Von der Insel nix neues – Skripal

https://www.flickr.com/photos/-cavin-/407908500 - Titel Poison A Bottle of Poison - Andrew Kuznetsov - https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/ - beschnitten von Offler

Aktuell rauscht es wieder mal Skripal im Blätterwald, weil inzwischen am 19 Juli 2018 völlig klar ist:

 

Investigators ‘have identified’ suspects in Skripal Novichok poisonings –
Die Ermittler haben Verdächtige für Skripal Novichok-Vergiftungen identifiziert

 Quelle: ITV REPORT – 19 July 2018 at 5:30am

Suspects in Novichok case flew out of UK in wake of attack, source says – Die Verdächtigen im Novichok Fall verließen Großbritannien per Flugzeug, sagt eine Quelle

“Die britische Regierung macht für die Vergiftung der Skripals Russland verantwortlich. Die Verdächtigen wurden von der britischen Polizei identifiziert, die monatelang Überwachungskameras von britischen Flughäfen und von Salisbury, der Stadt, in der die Skripals am 4. März vergiftet wurden, durchkämmt hat.”

Quelle: CNN -By Nina dos Santos and Judith Vonberg
CNN Updated 19:17 GMT July 19, 2018

Der britische Sicherheitsstaatssekretär Ben Wallace meinte zu einer erwiesenen Beteiligung der Russen via Twitter lakonisch

Ich denke, diese Geschichte gehört in den “schlecht informiert und wilde Spekulation Ordner”

Dieser wilden Spekulation schlossen sich NTV, RTL Nachtjournal, Tagesspiegel, focus und auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 19.8. nach 20 Uhr mit Begeisterung an. Auch die ARD Tagesschau berichtete am 19. früh in diesem Sinne, ruderte aber schon Mittags zurück. Ein Dementi von Bockmist sieht anders aus. Tja Qualitätsmedien eben.

Peter Sturm von der FAZ schreibt 20:52 Uhr am 19.7. “Wenn die Berichte britischer Medien zutreffen, ist es der Polizei gelungen, durch Auswertung von Überwachungsbildern diejenigen zu identifizieren, die den ehemaligen russischen Geheimdienstoffizier und dessen Tochter mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiften wollten. Es soll sich um Russen handeln.

T-Online berichtete bereits gegen 19:00 Uhr dass die Briten die neue Ente dementiert hätten https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_84138776/nowitschok-britische-regierung-dementiert-durchbruch-im-skripal-fall.html 

 

Wer hat die Skripals, Dawn Sturgess sowie ihren Partner Charlie Rowley mit Novichok vergiftet?

Auch am 20.07.2018 ist nur klar, dass nicht klar ist, wer die Skripals mit Novichok vergiftet hat. Allerdings hatte sich Anfang April auch Deutschland aufgrund angeblich vorliegender Beweise an der Ausweisung russischer Diplomaten beteiligt und 4 Russen nach Hause geschickt.  Anfang April wiesen 25 westliche Staaten und die NATO insgesamt 150 russische Diplomaten aus.

Auch im Fall der mittlerweile verstorbenen Dawn Sturgess sowie ihrem Partner Charlie Rowley ist nur klar, dass sie sich offenbar durch eine Glasflasche, welche Novichok enthielt, vergifteten.

 

Zum weiteren Geschehen gibt es verschiedene Versionen

VERSION 1: Wie die Flasche in das Haus von Charlie Rowley gelangte ist bisher unklar. Charlie Rowley soll lt. Welt (ich konnte den Bezahlartikel leider nur ansatzweise lesen) inzwischen seinem Bruder erzählt haben, dass er die Flasche irgendwo gefunden habe, wo wisse er nicht mehr.

VERSION 2: Wie ermittelt wurde sind die beiden am Freitag im Queen Elizabeth Gardens, wo auch die Skripals zusammenbrachen, spazieren gegangen. Am nächsten Vormittag besuchte Dawn Sturgess Charlie Rowley in seinem Haus und klagte nach kurzer Zeit über Übelkeit. Sie wurde dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Erst am frühen Abend des selben Tages brach dann auch Charlie Rowley in der Wohnung zusammen und kam ins Krankenhaus…

Das wirft bei mir einige Fragen auf, die ersten Symptome treten ja bereits 30 Sekunden bis 2 Minuten nach Kontakt mit dem Gift auf. Da sich die Flasche ja in Charlie Rowley´s Haus befand, und Charlie Rowley inzwischen seinem Bruder erzählt haben soll, er habe die Flasche irgendwo gefunden, könnte es sein, dass Dawn Sturgess das vermeintliche Parfüm probiert hat und dadurch 6 Stunden früher vergiftet wurde. Aber warum hat Charlie Rowley einen derartigen Zusammenhang bisher nicht kundgetan?

VERSION 3: Auf NTV wird folgende Story berichtet: Der Yard hat die Verdächtigen identifiziert, die Behörden sind sicher dass es Russen waren. Diese haben das Novichok mit einem Parfümfläschchen ins Land gebracht, Skripals Türklinke eingeschmiert, danach die Flasche weggeworfen und das Land verlassen. Das Parfümfläschchen hat dann Dawn Sturgess 4 Monate später in einem Mülleimer im Park gefunden und sich damit eingesprüht, nach einem Einkauf im Supermarkt sei sie zusammengebrochen…

Komisch, bei den Briten fällt wohl kein Müll an, knapp 4! Monate nach Abreise der Russen, und es lag immer noch gut sichtbar im Mülleimer! Auch die geringe Karenzzeit von Novichok (30 Sekunden bis 2 Minuten) macht diese 3.Version fragwürdig.

VERSION 4: POLITICO berichtet natürlich auch, dass es die Russen waren, hat aber eine andere Version wo die Parfümflasche mit Novichok herkam: “Sturgess and her partner were contaminated via a discarded perfume bottle the couple found in a park or in Salisbury’s city center.”

VERSION 5: Ein Sprecher der Wiltshire Police sagte: “Aufgrund ihrer Ermittlungen konnten die Ermittler die folgenden Zeitpläne für die Bewegungen des Mannes und der Frau zusammenstellen, bevor sie am Samstag, dem 30. Juni krank werden.
Samstag, 30. Juni: Um 10.15 Uhr wird der South West Ambulance Service an eine Adresse in der Muggleton Road gerufen, wo die 44-jährige Frau erkrankt war und anschließend ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Mann war zu dieser Zeit auch an der Adresse anwesend. Um 18.20 Uhr wird der South West Ambulance Service an die Adresse in der Muggleton Road gerufen und der Mann wird ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

VERSION 5.1.: EXKLUSIV: Das Novichok-Opfer Dawn Sturgess starb, nachdem sie Nervengift, das nach Ammoniak roch, aus einer Parfümflasche auf beide Handgelenke sprühte, verrät ihr Freund  – Daily Mail

VERSION 6: (Diese Version erscheint mir persönlich glaubhaft): https://www.craigmurray.org.uk/archives/2018/07/the-holes-in-the-official-skripal-story/ ich schlage also vor ihr lest.

Tja, langsam verstehe ich warum die EU eine Kommission gegen Fake-News gegründet hat und Webseiten auch ohne Gerichtsbeschluss sperren will…

 

Qualitätsmedien

Lügenpresse – das Schmähwort von Pegida und AfD scheint doch einiges an Wahrheitsgehalt aufzuweisen, so sind mir in letzter Zeit einige Dinge untergekommen, welche ich für überprüfenswert halte, wie zum Beispiel dieses Video:

Hier gibt es dann noch eine Petition von mehr als 31.000 US-Wissenschaftlern. Auch der deutschsprachige Raum hat einige Skeptiker zu bieten. Wenn man uns schon den “Klimawandel” als absolute Tatsache serviert, wie viele Unwahrheiten mögen da noch in den angeblich so seriösen “Qualitätsmedien” versteckt sein?

Insbesondere fällt auf, dass alle eine einheitliche Linie fahren, keiner hinterfragt mehr Veröffentlichungen des anderen, das zeigt sich ja im Fall der neuen Skripal Ente mal wieder deutlich.

Mit der allgemeinen Vorstellung von unabhängiger Presse als Wahrer der Demokratie hat das wahrlich nicht mehr viel zu tun. Warum unsere Öffentlich rechtlichen kritiklos und tendenziös wirken erklärt sich vielleicht daraus:

ARD und ZDF: Die Verstrickung von Politik und öffentlich-rechtlichen Medien

 

1 Kommentar

  1. Damit die “Qualitätsmedien” nich mehr auffliegen hat die EU ja jetzt die Uploadfilter und das Leistungsschutzrecht geplant. Dann kannst Du es vergessen in Deinem Blog Zitate oder Videobeiträge aus “Qualitätsmedien” zu veröffentlichen ohne dafür zu zahlen. 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.