Sachsen-Anhalt hat gewählt

screenshot CDU-Wahlplakat

Na, wie ist das Kopf an Kopf Rennen zwischen AfD und CDU wohl ausgegangen? Eigentlich egal. Keiner will oder darf mit der AfD koalieren. Natürlich könnte sich die CDU mit der AfD zusammentun, aber da sei Laschet vor. So einen Verrat der hehren Grundsätze der CDU wird es nicht geben. Also ist die eigentlich interessante Frage, wer von den anderen mit der CDU ins Bett geht. Wird es wieder Schwarz Rot Grün oder langt es am Ende für Schwarz Grün Gelb. Ja, solange sie Seniorpartner ist, liebt die CDU die Grünen regelrecht. Ganz geil fände ich es, wenn die FDP eben nicht den Mehrheitsbeschaffer machen würde und Schwarz Rot Rot mit grünem Schwänzchen käme. Man wird ja mal träumen dürfen…

Insgesamt treten 25 Parteien an, davon 22 mit Landesliste.

Letzte Hochrechnung vor der Wahl: INSA 04.06.2021: CDU 27 % SPD 10 % Grüne 8 % FDP 7 % Linke 12 % AfD 26 % FW 3 % Sonstige 7 %. Tja, wenn die Umfrage nicht irrt, wird Kenia knapp, aber man kann ja noch die gelben Engel mit ins Boot holen. So eine vierer Koalition hat was. 

Nach 19:00 Uhr ergänze ich weiter, aber wer die Wahlkreise für sich entschieden hat, dürfte wohl erst morgen klar sein.

6:00: Nach momentanen Stand liegt die CDU mit 37% wohl klar vor der AfD mit 21%, Linke fällt auf 11%, SPD baut ab auf 8%, FDP 7%, Grüne 6%, FW 3% und dieBasis hat mit 1,5% überraschend viele Stimmen im ersten Auftritt geholt. Alle  Ergebnisse sind natürlich vorläufig, deshalb auch keine Nachkommastellen, sondern gerundete Werte.

Armin Laschet ist hochzufrieden über das klare Signal zu weiter so. Die AfD ist auch zufrieden, zumindest sieht es Timo Chrupalla als Erfolg an, also alles bestens. Hä! -4%, nur wegen internem Hickhack, sind ein Erfolg? Und nun dürfte in der CDU die Koalitions-Debatte toben. Kenia ist möglich. Schwarz, Rot, Gelb oder Schwarz, Grün, Gelb sollte auch gehen. Bei den Direktkandidaten holten sich die CDU-Kandidaten 40 von 41 Wahlkreisen, ein Wahlkreis ging an die AfD.

Wahlergebnisse (sachsen-anhalt.de)

Zweitstimmen (vorläufig) nahezu alle Wahlkreise sind ausgezählt.
Ungültige Stimmen 15 541 1,4 -0,7 2,1
Gültige Stimmen 1 056 377 98,6 0,7 97,9
 davon für
 CDU 392 071 37,1 7,4 29,8
 AfD 220 676 20,9 -3,4 24,3
 DIE LINKE 115 915 11,0 -5,4 16,3
 SPD 88 748 8,4 -2,2 10,6
 GRÜNE 62 352 5,9 0,7 5,2
 FDP 67 799 6,4 1,6 4,9
 FREIE WÄHLER 33 041 3,1 1,0 2,2
 NPD 2 892 0,3 -1,6 1,9
 Tierschutzpartei 15 174 1,4 0 1,5
 Tierschutzallianz 5 082 0,5 -0,6 1,0
 LKR 470 0 -0,8 0,9
 Die PARTEI 7 702 0,7 0,2 0,5
 Gartenpartei 8 537 0,8 0,4 0,4
 FBM 1 600 0,2 -0,2 0,4
 TIERSCHUTZ hier! 6 194 0,6 0,6 x
 dieBasis 15 518 1,5 1,5 x
 Klimaliste ST 819 0,1 0,1 x
 ÖDP 1 042 0,1 0,1 x
 Die Humanisten 1 399 0,1 0,1 x
 Gesundheitsforschung 3 915 0,4 0,4 x
 PIRATEN 3 794 0,4 0,4 x
 WiR2020 1 637 0,2 0,2 x
 Andere x x -0,2 0,2

Die Wahlbeteiligung lag mit 60% auf ähnlichem Niveau wie 2016. 

Die Wahlkreise:

Abgeordnete (sachsen-anhalt.de) 

Und natürlich besteht schon wieder der Verdacht, dass von “Demokraten” an der Wahl gedreht wurde.

Ich bin eigentlich zuversichtlich, dass “entwertete Wahlzettel” einer Partei in nur einigen Wahllokalen ziemlich auffallen dürften. Im übrigen hatte ja auch die AfD die Möglichkeit Wahlhelfer und Wahlbeobachter zu schicken, um so eine Möglichkeit zu verhindern.

Für die Bundestagswahl ist der Wahlausgang insofern ein Signal, dass dieBasis aus dem Stand heraus 1,5% holen konnte. Mit der Basis ist bei der Bundestagswahl möglicherweise zu rechnen.

Die Linke hat deutlich eingebüßt, Dietmar Bartsch, zeigte sich vom abermaligen Einbruch seiner Partei enttäuscht. “Das ist zweifelsfrei eine Niederlage.” Bartsch bezeichnete die Verluste als “pandemiebedingt”. Tja, vielleicht verlässt die Linke dieses Jahr den Bundestag…

Die Freien Wähler konnten im Vergleich zu 2016 0,9% zulegen und hätten zur Bundestagswahl nur eine Chance wenn sie 3 Direktkandidaten durchbringen, dann entfällt nämlich auf Bundesebene die 5% Hürde.

Luckes LKR, nun geführt von Jürgen Joost versinkt in Sachsen-Anhalt in die Bedeutungslosigkeit, nur 470 Menschen wählten sie.

.

Über Gerald Fontaine 599 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.