Der grüne Rückzug in die Blase

Diese Feinstaubproduktion wird bald verboten... - Foto: offler

Die Kämpfer gegen Feinstaub CO² und Plastik

Katharina Schulze und Robert Habeck haben die Konsequenz gezogen. Katharina Schulze lässt auf Twitter keine Kommentare mehr zu. Es war ihr offenbar zu viel Häme wegen ihres Urlaubstweets aus Los-Angeles mit Einwegplastebecher und Kunststofflöffel. Frau Schulze hat die Kommentare auf Twitter und Instagram gelöscht.

Vermutlich hat auch die Berechnung, wie viel CO² der Kurz-Trip verursacht hat, ihre Entscheidung beeinflusst. Auch Cem Özdemir hat über den Jahreswechsel viel CO² produziert.

Es ist schon interessant, dass Mitglieder einer Partei welche uns vorschreiben will, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern, auf nichts verzichten, wenn es um die eigene Person geht.

Robert Habeck

Robert Habeck hat angekündigt sich von Twitter und Facebook gänzlich zu verabschieden, Grund war sein  Datenleck und ein Wahlkampfvideo für die Thüringer Grünen.

Medienkompetenz sieht anders aus. Aber so ist das mit unseren Politikern. Einerseits verabschieden sie unsägliche Gesetze, wie zum Beispiel Upload Filter und Leistungsschutzrecht oder die EU-DSGVO ohne ausreichende nationale Konkretisierung. Andererseits sind sie nicht in der Lage mit den neuen Medien kompetent umzugehen.

Robert Habeck zur peinlichen Panne: “Gemeint war schlicht, dass ich den Wahlkampf mit einen Aufruf für weitere Arbeit und Engagement für Demokratie und Ökologie garnieren wollte. Aber ich hab es anders gesagt – „wird“, statt „bleibt“; ein kleines Wort, ein echter Fehler. Zum zweiten Mal, nach einem ähnlichen Twitter-Video-Aufruf zu Bayernwahl.”

Ab in die Blase

Tja, und so haben sich zwei grüne Politikstars, mangels eigener Medienkompetenz, vom Kontakt mit dem Pöbel erst einmal gänzlich verabschiedet, um sich zukünftig nur noch in der grün-ökologischen Blase zu suhlen.

Aktuelles Wahlkampfgelaber

Die Grünen möchten, dass Ost und Westeinkommen angeglichen werden. Ja, ja, drei Landtagswahlen im Osten 2019 und dann noch die Europawahl…

Wer solche Sprüche glaubt, ist selber schuld!

Auch die sächsische CDU hat gelabert, nämlich wer als Koalitionspartner keinesfalls in Frage kommt. Das sind die Linke und die AFD. „Eine Koalition mit der AfD und der Linkspartei ist ausgeschlossen“ sagte Michael Kretschmer und hofft auf den Wahlkampfbeauftragten Werner J. Patzelt

Ja, ihr lest richtig. Das ist der noch vergangenen Herbst von der CDU angefeindete, mit der bisher unbeantworteten Petition: https://www.change.org/p/bundesregierung-frau-bundeskanzler-bitte-belegen-sie-ihre-behauptungen

Na warten wir mal ab, ob im Herbst die Realität nicht ganz etwas anderes zeigt…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.