Die Diebesgilde im August

Wer vermisst dieses gefundene Fahrrad Quelle Polizei Sachsen

“Uuuff” stöhnte Brecheisenkarl, “bei dieser Hitze kann man nicht vernünftig arbeiten. Allerdings ist es viel einfacher geworden in die Häuser reinzukommen” setzte er fort. Der schmierige Pjotrek, welcher bisher interessiert zugehört hatte, schüttelte den Kopf und meinte: “Du machen dir bei der kurva Hitze zu viel Arbeit. Ich neues Geschäftsmodell entdeckt habe, brauchst nur Telefon und dummes Rentner”

Achtung: Vermehrt Anrufe von angeblichen Polizisten – Täter wollen Senioren aushorchen

Landkreise Görlitz und Bautzen
31.07.2018 – 01.08.2018

Aufgepasst: In den Landkreises Bautzen und Görlitz rufen derzeit vermehrt falsche Polizisten bei Senioren an und versuchen diese auszufragen. Am Dienstag und Mittwoch sind im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz über 20 derartige Hinweise aus der Bevölkerung aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz eingegangen.

Im Fokus standen fast ausnahmslos Senioren. Die Anrufer gaben sich am Telefon ganz allgemein als Polizisten oder Ermittler der Kriminalpolizei aus. Eine Masche war beispielsweise, dass man eine ausländische Einbrecherbande festgenommen habe und nun prüfen wolle, ob die Angerufenen noch im Besitz ihrer Wertsachen seien. Dazu sollten diese aufschlüsseln, was sie an Bargeld oder Schmuck zuhause aufbewahren.

Die angerufenen Rentner reagierten richtig, gingen nicht auf die Ausspähversuche ein und beendeten das Telefonat. In einzelnen Fällen gelang es den Senioren sogar, die Rufnummer des Anrufers zu notieren. Auch wenn diese für gewöhnlich nicht echt sind und über das Internet manipuliert wurden, so können diese Informationen wertvolle Hinweise für die Ermittler der Kriminalpolizei sein.

Die Polizei rät:

  • Bleiben Sie aufmerksam, wenn Sie von Unbekannten angerufen werden.
  • Machen Sie am Telefon gegenüber Fremden niemals Angaben zu Ihren Vermögensverhältnissen oder Geheimnummern von Bankkarten.
  • Vertrauen Sie nicht „blind“ den angezeigten Nummern auf Ihrem Telefon.
  • Ziehen Sie bei mysteriösen Anrufen Angehörige oder Personen Ihres Vertrauens hinzu und verständigen Sie die Polizei. (tk)

Hier die, meist täglich, aktualisierte Aufstellung der Tätigkeit der Diebesgilde im Raum Zittau und Görlitz, zusammengestellt von der Polizei Sachsen:

 

Einbruch in mehrere Keller eines Mehrfamilienhaues

Görlitz, Gartenstraße
30.08.2018, 18:30 Uhr – 31.08.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte drangen in mehrere Kellerverschläge eines Mehrfamilienhaues ein, indem sie die Türen zu den Boxen aufhebelten. Die Diebe hatten es in erster Linie auf alkoholische Getränke abgesehen und entwendeten mehrere Flaschen Wein. Der Schachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der Diebstahlschaden beträgt etwa 20 Euro.

 

Diebstahl eines Laptops

Zittau, Johannisstraße
31.08.2018, 09:15 Uhr – 31.08.2018, 09:25 Uhr

Unbekannte Täter nutzten die nur wenige Minuten dauernde Abwesenheit der Mitarbeiter einer Arztpraxis, um aus den Praxisräumen einen Laptop zu entwenden. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 1750 Euro.

 

Einbruch ins Büro

Görlitz, Schulstraße
29.08.2018, 16:00 Uhr – 30:08.2018, 05:30 Uhr

Unbekannte drangen vermutlich in der Nacht zu Donnerstag in ein Büro an der Schulstraße in Görlitz ein. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten zwei Münzsammlungen, eine Geldkassette mit wenig Bargeld, ein Mobiltelefon Samsung Galaxy, eine Digitalkamera, einen Laptop, diverse Schlüssel und vier Stangen Zigaretten. Der Stehlschaden lag bei mehreren tausend Euro. Zum Sachschaden können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Offene Tür lädt Dieb ein – Zeugen gesucht

Waldhufen, OT Jänkendorf, Ullersdorfer Straße
30.08.2018, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr

Ein Dieb nutzte am Donnerstagmittag vermutlich eine offene Tür, um Bargeld aus einem Einfamilienhaus zu stehlen. Der Täter schlich sich ins Objekt an der der Ullersdorfer Straße in Jänkendorf und entwendete aus einem Schrank mehrere hundert Euro. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Ein Zeuge beschrieb einen Mann im Alter von 40 bis 50 Jahren mit einer Größe von etwa 170 Zentimetern. Er trug eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht weitere Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Transporter entwendet

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
30.08.2018, 18:00  Uhr  –  31.08.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag einen Mercedes Sprinter an der Christoph-Lüders-Straße in Görlitz. Der fünf Jahre alte Transporter hatte nach Angaben des Halters einen Wert von zirka 15.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Kleintransporter. (tj)

 

Betonblöcke stoppten Mercedes

Zittau, OT Hirschfelde, Neißgasse, Bogenbrücke
30.08.2018, 11:45 Uhr

Einen Mercedes wollte eine Polizeistreife am Donnerstagmittag nach der Einreise über die B 178n in Zittau auf der B 99 kontrollieren. Der Fahrer des Wagens hielt kurz an, gab aber dann Vollgas. Die Beamten verfolgten den Pkw. An der Neißgasse in Hirschfelde endete für den Benz die Fahrt, da das Auto von den Betonblöcken an der Bogenbrücke aufgehalten wurde. Der Lenker flüchtete nach dem Zusammenstoß zu Fuß. Er hinterließ im Auto jedoch persönliche Gegenstände. Den Mercedes mit den falschen Kennzeichen stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tj)

 

VW Passat angegriffen – Täter flüchteten

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Hauptstraße
31.08.2018, gegen 01:20 Uhr

Unbekannte machten sich in der Nacht zu Freitag an einem VW Passat in Oberseifersdorf zu schaffen. Die Täter wurden jedoch bei ihrer Handlung an der Hauptstraße überrascht und flüchteten in die Dunkelheit mit einem weißen Skoda mit tschechischem Kennzeichen. Der Sachschaden am Pkw lag bei etwa 500 Euro. (tj)

 

Skoda gestohlen

Kurort Oybin, Hauptstraße
30.08.2018, 16:30 Uhr – 31.08.2018, 05:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag in Oybin an der Hauptstraße einen schwarzen Skoda Octavia. Der sieben Jahre alte Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR BM 99 hat nach Angaben des Eigentümers einen Wert von rund 10.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Auto. (tj)

 

Polizisten stellen Fahrraddieb auf frischer Tat

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Blaue Lagune
29.08.2018, 13:55 Uhr

Zwei Polizisten der Polizeidirektion Görlitz haben am Mittwochnachmittag am Berzdorfer See einen Fahrraddieb auf frischer Tat gestellt. Die Beamten erhielten den Hinweis vom bestohlenen Badegast und ertappten den 23-Jährigen nachdem er das Mountainbike an der Blauen Lagune entwendet hatte und sich mit seiner Beute auf der Flucht befand. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Das entwendete Fahrrad hatte einen Wert von etwa 900 Euro. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Drei Hektar Schonung in Brand

Niesky, Trebuser Straße
29.08.2018, 18:00 Uhr

Drei Hektar Kiefernschonung haben am Mittwochabend in Niesky gebrannt. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung löschten gemeinsam mit einer Werksfeuerwehr die Flammen im Waldstück an der Trebuser Straße. Wie hoch der Sachschaden ist, kann noch nicht beziffert werden.  Da eine Selbstentzündung offensichtlich nicht in Frage kam, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (kk)

 

 

Rollator gestohlen

Görlitz, Emmerichstraße
27.08.2018, 17:30 Uhr – 28.08.2018 11:30 Uhr

Aus einem Hausflur an der Emmerichstraße in Görlitz entwendeten unbekannte Täter einen Rollator. Die Gehhilfe vom Hersteller Benjo hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Mountainbike gestohlen

Großschönau, Jonsdorfer Straße
27.08.2018, 22:30 Uhr – 28.08.2018, 07:55 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Großschönau ein Mountainbike im Wert von etwa 1.600 Euro entwendet. Das Fahrrad von Ghost mit Reifengröße 29 Zoll stand gesichert vor einem Bungalow an der Jonsdorfer Straße. Sachschaden von etwa 50 Euro entstand. Nach dem Rad wird gefahndet. Die Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei. (kk)

 

Handy aus einem Pkw entwendet

Zittau, Hammerschmiedtstraße
28.08.2018, 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

Ein Handy ist am Dienstagnachmittag die Beute von Dieben in Zittau gewesen. Das Mobiltelefon lag in einem Ford Fiesta, in den die Täter zuvor gewaltsam an der Hammerschmiedtstraße eingedrungen waren. Mit etwa 500 Euro war der Sachschaden mehr als doppelt so hoch wie der Stehlschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Erfolgreiche Suche – Kind durch Polizeistreife zurückgebracht

Großschweidnitz, Max-Krell-Park
28.08.2018, gegen 16:15 Uhr

Ein kleiner Patient riss sich während eines Spaziergangs aus der Hand seiner Begleiterin los und lief davon. Durch den schnellen Einsatz einer Streife vom Polizeirevier Zittau-Oberland konnte der Achtjährige wohlbehalten in die Arme seiner Angehörigen übergeben werden. Die Polizisten fanden den Jungen an der B 178 entlanglaufend. Mit einer Fahrt im Streifenwagen kehrte er in die Klinik zurück. (tj)

 

Folgenreicher Verlust

Zittau, Frauenstraße
28.08.2018, gegen 17:00 Uhr

Eine aufgefundene Geldbörse barg eine Überraschung für die Polizei. Am Dienstagnachmittag fand ein Mann in einem Hauseingang an der Frauenstraße ein Portemonnaie. Ordnungsgemäß gab er dieses im Polizeirevier Zittau-Oberland ab. Bei der Durchschau des Geldbeutels ermittelten die Beamten die Eigentümerin und verständigten diese über den Fund. Dabei fiel den Polizisten aus der Geldbörse ein gefaltetes Papierbriefchen mit Anhaftungen von Drogen in die Hände. Ein Test verwies auf Cannabis. Etwa eineinhalb Stunden später erschien die 16-jährige Eigentümerin im Revier, um ihre Börse abzuholen. Dabei konfrontierten die Ordnungshüter die junge Frau mit ihrem Fund und der nun gegen sie eingeleiteten Ermittlungen zum Besitz der illegalen Betäubungsmittel. (tj)

 

Opel versucht zu stehlen

Görlitz, Ostring
24.08.2018, 13:00 Uhr – 27.08.2018, 05:00 Uhr

Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes haben Unbekannte am Ostring in Görlitz vergeblich versucht, einen Opel zu stehlen. Die Täter waren auf einem Parkplatz in den Firmenwagen eingedrungen, konnten den Motor jedoch nicht starten. In welcher Höhe Schaden entstand, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Einbruch in eine Firma

Rothenburg/O.L., Friedensstraße
24.08.2018 – 26.08.2018, 07:45 Uhr

Unbekannte  brachen vermutlich am vergangenen Wochenende  in ein Firmengelände an der Friedensstraße in Rothenburg ein. Dort zerstörten die Täter an einem Lkw und einem Kleintransporter drei Scheiben. Aus einem Anbau nahmen die Diebe zwei Kanister mit Verdünnung, ließen diese aber auf dem Grundstück stehen. Entwendet wurden zwei Fahrzeugbatterien und mehrere Gasflaschen. Der entstandene Schaden wurde mit 3.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Den Lack zerkratzt

Görlitz, Langenstraße
22.08.2018, 11:00 Uhr – 27.08.2018, 11:30 Uhr

Unbekannter zerkratzte in den vergangenen Tagen an der Langenstraße in Görlitz den Lack eines Chrysler. Die Täter hinterließen ihrer zerstörerischen Spuren auf der gesamten Fahrer- und Beifahrerseite. Es entstand ein Sachschaden von zirka 4.000 Euro.

Görlitz, Jochmannstraße
24.08.2018, 17:00 Uhr – 27.08.2018, 11:00 Uhr

Auch auf der Jochmannstraße in Görlitz beschädigten Unbekannte am vergangenen Wochenende einen Pkw. Die Täter zerkratzten die Motorhaube und die linke Fahrzeugseite eines Audis. Der Schaden lag bei etwa 2.000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei zur Sachbeschädigung. (tj)

 

Quad gestohlen

Löbau, Dr.-Alfred-Moschkau-Straße
27.08.2018, 00:00 Uhr – 07:45 Uhr

In Löbau haben Unbekannte am frühen Montagmorgen ein Quad gestohlen. Das Fahrzeug vom Typ Online ATV-600 war auf das amtliche Kennzeichen ZI SB 30 zugelassen und stand vor einem Haus an der Dr.-Alfred-Moschkau-Straße. Den Zeitwert des vier Jahre alten Quads bezifferte der Eigentümer mit rund 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem ATV wird gefahndet. (tk)

 

Autodiebstahl gescheitert

Löbau, Birkenweg
26.08.2018, 20:00 Uhr – 27.08.2018, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte am Birkenweg in Löbau vergeblich versucht, einen parkenden BMW zu stehlen. Die Täter hatten versucht, das Schloss der Beifahrertür des 24 Jahre alten Wagens aufzubrechen. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem versuchten Diebstahl aufgenommen. (tk)

 

Brand in Betrieb

Seifhennersdorf, Leutersdorfer Straße
27.08.2018, 17:15 Uhr

Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet am Montagabend eine Filteranlage in einem Betrieb an der Leutersdorfer Straße in Seifhennersdorf in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen schnell. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen des Eigentümers belief sich der entstandene Schaden auf ca. 5000 Euro. (tj)

 

Schwalbe aus Garage entwendet

Görlitz, OT Weinhübel, Julius-Motteler-Straße
25.08.2018, 11:30 Uhr – 26.08.2018, 12:00 Uhr

Unbekannte begaben sich in der Zeit von Samstag zu Sonntag auf das Gelände eines Garagenkomplexes an der Julius-Motteler-Straße in Görlitz. Die Täter versuchten dort mehrere Garagen durch Aufziehen zu öffnen. In zwei Fällen gelang es ihnen. Aus einer stahlen die Diebe dann eine Simson Schwalbe. Das Kleinkraftrad war seit mehreren Jahren nicht mehr zugelassen. Nach Angaben des Eigentümers hatte es einen Wert von rund 1.300 Euro. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf zirka 400 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Vier Fälle eines Handtaschenraubes – Zeugen gesucht

– mögliche Verbindungen zu zahlreichen weiteren Taten im Raum Zittau und Görlitz –

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu vier Raubdelikten, die am zurückliegenden Wochenende und am Montagmorgen in Zittau und Löbau geschehen sind. Gewaltsam hatte ein junger Mann Senioren überfallen und sich deren Handtaschen oder Beutel bemächtigt. Die Kriminalpolizei prüft Verbindungen zu insgesamt rund 25 ähnlich gelagerten Sachverhalten, die seit Mai in den Stadtgebieten von Görlitz und Zittau geschehen sind.

Fall 1

Zittau, Görlitzer Straße, Friedhof am Krematorium
25.08.2018, gegen 11:30 Uhr

Ein unbekannter junger Mann hat am Samstagvormittag auf dem Friedhof am Krematorium in Zittau einen 86-Jährigen überfallen. Er fragte den Rentner nach der Uhrzeit und sprühte ihm dann unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Als das Opfer nichts mehr sah, griff der Täter in den Rollator des Rentners und schnappte sich dessen Tasche. Mit dieser verschwanden ein geringer Bargeldbetrag und Ausweisdokumente. Der leicht verletzte 86-Jährige suchte Hilfe in einem nahen Geschäft, eine Mitarbeiterin alarmierte die Polizei und den Rettungsdienst. Womöglich haben andere Personen den Überfall mitbekommen, die sich zur Tatzeit auf dem Friedhof aufgehalten haben. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er soll dunkel gekleidet gewesen sein, ein Basecap getragen und gebrochen Deutsch gesprochen haben.

Fall 2

Löbau, Friedhofstraße
25.08.2018, 15:15 Uhr

Genauso ging vermutlich derselbe Täter am Samstagnachmittag auf dem Friedhof an der Friedhofstraße in Löbau vor. Hier sprach er eine 86-jährige Frau an und fragte nach der Uhrzeit. Auch ihr sprühte der Täter Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihr einen grünen Stoffbeutel. Die Seniorin stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde anschließend in einem Krankenhaus behandelt. Mit dem grünen Beutel flüchtete der junge Mann in unbekannte Richtung. In diesem befand sich eine Geldbörse mit einem geringen zweistelligen Bargeldbetrag. Die Rentnerin beschrieb den Täter als etwa 180 cm groß und schlank. Er sprach gebrochen Deutsch.

Fall 3

Zittau, Bahnhofstraße/Lessingstraße
26.08.2018, gegen 08:30 Uhr

Im Vorbeirennen hat ein unbekannter Mann am Sonntagmorgen an der Einmündung Bahnhofstraße und Lessingstraße in Zittau einer 74-jährigen Frau die Handtasche von der Schulter gerissen. In dieser befanden sich persönliche Dokumente, der Wohnungsschlüssel und etwa 100 Euro Bargeld. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Lessingstraße, stieg dort in einen hellen, vermutlich silberfarbenen Pkw und fuhr davon. Die Rentnerin blieb unverletzt. Sie schätzte den Verlust auf insgesamt etwa 200 Euro.

Fall 4

Zittau, Brückenstraße, Frauenfriedhof
27.08.2018, gegen 09:00 Uhr

Eine 83-Jährige wurde am Montagmorgen auf dem Zittauer Frauenfriedhof überfallen und ihrer Handtasche beraubt. Ein unbekannter Mann schubste die Rentnerin von hinten. Aus ihrem Rollator nahm er eine graue Handtasche mit Geldbörse, einem dreistelligen Bargeldbetrag, Papieren und Schlüssel. Die Dame stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Der Räuber flüchtete zu Fuß in Richtung Kirche. Die Geschädigte beschrieb den Täter als jungen, schlanken Mann mit kurzen Haaren. Polizisten leiteten eine Nahbereichsfahndung ein. Diese blieb erfolglos.

Die Ermittler der Kriminalpolizei fragen:

  • Wer hat die Taten mitbekommen?
  • Wer hat die jungen Männer vor den Überfällen oder auf der Flucht gesehen?
  • Wer weiß, wer die Überfälle begangen hat?
  • Wer hat das Kennzeichen des Autos gesehen, mit dem einer Täter nach dem Überfall davongefahren war?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Revier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Mazda 6 gestohlen und abgebrannt

Zittau, Gubenstraße – Mitzschallee
25.08.2018, 23:00 Uhr – 26.08.2018, 04:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Sonntag von der Gubenstraße in Zittau einen roten Mazda 6 mit dem amtlichen Kennzeichen ZI ST 1503. Der Pkw wurde dann gegen 04:15 Uhr von einer Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach im Bereich der Mitzschallee auf dem Grenzparkplatz brennend festgestellt. Die Kameraden der polnischen Feuerwehr löschten das Fahrzeug ab. Der ein Jahr alte Wagen hatte nach Angaben des Eigentümers einen Zeitwert von etwa 25.000 Euro. Ein Brandspezialist nahm die Ermittlungen zur Ursache auf. Die Soko Kfz ermittelt. (tj)

 

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe: Wer kennt diesen Mann?

https://www.polizei.sachsen.de/de/58711.htm 

Bezug: 2. Medieninformation vom 29. Mai 2018

Görlitz, Reichenbacher Straße
25.05.2018, gegen 20:10 Uhr

Die Kriminalpolizei fahndet mit einem Phantombild nach einem unbekannten Mann. Er hatte am Abend des 25. Mai 2018 in Görlitz einer 75-jährigen Frau die Handtasche geraubt.

Ob der Tatverdächtige auch für weitere Raub- und Diebstahldelikte von Handtaschen im Görlitz in Frage kommt, die in den vergangenen Tagen geschehen sind, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die in diesem Fall im Fokus stehende Tat geschah an einem Freitag gegen 20:10 Uhr an der Reichenbacher Straße in der Nähe der Bushaltestelle Schwarzer Weg. Der Mann entriss der Seniorin ihre beigefarbene Handtasche und rannte über die Straße Schwarzer Weg davon. Er flüchtete weiter über die Frauenburgstraße und querte letztlich die Reichertstraße, um in den Hinterhöfen oder dem Gartengelände an der Johanna-Dreyer-Straße zu verschwinden.

Die Seniorin folgte dem Täter laut um Hilfe rufend. Auf der Frauenburgstraße lief der Mann an einer Frau vorbei. Diese informierte anschließend einen Radfahrer, der den Weg des Diebes weiter verfolgte. Der Radfahrer ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge, seine Identität ist den Ermittlern bis jetzt leider noch nicht bekannt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten nicht zur Aufklärung des Falles. Auch eine Zeugensuche in der Fernsehsendung Kripo Live des MDR änderte daran bisher nichts. Daher erhoffen sich die Ermittler nun zielführende Hinweise durch die Veröffentlichung des Phantombildes des unbekannten Mannes.

Er war etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 170 cm bis 180 cm groß, sportlich und von schlanker Statur. Der Mann hatte schmale Lippen, ein schmales Gesicht, leichte Tränensäcke und Augenringe.

Der Täter war dunkel gekleidet. Er trug eine Jogginghose, ein T-Shirt mit Rundhalsausschnitt und ein ebenso schwarzes oder dunkelblaues Basecap.

Mit der geraubten Handtasche der Marke Kippling verschwand auch eine Geldbörse aus Kork. In dieser befanden sich rund 150 Euro Bargeld. Zudem büßte die Seniorin einen gelb-brauen Regenschirm mit Tatzen-Dekor, eine kurze weiße Strickjacke, ein I-Phone und ein Schlüsselbund ein.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat den Handtaschenraub am Freitag, den 25. Mai 2018, gegen 20:10 Uhr an der Reichenbacher Straße beobachtet?
  • Wer hat den dunkel gekleideten Mann im Bereich der Reichenbacher Straße, der Frauenburgstraße, der Reichertstraße oder der Johanna-Dreyer-Straße gesehen?
  • Wer erkennt den Täter anhand des Phantombildes wieder?
  • Wer war der Radfahrer, der dem Täter nacheilte?

Sachdienliche Hinweise zu dem Handtaschenraub nimmt das Polizeirevier an der Gobbinstraße in Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jeder andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Veröffentlichung des Phantombildes des unbekannten Mannes erfolgt auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses. Dieser ist für die Ermittlungsbehörden bindend und legt fest, dass Printmedien das Phantombild des Täters abdrucken dürfen.

Im Internet oder in sozialen Netzwerken darf das Phantombild des Mannes durch richterliche Festlegung durch eine Verlinkung auf die Internetpräsenz der Strafverfolgungsbehörden abgebildet werden.

Zu diesem Zweck hat die Polizei die öffentliche Fahndung nach dem Tatverdächtigen unter folgendem Link im Internet veröffentlicht:

https://www.polizei.sachsen.de/de/58711.htm 

Diese Festlegung gilt bis auf Widerruf. (tk)

 

 

Autoradio entwendet

Seifhennersdorf, Nordstraße
25.08.2018, 00:00 Uhr – 25.08.2018, 08:00 Uhr

Auf der Seifhennersdorfer Nordstraße schlugen unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag bei einem Pkw VW Polo die Seitenscheibe ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie das Autoradio. Neben einem Stehlschaden von etwa 60 Euro entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

„Schmierfink“ gestellt

Zittau, Baderstraße
23.08.2018, 20:00 Uhr

Ein junger Mann beschmierte am Donnerstagabend einen Stromkasten an der Baderstraße in Zittau. Eine Zeugin beobachtete die Tat und sprach den „Schmierfinken“ an. Dieser bedrohte die 31-Jährige und flüchtete in Richtung Breite Straße. Die Zeugen alarmierte die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers ergriff den 18-Jährigen im Umfeld. Er räumte seine Handlung ein und die Polizisten nahmen ihm einige Faserstifte ab. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Sachbeschädigung befassen. Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Zeugin für ihr couragiertes Handeln. (tj)

 

Badende bestohlen

Olbersdorf, Olbersdorfer See
23.08.2018, gegen 17:00 Uhr

Ein Unbekannter stahl am Olbersdorfer See am Donnerstagnachmittag einem badenden Pärchen die Bekleidung. Damit verschwanden auch seine Geldbörse und persönliche Gegenstände des 27-jährigen Mannes und seiner drei Jahre jüngeren Begleiterin. Nach Zeugenangaben war der Täter ein Mann zwischen 20 und 30 Jahren mit kurzer blauer Hose und blauem T-Shirt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Polizei verfolgt flüchtenden BMW – Einsatzfahrzeug mit Stein beworfen

Zittau, Grenzübergang Friedensstraße
24.08.2018, gegen 01:10 Uhr

Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion ist in der Nacht zu Freitag bei der Verfolgung eines Autos auf polnischem Hoheitsgebiet bei Zittau in einen Hinterhalt geraten.

Die Beamten hatten kurz vor dem Grenzübergang Friedensstraße einen BMW mit bayrischen Kennzeichen stoppen und kontrollieren wollen. Doch dessen Fahrer gab Vollgas und flüchtete über die Grenze. Die Einsatzbeamten eilten dem Wagen in Richtung der polnischen Ortschaft Sieniawka nach, als plötzlich ein größerer Pflasterstein in die Windschutzscheibe des Einsatzfahrzeuges einschlug. Unbekannte hatten ihn in der Dunkelheit auf der unbeleuchteten Straße auf das Polizeiauto geworfen. Der Stein blieb im Sicherheitsglas stecken. Die Beamten blieben unverletzt. Zwei Männer flüchteten zu Fuß.

Die polnische Polizei nahm den Sachverhalt auf. Nach weiteren Ermittlungen der sächsischen Beamten stellte sich heraus, dass die Kennzeichen an dem BMW sehr wahrscheinlich gefälscht waren. Straftäter nutzen diese, um die Begehung ihrer Taten zu verschleiern. Das Auto war jedoch in die Dunkelheit entkommen.

In welcher Höhe Sachschaden am Einsatzfahrzeug entstanden war, stand noch nicht abschließend fest. (tk)

 

Transporter gestohlen

Görlitz, Reichenbacher Straße
22.08.2018, 18:20 Uhr – 23.08.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte an der Reichenbacher Straße in Görlitz einen Kleintransporter gestohlen. Der weiße Mercedes Sprinter war auf die amtlichen Kennzeichen HH GY 8666 zugelassen. Der zwei Jahre alte Mietwagen war nach Angaben des Eigentümers noch rund 57.000 Euro wert. Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 lag unvorsichtigerweise im Handschuhfach. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Sprinter wird international gefahndet. (tk)

 

Brand einer Gartenlaube

Görlitz, Zittauer Straße
24.08.2018, 08:40 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Freitagmorgen in Görlitz zum Brand einer Gartenlaube. 15 Kameraden der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass das 3×5 Meter große Gebäude nahezu vollständig zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 3.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Audi aufgebrochen

Großschönau, Jonsdorfer Straße
24.08.2018, 16:40 Uhr – 17:30 Uhr

Unbekannte Täter schlugen in Großschönau die Scheibe der Beifahrertür eines Audi A6 ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Geldbörse mit verschiedenen Dokumenten und ca. 100 Euro Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Anhänger entwendet

Löbau, OT Großdehsa, Hauptstraße
21.08.2018, 17:30 Uhr – 22.08.2018, 06:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch in Großdehsa einen Anhänger. Er stand auf einem Grundstück an der Hauptstraße. Das Gefährt von Boeckmann mit dem amtlichen Kennzeichen OSL-MA 114 hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Anhänger. (tj)

 

Skoda gestohlen

Kurort Jonsdorf, Peters Hübel
21.08.2018, 20:00 Uhr – 22.08.2018, 08:45 Uhr

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Mittwoch in Jonsdorf einen Skoda an der Straße Peters Hübel. Die Täter entwendeten zunächst den Fahrzeugschlüssel des Octavias aus einem Ferienhaus und nahmen dann vom Parkplatz den zwei Jahre alten Wagen mit. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen E DT 1007 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 22.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem grauen Auto. (tj)

 

Rechte Schmierereien an Fassade

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Goethestraße
22.08.2018, 10:55 Uhr polizeilich bekannt

Unbekannte beschmierten vermutlich in den vergangenen Tagen die Fassade eines ehemaligen Supermarktes in Neugersdorf an der Goethestraße mit verfassungsfeindlichen Symbolen. Der Sachschaden lag bei zirka 300 Euro. Die Schmierereien werden entfernt, das Dezernat Staatsschutz der Görlitzer Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Geldbörsen und Computer aus Auto entwendet

Großschönau, OT Waltersorf, Auf der Heide
22.08.2018, 11:00 Uhr – 13:00 Uhr

Aus einem Peugeot stahlen Unbekannte in Waltersdorf am Mittwochnachmittag ein MacBook, ein iPad, Bargeld, zwei Bankkarten sowie Ausweisdokumente. Tatort war die Straße Auf der Heide. Die Täter schlugen die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und bedienten sich an den Wertsachen. Die Eigentümer schätzten den Wert der Beute auf etwa 2.500 Euro. Am Wagen entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und rät:

Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihren Fahrzeugen liegen. Gerade hochwertige Technik, Geldbörsen oder Handtaschen und Mobiltelefone wirken auf Langfinger anziehend. Helfen Sie mit Straftaten zu verhindern. (tj)

 

Zeugen zu zwei Diebstählen in Windparks gesucht

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu zwei Diebstählen an Hubbühnen, die im Juli 2018 in zwei Windparks nördlich der BAB 4 bei Görlitz geschehen sind.

Windpark bei Neißeaue, OT Zodel, im Bereich der S 127
10.07.2018, 16:00 Uhr – 11.07.2018, 08:00 Uhr

Bei Zodel hatten die Täter in der Nacht zu Mittwoch, den 11. Juli 2018, Motoren, einige Kabelstränge, Zugbänder und Notstrombatterien der Arbeitsmaschine entwendet.

Windpark bei Görlitz, OT Ludwigsdorf, An der alten Ziegelei
26.07.2018, 20:00 Uhr – 27.07.2018, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag, den 27. Juli 2018, stahlen die Täter am Fuße der Windräder bei Ludwigsdorf von einer Hebebühne mehrere Steuergeräte zur Bedienung der Maschine sowie Akkus.

Aus den Ergebnissen der bisherigen Ermittlungen ist absehbar, dass sich die Täter offensichtlich auf Hubbühnen spezialisiert hatten und wussten, wonach sie suchten. Die Beute transportierten sie wahrscheinlich mit einem Transporter oder Lkw ab. Den Stehlschaden schätzten die betroffenen Firmen in Summe auf rund 30.000 Euro.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat in den beiden Sommernächten bei Zodel und Ludwigsdorf verdächtige Fahrzeug- oder Personen-bewegungen wahrgenommen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Görlitz unter der Rufnummer 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Büroeinbruch – Computertechnik entwendet

Görlitz, Sattigstraße
17.08.2018, 16:30 Uhr – 20.08.2018, 06:50 Uhr

Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in ein Büro an der Sattigstraße in Görlitz ein. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen zwei Laptops, mehrere EC-Karten und Schlüssel. Laut Eigentümer nahmen die Diebe auch eine Münzsammlung und verschiedene Uhren mit. Der Stehlschaden stand noch nicht abschließende fest. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei und fahndet nach den Gegenständen. (tj)

 

Kabelklau

Schöpstal, OT Kunnersdorf, Am Kalkwerk
19.08.2018, 20:00 Uhr – 20.08.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Montag vom Gelände einer Abfallfirma in Kunnersdorf Am Kalkwerk etwa 250 Meter mehradriges Starkstromkabel. Der Stehlschaden lag bei zirka 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbruch in Firma – Werkzeuge und Maschinen weg

Bernstadt auf dem Eigen, OT Dittersbach, Bergweg
18.08.2018, 16:00 Uhr – 20.08.2018, 06:40 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende auf das Grundstück einer Baufirma in Dittersbach. Aus einer Lagerhalle entwendeten die Täter mehrere Werkzeuge und Maschinen der Marke Stihl. Der Eigentümer gab den Wert der Geräte mit etwa 1.200 Euro an. Der Sachschaden lag bei zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Ein Techniker sicherte Spuren. (tj)

 

Opel Astra verschwunden

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
20.08.2018, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr

In nur 30 Minuten verschwand am Montagabend in Olbersdorf an der August-Bebel-Straße ein Opel. Der 17 Jahre alte Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen GR KN 536 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von zirka 1.500 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem grünen Astra. (tj)

 

Brände in Olbersdorf – Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 20. August 2018

Die Kriminalpolizei ermittelt in Olbersdorf zum Verdacht der Brandstiftung und sucht zu zwei Bränden Zeugen.

Olbersdorf, August-Bebel-Straße,
18.08.2018, gegen 22:00 Uhr

Am Samstag brannte ein Strohballenlager an der August-Bebel-Straße. Die Polizei berichtete bereits zu dem Sachverhalt. Die Brandursache steht noch nicht abschließend fest. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Es hinterließ einen Sachschaden von mehreren 1.000 Euro, als rund 600 Strohballen verbrannten.

Olbersdorf, Bertsdorfer Straße
20.08.2018, gegen 22:00 Uhr

Am Montagabend rückte die Feuerwehr in Olbersdorf mit rund 100 Kameraden aller umliegenden Wehren wieder zu einem Großbrand aus. An der Bertsdorfer Straße brannte eine Halle eines Landwirtschaftsbetriebes. Das Gebäude mit einer Größe von 20 mal 60 Metern war voll mit Tierfutter, Stroh und Heu. Nach Angaben des Eigentümers vernichtete das Feuer etwa 1.500 Großballen Stroh, 450 Großballen Heu, Futtermittel und Kalk. Die Halle brannte nieder. Der Sachschaden belief sich nach Schätzungen eines Verantwortlichen auf mehrere hunderttausend Euro. Ein Spezialist ermittelt zur Brandursache.

Die Kriminalpolizei prüft einen Zusammenhang der Taten und fragt:

  • Wer hat an den Brandorten in Olbersdorf in den Abendstunden verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

 

Einbruch ins Waldbad

Seifhennersdorf, Waldbad Silberteich
18.08.2018, 23:00 Uhr – 19.08.2018, 04:35 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Sonntag ins Waldbad am Silberteich in Seifhennersdorf ein. Die Täter durchsuchten die Räume der Anlage und hinterließen einen Sachschaden von etwa 3.500 Euro. Was die Diebe entwendeten, stand noch nicht abschließend fest. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Fahrrad vom Zeltplatz gestohlen

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
19.08.2018, 10:30 Uhr – 14:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Sonntag während des Cross-Triathlons “O-See-Challenge” ein Mountainbike. Die Täter drangen auf das Gelände eines Campingplatzes in Olbersdorf ein und stahlen ein 29-Zoll Radon-Carbon-Fahrrad in mattschwarz. Das Zweirad war mit einem Seilschloss gesichert und hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von zirka 2.000 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 20 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Rad. (tj)

 

Strohballenlager brennt nieder

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
18.08.2018, gegen 22:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag brannte ein Strohballenlager in Olbersdorf nieder. Gegen 22:00 Uhr eilten die Feuerwehren aus Olbersdorf, Oybin und Jonsdorf an die August-Bebel-Straße. Die etwa 90 Kameraden konnten aber für die mehr als 600 Strohballen nichts mehr tun. Sie ließen die Miete mit einer Größe von etwa zehn mal 20 Metern kontrolliert abbrennen. Eine Gefahr für angrenzende Objekte bestand nicht. Verletzte Personen gab es keine. Der Sachschaden lag bei mehreren 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung. (tj)

 

Renault gestohlen

Görlitz, Elisabethstraße
17.08.2018, 14:30 Uhr bis 18.08.2018, 03:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in Görlitz von der Elisabethstraße einen Renault Megane. Der Zeitwert des schwarzen, 16 Jahre alten Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen LEV AN 945 beträgt ca. 2.500 Euro.

Die Polizei fahndet nun international nach dem Fahrzeug. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (pc)

 

Zwei Fahrräder weg

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
17.08.2018, 22:00 Uhr bis 18.08.2018, 10:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag entwendeten Unbekannte auf der Hugo-Keller-Straße in Görlitz zwei 28-er Tourenfahrräder der Marke “Kreidler” und “Kreidler Vital”, die auf dem Fahrradträger an einem Pkw BMW angeschlossen waren. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 1.600 Euro, der Sachschaden am Fahrradträger auf etwa 300 Euro. (pc)

 

Einbruch in Fahrradladen

Herrnhut, Löbauer Straße
17.08.2018, 18:15 Uhr bis 18.08.2018, 07:40 Uhr

Auf der Löbauer Straße in Herrnhut rissen unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag die Vergitterung der Schaufensterscheibe eines Fahrradgeschäftes aus der Verankerung und drangen unter weiterer Gewalteinwirkung in den Laden ein. Sie entwendeten die beiden hochwertigsten Fahrräder der Marke “Müsing Petrol 3” und “Müsing Petrol CR1” im Gesamtwert von ca. 7.000 Euro. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pc)

 

Ford gestohlen

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
18.08.2018, 12:00 Uhr bis 12:10 Uhr

In Olbersdorf entwendeten Unbekannte zum Samstagmittag einem am Badesee befindlichen 63-Jährigen persönliche Bekleidungsgegenstände, in welchen sich auch der Schlüssel zu seinem auf dem Parkplatz abgestellten Pkw befand. Anschließend stahlen sie den weißen Pkw Ford Tourneo Courier mit dem amtlichen Kennzeichen ZI MH 869. Das erst ein Jahr alte Fahrzeug ist nach Angaben des Eigentümers ca. 17.000 Euro wert.

Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Ford wird nun international gefahndet. (pc)

 

Diebstahl scheitert

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
16.08.2018, 17:00 Uhr – 17.08.2018, 06:10 Uhr

Unbekannte Täter versuchten ein BMW Motorrad zu stehlen, welches auf einem Privatgrundstück abgestellt war. Der Versuch, das Bügelschloss am Vorderrad zu öffnen, gelang nicht und die Täter ließen von dem 31 Jahre alten Motorrad ab. Über die Höhe des Schadens konnte der Fahrzeughalter keine Angaben machen.

 

Teilnehmer der O-See-Challenge aufgepasst: Bitte achten Sie gut auf Ihre hochwertigen Sportgeräte

Zittau/Olbersdorf, Olbersdorfer See
17.08.2018 – 19.08.2018

An diesem Wochenende findet im Zittauer Gebirge die international bekannte O-See-Challenge statt. Der Cross-Triathlon lockt jedes Jahr zahlreiche Amateure und Sportler auf Weltklasse-Niveau an den Olbersdorfer See bei Zittau.

Auch Fahrraddiebe haben das Sportevent in den zurückliegenden Jahren im Fokus gehabt. Sie sahen es zumeist auf hochwertige Sporträder ab, wenn sich eine günstige Gelegenheit bot. So kam es vor, dass Sportler ihre Bikes im Wert von mehreren tausend Euro unbeobachtet über Nacht auf Fahrradträgern auf dem Auto stehen ließen und morgens das Nachsehen hatten.

Die Polizei rät:

Liebe Sporter, ein Fahrradträger am oder auf dem Auto ist kein sicherer Abstellort für Ihre Bikes. Selbst wenn Sie diese mit einem zusätzlichen Schloss sichern, stellt es für potentielle Diebe eine allzu verlockende Möglichkeit dar, Beute zu machen. Bitte nehmen sie Ihre Sportgeräte mit in Ihr Hotel oder schließen sie das Bike in ihrem Fahrzeug ein. (tk)

 

Frau belästigt – Zeugen gesucht

Görlitz, Berzdorfer See
02.08.2018, 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Sachverhalt am Berzdorfer See. Ein unbekannter Mann hat vor einer jungen Frau an seinem Geschlechtsteil manipuliert.

Die Tat ereignete sich am Donnerstag, den 2. August 2018. Die Geschädigte saß zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr am Strand des Berzdorfer See im Bereich von Deutsch Ossig, als sie plötzlich von einem Unbekannten angesprochen wurde. Der etwa 35 bis 40 Jahre alte Mann sprach die 24-Jährige zunächst auf polnisch und dann auf deutsch an. Dann ging er an ihr vorbei und entkleidete sich. Anschließend begab sich der Nackte etwa fünf bis sechs Meter ins Wasser. Dort drehte er sich zu der jungen Frau um und nahm vor ihren Augen Handlungen an seinem Geschlechtsteil vor.

Noch am Nachmittag brachte die Betroffene den Sachverhalt zur Anzeige und beschrieb den Täter wie folgt: Der Mann war etwa 175 – 180 cm groß, hatte eine Glatze oder sehr kurze Haare. Er war kräftig und muskulös. Auffällig waren eine goldene Halskette und ein goldenes Armband am linken Handgelenk. Außerdem führte er ein neongrünes Fahrrad ohne Querstange mit tiefem Einstieg mit.

Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der exhibitionistischen Handlung und fragt:

  • Wer hat die Tathandlung beobachtet und kann weitere Hinweise geben?
  • Wer hat im Tatzeitraum am Berzdorfer See einen Mann mit dem beschriebenen Fahrrad gesehen?
  • Wer kennt den beschriebenen Täter und hat ihn vielleicht an anderen Tagen am See gesehen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier in Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Rentnerin die Handtasche geraubt – Zeugen gesucht

Görlitz, Leschwitzer Straße/Albert-Blau-Straße
15.08.2018, 12:15 Uhr – 12:30 Uhr

Kurz nach Mittag hat ein Unbekannter am Mittwoch in Görlitz einer älteren Dame die Handtasche geraubt. Die Seniorin ging mit ihrem Rollator die Leschwitzer Straße entlang, als der Täter an der Kreuzung Albert-Blau-Straße zuschlug. Er schubste die Rentnerin zur Seite, riss der Dame die Handtasche von der Gehhilfe und flüchtete zu Fuß.

Eine Fahndung im Tatortbereich durch Streifen vom örtlichen Revier war erfolglos. In der Tasche befanden sich der Ausweisdokumente sowie ihre Geldbörse mit einem dreistelligen Betrag. Die 69-Jährige blieb unverletzt.

Sie beschrieb den Täter wie folgt:

Der Mann war etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 170 – 175 cm groß, von schlanker, sportlicher Gestalt und hatte kurze dunkle Haare. Er trug ein graues T-Shirt und eine graue lange Hose.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Handtaschenraub beobachtet?
  • Wer hat den Täter gesehen, kann ihn beschreiben oder weiß sogar, um wen es sich handelt?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen. (tj)

 

Diebstahl einer Rüttelplatte

Niesky, An der Hochstraße, B 115
10.08.2018, 16:00 Uhr – 15.08.2018, 14:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in den vergangenen Tagen von einer Baustelle an der Jänkendorfer Kreuzung in Niesky eine Rüttelplatte. Die Täter stahlen die etwa 250 kg schwere Baumaschine vom Hersteller Bomak. Das Gerät hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von zirka 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Moped-Diebstahl vereitelt

Görlitz, Handwerk und Grenzübergang Stadtbrücke
16.08.2018, gegen 02:30 Uhr

Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf haben in der Nacht zu Donnerstag am Grenzübergang Stadtbrücke in Görlitz einen Moped-Diebstahl vereitelt. Die Beamten erkannten gegen 02:30 Uhr einen jungen Mann, der versuchte, mit einer Simson S 51 über die Neißebrücke auf polnisches Hoheitsgebiet zu fahren. Als sie ihn anhalten und kontrollieren wollten, stieg der Unbekannte vom Zweirad, ließ die Simson fallen, sprang auf den Gepäckträger eines aus der Dunkelheit auftauchenden Fahrrades und flüchtete mit dem unbekannten Radler auf polnisches Hoheitsgebiet.

Die Bundespolizisten stellten das Moped sicher und informierten die Landespolizei. Eine Streife des Görlitzer Reviers ermittelte anhand des Versicherungskennzeichens den Eigentümer der Simson. Der 30-Jährige hatte seine S 51 an der Straße Handwerk abgestellt und mit zwei Schlössern gesichert. Diese hatten die Täter geknackt und waren mit dem Zweirad bis zum Grenzübergang gekommen. Der Bestohlene hat seine Simson noch am Donnerstagmorgen zurückerhalten. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

 

Verletzten Senior gerettet

Zittau, Verlängerte Eisenbahnstraße
15.08.2018, gegen 15:30 Uhr

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst haben am Mittwoch-nachmittag in Zittau einen 91-jährigen Mann gerettet. Der Senior war auf einer Treppe gestützt und konnte sich selbst nicht mehr helfen. Er schleppte sich noch bis in seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Verlängerte Eisenbahnstraße, konnte dort aber nicht mehr zum Telefon kommen oder die Tür öffnen. Mitbewohner hörten die Hilferufe des Seniors und alarmierten die Polizei. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür, Sanitäter brachten den Rentner zur Versorgung in ein Klinikum. (tk)

 

Kerze setzte Matratze in Brand

Zittau, Südstraße
15.08.2018, gegen 22:00 Uhr

Leichtsinn hat am Mittwochabend in Zittau zu einem Wohnungsbrand geführt. In den Räumen einer 22-jährigen Mieterin war eine brennende Kerze auf einem Bett umgekippt und hatte die Matratze entzündet. Während sich die junge Frau in Sicherheit brachte, griffen die Flammen auf das gesamte Bett über. Die Freiwillige Feuerwehr rückte an und löschte die Flammen. Dabei verletzte sich ein Kamerad und blieb zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus. Die 15 Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten nach Abschluss der Löscharbeiten ihre Wohnungen weiter nutzen, nur die Räume in der Brandwohnung sind aufgrund der Verrußung derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Vorwurf der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Ein Experte wird die Wohnung der 22-Jährigen am heutigen Tag noch einmal inspizieren. (tk)

 

Länderübergreifende Zusammenarbeit einmal anders: Bayrischer Polizist fing im Urlaub den Dieb seines Fahrrades

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
16.08.2018, gegen 05:10 Uhr

Ein Polizist aus Bayern, der mit seiner Frau derzeit am Olbersdorfer See bei Zittau Urlaub macht, hat am frühen Donnerstagmorgen einen Fahrraddieb gefasst.

Der 32-jährige Tatverdächtige hatte sich auf einem Campingplatz an den Fahrrädern der Familie zu schaffen gemacht. Diese standen angeschlossen auf dem Heckträger eines VW Bullis.

Von verdächtigen Geräuschen geweckt, schritt der 31-jährige Polizist zur Tat und ergriff den Dieb. Er hielt ihn bis zum Eintreffen einer alarmierten Streife in Schach.

Beamte des Reviers Zittau-Oberland nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen zu dem versuchten Diebstahl führt die Kriminalpolizei. (tk)

 

Mülltonne stand in Flammen

Görlitz, Stauffenbergstraße
15.08.2018, gegen 01:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch ist an der Stauffenbergstraße in Görlitz an einem Imbiss eine Mülltonne in Brand geraten. Die Berufsfeuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Vor Ort trafen Beamte des örtlichen Reviers einen betrunkenen Mann an, der allerdings nicht als Verursacher des Feuers in Frage kam. Er hatte offenbar versucht, mit ein paar abgerissenen Blättern den Brand in dem Behälter zu löschen. Der Sachschaden belief sich auf rund 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)

 

Auto aufgebrochen – Kletterausrüstung gestohlen

Kurort Jonsdorf, Hainstraße
14.08.2018, 09:30 Uhr – 14:30 Uhr

Dienstagnachmittag haben Unbekannte im Zittauer Gebirge einen parkenden Citroen aufgebrochen. Das Auto stand an der Hainstraße unweit von Jonsdorf. Im Inneren hatten zwei Rucksäcke mit Kletterausrüstung das Interesse der Täter geweckt. Mit der Beute im Wert von rund 4.000 Euro entkamen sie unerkannt. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

91-jähriger Frau die Handtasche geraubt – Zeugen gesucht

Görlitz, Minna-Herzlieb-Straße
14.08.2018, gegen 15:15 Uhr

Auf brutale Art und Weise hat am Dienstagnachmittag ein unbekannter junger Mann im Wohngebiet Königshufen in Görlitz eine 91-jährige Frau beraubt. Er lauerte der Seniorin gegen 15:15 Uhr an der Minna-Herzlieb-Straße auf, sprühte ihr vermutlich Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihr die Handtasche. Wohin der Täter flüchtete, konnte die Frau nicht mehr sehen. Mit ihrer Tasche verschwanden die Geldbörse mit Ausweisdokumenten und einem zweistelligen Bargeldbetrag sowie der Wohnungsschlüssel. Die betagte Rentnerin erlitt durch die Augenreizungen leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Eine Passantin alarmierte die Polizei. Eine sofortige Nahbereichsfahndung nach dem unbekannten Täter blieb ohne Erfolg. Eine ungefähre Beschreibung des jungen Mannes war der Geschädigten leider nicht möglich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Handtaschenraub beobachtet?
  • Wer hat den Täter gesehen, kann ihn beschreiben oder weiß sogar, um wen es sich handelt?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier an der Gobbinstraße in Görlitz (Telefon 03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Görlitz, Quellweg
13.08.2018, gegen 13:00 Uhr

Montagmittag ist auf einem Grundstück am Quellweg in Görlitz eine blecherne Gartenlaube niedergebrannt. Durch die Hitze des Feuers nahm auch die Fassade einer angrenzenden Garage Schaden. Die Görlitzer Berufsfeuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. In dem Unterstand lagerten verschiedene Werkzeuge und Gartengeräte. Der Eigentümer bezifferte den Schaden mit rund 5.000 Euro. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei wird den Fall näher untersuchen. (tk)

Praxis durchsucht

Zittau, Neißstraße
12.08.2018, gegen 21:30 Uhr

Am Sonntagabend sind Einbrecher in eine Arztpraxis an der Neißstraße in Zittau eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen mehrere Fotoapparate und Computertechnik sowie einen Beamer im Wert von rund 1.000 Euro. Die Tat fiel am Montagmorgen auf. Kriminaltechniker suchten nach verwertbaren Spuren der Täter. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

Enkeltrick vollendet

Oderwitz, Niederoderwitz
13.08.2018, 10:30 Uhr – 13:15 Uhr

Eine 87-jährige Frau erhielt am Vormittag des 13. August einen Anruf von einer männlichen Person. In diesem gab sich der Mann zunächst als naher Verwandter, später als einer ihrer Enkel aus. In der geschilderten Situation benötigte dieser Enkel Geld für den Kauf einer Immobilie. Durch das erlangte Vertrauen der Geschädigten händigte diese einer zur Übergabe des Geldes eingetroffenen Frau gegen 13:15 Uhr einen Bargeldbetrag in fünfstelliger Höhe aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor betrügerischen Anrufen dieser oder ähnlicher Art. Speziell lebensältere Menschen sind leider immer wieder Ziel dieser Masche. So wurden am betreffenden 13. August im Bereich des Polizeirevieres Zittau-Oberland weitere telefonische Betrugsversuche polizeibekannt. Bei diesen kam es glücklicherweise zu keinen Geldübergaben. (stq)

Pkw-Anhänger gestohlen

Großschönau, Hauptstraße
11.08.2018, 23:00 Uhr – 13.08.2018, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in Großschönau von der Hauptstraße einen Fahrzeuganhänger der Marke „Meermeier“. Der Zeitwert des 25 Jahre alten Anhängers mit dem deutschen Kennzeichen GR-KV 858 wird mit etwa 5.000 Euro angegeben. Der Doppelachser besaß eine braune Plane und rotem Schriftzug „Vorsicht, lebende Tiere“ am Heck.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun international nach dem Anhänger. (stq)

 

Familienstreit führt zum Gewahrsam

Zittau, Pablo-Neruda-Straße
12.08.2018, gegen 14:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in Zittau an der Pablo-Neruda-Straße zu einem Familienstreit, den eine Streife des örtlichen Reviers schlichtete. Ein Vater stritt mit seine Tochter und schlug in der Folge mehrfach zu, sodass sie Verletzungen davon trug. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Körperverletzung auf und verwiesen den Mann für drei Tage aus der Wohnung. Kurz vor Mitternacht kehrte der Verwiesene jedoch zurück. Die Polizisten setzten die Wohnungsverweisung durch und nahmen den Störer für die Nacht in Gewahrsam. (tj)

 

Pommes lösten Brand aus

Zittau, Dresdner Straße
13.08.2018, gegen 01:55 Uhr

Der Mieter einer Wohnung an der Dresdner Straße in Zittau hat am Montagmorgen versucht Pommes zu frittieren. Dabei geriet in der Küche der Herd in Brand. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann vor Ort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. (tj)

 

Rechtmäßiger Eigentümer eines Fahrrades gesucht

Görlitz, Neißewiesen im Stadtteil Weinhübel
22.06.2018, gegen 09:30 Uhr

Die Polizei sucht den rechtmäßigen Eigentümer eines blauen Herrenrades. Das Zweirad vom Typ California könnte gestohlen worden sein. Bei einer Suche nach einem Schrottdieb entdeckte eine Streife des Görlitzer Reviers das Fahrrad am 22. Juni 2018 in den Neißewiesen im Stadtteil Weinhübel und stellte es sicher. Möglicherweise hat es der Dieb auf seiner Flucht zurückgelassen.

Bisher hat niemand das Zweirad mit der Rahmennummer D18978R (siehe Beitragsbild) als gestohlen gemeldet. Um zu klären, wem das Bike gehört und ob es Beute einer Straftat wurde, sucht die Polizei den rechtmäßigen Eigentümer. Dieser wird gebeten, sich möglichst mit einem Eigentumsnachweis an das Görlitzer Revier an der Gobbinstraße (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

 

Mehrere Laubeneinbrüche in Kleingartenanlage

Görlitz, Wiesbadener Straße
10.08.2018, 17:00 Uhr – 11.08.2018, 09:00 Uhr

Gleich fünf Parzellen einer Kleingartenanlage in Görlitz waren in der Nacht zum Samstag das Ziel noch unbekannter Täter. Aus den aufgebrochenen Gartenhäuschen und Geräteschuppen wurden diverse Gartengeräte, Bohrmaschinen, Werkzeuge und Kabel entwendet. Zum Teil konnte das Diebesgut in der Nähe der Tatorte aufgefunden werden, wo es offenbar von den Dieben zurückgelassen wurde. Zudem konnte ein Bolzenschneider und ein Brecheisen sichergestellt werden. Ob es sich dabei um das bei den Taten genutzte Einbruchswerkzeug handelte ist noch unklar. Der Stehlschaden wurde auf ca. 390 Euro und der Sachschaden auf ca. 50 Euro geschätzt.

Rucksäcke mit Autoschlüssel und Fahrzeug entwendet

Lückendorf, Kirchbergstraße
11.08.2018, 17:40 Uhr

Ein noch unbekannter Täter verschaffte sich zunächst Zutritt in eine Ferienwohnung und entwendete hieraus zwei Rucksäcke. In einem befand sich u.a. ein Fahrzeugschlüssel eines PKW Dacia Duster (Baujahr 2018), welcher in der Nähe abgeparkt war. Mit dem Fahrzeugschlüssel hatte der Täter nun leichtes Spiel und entwendete bei dieser Gelegenheit gleich das komplette Fahrzeug. Der Stehlschaden wurde auf 20.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

City-Roller entwendet

Görlitz, Nikolaigraben
09.08.2018,, 22:00 Uhr – 10.08.2018, 05:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Freitag einen Motorroller der Marke Peugeot. Das Fahrzeug war mittels Gliederkettenschloss gesichert und hatte einen Zeitwert von ca. 700 Euro.

 

Diebstahlsversuch eines PKW Fiat schlägt fehl

Görlitz, Jakobstraße
09.08.2018, 18:45 Uhr – 10.08.2018 16:15 Uhr

Ein ungutes Gefühl beschlich die Fahrzeugnutzerin eines PKW Fiat 500 als diese versuchte ihr Auto zu starten. Der Zündschlüssel klemmte und ließ sich nicht drehen. Sie alarmierte die Polizei, welche feststellte, dass am Zündschloss manipuliert wurde. Offenbar wurde versucht das Fahrzeug zu entwenden. Dies misslang jedoch und die Täter suchten unerkannt das Weite. Der Sachschaden am Fahrzeug konnte noch nicht beziffert werden. 

 

Bekämpfung der Eigentumskriminalität im Bereich des Polizeireviers Görlitz

Görlitz, Stadtgebiet
07.08.2018 – 10.08.2018

Gemeinsam mit der Sächsischen Bereitschaftspolizei und dem Revier Görlitz erfolgten in den vergangenen Tagen Einsatzmaßnahmen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität im Stadtgebiet Görlitz. Die Beamten waren sowohl in Uniform als auch in zivil unterwegs. Über 100 Personen kontrollierten die Polizisten. Fünf Straftaten und vier Ordnungswidrigkeiten stellten sie dabei fest. Neben Verkehrsvergehen waren auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz zu verzeichnen. Bei einem versuchten Einbruch nahmen zivile Einsatzkräfte einen Straftäter fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dazu dauern noch an. Die Unterstützung und die enge Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei werden auch in Zukunft in den Landkreisen Görlitz und Bautzen fortgeführt, um die Eigentumskriminalität zu bekämpfen. (tj)

 

Versuchter Einbruch in Turnhalle – Täter gestellt

Görlitz, OT Rauschwalde, Eibenweg
10.08.2018, 01:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag versuchten mehrere Personen in eine Turnhalle in Rauschwalde einzudringen. Der Sicherheitsdienst vor Ort beobachtet die Tat und alarmierte die Polizei. Durch den Wachdienst konnte ein Tatverdächtiger an dem Objekt am Eibenweg gestellt und an die Polizei übergeben werden. Der 16-Jährige wurde ins Revier Görlitz verbracht. Eine Überprüfung des mitgeführten Fahrrades ergab außerdem, dass dieses der  Jugendliche kurz zuvor gestohlen hatte. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Tatverdächtige an seinen Vater übergeben. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (ms)

 

Sperrmüllhaufen angezündet

Görlitz, Landeskronstraße
10.08.2018, 03:15 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in der Landeskronstraße in Görlitz einen Sperrmüllhaufen in Brand gesetzt. Eine vorbeifahrende Streife der Bereitschaftspolizei entdeckte das Feuer und konnte  mit Hilfe einer weiteren Streife die Flammen schnell löschen und so einen Übergriff auf ein benachbartes Mehrfamilienhaus verhindern. Aufgrund der Hitzeentwicklung wurden die Schaufensterscheibe eines unbewohnten Hauses und die Fassade eines Nebengebäudes beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. Der entstandene Sachschaden bezifferte sich auf etwa 2.000 Euro. (ms)

 

Zwei Mountainbikes entwendet

Kottmar, OT Eibau, Kirchstraße
09.08.2018, 13:00 Uhr – 19:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Donnerstag ein an der Kirchstraße in Eibau abgestelltes Mountainbike. Es hatte 30 Gänge und einen Wert von etwa 1.000 Euro. Nach dem Rad von Stevens wird gefahndet.

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
08.08.2018, 23:00 Uhr – 09.09.2018, 08:30 Uhr

Von einem Campingplatz in Olbersdorf an der Straße Zur Gartenschau verschwand in der Nacht zu Donnerstag ein weiteres Mountainbike. Neben etwa 1.200 Euro Stehlschaden hinterließen die unbekannten Täter einen Sachschaden von circa 40 Euro.

Mit den Ermittlungen befasst sich in beiden Fällen die Kriminalpolizei. (kk)

 

Papier angezündet

Zittau, Eckartsberger Straße
08.08.2018, 22:45 Uhr – 23:30 Uhr
09.08.2018, 13:30 Uhr polizeibekannt

Wie der Polizei am Donnerstag mitgeteilt wurde, haben Unbekannte bereits Mittwochabend in einem Vorhaus eines Mehrfamilienhauses in Zittau Papier angezündet. Dadurch kohlte ein Fensterrahmen an und eine Scheibe zersprang. Hausbewohner löschten das Feuer und verhinderten so seine Ausbreitung. Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand. Personen verletzten sich nicht. Die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung führt die Kriminalpolizei. (kk)

 

Autodieb auf frischer Tat gefasst

Görlitz, OT Hagenwerder, An der alten F 99
09.08.2018, 11:30 Uhr

Einer Streife ist Donnerstagmittag nach einem Zeugenhinweis in Hagenwerder ein Autodieb auf frischer Tat ins Netz gegangen. Der 31-Jährige versuchte An der alten F 99 in einen VW Polo zu gelangen. Dabei wurde er beobachtet. Der aufmerksame Bürger informierte sofort die Polizei. Beamte des Reviers Görlitz stellten den Tatverdächtigen kurz vor dem Grenzübergang Hagenwerder und nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Ordnungshüter mehrere Fahrzeugschlüssel sicher. Kriminalisten behandelten den Beschuldigten erkennungsdienstlich indem sie unter anderen seine Fingerabdrücke nahmen. Kriminaltechniker sicherten zudem Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Fernseher gestohlen

Görlitz, Aufgangsstraße
07.08.2018, 23:00 Uhr – 08.08.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Mittwoch in ein Wohnhaus an der Aufgangsstraße in Görlitz ein. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und entwendeten aus dem Wohnzimmer den Fernseher von Samsung im Wert von zirka 2.000 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Kellereinbrüche

Görlitz, Luisenstraße
06.08.2018, 05:45 Uhr – 08.08.2018, 07:25 Uhr

Drei Kellerboxen in einem Mehrfamilienwohnhaus brachen Unbekannte an der Luisenstraße in Görlitz in der Nacht zu Mittwoch auf. Was die Täter entwendeten, konnte durch die Geschädigten noch nicht abschließend festgestellt werden, aber durch das gewaltsame Eindringen blieb ein Sachschaden von etwa 150 Euro.

Görlitz, Bahnhofstraße
11.07.2018 – 08.08.2018, 17:00 Uhr

Bereits in den zurückliegenden Wochen waren Diebe in fünf Kellerräume an der Bahnhofstraße in Görlitz eingestiegen. Aus diesen stahlen die Täter mehrere Werkzeuge, unter anderem eine Bohrmaschine von Bosch im Wert von etwa 300 Euro, ein mattschwarzes Herrentrekkingrad REX im Wert von zirka 360 Euro sowie Winterschuhe. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Die Fäuste flogen…

Görlitz, Demianiplatz
08.08.2018, gegen 23:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind am Demianiplatz in Görlitz mehrere junge Einheimische in Streit geraten. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der drei Männer im Alter von 19, 20 und 23 Jahren auf drei Bekannte einschlugen. Dabei wurde einem 23-Jährigen ein Ohrring herausgerissen, eine 28-Jährige erlitt Schmerzen am Knie und ein 26-Jähriger Schürfwunden sowie eine Platzwunde. Alle Beteiligten standen unter teils erheblichem Alkoholeinfluss von bis zu zwei Promille. Mehrere Streifen des örtlichen Reviers und der Bundespolizei beendeten die Streitigkeiten, nahmen von allen Anwesenden die Personalien auf und erteilten ihnen einen Platzverweis.

Der 19-jährige Schläger war vom Ort des Geschehens geflüchtet, als die Polizei eintraf. Ihn entdeckte eine Streife wenig später in der Innenstadt und nahm ihn in Gewahrsam. Seinen Rausch schlief der Tatverdächtige für den weiteren Verlauf der Nacht in einer Zelle im örtlichen Revier aus. Die Ermittlungen zu der Körperverletzung wird die Kriminalpolizei führen. (tk)

 

Kirche beschmiert

Oppach, Dresdener Straße
07.08.2018, 22:00 Uhr – 08.08.2018, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Oppach die Kirche an der Dresdener Straße mit mehreren Graffiti besprüht. Neben zwei Kreuzen und der Zahlenfolge 666 prangte auch ein wenig schlauer Reim mit schwarzer Farbe an der Fassade des Gotteshauses. In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)

 

Telefonbetrüger scheitern

Leutersdorf, OT Spitzkunnersdorf
07.08.2018, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Betrüger sind am Dienstagnachmittag bei dem Versuch gescheitert, bei einer 65-Jährigen aus Spitzkunnersdorf Beute zu machen. Die Täter, eine Frau und ein Mann, riefen unter dem Vorwand an, eine Pfändung von mehreren tausend Euro würde gegen die Angerufene vorliegen. Sie forderten die Seniorin auf, sogenannte Streaming-Karten im Wert von 500 Euro zu kaufen, welche anschließend bei ihr abgeholt würden. Damit wäre angeblich eine außergerichtliche Einigung möglich. Die Karten können genutzt werden um beispielsweise kostenpflichtige Musik, Spiele oder Filme aus dem Internet herunterzuladen. Die Rentnerin reagierte richtig. Sie informierte ihre Familie, leistete den Forderungen nicht Folge und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Eingebrochen

Görlitz, Langenstraße
06.08.2018, 23:00 Uhr – 07.08.2018, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in ein Haus an der Langenstraße in Görlitz gelangt. Aus einer Wohnung entwendeten die Täter unter anderem einen Laptop, ein Handy, EC- sowie Kreditkarten und ein ungültiges Personaldokument. Die Geschädigten bezifferten den Stehlschaden auf etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Kamera entwendet

Görlitz, Demianiplatz
07.08.2018, 02:30 Uhr – 03:00 Uhr

Unbekannte drangen am frühen Dienstagmorgen in ein Firmengebäude am Demianiplatz in Görlitz ein und entwendeten eine Überwachungskamera. Der Wert der Beute betrug rund 1.000 Euro. Mit den Ermittlungen beschäftigt sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Motorroller gestohlen

Görlitz, Hotherstraße
05.08.2018, 18:00 Uhr – 06.08.2018, 21:00 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagabend haben Unbekannte an der Hotherstraße in Görlitz einen Motorroller gestohlen. Das Zweirad vom Typ Romet war auf das amtliche polnische Kennzeichen WJ 4098 angemeldet. Den Zeitwert des sieben Jahre alten Rollers bezifferte der Eigentümer mit rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (tk)

 

Anhänger gestohlen

Großschönau, Waltersdorfer Straße
03.08.2018, 18:00 Uhr – 06.08.2018, 07:45 Uhr

In Großschönau haben Unbekannte am zurückliegenden Wochenende einen Anhänger gestohlen. Die Tat geschah auf einem Betriebsgelände an der Waltersdorfer Straße. Den Wert des Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer mit rund 3.000 Euro. Der Anhänger war auf das amtliche Kennzeichen ZI BA 500 zugelassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Hänger wird gefahndet. (tk)

 

Drei Fahrzeuge gestohlen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
04.08.2018, 20:30 Uhr – 05.08.2018, 11:00 Uhr

In der Samstagnacht verschwand in Görlitz an der Heilige-Grab-Straße ein sieben Jahre alter Fiat Fiorino. Das weiße Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen KI GB 265 hatte nach Angaben des Halters noch einen Wert von rund 7.000 Euro.

Görlitz, Goethestraße
21.07.2018, 13:00 Uhr – 05.08.2018, 22:30 Uhr

Vermutlich bereits in den vergangen Tagen entwendeten unbekannte Täter in Görlitz an der Goethestraße ein weiteren Fiat. Der Eigentümer hatte den grünen Kleinwagen vom Typ 500 am 21. Juli abgestellt und bemerkte sein Verschwinden erst am Sonntagabend. Bei etwa 10.000 Euro lag der Wert des zwei Jahre alten Pkw.

Görlitz, Albrecht-Thaer-Straße
05.08.2018, 22:30 Uhr – 06.08.2018, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Montag kam in Görlitz an der Albrecht-Thaer-Straße ein silberfarbener BMW weg. Der elf Jahre alte Fünfer mit den amtlichen Kennzeichen GR ZN 234 hatte noch einen Wert von etwa 10.000 Euro.

In allen drei Fällen nahm die Soko Kfz die Ermittlungen auf und fahndet international nach den Fahrzeugen. (tj)

 

Mit Schreckschusspistole bedroht

Zittau, Südstraße
05.08.2018, gegen 04:30 Uhr

Ein Zechgelage in einer Wohnung an der Südstraße in Zittau ist am frühen Sonntagmorgen aus dem Ruder gelaufen. Als ein 52-Jähriger drei Mittrinkende aus seiner Wohnung komplimentierte, eskalierte die Situation. Bereits vor dem Haus stehend, stieg ein 34-Jähriger durch ein geöffnetes Fenster wieder in die Wohnung des Mannes und prügelte auf den 52-Jährigen ein. Ein 23-Jähriger stieg hinterher. Das Opfer griff seinerseits zu einer Schreckschusspistole, um sich gegen den Angriff seiner Bekannten zu erwehren. Davon verängstigt, stürzte der 23-Jährige aus dem Fenster auf die Straße und verletzte sich dabei schwer am Kopf sowie am Oberkörper.

Vom Lärm geweckt, alarmierten Anwohner die Polizei. Mehrere Streifen eilten zur Südstraße und trennten die betrunkenen Männer. Atemalkoholtests ergaben Werte von mehr als 1,6 Promille. Sanitäter brachten den schwer verletzten 23-Jährigen in ein Krankenhaus und versorgten die Prügelspuren im Gesicht des 52-Jährigen. Der Betroffene war im Besitz dreier Schreckschusspistolen, die die Beamten allesamt sicherstellten. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu der tätlichen Auseinandersetzung und dem Verstoß gegen das Waffengesetz. (tk)

 

Wagenschlüssel aus Hotelzimmer entwendet

Kurort Jonsdorf, Auf der Heide
05.08.2018 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Unbekannte drangen am Sonntag durch ein angekipptes Fenster in ein Zimmer eines Hotels an der Straße Auf der Heide in Jonsdorf ein. Die Täter durchwühlten eine Reisetasche und entwendeten einen Pkw-Schlüssel. Den dazugehörigen VW Golf stahlen die Diebe bisher nicht. Der Sachschaden lag bei etwa 50 Euro und der Diebstahlschaden bei zirka 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

KTM gestohlen

S 133, Oybin, Parkplatz am Forsthaus
04.08.2018, 09:30 Uhr – 20:00 Uhr

 Im Verlaufe des Samstags stahlen unbekannte Täter ein Krad in Oybin vom Parkplatz am Forsthaus. Hierbei handelt es sich um eine schwarz/orangene KTM 950 Supermoto mit den amtlichen Kennzeichen WL-CD 2. Der Eigentümer bezifferte den Wert auf rund 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

E-Bike gestohlen

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
02.08.2018, 23:00 Uhr – 03.08.2018, 07:00 Uhr

In den Nachtstunden zum Freitag verschwand ein E-Bike in Olbersdorf. In der Straße Zur Landesgartenschau war dieses ordnungsgemäß gesichert abgestellt worden. Es handelt sich hierbei um ein schwarz/weißes Bike der Marke „Cube“. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Auto beschossen

Herrnhut, Zinzendorfplatz
01.08.2018, 21:40 Uhr

Eine Autofahrerin hat am Mittwochabend am Zinzendorfplatz in Herrnhut eine Streife des Reviers Zittau-Oberland angehalten. An dem Ford der 63-Jährigen war die Beifahrerscheibe zu Bruch gegangen. Die Frau hatte durch Glassplitter leichte Verletzungen am Arm erlitten.

Bei einer näheren Untersuchung fanden die Beamten in der Karosserie zwei Einschusslöcher. Kriminaltechniker untersuchten daraufhin am Donnerstag das Auto der Frau genau. Der Verdacht bestätigte sich: Unbekannte hatten die Beifahrerseite des Pkw mit einer bisher noch unbekannten Schusswaffe beschossen und an drei Stellen getroffen. Um welche Art von Waffe es sich handelte und wo genau die Tat geschah, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (tk)

 

Mountainbike gestohlen

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
01.08.2018, 00:30 Uhr – 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte auf einem Campingplatz am Olbersdorfer See bei Zittau ein Mountainbike gestohlen. Die Täter kappten ein Sicherungsseil, mit dem das Fahrrad angeschlossen war. Der Zeitwert des 26 Zoll großen Zweirades betrug nach Angaben des Eigentümers rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem vollgefederten Herrenrad wird gefahndet. (tk)

 

Gestohlenes Moped wiedergefunden

Görlitz, Spremberger Straße
30.07.2018, 12:00 Uhr – 15:30 Uhr

Görlitz, Jauernicker Straße
01.08.2018, gegen 13:30 Uhr

Die Besitzerin eines Mopeds hat am Mittwochnachmittag in Görlitz die Polizei gerufen. Sie hatte ihre S 51 auf einem Hinterhof an der Jauernicker Straße entdeckt. Die Simson war ihr am Montagnachmittag an der Spremberger Straße gestohlen worden. Eine Streife identifizierte das blaue Zweirad und stellte es sicher. Unbekannte hatten bereits bauliche Veränderungen vorgenommen. Kriminaltechniker suchten nach Spuren der Diebe. Die Auswertung der Fingerabdrücke und des DNA-Materials steht noch aus. Anschließend konnte die Frau ihr Moped noch vor Ort wieder in Empfang nehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.