Sie lernen es nicht – das Coronapaket ab Oktober…

(c) KAME (öffentliches Graffiti)

Der Bund hat verfügt:

  • Maskenpflicht in Flugzeugen und im Fernverkehr
  • Masken- und Testnachweispflicht für den Zutritt zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht ausgenommen. – Ja, das hat vorigen Herbst/Winter viel gebracht Geimpfte nicht zu testen. Verbrecherisch das diesen Herbst so zu wiederholen. Ich fordere Testnachweis oder Test für ausnahmslos ALLE für den Zutritt zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. 
 

Optionale Maßnahmen der Länder – auch Flickenteppich genannt…

  • Maskenpflicht in Bus und Bahn.: Dadurch wäre die Maskenpflicht auch im Regionalverkehr gültig.
  • Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen mit Ausnahme bei Freizeit-, Kultur- oder Sportveranstaltungen sowie in der Gastronomie.
    Hier entfällt die Maskenpflicht für Menschen, die geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Ebenso wie generell für Kinder unter sechs Jahren und Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. – ich rolle gerade vor Lachen, das ist ein Abklatsch von vorigem Herbst/Winter, wo uns ja der ganze 2G 3G Mist erst so richtig in die Scheiße geritten hat.
  • Maskenpflicht in Schulen: ab dem fünften Schuljahr, “wenn dies zur Aufrechterhaltung eines geregelten Präsenz-Unterrichtsbetriebs erforderlich ist”. Diese Regel gilt für Lehrer und Schüler. – Erst bis Viertklässler sind nämlich ungefährlich und ab der fünften wirds bedrohlich. Hört endlich auf Kinder mit diesen gesundheitsschädlichen Lappen zu trietzen.
  • Verpflichtende Tests in öffentlichen Einrichtungen: Dazu zählen Schulen, Kitas oder Einrichtungen zur Unterbringung von Asylbewerbern. – Was ich vermisse sind kostenlose Bürgertests.
 

Diese Maßnahmen gelten bei “konkreter Gefahr”

Sollte das Gesundheitssystem angesichts steigender Fälle auf den Intensivstationen überlastet werden, gibt es weitere Möglichkeiten. Dazu muss “eine konkrete Gefahr für die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems oder der sonstigen kritischen Infrastrukturen” festgestellt werden. 

Werbung
  • Maskenpflicht bei Veranstaltungen: Bei Innenräumen sowie draußen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Die Ausnahmeregelung für genesene, frisch geimpfte oder getestete Personen gilt dann nicht.
  • Mindestabstand: 1,5 Meter im öffentlichen Raum.
  • Personenobergrenzen für Veranstaltungen in öffentlich zugänglichen Innenräumen.
  • Verpflichtende Hygienekonzepte

Tja, das ist der große Wurf der Bundesregierung. Wie alle Jahre vorher kommt ein Flickenteppich mit Verordnungswirrwarr ohne jede Logik auf uns zu.

Im Vordergrund scheint wieder einmal die Impfnötigung zu stehen, wobei sich abzeichnet, dass ab Oktober wohl alle drei Monate eine Impfung von Nöten ist, um als vollständig geimpft zu gelten…

Werbung

Angesichts der zahllosen Nebenwirkungen der vormals als nebenwirkungsfrei angepriesenen Impfung ein Irrsinn. Bisher hat sich die Stiko noch nicht dazu durchgerungen für unter 60 die vierte Spritze zu empfehlen, aber ich bin “zuversichtlich” bis zum Herbst hat Karlchen seine “Experten” auf Linie gebracht, koste es was es wolle…

Karl Lauterbach empfiehlt übrigens Paxlovid und schreibt wohl jedem Arzt der es verordnet 15€ gut, vernahm ich. Ob da etwas wahres dran ist vermag ich nicht zu sagen. Aber es würde zu diesem Pharmalobbyisten passen.

Was ich erwarten würde:

  • bundeseinheitliche Regeln die nach einer Inzidenztabelle angewendet werden müssen.
  • kostenlose Testmöglichkeiten für alle
  • Testpflicht für alle, die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen betreten wollen
  • Testpflicht für alle, die in Gasthäuser oder zu anderen Veranstaltungen wollen sofern Inzidenz größer…
Werbung

.

Über Gerald Fontaine 959 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

2 Kommentare

  1. Wer kostenlose »Testnachweis(e) oder Test(s) für ausnahmslos ALLE für den Zutritt zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen« sowie »bundeseinheitliche Regeln die nach einer Inzidenztabelle angewendet werden müssen« und »Testpflicht für alle, die in Gasthäuser oder zu anderen Veranstaltungen wollen sofern Inzidenz größer…« fordert, hat offensichtlich übersehen, dass all diese “Maßnahmen” von einem biofaschistischen Regime ohne jegliche wissenschaftliche Evidenz für deren Nutzen etabliert wurden. Und das obwohl nur knapp zwei Prozent der Weltbevölkerung von diesem “Killervirus” tatsächlich ernsthaft betroffen sind. Der Begriff “Plandemie” ist nach aktuellem Kenntnisstand die einzig mögliche Definition für dieses Phänomen.

    • Ich bin halt blauäugiger und glaube noch an das Gute. Deswegen habe ich erst einmal grundsätzlich nichts dagegen, wenn getestet wird. Was ich viel störender empfinde sind dann die Spielchen mit “Ausweitung von Einschränkungen” bei “Überlastung”. Dass eine Überlastung – nicht durch Corona – in jedem Fall eintreten wird ist – dank Entlassung ungeimpfter Pflegekräfte – in diesem Winter in jedem Fall zu erwarten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.