Oberflächliche genetische Analyse:

 

Es gibt anscheinend Anzeichen, also Indizien, dass es sich um ein künstlich hergestelltes Genom handelt. Es liegt nahe, aber solche Vermutungen sind natürlich schwierig nachzuweisen. Dennoch gibt es Gesetze der Wahrscheinlichkeit, Dinge die so im natürlichen Entwicklungsvorgang eines Virus nicht passieren.

Dass ein Virus spontan entsteht aus dem bekannten SARS Virus zu 98% und dann ausgerechnet ein paar äußerst nützliche Eigenschaften dazu addiert bekommt machen stutzig. Es ist nicht unmöglich, dass in der Natur sich solche Viren-Stränge entwickeln, aber dann braucht es massive Infektionen, so wie im Falle der Spanischen Grippe, die immer aggressiver und tödlicher wurde in den nassfeuchten Gräben auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs, in die hundertausende an das Virus verfüttert wurden.

Eine solche Ausbreitung und eine solche natürliche Entwicklung hat das Virus nicht durch gemacht. Es gibt keine kleinen, zufälligen Änderungen im restlichen Genom, einfach Chop-Chop aneinander-Stückelung von bekannten Versatzstücken, aus fremden Viren-Strains, wie durch CRISPR oder ähnliche Verfahren, keine Spuren von natürlicher Entwicklung, die daraus resultierenden Kopierfehler und dergleichen. Insofern macht dies zu recht stutzig. Aber es ist kein hinreichender Beweis natürlich. Aber es sollte aufhorchen lassen und stutzig machen. Ich persönlich misstraue Zufällen, die allzu unwahrscheinlich sind.

Aber selbstverständlich ist das Spekulation. Aber im Rahmen dieser Frage muss auch das gesagt werden, dass es auffällige Unregelmäßigkeiten gibt beim 2019-nCoV.

Zu diesem Thema gehört auch dieser Artikel über Dr. Peng vom Wuhan Institute of Virology: Is This The Man Behind The Global Coronavirus Pandemic?

Aber wie gesagt: Spekulation.

Viel wichtiger ist es, wie wir jetzt auf die Pandemie reagieren und wie wir versuchen können, den Schaden und die Todesrate in unseren Ländern durch richtiges Verhalten zu minimieren.

Sagte ich schon mal dass ich des übrigen der Meinung bin, dass die Schulen geschlossen werden sollten?

Warum der R0 Faktor wichtig ist

Der R0 Faktor eines Virus, einer Seuche ist nicht nur wichtig für die Ausbreitungsgeschwindigkeit oder die Ansteckung. Wenn jemand sich eine Seuche einfängt, die über Jahre hinweg aktiv bleibt wie Syphilis, dann ist sie nicht sehr ansteckend, solange man nicht direkt Körpersäfte austauscht mit einem Infizierten, durch sexuellen Kontakt etwa.

Der R0 Faktor kann durchaus für Syphilis groß sein, weil eben jeder einzelne Infizierte über sehr lange Zeit andere Menschen infizieren kann, aber solange es sich dabei nicht um egoistische Wahnsinnige handelt, ist die Ausbreitung langsam. Zwar erzeugt jeder Infizierte vor seinem Tod vielleicht 1 bis 2 weitere Fälle, aber diese Infektionen können sich über Jahre hinziehen.

Und wenn die Krankheit eine 50% Abdeckung in der Bevölkerung erreicht (vielleicht mit einigen, die Resistenzen entwickelt haben), dann stirbt die Krankheit aus. Denn der Faktor von R0>1 kann schon nicht mehr gehalten werden in dem Fall.

Je höher der R0 Faktor ist, desto später setzt die Sättigung ein. Bei Masern mit R0=18 sage ich mal, braucht es eine 95% Sättigung/Immunität in der Bevölkerung, bis R0 19 von 20 Kontakten auf einen inerten Partner stößt.

Bei einem R0=4 bedeutet das, dass diese Sättigung bei 1–1/4 erreicht ist, also es ist unmöglich für die Krankheit mehr als 75% der Bevölkerung zu infizieren. Was schon schlimm ist, keine Frage. R0=2, was ursprünglich für Corona angenommen wurde wäre diese Sättigung bereits bei 1-1/2 erreicht, also bei 50%.

Bei den von mir erwarteten R0=14 heißt das aber, dass das Virus sich fortpflanzen wird, bist fast die gesamte Bevölkerung infiziert ist, also bei etwa 93% ist dann die Sättigung, die das Virus zum Stoppen bringt.

Und das ist das Problem hier. Wir müssen mit einer Seuche rechnen, die praktisch jeden erwischt und mit im günstigsten Fall 6.5% Sterblichkeit endet, in meiner konservativen Kalkulation 16% und bei Kollaps des medizinischen Systems sind mit weitaus höheren Todesraten zu rechnen, etwa in Drittweltländern oder im Falle eines Kollapses der Infrastruktur des befallenen Landes. 35% Sterblichkeit ist dann nicht unwahrscheinlich, bei mittelalterlichen Zuständen wie in Afrika kann es bis zu 60 oder gar 70% kommen, sagen die oben gelinkten Berichte.

Das heißt für uns: die Situation ist sehr ernst, ernster geht es gar nicht mehr und weglaufen hat keinen Zweck. Verstecken hat keinen Zweck. Was was tun können und tun müssen, ist uns auf ein, zwei harte Monate einstellen, Kontakte minimieren, hoffen, dass das Virus rechtzeitig mutiert zu einer weniger dramatischen Variante, wie es mit Ebola passiert ist, das inerte Ebola hat dann den Rest der Bevölkerung immunisiert.

Aber dafür brauchen wir Zeit. Und diese Zeit können wir nur gewinnen, dadurch, dass wir es dem Virus schwer machen dass es sich nur langsam verbreiten kann. Und das heißt rational und ruhig, besonnen und planvoll Vorsorge treffen, wie oben beschrieben. Vernünftigerweise die Kontakte Minimieren, Schulunterricht über Internet von zu Hause weiterführen nach einer kurzen Organisationszeit und wenn möglich Home-Office für alle, die das können.

Das sind geeignete Maßnahmen, die auch greifen, wenn sich ein Großteil daran hält. Ich habe drüber nachgedacht, ob die Spieltheorie hier asoziales oder egoistisches Verhalten belohnen würde, also ob es sinnvoll ist für jeden zu kooperieren und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass das der Fall ist. Das heißt derjenige, der das nicht macht, der bestraft sich letztendlich selbst.

Insofern ist das ein Konzept, das funktioniert und das sich durchsetzen würde.

Die politische Führung wird allerdings in jedem Falle einen massiven Vertrauensverlust erleiden, eigentlich egal was sie tun. Die Frage ist, ob sie ihre eigene Familie und Freunde überleben lassen wollen, dann kooperieren sie ebenfalls aus Selbstinteresse.

Wer dieses Selbstinteresse stört oder sich dem entgegen stellt, hat historisch gesehen danach immer die rache-getriebene Rechnung präsentiert bekommen, also wenn ich mal so durch die Gelegenheiten blättere, Menschen reagieren teilweise verstimmt auf den Tod von Menschen, die ihnen nahe sind, insbesondere bei politischem Versagen. Aber das ist dann eher ein philosophischer Disput.

Jedenfalls hat unsere Regierung an sich ein Eigeninteresse daran, einen guten Job zu machen. Und glänzen wird der, der nicht nur Dienst nach Vorschrift macht, sondern Eigeninitiative in der Krise zeigt, wie seinerzeit Helmut Schmidt als simpler Innensenator von Hamburg bei der Hochwasser-Katastrophe 1962, der über alle Grenzen der Zuständigkeit hinweg die US Amerikaner mit ihren Hubschraubern um humanitäre Hilfe gebeten hat.

Helmut Schmidt hat hier gezeigt, was ein wahrer Politiker ist – jemand, der sich im Notfall aus dem Fenster beugt, Entscheidungen trifft und dafür notfalls das Ende seiner Karriere akzeptiert, um den Menschen zu helfen, die ihn gewählt haben und denen er damit verbunden ist in diesem Versprechen.

Etwas, was hier nicht passiert.

In solchen Zeiten finden sich die geeigneten Führungspersonen für ein Land. Die bürokratischen Sesselpupser fallen an dieser Stelle von ihren Positionen und werden durch Kompetenz abgelöst. Und das auf allen Ebenen der Administration.

Kritik an dem Wuhan Biotech Forschungslabor

  • wohlbegründete systematische Problem mit dem kommunistischen und kulturellen System in China, so ein Labor fehlerfrei zu führen
  • Argument geht gegen die Wahrscheinlichkeit für eine biologische Waffe, weil diese militärisch uneffektiv wären
  • möglicherweise aber frei gewordene Forschungsreihen?
  • Problem ist mit dem Beitrag, er ist sehr CCP freundlich und unkritisch und macht den Eindruck nicht unbefangen und neutral zu sein. Also sollte man das hier gesagte mit einem Körnchen Salz genießen.
  • ein kommunistisches Regime wie das CCP agiert nicht rational sondern ideologisch und apparatschik. Rein rational zu argumentieren ist vermutlich der falsche Ansatz hier.
  • Die Aussagen, dass China nicht an Biowaffen forscht ist stark anzuzweifeln, auch wenn der Mann den Eindruck vom harmlosen Hannover Fist macht hier.

 

Ein Licht am Ende des Tunnels? Der positive Aspekt von 10facher Infektionsrate.

Es wurde von dem oben verlinkten Paper aus HK angenommen, dass die tatsächliche Zahl der Infizierten etwas zehnmal so groß ist wie angegeben. Wir haben eine Stichprobe, mit der wir dies bestätigen können: der Flug von 124 Rückkehrern aus Wuhan.

Von diesen 124 Personen waren 2 Corona positiv, wie sich nach Überprüfung heraus stellte. Das sind

2/124=1.6%

Umgerechnet auf die 11 Millionen von Wuhan sind das 177000. Die Anzahl der in Wuhan infizierten ist offiziell heute bei rund 9000 Personen, gestern waren es rund 6800, die angegeben waren. das ist ungefähr 25 mal so hoch wie es sein dürfte. Das heißt rein statistisch hätte kein Corona-Fall im Flugzeug sein dürfen, aber wir haben offensichtlich eine sehr viel höhere Anzahl an Fällen, zumindest nach dieser Stichprobe.

Für verlässliche Aussagen bedeutet das, dass wir einerseits mit einer sehr viel schnelleren und brutaleren Verbreitung des Virus zu rechnen hätten und mein mutmaßliches R0=14+ bestätigt sich ein weiteres mal, andererseits wären die deutlich geringeren Todeszahlen im Verhältnis ein Grund zum Aufatmen.

Denn die von mir berechneten 16% bei den aktuellen Zahlen stehen ohne Zweifel fest. Leider werden nach Augenzeugenberichten aus Wuhan viele der Toten durch Corona auf dem Totenschein nicht als Corona-Tote ausgezeichnet, sonder andere Gründe werden vorgeschoben und damit die Zahlen ganz offensichtlich geschönt.

Wir können diesen Zahlen also nicht Glauben schenken, ebenfalls sterben in Wuhan ganz offenbar eine Menge Leute außerhalb der klinischen Kontrolle, genauso außerhalb der Kapazität der Test-Kits, die überhaupt zur Verfügung stehen.

Wäre die Annahme des Teams aus Hong Kong korrekt, würde sich die Todesrate auf ein Zehntel senken. Leider stimmen die Zahlen der Toten nicht. So dass wir noch nicht aufatmen können. Aber die Infektionsrate ist offenbar brutal. Und das haben wir auch in der Münchner Studie erfahren.

 

Das heißt, dass wir vermutlich keine 16% Todesrate bekommen werden, aber durch die Aggressivität des Virus haben wir eine Masern-ähnliche Verbreitung, anders wäre das kaum zu erklären. Ebenfalls die kurzen Ansteckungsphasen, die wir in der Fallstudie sehen lassen eigentlich nur diese Erklärung zu.

Und das bedeutet, mit einem R0=14…20(?!) nach meinen Berechnungen können wir ganz sicher annehmen, dass über kurz oder lang jeder von uns mit dem Virus angesteckt werden wird, das ist kaum zu vermeiden. Die einzige Hoffnung, die wir haben, ist dass diese Ansteckung aufgehalten wird, verlangsamt wird, um dem medizinischen Personal und der Infrastruktur Zeit zu geben, sich auf die Herkules-Aufgabe vorzubereiten.

Ich bin momentan noch nicht am Aufatmen und halte mich an die vom Hong Kong Team festgestellten 6.5% Mortalität. Bei einem R0=14 bedeutet das für die nötige Abdeckung der Gesellschaft, bis der Virus sich nicht weiter epidemisch ausbreitet eine 93% Abdeckung der Bevölkerung.

Das heißt, dass 6.5% von 80 Millionen Menschen zu Fällen der Intensivstation oder zumindest stationären Aufnahme und Betreuung werden. Das sind 5.2 Millionen Menschen.

Wenn dies auf einen Schlag passiert, weil sich der Virus ungebremst ausbreiten kann, wird es zu einer humanitären und strukturellen Katastrophe kommen. Wir müssen Sofortmaßnahmen einleiten, was das Abschalten der Superspreader angeht, Schulen und andere öffentliche Einrichtungen und Veranstaltung sowie Massenverkehr muss eingestellt oder eingeschränkt werden.

Selbst Quarantäne ist sofort notwendig.

Ein Stichproben-Test der Bevölkerung von Hamburg muss sofort passieren, damit Hamburg nicht zu einem zweiten Wuhan wird. Rein statistisch ist es praktisch unmöglich, dass das Virus uns bei dieser neuen Dichte verschont hat. Die aktuelle Grippewelle hat mit hoher Wahrscheinlichkeit auch schon mit dem Corona-Virus zu tun. Das ist zu überprüfen!

Wir müssen den Strom der Fälle bremsen, damit unsere medizinischen Einrichtungen weiter funktionieren und wir müssen die gewonnenen Wochen (?) nutzen, um Not-Personal zu schulen und zwar sofort!

Ohne dieses Auxiliar-Personal sehe ich keine Möglichkeit, den Ansturm der Fälle vernünftig zu versorgen. Mit diesen Maßnahmen muss jetzt sofort begonnen werden, oder es werden unnötig Menschenleben dafür bezahlt werden.

Der dafür verantwortliche Politiker ist Jens Spahn. Machen wir ihn auf die Lage aufmerksam.

Wir haben dafür vielleicht zwei bis drei Wochen Zeit. In spätestens 45 Tagen ist die Republik vollkommen abgedeckt mit dem Virus. Nutzen wir die wenige Zeit für die Vorbereitung auf die kommende schwere Prüfung für unsere Nation! Und für die Welt!

Es steht das Leben von mindestens 5.2 Millionen Bundesbürgern auf dem Spiel. Wir werden Leben verlieren, das steht außer Frage und das wird sich auf jeden Fall um sehr viel mehr Tote handeln als bei einer normalen Grippewelle. Aber wir können durch sofortiges, entschlossenes und rationales Vorgehen die Zahl der unvermeidlichen Toten auf ein Minimum reduzieren.

Helft den Behörden, den Ärzten, Medizinern. Informiert diese ebenfalls, schickt ihnen diesen Link und geht ihnen so lange auf die Nerven, bis sie reagieren. Wir proagieren jetzt oder wir sind in der Defensive und reagieren nur noch, mit einem hoffnungslosen Kampf auf verlorenem Posten.

Eine sich exponentiell entwickelnde Seuche, die auf keinen Fall aufzuhalten ist, höchstens verlangsamt werden kann ist schwer intuitiv zu begreifen. Der Mensch versteht zwar lineare Entwicklungen, aber der gesunde Menschenverstand versagt bei exponentiellen Entwicklungen. Also helft mit Mathematik, um das begreifen zu können. Ich habe die Formeln erklärt, die funktionieren. Es ist rational, es ist begreifbar, es ist etwas, wo wir etwas tun können. Wir können es zwar letztendlich nicht stoppen, aber wenn wir geschickt mit der Welle gehen in diesem Fall und die Kräfte verteilen, mit der diese Welle über das Land schwappt, dann können wir viele, viele Menschenleben retten.

Die Verlustzahlen, die auf uns zukommen werden ohne Zweifel historische Ausmaße erreichen, aber wir sind keine Rehe auf der Landstraße, die nur das Licht auf sich zurasen sehen. Wir können definitiv etwas tun, nur müssen wir heraus kommen aus der panischen, aus der apathischen Schockstarre, in der sich das Land befindet!

Helft mir! Helft uns allen!

Des übrigen bin ich der Meinung, dass Schulen, Kindergärten, Universitäten und Krippen umgehend geschlossen werden sollten.

3. Februar 2020

Die Medien spielen weiterhin das Problem herunter, arbeiten mit Whataboutism und gefährlich verharmlosenden Vergleichen mit der Grippe:

 

Die Zahlen für heute: 17485 Fälle, 362 Tote, 493 Überlebende, ein geometrischer Faktor von 1.24 zu gestern in der Ausbreitung, der Faktor 1.22–1.36 bleibt damit valid, trotz massiver Quarantänemaßnahmen.

Nach WuFlu.live feiner aufgesplittet mit guten Grafiken zur Visualisierung, nach Timeline of the 2019–20 Wuhan coronavirus outbreak nun 152700 Menschen in Quarantäne. Könnten wir das schaffen? Ich denke nicht ohne massive Vorbereitungen, die immer noch nicht begonnen hat.

Ich habe überprüft, wie die HK und Peking Universitäten auf die 6.5% Sterblichkeitsrate (bei bester medizinischer Versorgung!) gekommen ist. Wenn wir obige Werte nehmen für -6 Tage zu heute, dann haben wir am 27.1., auf den sich mutmaßlich die heutigen Todesfälle von 362 beziehen 4515 Fälle, davon 976 schwere Fälle. Das heißt wir müssen mit 976/4515=21% kritischer, schwerer Fälle bei der Infektion rechnen, von denen am Ende (heutige Tode, sechs Tage später im angenommenen Durchschnitt aus Fallbeispielen) 361 gestorben sind, da cumulativ, müssen wir die 80 von -6 Tage abziehen, also 281/976=28% der schweren Fälle enden tödlich, durchschnittlich also 281/4515=6.2%, wobei ich hier nicht berücksichtigt habe, dass auch die Fälle kumulativ sind und nicht die aktuell an dem Tag angefallenen. Das heißt, der Wert ist allermindestens 6.2% tödlich, die von HK und Peking angenommenen 6.5% sind optimistisch, schlimmer als 28% wird es aber nicht.

Und während die Fälle vermutlich Faktor 10 zu niedrig angegeben sind, sind aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Zahl der Toten gefälscht. Das Krematorium in Wuhan hat eine Kapazität von 200 Personen am Tag und läuft jetzt durch, sagen die Berichte. Natürlich hat eine Stadt mit 11 Millionen Einwohnern pro Tag ohnehin etwa 400 Tote zu erwarten bei 11 Mio Menschen, 365 Tagen und einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 75 Jahren. So eine Katastrophe wird die normalen Kapazitäten dann sehr schnell sprengen. Wenn die Todeszahlen ebenfalls Faktor 10 zu niedrig sind, erzeugt Wuhan allein durch die Seuche zusätzliche rund 60 Tote offiziell zur Zeit oder 600 zusätzliche Tote inoffiziell. Und wenn diese Personen eben zu Hause bleiben ohne medizinische Versorgung, dann haben sie keine großartigen Überlebenschancen bei den 20%, die ICU Bedarf entwickeln, also ärztliche Versorgung brauchen, Beatmung und dergleichen. Und dann sind die eben zu 90% tot, die in diesen kritischen Fall kommen. Und dann wird das nochmal kräftig mehr. Rechnen wir mit 200 Toten zusätzlich wie im obigen Video, sehr konservativ geschätzt, dann ist das Krematorium durchgehend am Brennen. Ich will ja gar nicht den Teufel an die Wand malen, aber…

Wieviel Krematorium-Kapazität haben wir eigentlich in Hamburg? Ich denke, wir sollten alles tun, um das nicht raus zu finden.

Wenn keine medizinische Versorgung vorhanden ist, also bei Zusammenbruch der Versorgung oder in Drittweltländern, sind diese 28% kritischen Fälle vermutlich wie im Mittelalter dann als schwere Lungenentzündungen zu 80–90% tödlich.

Wir müssen also dann mit 25% Tödlichkeit rechnen. Mit ausgezeichneter Vorbereitung können wir diese Zahlen auf 6.5% drücken und bester Versorgung. Das wären selbst bei dem sehr optimistisch angenommenen R0 von 4.1 aus der selben Studie immerhin aus 75% der deutschen Bevölkerung, wobei bei den Ausbreitungszahlen derartig blauäugige Vorhersagen wohl kaum realistisch sind (75.6%). Wir müssen mit einer Sättigung bei 93% der Bevölkerung rechnen, vergleichbar mit Masern. Ich halte alle andere Zahlen zur Zeit für Verharmlosung, wir können auf bessere Zahlen hoffen und beten falls das was nützt, aber wir müssen uns auf das Schlimmste vorbereiten. Aufatmen können wir dann immer noch später.

Auf die 80 Millionen Deutsche bei 93% Ansteckung und davon 6.5% tödlichen Ausgängen sind das 80e6*0.93*0.065=4.8 Millionen. Das ist eine Zahl, die wir wahrscheinlich hinnehmen müssen für unser Land. Bei Versagen unseres Systems (und der Politiker) können es auf diese Weise bis zu 80e6*0.93*.25=18.6 Millionen Toten werden. Ich denke nicht, dass eine Partei, die das vermasselt jemals wiedergewählt wird. Eine Partei hingegen, die vielleicht ein paar Millionen unnütz in Zivilschutz und Seuchenvorsorge steckt, also, ich sehe da keinen Grund für Wahlverluste. Aber ich bin kein Politiker, was weiß ich schon, wie man Stimmen gewinnt. Ich würde aber meinen, dass Tote nicht wählen gehen und die Überlebenden dann sauer sind. Zumindest ein bisschen.

Der Unterschied dieser beiden Zahlen ist der Unterschied zwischen jetzt sofort statt findenden Vorbereitungsmaßnahmen oder weiterhin der Leugnung und irrationalen Lethargie, der Weigerung der Vorbereitung und damit dem unnötigen Tod von 13.6 Millionen Deutschen, also im worst case, mehr Tode für dieses Land als im 2ten Weltkrieg.

Nur, um die Dringlichkeit für sofortige Maßnahmen zu unterstreichen.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schulen, Kindergärten und KITAs sofort geschlossen werden sollten und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Zudem schlage ich vor, sofort mit der Ausbildung von medizinischem Hilfspersonal zu beginnen, denn in Wuhan sind jetzt über 150000 Menschen in Quarantäne-Unterkünften, abgesehen von den 54 Millionen Menschen in Quarantäne-Städten. Diese Personen müssen versorgt werden und überprüft werden und notfalls auf eine Intensivstation gebracht werden.

Funktioniert übrigens nicht so richtig in China. Es gibt dabei massive Probleme, die immer stärker werden. Es könnte gut sein, dass es dann sekundäre Tode gibt, sagen wir Medikamentenversorgung ist ebenfalls zusammen gebrochen in Wuhan, zumindest in einzelnen Nachrichten, Insulin als Vorrat geht auch irgendwann aus, oder Herzmittel. Da gibt es vieles an Medikamenten, was Leute dringend und täglich brauchen. Daraus könnte man lernen und sich vorbereiten. Aber das muss im großen Stil geplant werden von den entsprechenden Katastrophenschutz Behörden und Institutionen. Ich denke nicht, dass wir da “gut aufgestellt sind”, nicht im entferntesten.

Dafür fehlen in Deutschland zur Zeit selbst im Ansatz die Möglichkeiten und Personalausbildung für erste Hilfe könnten wir in den zwei, drei Wochen, die uns noch zur Reaktion bleiben, sicherlich aus dem Boden stampfen. Aber wir dürfen da nicht mehr länger warten. Genauso Notunterkünfte. Logistik-Ketten müssen geplant und gebildet werden. Wir brauchen für das Personal funktionierende Schutzausrüstung, ich rechne das jetzt mal nicht durch, aber das braucht sicherlich eine Woche Vorbereitung, bevor wir das ins Laufen bringen können.

Etwas Humor zur Auflockerung

Malaysian Health Ministry Says Coronavirus is Not Turning People Into Zombies

Ach was?! Danke für die Information. Keine Zombies! Yay. Ich frage mich manchmal…

Und nun wieder ernst weiter.

Offizielle Kanäle

16:59: eMail an Jens Spahn, MdB, Gesundheitsminister raus

 

Recherche, Rechnung, Quellen, auch spekulative Quellen, die ich heraus nehme, sobald die Spekulationen widerlegt sind, bitte nach unten Scrollen für die aktuellen Einträge.

Antwort von Hanno Behrens auf Ist es möglich, dass uns in Sachen Corona-Virus sehr viel verschwiegen wird?

Die Rechnungen stimmen, die Zahlen sind vielleicht falsch. Aber falls die Zahlen richtig sind, kommt es jetzt auf jeden Tag an. Wir können es meiner Meinung nach bei einem R0=4.1 und meiner eigenen Schätzung von R0~14 nicht verhindern, dass jeder von uns durch diese Krankheit muss (~93% der Bevölkerung). Aber ob das Tröpfchenweise kommt, so dass unser medizinisches System damit klar kommt oder ob es wie ein Tsunami über uns schwappt entscheidet, ob wir die Todesrate bei Lungenenzündungen (20% der Fälle) auf 6.5% halten können (optimisitische Schätzung) oder ob wir unbehandelt in dem Falle mit mittelalterlichen 90% Toden rechen müssen.

Wir stehen womöglich vor der schlimmsten Kastastrophe für dieses Land seit dem zweiten Weltkrieg. Falls ich falsch liege, stehe ich dafür mit meinem Namen gerade. Aber es geht dann nur um 3 Wochen geschlossene Schulen und zu viel Wind um nichts.

Die Alternative ist sind Leichenberge. Dafür kann man sich schon mal aus dem Fenster lehnen. Helmut Schmidt hat da ’62 auch nicht gezögert.

Folgende Vorschläge von meiner Seite aus:

  • Schließen der Schulen in Ballungszentren wie Hamburg (größte Chinesische Community in Deutschland, in einer Woche kommen alle Zurück die über das Neujahr dort waren)
  • Schließen aller Kitas und Kindergärten und öffentlichen Veranstaltungen vorerst für 3 Wochen.
  • Maßnahmen für die Ausbildung von med. Hilfskräften, die Versorgung und Leuten in der Heimquarantäne erlernen, das kann man in 3 schaffen, dass die erklären, wie man Masken anlegt, benutzt und dergleichen.
  • Ausrüstung sammeln dafür. Es wird hier passieren. Das ist keine Frage des Ob, sondern nur des Wann und des Wie schnell?
  • Vorbereiten, Vorbereiten, Vorbereiten.

An Ihnen hängt die Zukunft dieses Landes. Seien Sie bitte nicht zögerlich, Apathie ist die deutsche Form von Panik. Verleugnung ist ebenfalls irrational. Die Zustände in China sprechen hier klare Bilder und ich denke, dass Hamburg die erste Stadt sein wird.

Außerdem werfen Sie bitte ein Auge auf Nürnberg, die Spielwarenmesse dort hatte jede Menge Chinesischer Influencer. Diese Messe abzuhalten unter diesen Umständen war Wahnsinn.

Überprüfung von “Grippeverdachtsfällen” in den Ballungszentren ist überlebenswichtig, um rechtzeitig reagieren zu können.

Ich habe etliche Freunde in medizinischen Diensten, Ärzte und Leute, die in chinesischen Firmen arbeiten, hier in Hamburg. Es ist nicht übertrieben was ich schreibe. Ich bin ruhig und rational und das sind alles vernünftige Vorschläge.

Ich stehe gern für ein Gespräch bereit und würde dafür notfalls auch anreisen. Das meiste ist auf dem Blog geschrieben. Wie die Zahlen zustande kommen, ich mache das offen und nachvollziehbar und hoffe Ihre Aufmerksamkeit und ihr Gehör zu finden.

Das ist keine Frage von Parteienzeug, das ist die größte Krise dieses Landes.

Bitte reagiere Sie darauf und auch Presse sollte Ratschläge geben anstatt dummes Zeug zu erzählen, wie unverantwortliche Vergleiche mit “normaler Grippe” oder ähnliches. Das kostet Menschenleben, richtig viele Menschenleben.

Sie können hier glänzen oder einen kleinen Fehler machen und “überregieren”, das können Sie politisch jederzeit zu Ihrem Vorteil machen und ich nehme gern in diesem Fall die volle Schuld auf mich, aber wenn nichts passiert, könnten Sie mit Nichtstun verantwortlich werden für den unnötigen Tod von 12 Millionen Deutschen (schlimmstenfalls).

Das wäre im Geschichtsbuch mit Ihrem Namen dran sicherlich kein toller Eintrag. Ich biete Ihnen meine Hilfe an in jeder Form. Alles. Wenn das heiße Luft ist am Ende, bin ich gern der Idiot, aber ich kann die Alternative nicht akzeptieren, ohne zumindest alles versucht zu haben. Ab morgen werde ich in der Presse auftreten, vermutlich. Als “Niemand” im Netz wird das schwer fallen, aber wo ein Wille ist, ist ein Weg. Bitte helfen Sie mir. Und Sie können mit jeder Hilfe von mir rechnen.

Und irgend jemand sollte diesen “Experten” die sie beraten mal die Bedienung eines Taschenrechners beibringen und etwas über Berechnung exponentieller Kurven beibringen, wenn sie schon in der 10ten Klasse das verpennt haben und in der Uni das geschwänzt haben.

Bitte Helfen Sie mir. Helfen Sie Deutschland.

mit freundlichen Grüßen

Hanno Behrens

Informatiker, Lehrer, Hamburg

Mediziner in USA erklärt, wie die Werte zusammen kommen

Ich hatte da einen Kommentar diesbetreffend hinterlassen, war sicherlich nicht der einzige, jedenfalls wird hier nochmal sehr gut erklärt, warum die Prognosen in den Medien nicht stimmen und warum der Ansatz, den ich verfolge richtig ist, aber aus medizinischer Sicht nochmal präzisiert.

 

Die Analyse der Werte wird morgen folgen, das ist dringend notwendig, dass ich jetzt meine Werte nochmal überarbeite, aber ich kann es heute nicht mehr erledigen. Das kostet immer etwas Zeit, vor allem, weil ich es mehrfach gegenrechne, um hier keine falschen Werte zu liefern. Meine Werte wackeln, das wird aufgefallen sein, das liegt daran, dass ich mit verschiedenen Ausgangsszenarien arbeite und versuche einen möglichen Ergebnisraum abzuzeichnen von Best Case zu Worst Case, also bitte nicht wundern, dass ich fast nie beim selben Ergebnis lande. Aber ich lande immer bei schlimmen Ergebnissen, selbst wenn ich sehr blauäugig an die Situation heran gehe.

Ein weiteres Video hier, das sich ebenfalls auf Medical Lectures Explained Clearly bezieht:

 

Und als schöner Tagesabschluss

Fall #11 in Deutschland

Coronavirus: Weiteres Kind in Bayern infiziert – Webasto bleibt geschlossen

Hab ich das gesagt? Ich hasse es, wenn ich recht behalte! Warum musste ich recht behalten in diesem Fall? Musste das sein? Hätte ich nicht einmal unrecht haben können? Der Kindergarten. Warte…

Warte…

Vorhersage: Das ist leider nicht der letzte Fall.

Und in diesem Sinne leider, gute Nacht.

1.3k Aufrufe · 

Positiv Bewertende anzeigen

 · 

Anzeigen, wer etwas geteilt hat

Du, Carlos Tapia-Egoavil, Jörg Schorch und 8 weitere haben dies positiv bewertet

 
Positiv bewerten
·
9
 
Teilen
·
3
 
 
 
 
 
Empfohlen
Alle

Das klingt alles verrückt, aber ich befürchte leider dass Du recht hast. Aber Deine mathematischen Formeln sind eben nicht politisch korrekt und somit wirds leider keinen interessieren.

 
Antworten
 
Positiv bewerten
·
1
 
 

Es wird die Leute interessieren, wenn die ersten Fälle richtig durchgreifen. Aber dass unsere Virologen so einen Fehler in der Berechnung der Todesrate machen, das zeugt von einer solchen grassierenden Rate von kompletter Inkompetenz, dass mir die Spucke wegbleibt.

Wer hat die eigentlich in den Job g

 … (mehr lesen)

 
Antworten
 
Positiv bewerten
·
2
 
 
Gerald FontaineNach meinen Informationen gehen britische Forscher mittlerweile (jedenfalls nach der ersten 10% Schätzung) davon aus, dass nur 5,1% der Erkrankten offiziell erfasst werden. Todesrate des Coronavirus bei 15%? 100.000 Infizierte? Ich wäre daran interessiert einen Teil Ihres umfangreichen Werkes auf Home – invalidenturm.eu – INVALIDENTURM.DE zu publizieren. Falls sie einverstanden sind, bitte eine kurze Mail an admin[et]invalidenturm.eu. Auch ich hatte ein unbehagliches Gefühl, was sich verstärkte, als ich vorige Woche Jens Spahn labern hörte. Nach meiner ersten Berechnung liegt die Todesrate zwischen 3 und 10% Mittlerweile tendiere ich zu 3%. Allerdings ist es schwierig einzuschätzen, wie viele Tage zurück man die Infizierten nehmen muss. Ich rechne die offizielle Zahl dann x 20. (5%erfasste) Mit meiner ersten Prognose lag ich einige Zeit ganz gut, aber nun weichen die offiziell gemeldeten Werte deutlich nach unten ab. Versuch einer Prognose – #coronavirus vielleicht liegt es ja an angeblich nur 300 möglichen Tests in der Hubei-Provinz…
11 andere Antworten auf diese Frage ansehen
Über den Autor
Arbeitet bei Einzelunternehmen1997–jetzt
Hat an Universität Hamburg studiert
Lebte: Hamburg, Deutschland0–0
Sprachen: Englisch
176k Aufrufe von Inhalten33.4k in diesem Monat
Top-Autor2018

.

1 Kommentar

  1. Verheimlicht und verschwiegen wird vieles und überall.
    Einzelne Personen haben Macht, die sie nicht haben sollten.

    Unter dem Deckmäntelchen “Vorsicht Panik” wird vieles verschwiegen was hätte frühzeitig gesagt werden müssen. Anderes wird sinnlos übertrieben (es wird von “diesen Kriegszeiten” oder der “Spanischen Grippe 1918” gesprochen).

    Außer Acht gelassen wurden die kleinen verschlagenen aber sozial verrohten Führungskräfte.
    So wurde in Augsburg die Fahrscheinkontrolle eingestellt und das Personal mit der Info nach Hause geschickt, es gibt zwar einen Infektions-Fall in deren Reihen, aber die Kontaktgruppe sei beschränkt. Zudem müsse Stillschweigen gewahrt werden (Datenschutz).
    Tatsächlich aber hatte diese Infizierte Person Kontakt mit vielen weiteren Kollegen (auch im Fahrdienst), die dies nun (Stand 19.03.20) langsam realisieren. Genau SO entsteht Panik und genau SO wird jede Eindämmung untergraben. Finanzielles Kalkül und unbeschadetes Ansehen ist wichtiger als Menschen.
    Gut gemacht SWAugsburg.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.