Die gestohlene Straße hat es in ÖRR und Mainstream geschafft und die Polizei sucht nun Zeugen…

Foto: Bundespolizei Ebersbach

Unterdessen weint die DB bitterlich. Ihr gehörte die Pflasterstraße am ungenutzten Zittauer Güterbahnhof. Am Montag den 10.1. bemerkte die DB ihren Verlust, sie vermutet, dass die Täter zwischen dem 16. Dezember bis zum 3. Januar die 280 Quadratmetern Kopfsteinpflaster herausgerissen und entwendet haben. Ja blöd gelaufen. Die Häuser an der Herwigsdorfer Straße sind verwaist und der Güterbahnhof im Prinzip ungenutzt. So dürfte es schwierig werden Zeugen aufzutreiben.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und bittet um Mitteilung von Hinweisen zu Tat und Tätern an die Bundespolizeiinspektion Ebersbach unter 03586 / 76020. Sie geht davon aus, dass die Täter schweres Gerät für die Demontage und auch Lkw genutzt haben müssen, um die 60 Tonnen Steine weg zu schaffen.

Der schmierige Pjotrek von der Diebesgilde kommentiert den Vorgang wie folgt: Ein Autoanhänger, 4 motivierte Mitarbeiter und 1 Woche Zeit, wer braucht schweres Gerät da? Wir jede Nacht zwei drei Fuhren mitgenommen haben, nun meine Hof fertig gepflastert…

BPOL Ebersbach: Den Ermittlungen zufolge wird der mutmaßliche Tatzeitraum auf die Tage zwischen dem 16. und dem 23. Dezember 2021 korrigiert. Außerdem wird die Schadenshöhe für die Wiederherstellung des 65 Meter langen und etwa 280 Quadratmeter großen Straßenstückes auf mindestens 30.000,00 Euro geschätzt. Die Diebe haben vermutlich mit Kleinbaggern den Straßenbelag herausgerissen, zusammengetragen und per LKW abtransportiert.

Kleinbagger? Ich persönlich würde ja eher auf einen Radlader mit Siebkorb setzen, damit sind 60 Meter am schnellsten auszubauen und zu verladen.

.

Über Gerald Fontaine 714 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.