Koalitionsträume

Wolfgang Kubicki (FDP) träumt nun aufgrund der letzten Insa Umfrage, wo die CDU/CSU bei 20,5, die SPD bei 26 und die FDP bei 12,5% landet, von einer SPD geführten “Deutschland Koalition”. Insgesamt sei es “ziemlich egal, mit wem die Freien Demokraten nach der Wahl ihre zentralen programmatischen Forderungen umsetzen … Eine Koalition ist schließlich keine Liebesheirat.” Deutschland brauche zum Beispiel “dringend einen Modernisierungsschub im Bereich der Digitalisierung, der Verkehrsinfrastruktur sowie eine Absenkung des Steuerniveaus, um den Anschluss an die Weltspitze nicht zu verlieren”. Aber es “ist klar: in einer `Deutschland-Koalition`wäre dies zum aktuellen Zeitpunkt eher wahrscheinlich als mit einer Ampel”. Zeitgleich träumt die Linke von Rot (26%), Rot(6,5%), Grün (15,5%).  Nun ja, 48% langen zur absoluten Mehrheit.

Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow hat mit Nachdruck für ein Linksbündnis geworben und den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz vor einer Koalition mit der FDP gewarnt. Nach der Wahl werde Scholz vor der Entscheidung stehen, “ob er mit uns seine sozialen Versprechen umsetzt oder Christian Lindner ins Finanzministerium lässt, der jeden Millimeter soziale Politik blockieren wird”, sagte Hennig-Wellsow den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Wenn Scholz sichere Renten, gerechtere Steuern für die Mitte und einen höheren Mindestlohn will, dann muss er uns anrufen. Und viele SPD-Mitglieder wollen das auch genau so mit uns.”

Bei der Ampel sehe ich natürlich Schwierigkeiten für die FDP ihrer Klientel Steuerentlastungen zu bescheren. Irgendwelche Vermieterbeteiligungen an Heizkosten und Mietendeckel werden mit der FDP nicht drin sein.

Ich kann übrigens CDU/CSU nicht mehr ernst nehmen wenn ich höre Söder fordert als CO2 Ausgleich eine Erhöhung der Pendlerpauschale. Wo bleiben da die ganzen pendelnden Niedriglöhner, die zu wenig verdienen um Steuern zu zahlen Herr Söder? Richtig, auf der Strecke, wie auch Rentner und Familien, die auf dem Land leben und auch für Arztbesuch oder Einkauf aufs Auto angewiesen sind auf der Strecke bleiben.

Also entweder weiter so mit aalglattem Kanzler und gelbem Schwänzchen (Deutschland-Koalition) oder eine Ampel mit aalglattem Kanzler (RGG) bei der sich, abgesehen von etwas mehr grünen Inhalten, auch nicht viel bewegt oder den totalen Umbruch (RGR) mit einem aalglatten Kanzler und grünen Abenteuern mit eventuell mehr Kohle für Geringverdiener und Armutsrentner und Heulen und Zähneklappern für Vermieter und Reiche.

Ich weiß noch nicht welcher Variante ich den Vorzug geben werde. Blümchen für Olaf. Oder wir nehmen Argumente gegen Laschet b.z.w. Grünen Mist nicht so ernst…

.

Über Gerald Fontaine 606 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.