Die Taten der Diebesgilde im September

Stammtisch der Diebesgilde

“Toll” meinte Brecheisenkarl, der mal wieder mit dem schmierigen Pjotrek und der eiskalten Dolly zusammensaß. “Was meinst Du?” fragte Dolly. “Ich habe doch dank Pjotrek eine neue Masche” erwiderte Brecheisenkarl und setzte, weil ihn Dolly fragend ansah und verführerisch mit den Augen klimperte, fort: “Naja, ich habe ein Kallsender errichtet und rede mit Rentnern” – “Karlsender?!” Dolly wirkte leicht verwirrt. Sie hatte Karlsender verstanden und grübelte nun wie mit Radio für Rentner etwas zu holen wäre.

Da mischte sich der schmierige Pjotrek ins Gespräch: “Ich nix gut spreche Deutsch, aber ich denken Callcenter sein richtig.” “Na gut” brummte Karl leicht gereizt “Hauptsache ist doch, dass es funktioniert.”

Nun wirkte Dolly sehr interessiert, spielerisch strich sie Brecheisenkarl über die Glatze und fragte: “Was machst Du da genau mein Schätzchen?” “Es ist eigentlich ganz einfach, ich rufe dumme Rentner an und behaupte ich bin Polizeimeister Eisenbrech von der Polizeidirektion Görlitz” 

“Was bringt denn das?” fragte Dolly. “Ich sage den alten Trotteln, daß Diebe in ihrer Gegend gesehen wurden und frage dann besorgt ob sie Wertsachen im Haus hätten” erwiderte Brecheisenkarl, welcher inzwischen von Dolly ganz hingerissen war.

“Und dann?” fragte Dolly, “ja dann erfahre ich, ob etwas zu holen ist und manchmal sind sie so besorgt, dass sie mir regelrecht dankbar sind, wenn ich einen Beamten vorbeischicke um die Wertsachen abzuholen” Brecheisenkarl grinste wölfisch und setzte dann hinzu: “Nenn mich Callcenterkarl Kleines.” Beide zogen sich ins Separee zurück während der schmierige Pjotrek traurig “Lob des Hopfenturmes” studierte um seine Deutschkenntnisse zu verbessern, sein Geschäft lief gerade nicht so gut…

Enkeltrick-Betrüger weiterhin aktiv

Bautzen, Görlitz, Löbau, Oppach, Ebersbach-Neugersdorf, Großschönau, Schönau-Berzdorf,
04.09.2018, 11:40 Uhr – 15:40 Uhr

Unbekannte Trickbetrüger waren am Dienstag in den Landkreisen Bautzen und Görlitz erneut vermehrt aktiv. Sie riefen mindestens neun Senioren und Seniorinnen im Alter von 67 bis 83 Jahren sowie einen 54-Jährigen an und gaben sich als Verwandte aus, welche dringend Geld benötigen würden. Nur in drei Fällen stellten die Unbekannten konkrete Geldforderungen. Die Täter verlangten dabei hohe fünfstellige Beträge. Soweit es der Polizei bekannt ist, kam es jedoch in keinem Fall zu einer Geldübergabe. Die Angerufenen reagierten richtig, sie ließen sich auf nichts ein und informierten die Polizei. Die Ermittlungen zu den versuchten Betrugshandlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

Zumeist täglich aktualisierte Meldungen der Polizei Sachsen für den Raum Görlitz und Zittau

Zunächst eine gute Nachricht, die Polizei hat den Handtaschenräuber und vermutlichen Mörder, nach dem im August gefahndet wurde, gefasst. Es handelt sich um einen 33-jährigen Polen. In Olbersdorf brennt es weiterhin sehr oft.

Bericht der Polizei

Autoeinbrecher am Neißeufer auf Beutezug

Görlitz, Uferstraße
30.09.2018, 20:00 Uhr – 01.10.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Einbrecher an der Uferstraße in Görlitz vier parkende Autos angegriffen. Sie brachen in einen BMW sowie einen VW Golf ein und stahlen aus den Fahrzeugen ein Navigationsgerät sowie ein Autoradio. Den Wert der Beute bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 1.000 Euro. Bei einem Toyota und einem Mercedes gelang ein Einbruch nicht. Der Sachschaden an den vier Pkw betrug insgesamt mehr als 1.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Görlitz, Uferstraße
27.08.2018, 17.00 Uhr – 28.09.2018, 04:25 Uhr

Unbekannte öffneten gewaltsam den auf der Uferstraße abgestellten Pkw Mitsubishi Lancer. Im Innenraum wurde die Lenkradverkleidung abgerissen und das Zündschloss gezogen. Ein Starten des Fahrzeuges gelang jedoch nicht. Der Schaden am Pkw wurde auf etwa 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Diebstahl aus Wohnung

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
27.09.2018, 23:30 Uhr – 28.09.2018, 05:00 Uhr

Unbekannte stiegen über ein offen stehendes Fenster in die Wohnung des Geschädigten ein. Es wurden die Räume durchsucht und die Geldbörse samt persönlichen Dokumenten, Bargeld und eine Kamera „EOS 650 D“ mit Objektiv gestohlen. Der Schaden wurde mit 1.100 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Fahrräder entwendet

Görlitz, Elisabethstraße, Promenadenstraße, Carolusstraße
28.09.2018, 15:00 Uhr – 20.20 Uhr

Durch Unbekannte wurde ein im Hinterhof der Elisabethstraße gesichert abgestelltes Herren-Cityrad im Wert von etwa 300 Euro gestohlen.

Auf der Promenadenstraße wurde das mittels Seilschloss gesichert abgestellte grün/weiße MTB „GOHST“ im Wert von etwa 750 Euro gestohlen.

Ein vor dem Caroluskrankenhaus gesichert abgestelltes Herrenfahrrad „Prophet“ im Wert von etwa 300 Euro wurde ebenfalls gestohlen.

 

Vorzeitiges Abfischen

Görlitz, Am Schützenhaus
27.09.2018, 12:00 Uhr – 29.09.2018, 15:00 Uhr

Mit Entsetzen musste ein Kleingartenbesitzer feststellen, dass in den letzten Tagen Unbekannte seinen Gartenteich abgefischt haben. Mindestens 30 Fische sind ihm so abhandengekommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

Audi TT entwendet

Zittau, Friesenstraße
28.09.2018, 19:00 Uhr – 29.09.2018, 12:15 Uhr

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte in Zittau einen weißen Audi TT RS Roadster gestohlen. Das neun Jahre alte Cabrio mit dem Schweizer Kennzeichen ZH612409  stand gesichert abgestellt in der Friesenstraße. Den Zeitwert des Audis bezifferte der Eigentümer auf etwa 25.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Pkw.

 

Zwei Transporter aufgebrochen

Seifhennersdorf, Nordstraße
26.09.2018, 18:30 Uhr – 27.09.2018, 04:30 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag an der Nordstraße in Seifhennersdorf in einen Transporter ein. Die Täter stahlen aus dem Renault Traffic das Autoradio mit Navigationsgerät der Marke Clarion im Wert von etwa 800 Euro. Es entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro.

Ebersbachs-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bleichstraße
26.09.2018, 16:30 Uhr – 27.09.2018, 05:30 Uhr

Auf der Bleichstraße in Ebersbach brachen in der Nacht zu Donnerstag Unbekannte in einen Citroën Jumper ein. Die Täter stahlen aus dem Firmentransporter insgesamt mehrere Werkzeuge und Maschinen im Wert von etwa 1.300 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Elektrofahrrad gestohlen

Görlitz, Langenstraße
27.09.2018, 19:20 Uhr – 21:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Donnerstagabend an der Langenstraße in Görlitz ein Elektrofahrrad. Die Täter schreckten auch nicht vor zwei Schlössern zurück, die das Rad fest mit einem Zaun verbunden hatten. Das blau-weiße Pedelec der Marke Kalkhoff mit der Rahmennummer AV13A09640 war nach Angaben des Eigentümers etwa 1.800 Euro wert. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Zweirad. (tj)

 

Brandstifterin stellt sich der Polizei

Bezug: 1. Medieninformation vom 27. September 2018

Görlitz, Schlaurother Weg
29.09.2018, gegen 13:10 Uhr

Nachdem am Donnerstagnachmittag am Schlaurother Weg in Görlitz ein Mercedes ausgebrannt ist, hat sich in der Nacht zu Freitag die Täterin der Polizei gestellt. Es handelt sich um eine 22-jährige Frau, die in Görlitz lebt. Eine Streife nahm die offenbar an einer psychischen Erkrankung leidende Person vorläufig fest. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und untersucht dabei auch, ob weitere Fahrzeugbrände der jüngeren Vergangenheit in Görlitz auf das Konto der jungen Frau gehen könnten. (tk)

 

Mercedes ausgebrannt

Görlitz, Schlaurother Weg
27.09.2018, gegen 13:10 Uhr

Kurz nach Mittag eilte die Feuerwehr Görlitz am Donnerstag zu einem Pkw-Brand an den Schlaurother Weg in Rauschwalde. Ein Mercedes stand in Flammen. Die Kameraden löschten die graue A-Klasse ab. Ob bei dem sechs Jahre alten Wagen ein technischer Defekt oder eine Brandstiftung vorliegt, ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei. Ein Brandursachenermittler befasst sich mit dem Fall. (tj)

 

Skoda gestohlen

Großschönau, Waltersdorfer Straße
26.09.2018, 23:00 Uhr – 27.09.2018, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Diebe in Großschönau einen Skoda Octavia gestohlen. Der schwarze Pkw war auf die amtlichen Kennzeichen FG JR 191 zugelassen und stand auf einem Parkplatz an der Waltersdorfer Straße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des neun Jahre alten Pkw mit rund 9.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Skoda wird international gefahndet. (tk)

 

Fassade mit Farbe beschmiert

Görlitz, Postplatz
25.09.2018, 18:10 Uhr bis 26.09.2018, 06:10 Uhr
polizeibekannt: 26.09.2018, 07:44 Uhr

Unbekannte bewarfen die Außenmauer der Justizvollzugsanstalt in Görlitz am Postplatz mit Glaskugeln, die zuvor mit Latexfarbe gefüllt wurden. Die Flüssigkeit verteilte sich sowohl an der Fassade auf einer Fläche von zirka fünf Quadratmetern, als auch auf dem Fußweg. Der Schaden wurde auf etwa 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbruch in Lebensmittelgeschäft

Löbau, August-Bebel-Straße
25.09.2018, 19:00 Uhr – 26.09.2018, 01:45 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch an der August-Bebel-Straße in Löbau in ein Lebensmittelgeschäft ein. Die Täter durchsuchten die Räume, fanden den Schlüssel zum Tresor und entwendeten aus diesem im Büro die Tageseinnahmen in Höhe einer vierstelligen Summe. Kriminaltechniker sichert Spuren. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

BMW gestohlen

Görlitz, Maxim-Gorki-Straße
25.09.2018, 18:30 Uhr – 26.09.2018, 08:40 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe in Görlitz einen BMW X 6 gestohlen. Der Allrad getriebene, schwarze SUV parkte an der Maxim-Gorki-Straße und war auf die amtlichen Kennzeichen GR BM 4000 angemeldet. Den Zeitwert des zwei Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 60.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem BMW wird international gefahndet. (tk)

 

Trickbetrüger scheiterte

Zittau, Eichgrabener Weg
24.09.2018, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr

Unbekannte Trickbetrüger haben sich am Montagvormittag an einer 85-jährigen Zittauerin die Zähne ausgebissen. Ein unbekannter Mann rief die Seniorin an, gab sich als Verwandter aus und bat um finanzielle Hilfe. Eine Summe von 15.000 Euro stand im Raum. Die Angerufene war jedoch auf Zack, erkannte den Schwindel und ging nicht auf die Forderungen ein. Am Dienstag informierten Angehörige die Polizei. Diese hat nun Ermittlungen zu dem versuchten Trickbetrug aufgenommen. (tk)

 

Zeugen zu einer Brandstiftung gesucht

Bezug: Medieninformation vom 12. September 2018

Görlitz, Auenweg
11.09.2018, 16:10 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Brandstiftung, die sich am Nachmittag des 11. September 2018 in Görlitz zugetragen hat. Unbekannte hatten in einer offen stehenden Garage am Auenweg einen Müllsack angesteckt. Die Flammen griffen auf einen Stapel Holz über. Die Berufsfeuer löschte den Brand schnell, verletzt wurde niemand. Neben der betroffenen Garage verrußte auch die Fassade eines angrenzenden Wohnhauses. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen rund 4.000 Euro.

Nach Untersuchungen eines Brandursachenermittlers deutet vieles auf eine vorsätzliche Entzündung des Feuers hin. Die Ermittler suchen deshalb Zeugen, die an dem betreffenden Dienstag gegen 16:00 Uhr oder eher Personen an der Garage am Auenweg gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Nissan Qashqai verschwunden

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
23.09.2018, 21:00 Uhr – 24.09.2018, 11:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Montag an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz einen schwarzen Nissan Qashqai. Der zwei Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen GR G 888 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 30.500 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Zeugen eines Fahrraddiebstahls gesucht

Görlitz, Reichenbacher Straße
18.08.2018, gegen 02:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Diebstahl eines hochwertigen Mountainbikes. Ein 30-Jähriger war am frühen Samstagmorgen des 18. August 2018 mit dem Zweirad an der Reichenbacher Straße in Görlitz unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 51 verlor der Mann offenbar sein Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, fehlte sein Bike. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Mountainbike vom Hersteller Cube. Nach Angaben des Eigentümers soll es einen Wert von etwa 3.600 Euro haben. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Dienststelle entgegen. (tj)

 

Reifen entwendet

Löbau, Weißenberger Straße
22.09.2018, 19:00 Uhr – 24.09.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende auf das Gelände eines Autohauses an der Weißenberger Straße in Löbau. Dort bockten die Täter einen Audi A 6 auf und entfernten alle vier Räder. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa 3.000 Euro und der Sachschaden mit rund 1.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebstahl einer Rüttelplatte

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
23.09.2018, 18:00 Uhr – 24.09.2018, 07:30 Uhr

Unbekannte betraten in der Nacht zu Montag ein umfriedetes Grundstück an der Hauptstraße in Neugersdorf und entwendeten eine über 100 Kilogramm schwere Rüttelplatte der Marke Weber. Die Maschine vom Typ CR 1R mit der Seriennummer 6104585 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Quad entwendet

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf, Jägerwäldchen
22.09.2018, 21:00 Uhr – 24.09.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in eine Garage am Jägerwäldchen bei Bertsdorf ein. Die Täter entwendeten daraus ein rotes Quad C Force 520 S. Das vier Monate alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR SL 75 hat nach Angaben des Eigentümers einen Wert von rund 5.500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach der Maschine. (tj)

 

Wohnungseinbruch – Täter gestellt

Görlitz, Wilhelmsplatz
23.09.2018,12:29 Uhr – 23.09.2018, 12:45 Uhr

Ein Einbrecher verschaffte sich am Sonntagmittag widerrechtlich Zugang zu einem Mehrfamilienhaus am Wilhelmsplatz in Görlitz und in der Folge zur Wohnung einer 31-jährigen Mieterin. In den Räumen traf der Täter auf die Bewohnerin. Sie stellte den Mann zur Rede. Er griff sie an, verletzte die Frau leicht und wollte mit einem Laptop die Wohnung verlassen.  Anwohner des Hauses hatten den Lärm vernommen und verständigten die Polizei. Eine Streife des Görlitzer Reviers nahm den 39-Jährigen noch am Tatort vorläufig fest. Es trat kein bezifferbarer Schaden ein. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Fahrrad vom Autoträger gestohlen

Görlitz, Finstertorstraße
22.09.2018, 19:00 Uhr – 23.09.2018, 13:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Sonntag ein gesichertes schwarzes Trekkingrad vom Dachgepäckträger eines Pkw an der Finstertorstraße in Görlitz. Der Wert des Fahrrades wurde mit etwa 1.500 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden von zirka 10 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Nissan entwendet

Görlitz, Frauenburgstraße
23.09.2018, 23:00 Uhr – 24.09.2018, 02:45 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Montag einen an der Frauenburgstraße  abgestellten Nissan Qashqai. Der weiße Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR JK 68 war drei Jahre alt. Der SUV mit Keyless-Go-System hatte einen geschätzten Zeitwert von etwa 15.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Auto. (tj)

 

Auto in Brand gesteckt

Görlitz, Reichenbacher Straße
22.09.2018, 20:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand am Samstagabend an einem VW Passat. Unbekannte hatten das Fahrzeug angezündet. Die eingesetzten Kameraden der Berufsfeuerwehr Görlitz löschten das Feuer. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

 

Autodiebstahl gescheitert

Löbau, Äußere Zittauer Straße
22.09.2018, 03:30 Uhr bis 03:55 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in einen 22 Jahre alten Nissan Patrol ein und versuchten, das Fahrzeug zu starten. Die Täter wurden bei ihrem Vorhaben gestört und flüchteten. Am Nissan entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Einbruch in Blumengeschäft

Ostritz, Lessingstraße
21.09.2018, 18:00 Uhr bis 22.09.2018, 07:50 Uhr

Eine Kassette mit ca. 100 Euro Hartgeld war Objekt der Begierde unbekannter Einbrecher in Ostritz. Sie drangen gewaltsam in ein Blumengeschäft ein und nahmen das Behältnis mit. Sie verursachten Schaden in Höhe von etwa 50 Euro.

 

Einbruch in Reisebus

Görlitz, Uferstraße
20.09.2018, 22:30 Uhr – 21.09.2018, 08:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte auf der Uferstraße in Görlitz gewaltsam in einen ordnungsgemäß gesicherten Reisebus Setra Evobus ein. Aus diesem entwendeten sie diverse Bekleidungsgegenstände, Bargeld und Firmenschlüssel. Der Stehlschaden beträgt ca. 490 Euro und der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Ein Kriminaltechniker kam vor Ort und sicherte Spuren.

 

Fahrradteile entwendet

Zittau, Theaterring
21.09.2018, 13:50 Uhr – 14:00 Uhr

Unbekannte begaben sich Freitagnachmittag in die Kellerräume eines Gymnasiums am Theaterring in Zittau. Dort entwendeten sie unbemerkt von drei Fahrrädern des Lehrkollegiums Zubehörteile (Anstecklampen, Regenbekleidung, Fahrradschloss) im Gesamtwert von ca. 460 Euro.

 

Cannabispflanzen auf dem Fensterbrett

Zittau, Südstraße
20.09.2018, gegen 16:50 Uhr

Eine 18-jährige Hobbygärtnerin hatte ihre 25 cm hohe Cannabispflanze zum besseren Wachstum auf das Fensterbrett ihrer Dachgeschosswohnung gestellt. Leider sah die Pflanze nicht nur die Sonne, sondern auch ein aufmerksamer Bürger, welcher die Polizei darüber informierte. Die Ordnungshüter fanden das Gewächs und bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung auch einen Bong mit Zubehör, eine Feinwaage, eine Drogenmühle, 14 Cliptütchen mit Anhaftungen von Cannabis, Crystal und eine kleine Glasampulle mit einer unbekannten Substanz. Die Beamten stellten die Gegenstände und Betäubungsmittel sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Drogendelikt befassen. (tj)

 

Anwohner verhindert Motorrad-Diebstahl

Zittau, OT Hirschfelde, Görlitzer Straße
21.09.2018, gegen 04:50 Uhr

Ein Bürger wurde Freitag früh durch Geräusche auf der Görlitzer Straße in Hirschfelde auf drei Personen aufmerksam, die ein Motorrad schoben. Das kam ihm verdächtig vor. Er ging auf die Männer zu. Durch das Einschreiten des Anwohners schreckten die Verdächtigen hoch. Sie ließen die Yamaha vor Ort zurück und flüchteten zu Fuß. Das Krad stand vorher an der Straße der Jugend und konnte nach der Untersuchung durch einen Kriminaltechniker an den Eigentümer zurückgegeben werden. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für sein couragiertes Handeln. (tj)

 

BMW aufgebrochen

Görlitz, OT Rauschwalde, Reichenbacher Straße
19.09.2018, 21:00 Uhr – 20.09.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in einen BMW an der Reichenbacher Straße ein. Die Täter entwendeten eine Werkzeugtasche mit einem Laser im Wert von etwa 300 Euro. Der Sachschaden betrug zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Kleinkraftrad entwendet

Görlitz, Klosterplatz
19.09.2018, 14:00 Uhr – 20.09.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte entwendeten von Mittwoch auf Donnerstag am Klosterplatz in Görlitz ein Kleinkraftrad der Marke ZIPP mit dem amtlichen polnischen Kennzeichen DZG 1X96. Der Stehlschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug. (tj)

 

Fahrrad „zusammengestohlen“

Görlitz, Biesnitzer Straße
18.09.2018, 21:30 Uhr – 19.09.2018, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe auf einem Grundstück an der Biesnitzer Straße einen Koffer mit Grillbesteck und ein E-Bike gestohlen. Da das Zweirad allerdings am Vorderrad mit einem Schloss gesichert war, tauschten es die Täter mit dem ungesicherten Vorderrad eines daneben stehenden Mountainbikes aus. Mit der Beute verschwanden sie unerkannt durch einen zerschnittenen Zaun. Den Schaden bezifferte der Eigentümer in Summe mit rund 2.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Ende eines Sommers in Freiheit…

Streifen des Polizeireviers Görlitz haben am Mittwoch zwei Männer verhaftet. Die 31 und 26 Jahre alten, per Haftbefehl Gesuchten werden die kommenden Monate nun in einem Gefängnis verbringen. 

Schöpstal
19.09.2018, gegen 15:50 Uhr

Eine Streife stoppte am Nachmittag im Schöpstal einen Autofahrer. Sie hatte den Wagen des 31-Jährigen an der Friedhofstraße in Görlitz entdeckt und war ihm gefolgt, weil die Beamten wussten, dass gegen den Mann ein Haftbefehl bestand. Er war wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 1.200 Euro verurteilt worden, hatte seine Strafe jedoch bis dato nur zum Teil beglichen. Eine Forderung von 800 Euro stand noch zu Buche. Da der Mann auch nun die Rechnung nicht begleichen konnte, verhafteten ihn die Polizisten und überstellten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Dort wird er die kommenden 80 Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.

Görlitz, Arndtstraße
20.09.2018, 00:25 Uhr

An der Arndtstraße kontrollierte eine Streife in der Nacht zu Donnerstag einen 26-Jährigen. Gegen den Mann bestanden bereits zwei Haftbefehle, da er noch Reststrafen von in Summe mehr als einem Jahr abzusitzen hat. Die Polizisten verhafteten den Gesuchten und überstellten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (tk)

 

Motorroller gestohlen

Görlitz, Friedrich-Engels-Straße
19.09.2018, 06:15 Uhr – 16:00 Uhr

Unbekannte haben am Mittwoch an der Friedrich-Engels-Straße in Görlitz einen Roller gestohlen. Das braune Zweirad vom Typ ZNEN war auf das amtliche Kennzeichen ZI K 910 angemeldet. Den Verlust bezifferte der Eigentümer mit rund 2.100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Motorroller wird international gefahndet. (tk)

 

Einbruch in Imbiss

Görlitz, Hospitalstraße
17.09.2018, 23:00 Uhr – 18.09.2018, 08:15 Uhr

In einen Imbiss an der Hospitalstraße in Görlitz brachen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag ein. Die Täter öffneten gewaltsam drei Geldspielautomaten und entwendeten daraus Bargeld von mehreren hundert Euro. Die installierte Überwachungstechnik zerstören die Einbrecher und nahmen Teile davon mit. Bei der Tat entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Reifensatz entwendet

Görlitz, OT Klingewalde, Gewerbering
18.09.2018, 14:00 Uhr – 23:00 Uhr

Auf einem Parkplatz am Gewerbering in Görlitz entwendeten Unbekannte in den Nachmittags- oder Abendstunden des Dienstags von einem Audi A 4 alle Räder. Die 17 Zoll großen Kompletträder mit Alufelgen hatten einen Wert von rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Peugeot gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Schillerstraße
17.09.2018, gegen 19:00 Uhr

Montagabend hat ein Dieb in Neugersdorf einen Peugeot gestohlen. Er war an der Schillerstraße in ein Wohnhaus eingedrungen und hatte sich den Zündschlüssel gegriffen. Mit diesem startete er den roten Wagen, der in einer Garage auf dem Grundstück stand und fuhr davon. Der Pkw vom Typ 208 war auf die amtlichen Kennzeichen ZI A 208 zugelassen. Den Zeitwert des drei Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 12.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Peugeot wird international gefahndet. (tk)

 

Audi A 4 aufgebrochen

Görlitz, Schützenstraße
14.09.2018, 02:30 Uhr – 16.09.2018, 03:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Zeit von Freitag bis Sonntag in einen Audi an der Schützenstraße in Görlitz ein. Die Täter beschädigten die Lenkradsperre des A 4 und manipulierten am Zündschloss. Ein Starten des Wagens gelang nicht. Vom Rücksitz des Fahrzeuges nahmen sie eine Tasche im Wert von zirka 15 Euro mit. Der Sachschaden lag etwa bei 700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Autodiebstahl dank aufmerksamer Zeugen verhindert

Görlitz, Neugasse/Rothenburger Straße
17.09.2018, gegen 06:00 Uhr

Dank aufmerksamer Zeugen hat die Polizei am frühen Montagmorgen in Görlitz einen 36-jährigen Mann ergriffen, der vermutlich ein Auto stehlen wollte. Die Passanten beobachteten den Tatverdächtigen, als dieser an der Schlesischen Straße und der Neugasse an den Türen mehrerer parkender Autos klinkte. Als sie ihn ansprachen, ging der Mann in Richtung der Rothenburger Straße davon.

Die Zeugen alarmierten richtigerweise sofort die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers ergriff den Tatverdächtigen. In seiner Bekleidung fanden die Polizisten delikttypisches Einbruchswerkzeug und stellten es sicher. Eine Straftat war dem 36-Jährigen jedoch nicht vorzuwerfen. Er wurde nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Vormittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei bedankt sich dennoch bei den aufmerksamen Zeugen für den zielführenden Anruf. Wahrscheinlich haben sie den Diebstahl eines Autos verhindert. (tk)

 

Traktor, Maschinen und Werkzeug entwendet

Löbau, Richard-Müller-Straße
15.09.2018, 19:00 Uhr – 16.09.2018, 10:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag in eine Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in Löbau an der Richard-Müller-Straße ein. Aus dieser entwendeten die Täter einen grünen Traktor von John Deere Typ 6910, mit dem amtlichen Kennzeichen LÖB CW 21. Der 17 Jahre alte Ackerschlepper hat nach Angaben des Eigentümers einen Wert von zirka 32.000 Euro. Außerdem nahmen die Einbrecher noch ein Schweißgerät, zwei Motorsägen, einen Kompressor, einen Winkelschleifer und weitere Werkzeuge im Wert von etwa 2.000 Euro mit. Der Sachschaden wurde mit zirka 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und ein Spezialist sicherte Spuren. (tj)

 

VW Polo angegriffen

Bezug: 1. Medieninformation vom 16. September 2018

Löbau, Südstraße/Friedhofstraße
14.09.2018 16:00 – 16.09.2018 10:30

Ein 36-Jähriger meldete sich am Sonntagvormittag als Zeuge des in der vergangenen Nacht in Löbau entwendeten VW Golfs. Auch an seinem Polo hatten die Täter an der Friedhofsstraße ihre Spuren hinterlassen, denn das Schloss an der Fahrertür war beschädigt. Ein Eindringen ins Wageninnere gelang den Dieben jedoch nicht. Sie hinterließen einen Schaden von etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Spielautomaten aufgebrochen

Görlitz, Elisabethstraße
14.09.2018, 22:15 Uhr – 15.09.2018, 06:00 Uhr

Über ein nur angekipptes Fenster verschafften sich in der Nacht zu Samstag in Görlitz noch unbekannte Einbrecher Zugang in einen Imbiss an der Elisabethstraße. Sie brachen in dem Lokal zwei Spielautomaten auf und stahlen Münzgeld in derzeit noch unbekannter Höhe. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Trekkingausrüstung gestohlen

Görlitz, Blumenstraße
14.09.2018 – 15.09.2018, 11:00 Uhr

Ein noch unbekannter Täter brach zwischen Freitag und Samstagvormittag in Görlitz gewaltsam ein Gartenhaus an der Blumenstraße auf. Hier verschwanden ein blauer Deuter-Rucksack, zwei Paar Wanderschuhe, eine blaue Herrenwetterjacke sowie weitere zwölf Paar Schuhe. Mit der Beute ergriff er die Flucht. An einem ebenfalls entwendeten Bosch-Heckenschneider verlor der Dieb auf seiner Flucht offenbar das Interesse. Eine Streife des örtlichen Reviers entdeckte das Gartengerät im Umfeld des Tatortes und brachte es dem Eigentümer zurück. Den Stehl- und Sachschaden bezifferte dieser in Summe mit rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Zwei PKW-Aufbrüche

Niesky, Horkaer Straße
14.09.2018, 16:30 Uhr – 15.09.2018, 05:50 Uhr

Unbekannte Täter schlugen offenbar in der Nacht zu Samstag an der Horkaer Straße in Niesky die Seitenscheibe eines parkenden Ford Fiesta sowie eines VW Golf ein. Beide Fahrzeuge wurden durchwühlt. Mit einer Zulassungsbescheinigung entkam der Täter unerkannt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug insgesamt ca. 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

VW Golf gestohlen

Löbau, Südstraße
16.09.2018, 03:15 Uhr

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen in Löbau einen 26 Jahre alten VW Golf II gestohlen. Der 28-jährige Besitzer hörte, als die Täter den Motor des Wagens starteten und mit dem Auto an der Südstraße in eine Sackgasse fuhren. Er versuchte, die Flucht zu verhindern, indem er eilig einige Mülltonnen auf die Straße stellte. Doch die Sperre hielt den Dieb nicht auf. Er umfuhr mit dem Golf die Abfallbehälter und entkam. Den finanziellen Verlust des beinah-Oldtimers bezifferte der Eigentümer mit rund 500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Volkswagen wird international gefahndet. (tk)

 

Garteneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße (Kleingartenanlage)
14.09.2018, 09:35 Uhr

Ein Bürger teilte der Polizei mit, dass er aus einer Kleingartenanlage eine Alarmanlage höre. Umgehend wurden zwei Streifenwagen zum Einsatz gebracht, welche den Bereich umstellten. Bei der anschließenden Absuche konnte ein polnischer Tatverdächtiger (27 Jahre) festgestellt werden. Dieser führte eine Axt und eine Handsäge mit sich. Eine Überprüfung der Gartengrundstücke ergab, dass zwei Lauben aufgebrochen wurden. Eine der Lauben wurde durchsucht. Die Beute waren  die entsprechend bei dem Dieb festgestellten Gegenstände und hatten einen Wert von ca. 200 Euro. Bei der zweiten Laube schlug die Alarmanlage an, welche der Täter offenbar versuchte gewaltsam zum Schweigen zu bringen, was jedoch misslang und der Täter daher die Flucht ergriff. Der Sachschaden an den Lauben betrug ca. 100 Euro.

 

PKW Audi entwendet

Görlitz, Auenweg
13.09.2018, 22:00 Uhr – 14.09.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht zum Freitag einen PKW Audi A6 Avant (BJ 2012) mit einem Zeitwert von 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

PKW Jeep entwendet

Zittau, Breite Straße
13.09.2018, 20:00 Uhr – 14.09.2018, 06:00 Uhr

Ein abgestellter PKW Jeep Grand Cherokee (BJ 1993) wurde in der Nacht zum Freitag entwendet. Das schwarze Fahrzeug hatte einen Zeitwert von ca. 2.500 Euro.

 

Baucontainer aufgebrochen

Zittau, Görlitzer Straße
14.09.2018, 05:44 Uhr – 14.09.2018, 05:55 Uhr

Ein verschlossener Baucontainer einer Baustelle wurde durch unbekannte Täter aufgebrochen und durchsucht. Hieraus entwendeten die Diebe ein Stichsäge, einen Winkelschleifer, zwei Schlaghämmer und einen Staubsauger. Der Stehlschaden betrug 4.500 Euro, der Sachschaden 200 Euro.

 

Abbruchhammer von Baustelle entwendet

Großschönau (Waltersdorf), Jonsdorfer Straße
13.09.2018, 16:10 Uhr – 14.09.2018, 06:45 Uhr

Ein Abbruchhammer war das Objekt der Begierde noch unbekannter Diebe. Diese entwendeten das Arbeitsgerät von einer Baustelle. Der Stehlschaden betrug 5.000 Euro.

 

Kleinkrafträder angegriffen

Görlitz, Rosa-Luxemburg-Straße
12.09.2018, 19:30 Uhr – 13.09.2018, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte offenbar an der Rosa-Luxemburg-Straße in Görlitz versucht eine Vespa zu entwenden. Dabei entstand an dem Zweirad ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

Görlitz, Karl-Eichler-Straße
12.09.2018, 17:00 Uhr – 13.09.2018, 14:15 Uhr

An der Karl-Eichler-Straße hatten es Diebe auf einen drei Jahre alten Roller abgesehen. Zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag entwendeten die Täter das Zweirad. Eine Streife entdeckte es am Abend auf einem Parkplatz an der Reichenbacher Straße. Nachdem Kriminaltechniker Spuren gesichert hatten, erhielt der Eigentümer seinen Roller wieder zurück.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Audi gestohlen

Görlitz, Auenweg
13.09.2018, 22:00 Uhr – 14.09.2018, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Diebe am Auenweg in Görlitz einen schwarzen Audi A 6 Avant gestohlen. Der Firmenwagen war auf die amtlichen Kennzeichen GR IT 6000 angemeldet. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des sechs Jahre alten Wagens mit rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Audi wird international gefahndet. (tk)

 

Autodiebe scheitern zwei Mal

In den vergangenen drei Tagen sind Autodiebe in Zittau unterwegs gewesen und scheiterten dabei zwei Mal.

Zittau, Theodor-Korselt-Straße
12.09.2018, 12:00 Uhr – 13.09.2018, 07:15 Uhr

Zittau, Bahnhofstraße
12.09.2018, 18:00 Uhr – 13.09.2018, 06:00 Uhr

An der Theodor- Korselt-Straße und der Bahnhofstraße versuchten sie zwischen Mittwoch und Donnerstag jeweils einen Skoda Fabia zu entwenden. In beiden Fällen gelang es den Tätern nicht in die zehn Jahre alten Fahrzeuge zu gelangen. In Summe entstanden 700 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen.

Zittau, Theodor-Korselt-Straße
12.09.2018, 17:00 Uhr – 13.09.2018, 15:50 Uhr

Ebenfalls an der Theodor-Korselt-Straße hatten es Unbekannte zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag auf einen Skoda Fabia abgesehen. Der rote Wagen mit Baujahr 2008 war auf die amtlichen Kennzeichen GR NJ 89 zugelassen. Seinen Zeitwert bezifferte der Eigentümer auf etwa 2.000 Euro.

Zittau, Breitestraße
13.09.2018, 20:00 Uhr – 14.09.2018, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag verschwand an der Breitestraße ein schwarzer Jeep. Der 25 Jahre alte Grand Cherokee hatte die amtlichen Kennzeichen BZ CA 644. Den Zeitwert des Pkw gab sein Eigentümer mit circa 2.500 Euro an.

Nach den beiden entwendeten Fahrzeugen wird international gefahndet. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Büro durchsucht

Görlitz, An der Obermühle
13.09.2018, 19:20 Uhr

Mittwochabend ist ein Mann an der Obermühle in Görlitz in ein Wohnhaus eingebrochen. Im Erdgeschoss durchsuchte er ein Büro und griff sich eine Geldkassette, eine digitale Armbanduhr sowie ein Fotoobjektiv. Mit der Beute im Wert von rund 1.800 Euro entkam er. Ein Nachbar bemerkte das Treiben und alarmierte die Polizei. Bei Eintreffen einer Streife war der Einbrecher jedoch schon über alle Berge. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Umfeld blieb ohne Erfolg. Ein Kriminaltechniker suchte nach verwertbaren Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Kabeldiebe verursachen hohen Schaden

Zittau, OT Hirschfelde, Straße zum Kraftwerk
03.08.2018 – 12.09.2018

Am Mittwoch ist im Kraftwerkmuseum in Hirschfelde aufgefallen, dass Kabeldiebe einen Schaden von rund 95.000 Euro angerichtet haben. Irgendwann in den zurückliegenden vier Wochen stahlen Unbekannte aus dem Backsteingebäude an der Neiße unbemerkt rund 500 Meter mehradrige Kupferleitung und die gesamte Kabelage eines Portalkranes. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Böller entzündet Balkontisch – Zeugen gesucht

Görlitz, Wielandstraße
04.09.2018, gegen 22:55 Uhr

Am Dienstag, den 4. September 2018, warf ein Unbekannter gegen 22:55 Uhr einen pyrotechnischen Gegenstand auf einen Balkon einer Wohnung an der Wielandstraße in Görlitz und löste damit einen Brand aus.

Die Pyrotechnik landete auf dem Balkon im Erdgeschoss eines Wohnhauses und traf dort einen Tisch. Die Tischdecke fing Feuer. Dabei wurde auch die Fassade an der Hauswand beschädigt. Nur durch die schnelle Reaktion des Mieters konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Vorfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu Personen machen, welche sich zum Tatzeitpunkt in diesem Bereich aufgehalten haben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer  03581  650 – 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Müllsack angezündet

Görlitz, Auenweg
11.09.2018, 16:10 Uhr

Dienstagnachmittag haben Unbekannte in einer offenstehenden Garage am Auenweg in Görlitz einen Müllsack angesteckt. Die Flammen griffen auf einen Stapel Holz über. Die Berufsfeuer löschte den Brand schnell, verletzt wurde niemand. Neben der betroffenen Garage verrußte auch die Fassade eines angrenzenden Wohnhauses. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen rund 4.000 Euro. Ein Experte für Brandgeschehen wird den Tatort untersuchen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verdacht der schweren Brandstiftung aufgenommen. (tk)

 

Jugendlichen an der Haustür überfallen – Zeugen gesucht

Görlitz, Blumenstraße
11.09.2018, gegen 18:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem versuchten räuberischen Diebstahl. Am Dienstagabend hat ein Unbekannter in Görlitz einen 14-Jährigen überfallen. Als der Jugendliche an der Blumenstraße gegen 18:30 Uhr im Eingang seines Wohnhauses stand, ging ein Mann den Jungen im Hausflur von hinten an, drückte ihn zu Boden und forderte Bargeld sowie sein Mobiltelefon. Der 14-Jährige rief laut um Hilfe, worauf der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete.

Nach Angaben des Jugendlichen war der Mann etwa 16 bis 21 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Am Hals trug er eine auffällige Tätowierung. Hier war die Zahl 31 zu sehen. Auch der linke Unterarm war tätowiert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Überfall im Hauseingang an der Blumenstraße beobachtet?
  • Wer hat gesehen, wohin der unbekannte Mann geflüchtet ist?
  • Wer erkennt den Täter anhand seiner Tätowierung am Hals wieder?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

BMW gestohlen

Görlitz, Obersteinweg
11.09.2018, 17:00 Uhr – 12.09.2018, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe am Obersteinweg in Görlitz einen BMW X 5 gestohlen. Der blaue SUV war auf die amtlichen Kennzeichen GR RF 788 zugelassen. Den Zeitwert des sechs Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem BMW wird international gefahndet.

Görlitz, An der Jakobuskirche
10.09.2018, 20:00 Uhr – 11.09.2018, 11:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte an der Jakobuskirche in einen parkenden BMW eingebrochen. Unbemerkt haben die Täter das Bedienteil für die Klimaanlage des Wagens aus der Mittelkonsole ausgebaut und gestohlen. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Kriminaltechniker suchten nach verwertbaren Spuren der Monteure. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

20 Zahnfelder gestohlen

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Löbauer Straße
28.08.2018 – 10.09.2018

In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte an einem Betriebsgelände an der Löbauer Straße in Oberseifersdorf einige Zaunfelder gestohlen. Es fiel erst am Dienstagmorgen auf, dass die Täter 20 Stahlgittermatten abgeschraubt und mitgenommen haben. Der Eigentümer des Areals bezifferte den Schaden mit rund 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. (tk)

 

Cannabisplantage im Wald entdeckt

Stadtwald von Neugersdorf
11.09.2018, gegen 13:30 Uhr

Ein Spaziergänger hat Dienstagnachmittag in Seifhennersdorf die Polizei informiert. Im Stadtwald von Neugersdorf hatte er eine kleine Drogenplantage entdeckt. Unbekannte bauten dort rund zehn Cannabispflanzen an. Die Beamten stellten die Gewächse sicher, sicherten Spuren und leiteten ein Strafverfahren zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für den zielführenden Hinweis. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (tk)

 

Transporter gestohlen

Görlitz, Nieskyer Straße
10.09.2018, 17:00 Uhr – 11.09.2018, 08:30 Uhr

Unbekannte Diebe haben es in der Nacht zu Dienstag in Görlitz auf einen Fiat Ducato abgesehen. Der zwei Jahre alte Wagen stand an der Nieskyer Straße und hatte laut Eigentümer noch einen Zeitwert von etwa 28.000 Euro. Nach dem Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen GR AT 901 wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Drogenfahrt bei Kontrolle aufgedeckt

Görlitz, Reichertstraße
10.09.2018, 17:40 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers hat am Montagnachmittag in Görlitz die Drogenfahrt eines 59-Jährigen aufgedeckt. Der Mann war mit seinem Opel auf der Reichertstraße unterwegs, als ihn die Beamten kontrollierten. Zweifel an der Fahrtauglichkeit des Lenkers bestätigte ein Test, der den Konsum von Amphetaminen anzeigte. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und untersagten die Weiterfahrt. Darüber hinaus zeigten die Polzisten die Ordnungswidrigkeit an. Den Betroffenen erwarten mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte ins Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Post dazu wird die Bußgeldstelle der Stadt Görlitz versenden. (kk)

 

Kriminalpolizei prüft Gerücht zu einem mutmaßlichen Raubüberfall – Zeugen gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 7. September 2018

Zittau, Markt
06.09.2018, gegen 04:10 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem mutmaßlichen Raubüberfall, der sich am frühen Donnerstagmorgen der zurückliegenden Woche auf dem Markt in Zittau zugetragen haben soll. Ein 23-jähriger Zittauer hatte auf seinem Facebook-Profil mitgeteilt, von drei unbekannten Personen beraubt worden zu sein. Bei den Tätern soll es sich seinen Worten nach um Migranten gehandelt haben. Die Polizei berichtete am Freitag von dem Beitrag und eingeleiteten Untersuchungen zur Klärung des Geschilderten.

Ermittler des örtlichen Reviers haben den Verfasser des Textes bereits befragt. Dabei verstrickte er sich in Widersprüche. So stellte es sich bereits als Lüge heraus, wie behauptet die Polizei angerufen zu haben.

Zu dem Verdacht des Raubes dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei unverändert an. Die Tat soll vor einem Café geschehen sein. Um den Wahrheitsgehalt der Aussagen des Mannes weiter überprüfen zu können, suchen die Ermittler Zeugen.

  • Wer hat den geschilderten Raubüberfall auf dem Markt in Zittau am Donnerstagmorgen gegen 04:10 Uhr gesehen?
  • Wer weiß, wo sich der 23-Jährige zu der Zeit aufgehalten hat?
  • Wer kann Angaben zu den Schilderungen des Mannes machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. Sollten sich die Schilderungen nicht bestätigen, droht dem 23-Jährigen ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat. Das Ergebnis der Untersuchungen bleibt abzuwarten. (tk)

 

Mountainbike aus Fahrzeug entwendet

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
09.09.2018, 20:00 Uhr – 10.09.2018, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Waltersdorf ein schwarzes Mountainbike aus einem Golf entwendet. Zuvor drangen die Täter gewaltsam in den VW ein, was einen Sachschaden von circa 500 Euro hinterließ. Das Rad der Marke Fully hatte laut Eigentümer einen Wert von etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Fahrzeuganhänger weg

Hainewalde, Am Breiteberg
08.09.2018, 22:00 Uhr – 10.09.2018, 13:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte Am Breiteberg in Hainewalde einen Fahrzeuganhänger gestohlen. Der Eigentümer bezifferte dessen Zeitwert auf etwa 2.500 Euro. Nach dem Anhänger wird gefahndet. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Autoradio weg

Görlitz, Kunnerwitzer Straße
10.09.2018, 04:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Montag in Görlitz an der Kunnerwitzer Straße aus einem Dacia ein Autoradio. Der Wert des DAB-Empfängers lag bei etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Zwei Männer mit Gegenständen angegriffen – Zeugen gesucht

Löbau, Görlitzer Straße
09.09.2018, gegen 01:35 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Löbau auf der Görlitzer Straße offenbar zwei Männer von mehreren unbekannten Personen angegriffen worden. Der 23-Jährige und sein drei Jahre älterer Begleiter waren auf dem Heimweg vom Stadtfest, als eine Gruppe im Einmündungsbereich der Stauffenbergstraße gegen 01:35 Uhr  mutmaßlich mit Gegenständen auf die beiden Männer losging. Dem Jüngeren gelang es wegzurennen, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Den 26-Jährigen attackierten die Angreifer. Dabei erlitt der Geschädigte Verletzungen an Kopf und Körper, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Nach einiger Zeit ließen die Täter von ihrem Opfer ab und entfernten sich in unbekannte Richtung. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht.

Die Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat das Geschehen beobachtet oder wem sind zur Tatzeit Personen im Bereich der Görlitzer Straße aufgefallen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

 

Skoda entwendet

Großschönau, Buschstraße
09.09.2018, 08:30 Uhr – 10:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Sonntagvormittag an der Buschstraße in Großschönau einen Skoda. Der acht Jahre alte metallblaue Octavia mit den amtlichen Kennzeichen ZI JP 16 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von rund 11.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Garageneinbrüche – mehrere Kräder weg

Zittau, Blumenstraße, Garagenkomplex
09.08.2018 – 09.09.2018, 11:00 Uhr

In den vergangenen Wochen brachen Unbekannte gleich mehrere Garagen an der Blumenstraße in Zittau auf. Die Täter stahlen aus diesen insgesamt sieben Kleinkrafträder darunter vier Simson Schwalben und zwei Simson S 51 sowie ein Krad Jawa 350. Die Maschinen hatten nach Angaben der Eigentümer einen Gesamtwert von zirka 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden lag bei etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Rentner beraubt – Zeugen gesucht

Zittau, Bahnhofstraße
09.09.2018, 12:30 Uhr – 12:50 Uhr

Ein 89-Jähriger war am Sonntagmittag zu Fuß an der Bahnhofstraße in Zittau unterwegs, als er von einem Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte forderte die Herausgabe seiner Handgelenktasche. Als der Senior sich weigerte, schlug der Täter ihm ins Gesicht und verletzte ihn. Dann riss er ihm die braune Tasche aus der Hand. Darin befanden sich die Geldbörse mit mehreren hundert Euro und persönliche Dokumente sowie die Wohnungsschlüssel. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Rentner zur Tatzeit an der Bahnhofstraße in Zittau gesehen?
  • Wer hat den Raub beobachtet?
  • Wer kennte den Täter oder hat diesen um die Mittagszeit gesehen?

Hinweise nimmt die Polizei in Zittau unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Graffiti-Sprayer gestellt

Hainewalde, Mühlstraße
09.09.2018, gegen 15:45 Uhr

Sprichwörtliches Pech hatte ein 17-jähriger „Künstler“ am Sonntagnachmittag. Eine Streife des Polizeirevier Zittau-Oberland erwischte ihn an der Mühlstraße auf frischer Tat. Der Sprayer hatte in den letzten Tagen seine „Graffitikünste“ in der Gemeinde Großschönau hinterlassen. Ein gutes duzend der Taten ging auf sein Konto. Die Zuordnung von weiteren Schriftzügen prüft nun die Kriminalpolizei. (tj)

 

Zweifacher Einbrecher überführt

Görlitz, Goethestraße
09.09.2018, 05:00 – 07:00 Uhr

Am Sonntagmorgen hat die Polizei in Görlitz einen zweifachen Einbrecher überführt. Der 26-Jährige war zuvor mutmaßlich in zwei Wohnungen an der Goethestraße eingedrungen. Aus der ersten entwendete er ein Tablet, eine Uhr sowie persönliche Gegenstände der Geschädigten. Danach zog er offenbar weiter. In der zweiten Wohnung stahl er ein Mobiltelefon. Die Geschädigte entdeckte den Dieb vor seiner Flucht in ihrem Schlafzimmer und informierte die Polizei. Dank einer genauen Beschreibung des Täters konnten Streifen des Polizeireviers Görlitz und der Bundespolizei sofort erfolgreich nach dem Mann fahnden. Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf nahmen den Tatverdächtigen in Tatortnähe vorläufig fest. Das Diebesgut aus beiden Wohnungen im Gesamtwert von etwa 400 Euro hatte er bei sich. Es konnte an die Geschädigten zurückgegeben werden. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Darüber hinaus vernahmen Kriminalisten den Beschuldigten und behandelten ihn erkennungsdienstlich. Dazu fertigten sie Fotos des Mannes und nahmen seine Fingerabdrücke. Montagnachmittag wird der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt. (kk)

 

Schwere Brandstiftung in Olbersdorf

Olbersdorf, Julius-Ringehan-Straße
08.09.2019, gegen 23:30 Uhr

In den späten Nachtstunden des Sonnabends rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in Olbersdorf aus. Unbekannte setzten vermutlich mittels eines Brandbeschleunigers einen Restmüllcontainer, welcher an der Fassade eines kombinierten Wohn-/und Gewerbehauses angestellt war, in Brand. Der Container brannte dabei komplett ab. Um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern, mussten die eingesetzten Kameraden  der Feuerwehr die gesamte Holzverkleidung des Gebäudes entfernen. Ein Feuerwehrmann der FFW Olbersdorf erlitt bei den Löscharbeiten eine leichte Brandverletzung, welche ambulant versorgt wurde. Der entstandene Sachschaden wurde auf einen vierstelligen Betrag beziffert. Ein Brandursachenermittler der Polizei kommt zum Einsatz und erforscht das Geschehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Nächtlicher Besuch auf Baustelle   

Görlitz, Jakobstraße
08.09.2018, 23:55 Uhr

Zu nächtlicher Zeit bemerkte eine Zeugin, dass sich drei   Personen Zutritt zu einem im Umbau befindlichen Gebäude auf der Jakobstraße verschafft haben. Noch vor Eintreffen der informierten Polizeibeamten des PR Görlitz flüchteten die Personen. Eine weitere Streife des Polizeireviers Görlitz konnte infolge der Zeugeninformation die drei Flüchtigen im Bereich des Wilhelmsplatzes stellen und einer Kontrolle unterziehen. Gegen die Personen wird nun wegen des Hausfriedensbruchs ermittelt.

Zwei Fahrräder entwendet

Großschönau, Waltersdorf, Jonsdorfer Straße
08.09.2018, 14:30 Uhr – 17:30 Uhr

Im angegeben Tatzeitraum entwendeten unbekannte Täter, während einer öffentlichen Veranstaltung, zwei mittels Sicherheitsschloss gesichert abgestellte 28“ Mountainbikes der Marke Scott Aspat 910 L und den dazugehörigen Fahrradhelmen. Der Wert der Fahrräder wird mit 2.200 Euro angegeben.

Vandalen in Zittau – öffentliche Toilette beschädigt

Zittau, Innere Weberstraße
07.09.2018, 09:00 Uhr – 08.09.2018, 09:00 Uhr 

Unbekannte Täter zerstörten im angegeben Tatzeitraum eine öffentliche Toilettenanlage in der Inneren Weberstraße, indem sie gewaltsam die Stahltür aus der Zarge rissen. Die Toilettenlage ist unbrauchbar, der eingetretene Schaden wird mit zirka 1.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

 

Einbruch in Restaurant

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
06.09.2018, 04:00 Uhr – 04:10 Uhr

Unbekannte drangen am Donnerstagmorgen in eine Gaststätte an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz ein und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Die Täter entwendeten aus einer Geldkassette mehrere hundert Euro, aus der Küche zwei Messer und nahmen alkoholische sowie alkoholfreie Getränke mit. Der Sachschaden lag zirka 200 Euro. Ein Spezialist sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Ohne Fahrerlaubnis mit Drogen am Steuer erwischt

Görlitz, Friedrich-Naumann-Straße
06.09.2018 13:25 Uhr – 14:00 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers kontrollierte am Donnerstagnachmittag an der Friedrich-Naumann-Straße in Görlitz einen Mitsubishi. Bei der Überprüfung des Galants und des Fahrers stellten die Beamten fest, dass der Wagen nicht zugelassen und der 30-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Um die Personalien des Lenkers zu ermitteln, wollten die Polizisten diesen ins Revier verbringen. Doch der Mann leistete Widerstand. Die Ordnungshüter legten ihm die Handfessel an. Bei dieser Maßnahme griff auch die Beifahrerin des Pkw ins Geschehen ein und sprang gegen einen der Uniformträger. Auch bei der 33-Jährigen klickten darauf die Handschellen. Der Grund für dieses aggressive Verhalten klärte sich nach einem Drogentest. Dieser Verwies beim Tatverdächtigen auf den Konsum von Amphetamine. Eine Blutentnahme beim Fahrzeugführer folgte. Die Polizisten blieben unverletzt.

Die Beschuldigten müssen sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Für die Frau kommt noch die versuchte Gefangenenbefreiung dazu. Den 30-Jährigen erwarten zusätzlich Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Sachverhalt befassen. (tj)

 

Kriminalpolizei prüft Gerücht zu einem mutmaßlichen Raubüberfall

Zittau, Markt
Zeitpunkt nicht genau geklärt

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einem Gerücht, welches ein 23-jähriger Zittauer unlängst auf seinem Facebook-Profil eingestellt hat. Seinen Schilderungen nach sei er auf dem Marktplatz in Zittau an einem Morgen von drei unbekannten Personen beraubt worden. Bei den Tätern soll es sich seinen Worten nach um Migranten gehandelt haben. Der Verfasser fügte auch an, die Polizei verständigt zu haben, doch diese habe nichts unternommen. Der Polizei ist der geschilderte Sachverhalt jedoch erst durch den Facebook-Post des 23-Jährigen bekannt geworden.

Zur Klärung des Gerüchtes hat die Kriminalpolizei strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen. Dabei gilt es nun mit dem Verfasser Rücksprache zu halten und den Wahrheitsgehalt seiner Angaben zu überprüfen. Sollten sich die Schilderungen nicht bestätigen, droht dem 23-Jährigen ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat. Das Ergebnis der Untersuchungen bleibt abzuwarten. (tk)

 

Versuchter Diebstahl eines Anhängers

Seifhennersdorf, Großer Mühlweg
07.09.2018, 01:00 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Freitag einen Pkw-Anhänger am Großer Mühlweg in Seifhennersdorf zu entwenden. Ein Zeuge beobachtete die Tat und verständigte die Polizei. Die Täter bemerkten, dass sie erwischt wurden und ließen den Anhänger mitten auf der Straße zurück. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf bedankt sich bei dem aufmerksamen Bürger für sein couragiertes Handeln. (tj)

 

Einbruch in Garage – E-Bike und Skiausrüstung weg

Neißeaue, OT Neu-Krauscha, Tanneweg
03.09.2018, 22:30 Uhr – 04.09.2018, 07:45 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in eine Garage am Tanneweg in Neu-Krauscha ein. Die Täter entwendeten ein grau-grünes E-Bike der Marke Kalkhoff und eine Abfahrtsskiausrüstung im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Der Sachschaden an der Garagentür lag bei zirka 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Wohnungseinbruch

Görlitz, Uferstraße
30.08.2018 – 03.09.2018
polizeibekannt: 04.09.2018, 21:25 Uhr

Unbekannte Täter drangen am vergangenen Wochenende in eine Wohnung an der Uferstraße in Görlitz ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten drei Mobiltelefone und eine PlayStation im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Die Polizei erfuhr am Dienstagabend von dem Sachverhalt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Zeugen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 27. August 2018

Görlitz, Neißstraße, Uferstraße, Altstadtbrücke
25.08.2018, gegen 00:30 Uhr
03.09.2018 polizeilich bekannt

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Rande des Görlitzer Altstadtfestes. Diese soll in der Nacht zu Samstag, den 25. August 2018, im Bereich der Neißstraße oder Altstadtbrücke geschehen sein.

Wie am 3. September 2018 durch eine Anfrage der Sächsischen Zeitung bekannt wurde, sollen zwei dunkelhäutige Personen über die Altstadtbrücke auf polnisches Hoheitsgebiet davongerannt sein. Ihnen sei eine Gruppe von etwa 20 bis 30 glatzköpfigen Personen gefolgt. So schilderte es ein Leser der Zeitung in einem Brief an die Görlitzer Redaktion.

Der Polizei ist der beschriebene Sachverhalt in der Form bislang nicht bekannt gewesen. Ein Notruf oder eine Anzeige zu dem Geschehen lag bis dato ebenfalls nicht vor.

Beamte der Polizeidirektion Görlitz und der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf waren an dem genannten Samstag gegen 00:30 Uhr an der Altstadtbrücke in Görlitz im Einsatz. Zuvor wurde eine verbale Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen mitgeteilt. Die Beamten der Polizeidirektion Görlitz bildeten eine Sperrkette, sprachen den Anwesenden einen Platzverweis aus und drängten diese in Richtung Neißstraße und Uferstraße zurück, als der Weisung nicht Folge geleistet wurde, den Ort zu verlassen. Dabei sprang ein 32-jähriger syrischer Staatsbürger einen Polizisten an. Dieser brachte den Mann zu Boden.

Die Schilderungen des Leserbriefes lassen das bisher polizeilich bekannte Geschehen nun in einem anderen Licht erscheinen. Daher hat die Polizeidirektion Görlitz strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, um den Sachverhalt aufzuklären. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz wird die weiteren Untersuchungen führen.

Der Verfasser des Leserbriefes ist für die Ermittler ein wichtiger Zeuge. Er und weitere Beobachter des Geschehens werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Phaeton entwendet

Zittau, Heffterstraße
01.09.2018, 16:00 Uhr – 03.09.2018, 11:30 Uhr

Unbekannte drangen am Wochenende in eine Werk- und Abstellhalle an der Heffterstraße in Zittau ein. Die Täter entwendeten daraus einen zwölf Jahre alten grauen VW Phaeton mit dem amtlichen Kennzeichen GR CD 160. Weiterhin stahlen die Einbrecher Fahrzeugschlüssel anderer dort abgestellter Fahrzeuge und diverses Werkzeug sowie eine Heißprägemaschine zum Kennzeichendruck. Der Gesamtwert des Diebesgutes lag bei etwa 30.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 2.500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Polizei geht Gerüchten zur Belästigung einer Frau nach

Löbau
Zeitpunkt ist nicht bekannt

In einem sozialen Netzwerk hat ein Nutzer am zurückliegenden Wochenende einen Beitrag eingestellt, der den Hinweis auf eine möglicherweise geschehene Straftat beinhaltet. Demnach soll vor wenigen Tagen eine unbekannte Frau an einer Tankstelle an der B 6 in Löbau von unbekannten Männern bedrängt worden sein. Die Polizei sei über das Geschehen informiert worden, habe jedoch keine Zeit gehabt. Zudem würde über den Sachverhalt nicht öffentlich berichtet – so die Vorwürfe des Verfassers.

Eine Prüfung hat ergeben, dass der Polizei der geschilderte Sachverhalt bis dato nicht bekannt war. Ebenso ist nicht bekannt, wann er sich zugetragen haben soll. Er ist der Polizei nun durch eine Anfrage der Sächsischen Zeitung bekannt geworden.

Zur Klärung des Sachverhaltes hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen und wird den Verfasser des Beitrags zur Sache befragen. Das Ergebnis der Ermittlungen bleibt abzuwarten.

Bis dahin bittet die Polizei die Bevölkerung um Besonnenheit. Wir prüfen, was es mit dem veröffentlichten Beitrag auf sich hat und ob sich das Geschilderte tatsächlich zugetragen hat. Die Polizei wird über die weiteren Ermittlungen berichten. (tk)

 

Einbruch ins Büro

Görlitz, Hilgerstraße
31.08.2018, 15:00 Uhr – 03.09.2018, 06:50 Uhr

Unbekannte warfen am vergangenen Wochenende eine Fensterscheibe eines Firmengebäudes an der Hilgerstraße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten aus einem Schulungsraum einen Beamer und einen Laptop im Wert von zirka 1.200 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war noch nicht bezifferbar. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Mazda CX 3 angegriffen

Görlitz, OT Weinhübel, Julius-Motteler-Straße
02.09.2018, 18:30 Uhr – 03.09.2018, 08:55 Uhr

In der Nacht zu Montag versuchten Unbekannte einen Mazda CX 3 zu stehlen. Der Wagen stand an der Julius-Motteler-Straße in Görlitz. Die Täter brachen das Fahrzeug auf und manipulierten am OBD-Stecker. Ein Starten des Autos gelang ihnen nicht, so ließen die Diebe von ihrem Vorhaben ab. Der Sachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Einbruch ins Büro

Görlitz, Bautzener Straße
02.09.2018, 06:15 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Sonntag in zwei Büros einer Kirchgemeinde an der Bautzener Straße in Görlitz ein. Aus den Räumen wurden zwei Laptops und zwei Fahrräder entwendet. Über den genauen Wert der Sachen liegen noch keine Angaben vor. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Verwirrter Mann schlug Schaufenster ein

Görlitz, Lutherstraße
03.09.2018, gegen 01:50 Uhr

Zeugen meldeten Montagfrüh einen zunächst Unbekannten, der an der Lutherstraße in Görlitz bei einem Imbiss eine Scheibe eigeschlagen hatte. Der Mann stand Barfuß und mit freien Oberkörper im Geschäft. In seiner Hand hielt er ein großes Messer. Er hatte sich durch die Glassplitter Schnittwunden zugezogen. Eine Streife des örtlichen Reviers stellte den 39-Jährigen, der sich wehrlos in Gewahrsam nehmen ließ. Er stand vermutlich unter Drogen und kam in eine Klinik. Der Sachschaden lag bei etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Zeugenaufruf nach Unfall zwischen Krad und Fahrrad

Ortsverbindungsstraße zwischen Königshain und Thiemendorf
26.08.2018, gegen 12:30 Uhr

Am Sonntag, den 26. August 2018 ereignete sich gegen Mittag ein Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Königshain und Thiemendorf. Die Ermittler vom Polizeirevier Görlitz suchen Zeugen und einen beteiligten Radfahrer.

Ein 18-jähriger Motorradfahrer befuhr die Straße aus Richtung Königshain kommend in Richtung Thiemendorf. In einer Linkskurve kam ihm plötzlich ein Fahrradfahrer zu weit mittig entgegen. Der Kradfahrer wich nach rechts aus und stürzte. Der Fahrradfahrer hielt zunächst am Unfallort an und richtet gemeinsam mit dem Biker die Maschine wieder auf. In der Folge fuhr er jedoch ohne seine Identität anzugeben weiter in Richtung Königshain. Der junge Mann zog sich durch den Sturz leichte Verletzungen zu. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden lag bei etwa 3.300 Euro.

Der gesuchte Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben: Ein älterer Mann mit weißen Haaren, Brillenträger und Fahrradhelm. Er war etwa 180 bis 185 Zentimeter groß, trug eine blaue Jacke und sprach deutsch. Wer kennt den Gesuchten oder hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Einbruch in einen Supermarkt

Zittau, Löbauer Straße
01.09.2018, 20:30 Uhr – 02.09.2018, 03:00 Uhr

Unbekannte stiegen in der Nacht zu Sonntag mit einer Leiter auf das Dach eines Supermarktes an der Löbauer Straße in Zittau. Im Gebäude lösten sie die Alarmanlage aus und flüchteten in unbekannte Richtung. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Zwei Papiercontainer in Flammen – Zeugen gesucht

Olbersdorf, Zum Grundbachtal
02.09.2018, gegen 21:50 Uhr

Am Sonntagabend eilte die Freiwillige Feuerwehr Olbersdorf Zum Grundbachtal. Dort brannten auf dem Gelände einer Schule zwei Altpapiercontainer. Der Schaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Eine vorsätzliche Tat kann nicht ausgeschlossen werden. Spezialisten untersuchten den Brandort. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen gesehen oder Beobachtungen am Ereignisort gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Verantwortlich: Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu und Polizeihauptkommissar Thomas Knaup
Stand: 02.09.2018, 09:00 Uhr

Nach Raubüberfällen auf Senioren – Haftbefehl gegen gestellten Täter erlassen

Am Samstagnachmittag hat ein Haftrichter am Amtsgericht Görlitz auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen einen 33-jährigen Mann wegen Raubes und schweren Raubes in jeweils zwei Fällen sowie Raub mit Todesfolge erlassen.

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland hatte den Tatverdächtigen am Freitag nach einem Raubüberfall auf der Flucht in Plotzen gestellt und vorläufig festgenommen. Staatsanwaltschaft und Polizei berichteten am Freitagnachmittag über den bedeutenden Fahndungserfolg.

Die Ermittler des Dezernates für Eigentumskriminalität der Görlitzer Kriminalpolizeiinspektion werfen dem in Görlitz lebenden Familienvater vor, in den zurückliegenden Tagen und Wochen an mehreren Orten in der Region Senioren beraubt zu haben. Zur Motivlage des Mannes liegen derzeit noch keine belastbaren Informationen vor.

Bei seiner Ergreifung fanden Polizisten in seinem Fluchtfahrzeug einen Elektroschocker und sogar eine Schreckschusspistole. Gegen einzelne Opfer hatte der aus Polen stammende Tatverdächtige Reizgas eingesetzt. In einem Fall soll der Tatverdächtige in Görlitz eine 90-jährige Rentnerin beraubt und den Tod der Frau zu verantworten haben. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten Polizisten am Freitag zahlreiche Beweismittel sicher.

Wie viele Taten dem Mann schließlich zur Last gelegt werden können, ist derzeit noch nicht vollumfänglich aufgearbeitet. Hierzu laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei auf Hochtouren. Die Kriminalisten untersuchen mit den nun gewonnen Spuren und Informationen des Täters eine Vielzahl von Raubüberfällen zum Nachteil älterer Menschen, die der Polizei in den zurückliegenden Wochen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz bekannt geworden sind. Hier bleiben die Ergebnisse der Ermittlungen abzuwarten.

Der 33-jährige Tatverdächtige, der sich überwiegend geständig zeigte, aber bestritt, mit dem Tod der 90-jährigen Senioren zu tun zu haben, wurde am Samstagnachmittag in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Im Falle einer Verurteilung droht dem Mann langjähriger Freiheitsentzug. Raub mit Todesfolge ist mit Freiheitsstrafe ab zehn Jahren oder lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht.

 

Feststellung eines in Belgien gestohlenen Pkw
Görlitz, Gobbinstraße

01.09.2018, 13:30 Uhr

Über eine Online-Plattform kaufte ein 45-jähriger einen 6 Jahre alten Pkw VW Touran. Als er ihn zu Hause anmelden wollte, stellten die Mitarbeiter fest, dass dieser Pkw im August 2018 in Belgien entwendet worden war. Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten das Fahrzeug sicher und informierten die belgische Polizei.

 

Räuberischer Diebstahl

Görlitz, Nieskyer Straße
01.09.2018, 14:30 Uhr

Eine zunächst unbekannte Tatverdächtige entwendete aus einer Handtasche eine Geldbörse und ein Mobiltelefon. Die Geschädigte bemerkte jedoch den Diebstahl und hielt die Tatverdächtige fest. Diese versuchte sich loszureißen und trat nach der Geschädigten. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen die Frau fest. Die Geschädigte wurde nur leicht verletzt, so dass eine ärztliche Behandlung nicht notwendig war. Da die Tatverdächtige keine Angaben zu ihrer Person machte, konnte ihre Identität nur mit erheblichem Aufwand und unter Einbeziehung der polnischen Polizei zweifelsfrei geklärt werden. Danach gab die 18-jährige ihren Widerstand auf und gestand einen weiteren Diebstahl aus einem Elektronikfachmarkt. Ihre Aussage führte die Beamten zu einem Pkw in dem der entwendete Laptop abgelegt war, so dass er sichergestellt werden konnte. Ihre beiden Begleiter konnten ebenfalls ermittelt werden.

 

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kradfahrer – Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf; OT Neugersdorf
Hauptstraße/Blumenstraße

01.09.2018, 10:45 Uhr

Der 86-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades befuhr die Hauptstraße in Neugersdorf in Richtung Ebersbach. Ein bislang unbekannter Pkw überholte den Kradfahrer und bog unmittelbar nach dem Überholvorgang nach rechts in die Blumenstraße ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Kradfahrer aus und stieß dadurch gegen einen Grundstückszaun. Der Fahrer des Pkw verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Der Kradfahrer verletzte sich dabei leicht. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.600 Euro.

 

Brennender Pkw

Drausendorf, Ernst-Thälmann-Siedlung
02.08.2018, 00:20 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den Pkw Ford Fiesta, indem sie das Schloss der Fahrertür aufstachen und das Fahrzeug in Gang setzten. Aus bislang unbekanntem Grund setzten sie den Pkw in Drausendorf in Brand und entfernten sich mit einem bereitstehenden Fahrzeug. Eine in der Nähe wohnende Familie bemerkte das Feuer und löschte es. Zur kriminaltechnischen Untersuchung stellte die Polizei den Ford sicher und leitete Ermittlungen zu den Hintergründen ein.

Quelle: Polizei Sachsen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.