in 50 Jahren – ein Blick in die Zukunft

Johannismoschee 2064 (c) Offler

2068 – in der Nähe des Invalidenturms

Pünktlich 7:16 Uhr erschallt auch heute am 15.11.2068 der morgendliche Ruf des Muezzins von der Johannismoschee: “Allahu akbar! Ashadu alla ilaha illal-lah! Asadu anna Muhammadar rasulul-lah! Haiy alas salah! Haiy ala-l-falah! Allahu akbar! La ilaha illal-lah!”

Viele in Niqabs gehüllte dunkle Gestalten folgen dem Ruf zum Gebet. Die Scharia-Wächter schwärmen aus, um Verstöße zu ahnden und Säumige zur Eile anzutreiben. Die Keuschheitsgürtel (Gesetz seit 2035) klappern leise unter den weiten Gewändern. Ich schätze mich glücklich meiner Drittfrau eine nahezu geräuschlose Maßanfertigung gegönnt zu haben.

Der Ober-Imam Mehmet de Maizere, welcher heute in der Johannismoschee predigt, wartet nicht gerne. Seine Familie ist schon seit einem halben Jahrtausend dafür berühmt sich der aktuellen politischen Lage anzupassen. Und so einen Mann lässt man nicht ungestraft warten, wenn er einmal Zittau mit seinem Besuch beehrt…

Die Stadt ist angenehm Fahrzeug-frei, seit die Grün islamische Partei Individualverkehr im Jahr 2030 verboten hat. Alle eilen hastig zur Moschee, denn heute ist ein besonderer Tag.

Nicht umsonst ist der Ober-Imam Mehmet de Maizere in Zittau. Er begleitet einen größeren, nämlich den allseits verehrten Sohn von Filiz Polat – Mutter des muslimischen Deutschlands.

Kalifatsführer Scheich a-Aziz billah Polat hat heute noch großes vor, er will nach dem Sabah an der symbolträchtigen Grenzbrücke “Most” den heiligen Krieg gegen die ECU ausrufen. Die kriegserfahrenen äthiopisch-iranischen Truppen der EIU lagern schon außer Sicht des Feindes in Löbau. Von dort können sie schnell verlegt werden. Nur wenige, darunter ich, wissen davon. 

Die Scharia-Wächter treiben die letzten Nachzügler zur Eile an, um danach selbst in den Gebetsräumen der Johannismoschee Platz zu nehmen. Danach findet heute (leider nur) eine Steinigung auf dem Zittauer Marktplatz statt – Fremdgehen muss bestraft werden.

 


Zwischenbericht meiner Drittfrau Filiz-Ina

Manche von euch werden sich jetzt fragen, “wieso gibt es in Zittau eine Johannismoschee und Muezzinrufe?” Andere werden grübeln “was zum Teufel ist die EIU?”

Also werde ich euch fix aufklären, soweit meine bescheidenen Geschichtskenntnisse es ermöglichen. Bitte bedenkt, ich bin nur eine unwürdige 12 jährige Muslima, welcher der Lustverhinderer in den Schritt drückt.

Mein 71 jähriger Gebieter hat sich dummerweise für das Modell XXDreams entschieden, welches als vollkommen sicher gilt. Er hat es eigens aus der neutralen Schweiz importiert. Das Teil liegt voll eng an, ich bekomme keinen Finger drunter… Scheiß Maßanfertigung und dazu noch aus Karbonstahl! Dabei poppt er mich nur einmal im Jahr! Wie soll ich je auf meine Kosten kommen, mit den 3mm Löchern, kurwa mać. – Aber ich schweife ab, hier mein Bericht:

„Die Religionsfreiheit und die Religionsgewährung sind wichtige Prinzipien unserer offenen Gesellschaft“, sagten deutsche Politiker und Kirchenvertreter bereits vor 2015. Vor allem die Grünen und die Linken waren besonders aktiv, um allen die kommen wollten den Zuzug nach Europa zu ermöglichen. Die Grünensympatisantin “Mutti” Merkel (CDU) öffnete 2015 die Grenzen und verkündete “Alle sind herzlich willkommen”.

Ein Gericht stellte 2019 fest dass Muezzin-Rufe durch die Glaubensfreiheit ermöglicht werden müssen und eine hinnehmbare Belästigung der christlichen Einwohner darstellen. Zu dem Zweck, um zu prüfen ob überhaupt eine Belästigung vorliegt, empfahl das Gericht Bürgerbefragungen. 

In der jährlichen Bürgerversammlung 2026 hat die Stadt Zittau dann festgestellt, dass solch ein Gebetsruf allgemein fünf mal täglich von der Mehrheit gewollt ist. Im Gegensatz dazu fühlten sich damals 2026 viele Gläubige durch das Glockengebimmel der christlichen Minderheit verhöhnt.

Und so wurden, al-Hamdu li-Llāh, dem ungläubigen Pack alle mit Glocken bestückten Kirchen entzogen und an die Rechtgläubigen übergeben. Das ganze geschah ein Jahr nachdem wir Moslems die deutliche Mehrheit im Stadtrat erlangen konnten.

Seitdem erschallt der fröhliche Ruf des Muezzins auch von der Marienmoschee, der St.Peter & Paulmoschee, den Johannismoscheen  (die alten Namen wurden aus, mir unverständlichen, sentimentalen Gründen beibehalten) und natürlich ab 2029 auch von der Fatih-Moschee in Dittelsdorf…

wie es begann

Der Bürgermeister der Stadt Düren hatte 1990 den Muezzin-Ruf genehmigt. Seitdem erschallte er dort drei mal täglich. Eine Islamisierung finde natürlich nicht statt, wurde behauptet. Damit wurde der Ruf der Muezzine in Deutschland salonfähig gemacht, und die Islamisierung des Abendlandes konnte beginnen. In Stolberg ist der Muezzin seit September 2009 zu hören. Eschweiler machte es Ende 2012 möglich. Auch unzählige andere Städte zogen mit. Die abendländischen Kirchen hatten, wie immer, nichts dagegen unternommen.

der erste Schub

So richtig begann dann alles ungefähr im Jahr 2015, als Frau Merkel die Grenzen öffnete und bis 2018 zwei Millionen “Flüchtlinge” ins Land ließ. Abgesehen von AfD, FDP und Teilen der CSU hatte damals niemand Bedenken. Straftaten von Migranten wurden beschönigt oder unter den Tisch gekehrt. Dies spiegelte sich auch der UN-Migrationspakt wieder, in welchem jeder Migrant als völlig unproblematisch und Bereicherung dargestellt wurde.

Nur MÄÄH versuchte ab Ende 2018 Straftaten durch Migranten gegen Deutsche wissenschaftlich zu erfassen. Ebenfalls Ende 2018 wurde in Erfurt der Grundstein für die erste neue Groß-Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in den neuen Bundesländern gelegt (Die nächste folgte 2019 in Dresden).

der zweite Schub

Im Dezember 2018 trat Deutschland mit 151 weiteren Ländern dem UN-Migrationspakt bei, und die Grünen drängten auf eine schnelle und umfassende Umsetzung aller darin getroffenen Vereinbarungen. Ein Publizitäts-geiler Anwalt hatte zwar versucht den Migrationspakt per Eilantrag unter Berufung auf Artikel 20, Absatz 4 GG zu stoppen, doch das Bundesverfassungsgericht lehnte berechtigterweise, mit der Begründung, dass die Rechtsexpertin Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel versichert hat: “Er ist rechtlich nicht bindend, deshalb steht Deutschland dazu”, ab. Schon im Jahr 2019 strömten 1 Million Gläubige nach Deutschland.

Im Jahr 2020 wurden es mehr, und so folgte dann auch die Zeid Ibn Haresa Moschee auf der Rathenaustraße 3 in Zittau dem Beschallungs-Trend. Sie installierte eine 200 Watt Bose Anlage, um den Muezzin-Ruf zum Freitagsgebet erschallen zu lassen. Mit ein Grund war, dass 2019 in Oer-Erkenschwick, wo zunächst das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen 2018 eine Genehmigung der Stadt für einen wöchentlichen, nach außen per Lautsprecher übertragenen Gebetsruf einer Moscheegemeinde kassiert hatte, in zweiter Instanz anders entschieden wurde.

Ende 2019 wurde nämlich in zweiter Instanz entschieden, dass im Interesse der Religionsfreiheit ein wöchentlicher, nach außen per Lautsprecher übertragener Gebetsruf für jede in Deutschland ansässige Moscheegemeinde zulässig ist. Das Urteil wurde gestützt durch ein Gutachten des Islambeauftragten der Evangelischen Kirche von Westfalen, Ralf Lange-Sonntag. Er schrieb unter anderem „Man muss die negative Religionsfreiheit miteinbeziehen, aber sie darf nicht absolut gesetzt werden. Solange die Lautstärke-Grenzwerte eingehalten werden muss man es ertragen, dass Menschen eine andere religiöse Position vertreten.” 

Der Bundesgerichtshof weitete die Entscheidung zum Muezzinruf 2023 in einem Grundsatzurteil dann auf fünfmal täglich aus.

Ebenfalls 2019 im Frühjahr wurde endlich dem “Antrag zur Schaffung eines europäischen Visums aus humanitären Gründen” im EU-Parlament mit knapper Mehrheit zugestimmt.

Bundestagswahl 2022

Kurz nach der Bundestagswahl 2022 (Grüne 39%, AfD 21%, Linke 15%, FDP 6%, CDU/CSU 14%, andere 5%) beschlossen die Grünen sich von “Bündnis 90 / die Grünen” in “Grün Islamische Partei” (GIP) umzubenennen. Bundeskanzler Robert Habeck (GIP) beschloss, unterstützt durch die Linke, das Migrationsbeschleunigungsgesetz. Die SPD war in diesem Bundestag schon nicht mehr vertreten und zählte mit unter 3% als Kleinpartei. Sie fusionierte dann 2024 mit der Linken, weil es niemanden mehr gab der den Vorsitz übernehmen wollte.

Trotz heftiger Gegenwehr der AfD passierte das Migrationsbeschleunigungsgesetz, dank der Stimmen der CDU/CSU geführten Länder Saarland, Bayern und Hessen, auch den Bundesrat. Es trat ab 1.1.2025 in Kraft.

Ebenfalls 2025 erfolgte im Rahmen der EU-Harmonisierung eine Anpassung der Grenzwerte für Muezzin-rufe im Außenbereich. Durch einen Schreibfehler wurden die Grenzwerte deutlich höher beschlossen als eigentlich geplant. Leider hatte keiner der Abgeordneten des Grün geführten Europaparlamentes den Fehler bemerkt. Von den 700 Abgeordneten waren lediglich 13 zur Abstimmung erschienen.

freundliche Übernahme

Im Jahr 2025 kamen 2,3 Millionen Migranten überwiegend aus dem arabischen Raum nach Deutschland, Grund war der US-Einmarsch in den Iran. Die Zittauer Zeid Ibn Haresa Moschee rüstete deshalb bereits im Frühjahr 2026 auf, und installierte eine 20.000 Watt Bose Anlage, um auch die umliegenden Orte zu erreichen. 

2027-29 folgten dann die St.Peter & Paulmoschee, Marienmoschee und die Zittauer und Schlegler Johannismoscheen. Die Matthäuskirche wurde abgerissen um einen zeitgemäßen Neubau der Fatih-Moschee zu ermöglichen. Die Zittauer Weberkirche wurde bis 2030 als Kirche betrieben, und danach von den Scharia-Wächtern weitergenutzt.

Im Raum Zittau ansässige Altdeutsche, welche schon nach kurzer Zeit das Geheule der Muezzine nicht mehr ertrugen, wanderten in den Jahren 2026-2030 hauptsächlich nach Bogatynia und Liberec aus. Von dort schauen sie seitdem sehnsüchtig in ihre alte Heimat, während der Wind manchmal auch das Geheul der Muezzine herüber trägt…

2030 wurde die Scharia eingeführt. Das Schariagesetz ist heilig und kommt von Allah, dem einzigen rechtmäßigen Gott, es ist die Pflicht eines jeden Muslims, die Gesetze Allahs zu befolgen. Für Frauen und Ungläubige gibt es spezielle Regeln. 

Frauen dürfen und sollen geschlagen werden. Es gibt keine Gleichberechtigung oder Gleichheit der Menschen. Ein Kafir, ist niemals einem Muslim gleichgestellt, ein Kafir (Nicht-Muslim) darf z.B. keine Waffen tragen. Das islamische Gesetz ist perfekt, universell und ewig.

Rückschläge

Im Jahr 2034 erfolgte dann leider ein kleiner Rückschlag, da die verehrten afrikanischen Fachkräfte leider nicht in der Lage waren die altdeutsche Technologie zu verstehen. Zuerst fiel das Mobilfunknetz aus, was wir elegant mit Trommeln überbrücken konnten. Ärgerlich war nur der damit verbundene Ausfall der meisten Windanlagen, weil diese irrsinnigen Ungläubigen alles über Internet gesteuert hatten.

So mussten wir leider für den Ruf der Muezzine erst mal auf das bewährte Sprachrohr zurückgreifen. Durch den Strommangel kam auch das kabelgebundene Internet zum Erliegen. Aber wir ließen uns nicht ermutigen und dank des einzigen unvergleichlichen Gottes konnten wir schon im Jahre 2036, mithilfe von Esels-Generatoren, genügend Strom erzeugen, um die Bose Anlage der Al Fatih Moschee wieder in Betrieb zu nehmen.

Die ersten von Schmiedemeister Youssuf bin Hamann geschaffenen Untreue Verhinderungs Gürtel (auch meine Erstfrau trägt dieses Modell)

2035 wurde beschlossen, dass der Zittauer Bürgermeister ab sofort den Titel Mufti trägt und das Emirat Zittau wurde ausgerufen. Einige Wochen später beschloss der Zittauer Stadtmuftirat die Tragepflicht von Untreue Verhinderungs Gürteln für alle Bürgerinnen zwischen 10 und 80 Jahren. Der Schlüssel ist vom Gebieter zu verwahren. Fehlt dieser übernimmt die Scharia-Wache diese Verantwortung. Bei Zuwiderhandlung ist Zunähen die angemessene Strafe. Der Emir stimmte zu. Die Strafe des Zunähens wurde im Emirat Zittau erstmals im Jahr 2036 bei der geilen Jolly (58) angewandt.

Insbesondere Schmiedemeister Youssuf bin Hamann hatte dank solider afrikanischer Ausbildung viel Zulauf, das erste nur 10kg schwere Modell schmiedete er 2031 für seine Erstfrau Birgit, deswegen auch der für einen Afrikaner etwas ungewöhnliche Name. Mit der Frau übernahm er nämlich den Namen und die Schmiede seines Schwiegervaters.

Merkwürden

Dank Merkwürden Seitenschiffreferents Zuarbeit kann ich nun auch die Jahre nach 2035 noch um einige Details ergänzen: 2036 die Geschwindigkeit des Internets beträgt wieder 4kBit pro Minute. Die durch Esel angetriebenen Generatoren laufen unter Volllast zwischen dem ersten und zweiten Muezzinruf, außer an allen 81 religiösen Feiertagen, sowie den Wochenenden.

2037 Es wurden Tontafeln als öffentliche Bekanntmachung eingeführt. Die islamische- wissenschaftliche Kommission prüft die Einführung einer religiösen Keilschrift, die auf Ton bedeutend schneller geschrieben werden könnte.

2038 Die Wiederaufnahme des Braunkohlenbergbaues unter Tage in Hartau wurde vom Stadtmuftirat beschlossen. Grund waren die exorbitant gestiegenen Preise getrockneter Kamelfladen.

2040 Das öffentliche Verbrennen von Puppen von Hasspredigern auf dem wöchentlichen Kamel- und Ziegenmarkt wurde wegen Brennstoffmangels auf drei Puppen begrenzt. Wer welche Puppe repräsentiert, wird seitdem am Eingang der Johannismoschee per Abstimmungszettel vor dem Freitagsgebet entschieden.
Statistik des ersten Jahres: 34% Sarrazin, 18% Gauland, 11% Trump, 8% Orban
Der Rest der abgegebenen Stimmen wurde wegen unislamischer Wünsche (Schwiegermutter, Chef, Finanzamt) nicht gewertet.

Übrigens, das Puppenverbrennen hat gewirkt, Sarrazin und Gauland verstarben nahezu zeitgleich Anfang 2041, nur Trump der Drecksack und Orban sind noch übrig. Aber inzwischen ist leider ein neuer Ungläubiger Hassprediger nachgewachsen, er nennt sich “Führer der Wölfe des Ostens” oder so. Leider konnten wir mangels Bild noch keine passende Puppe anfertigen.

2041 Der Mufti von Zittau verleiht sich den Titel Oberste heilige Muslimität (Ohm) und gilt seitdem als Erfinder des elektrischen Stromes. Für das Emirat Zittau wurde durch die muslimisch islamische Forschungsagentur (MIFA) der Zustand allgemeiner Glückseligkeit ausgerufen. Der Emir stimmte zu. 

Statistik des zweiten Jahres: 51% Führer der Wölfe des Ostens, 20% Trump, 18% Orban, 10% Söder, 1% AfD Chef Spahn (ja die AfD gibt´s noch). Leider konnten wir in den Folgejahren die Statistik nicht weiterführen, denn: “Der Satan in Menschengestalt – Trump, der populistische rechte Drecksack hat 2043 seine Marionette John Delaney angewiesen unsere freiheitlich-demokratischen muslimischen Brüder in der Türkei mit einem gottlosen, unökologischen, menschenverachtenden, unbegründeten Krieg zu überziehen.” Dies sagte Kalifatsführer Scheich Habeck (gest.2055) im Mai 2043 in einem Interview mit dem Muslimspiegel.

 Der Untergang der EU

Der gottlose Überfall auf die Türkei wurde durch den Untergang der EU im Dezember 2042, welcher vom Polexit und dem Tschexit Anfang 2042 eingeleitet wurde, ausgelöst. Wenig später im Jahr 2042 folgten dann alle anderen christlichen Länder des Ostens und Österreich.(welche bis heute nicht dem UN-Migrationspakt zugestimmt haben)  Und das nur, weil die Kalifate Frankreich, Spanien, Holland, Belgien, Luxemburg, Monaco, Norwegen, Finnland, Italien, Portugal, Griechenland und Deutschland das bescheidene Ansinnen hatten höhere EU-Ausgleichszahlungen zu erhalten und einige wenige 100 Millionen der verehrten Migranten in die noch unbelegten christlichen Gebiete des Ostens abzugeben…

Die einzig mögliche Antwort war Anfang 2043 die Gründung der Europäisch Grün Islamischen Union (EGIU). Diese bestand zunächst aus den Kalifaten Frankreich, Spanien, Holland, Belgien, Luxemburg, Monaco, Norwegen, Finnland, Italien, Portugal, Griechenland und Deutschland. Wir konnten doch nicht ahnen, dass sich der 48. US Präsident John Delaney, beraten von Donald Trump, nach dem Beginn der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und dem Iran durch die neue Europäisch Islamische Union (EIU) bedroht fühlen würde…

Aargh, jetzt habe ich mich ganz schön verplaudert, ich wollte doch berichten wie die Geschichte weitergeht…

2068

Momentan leben nur noch im christlichen Reservat Wittgendorf einige Ungläubige. Durch die Tallage stört ihre Glocke nicht besonders. Nichtsdestotrotz ist Zittau 2068 ein prosperierender Ort im Kalifat Deutschland an der Grenze der Europäisch islamischen Union (EIU). Das einzig störende ist, dass der Wind manchmal das Glockengebimmel aus der sogenannten Europäisch christlichen Union (ECU) von Osten herüber weht. Die USA ist inzwischen unser verlässlicher muslimischer Partner in Übersee.

Der Einwohnerverlust, infolge der täglichen Messerkämpfe sowie Abwanderung und Aussterben der Altdeutschen, wird durch eine verstärkte Zuwanderung vor allem aus Ghana, Nigeria, Kenia, Südafrika, Syrien, Iran, Afghanistan, und Pakistan mehr als ausgeglichen. Und so hat Zittau im Jahr 2068 die stolze Zahl von 500.000 Einwohnern überschritten.

Das Kalifat Deutschland hat inzwischen 450 Millionen Einwohner, die Europäisch islamische Union (EIU) 2 Milliarden. Es wird Zeit, das Gebiet der ECU einzunehmen…

Alle menschliche Macht, soweit sie religiös legitim ist, stammt aus der göttlichen Allmacht, ist abgeleitete Macht, wir könnten auch sagen, ist aus dem Born der Allmacht geschöpft, ja sie ist Teilhabe an der göttlichen Allmacht und zwar durch Unterwerfung
Khalid bin al-Walid

weiter zu KAPITEL 2

6 Kommentare

  1. – gewerbliche Anzeige –
    Keuschheitsgürtelservice Pjotrek schnell und diskret
    . Schnellöffnung
    . Anpassung an Leibesumfang
    . Anfertigung von Ersatzschlüsseln
    Kontakt: Wochenmarkt, Ziegengasse, fragen Sie nach dem grauen Bock

    • Hallo Herr Ris, bitte helfen Sie mir! Ich kann leider nicht zum Wochenmarkt oder in die Ziegengasse kommen. Könnte der graue Bock am Samstag zum Akşam in die linke Nische der Johannismoschee kommen? Und bekommt der graue Bock auch ein ABUS Granit Vorhangschloss 37/60 B/DFNLI #SZP Profil auf?

  2. Der vorgeschlagene Treffpunkt steckt voller Fallen.
    Als zertifiziertes Mitglied der Gilde vom schnellen Eigentumswechsel habe ich schon anfangs der Grundausbildung gelernt, triff dich niemals mit Unbekannten an einsamen beengten Orten. Wie schnell kann sich ein zufälliger herumliegender Hundehaufan als Mitarbeiter der GESCHAPO ( geheime Scharia Polizei) herausstellen.
    Und zu der Frage nach den ABUS-Schlössern:
    Diese Schlösser wurden entwickelt, um bei Manipulation Alarm zu geben. Seit Batterien als Teufelszeug der Ungläubigen verboten wurden, ist dies nicht mehr zu befürchten.
    Kochen Sie eine Woche ohne Knoblauch, dann werde Ich den Weg finden.

  3. Diese Geschichte hat mich voll begeistert. Habe mir extra deswegen tätowieren lassen „nur Gott ist groß“ – sie wissen schon wo

  4. Oh oh, da hat Herr Erdnagel wohl gedacht sein erster Kommentar wäre untergegangen und nochmal gepostet. Sorry Herr Erdnagel, so schnell bin ich nicht beim Freischalten…
    Wenn Sie derartiges in Zukunft vermeiden wollen, müssen Sie sich auf Invalidenturm registrieren.

    Der Administrator

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.