3 in 1 Grill BBQ und Räucherfass

Mao´s Rache Foto: Professsioneller Fotograf Offler CC BY-SA 2.0 invalidenturm.eu

Ich habe mir ein 3in1 Grill, BBQ und Räucherfass gegönnt

Das Räucherfass kostet bei Amazon und Ebay so um die 38€. Zusätzlich habe ich mir noch Buchenräuchermehl mit und ohne Wacholder gegönnt. Nun bin ich fast bereit für Räucherexperimente, nur die Räucherbox für 8€ fehlt noch.

Die Kiste in der der Grill kam, ist erstaunlich klein, und natürlich ist noch nichts zusammengebaut. Da kommt heute oder morgen eine Menge Schrauberei auf mich zu.

Alle Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben M3, M5, M6 sind offensichtlich abgezählt und in einer gemeinsamen Tüte mit anderen Kleinteilen zusammengeklatscht. Also heißt es erstmal sortieren. 

Die Sortierung hat ungefähr 20 Minuten gedauert, aber bedenkt ich bin alt und klapprig. Danach habe ich eine Stunde benötigt, um “Maos Rache” zusammenzuschrauben. “Maos Rache” habe ich den Grill getauft, als ich herausfand, daß ich 2 Türscharniere falsch herum montiert hatte und mir der Wind eine M3 Schraube vom Tisch blies. Ich habe sie nicht wiedergefunden.

Der Beipackzettel war etwas lakonisch, aber hilfreich, weil Stückzahlen und Orte benannt wurden. Natürlich erschliesst sich die Aufbauskizze nicht sofort, aber alles war da. Ich empfehle dringend die Vorsortierung, man begreift nur so, in Verbindung mit der Produktskizze, wo die rund 150 Kleinteile (davon ca. 40 Schrauben+Mutter und Ring) aus der zusammengeklatschten Tüte hingehören.

Ich kann also voller Stolz verkünden, habe fertig. Der Grill besteht aus “Trompetenblech” welches man mit der Hand verbiegen kann, aber das war bei diesem Preis nicht anders zu erwarten. Auch die 4 “Fischhaken” sind eher ein verchromter Draht mit ca. 1,5 mm Durchmesser. Das hat alles auf dem Produktbild bei Amazon besser ausgesehen, aber denkt an den Preis. Nun werde ich das Teil, welches ich “Mao´s Rache” getauft habe, ausgiebig nutzen…

Mao´s Rache Foto: Professsioneller Fotograf Offler CC BY-SA 2.0 invalidenturm.eu
Innenleben Ascheschale mit Kohlerost und 1. Grillebene
Innenleben Ascheschale mit Kohlerost und 1. Grillebene

Bei der Nutzung stellt man fest, dass sinnvolle Dinge, wie zum Beispiel den Deckel direkt auf dem unteren Ring verwenden zu können, vermutlich der Verpackungsoptimierung zum Opfer gefallen sind.

Man kann den Deckel natütlich trotzdem auf den unteren Ring setzen, aber das ist eine wacklige Angelegenheit.

Wasserschale 2.Ebene

Die winzigen “Fischhaken” sind ebenfalls nicht zu gebrauchen. Das Thermometer ist nicht wetterfest, es dringt Regenwasser ein. Ansonsten funktioniert alles überraschend gut. 

Der Lieferumfang war vollständig, nichts war zu viel und nichts fehlte.


Räuchern

Erste Experimente mit Fisch (heißgeräuchert)

TK-Wildlachs

Salzlake Sud

Auf 3 Liter Wasser habe ich ca. 200g Salz, etwas Zucker, 5 Lorbeerblätter, 1 Eßlöffel Wacholderbeeren und 1/4 Tüte Aldi Fischgewürz für Kochfisch verwendet. Ich habe die Lake, sobald sie ausreichend abgekühlt war einfach in den TK Beutel zum gefrorenen Lachs gegossen und 20h gewartet.

In einem anderen Rezept zu Forellen (frisch) heißt es: Fisch 12 Stunden in Salzlake legen, Für die Salzlake (Sud) werden benötigt: 3 Liter Wasser, 200 Gramm Salz, 2 EL Wacholderbeeren, 4-5 Lorbeerblätter, 3 EL bunte Pfefferkörner

Der Fisch

Ich habe mir einen TK Wildlachs für 4,99/kg gegönnt und zunächst mal den Sud angesetzt. Natürlich können statt ganzer Fische auch Filets einer fettreichen Fischart wie Dorade, Lachs, Makrele, Thunfisch oder Wolfsbarsch geräuchert werden.

Temperatur

Zum Fisch Räuchern brauchen wir möglichst konstante 120 Grad Celsius. Am besten sind einige Grillbriketts in einem kleinen Haufen an einer Seite der Grillschale aber auch Kohle geht. Die Kohle muss komplett durchgeglüht sein. Nun kommt der Behälter mit dem Räuchermehl oder Wood-Chips auf die Glut, wenn weißer Dampf daraus aufsteigt, kann der Fisch auf den Rost oder an den Haken. Natürlich sollten die Fische nicht direkt über der Glut liegen, sondern auf der anderen Seite des Rostes. Jetzt heißt es 2 Stunden (Forelle o.ä.) warten. Wenn kein weißer Dampf mehr aus der Kuppel kommt kann gegebenenfalls neues Räuchermehl oder Chips nachgefüllt werden“, wird zu einem ähnlichen Produkt geschrieben.

Das ist nicht richtig. Mit dem 3in1 Grill habe ich diese Temperaturen von 120 Grad beim Räuchern nie erreicht und meinen Lachs ungefähr 2,5 Stunden bei 80 Grad über einer Wasserschale geräuchert. Vermutlich war schon das viel zu lange. 

Nach den bisher gemachten Erfahrungen würde ich Forellen etwa 1 Stunde und Lachs 1,5 Stunden bei 70-80° C über einer Schale mit Wasser räuchern.

Wann ist der Fisch gut?

Die Haut sollte eine goldbraune Farbe haben und sich ganz leicht abziehen lassen. Auch das Fleisch muss sich ganz leicht von den Gräten lösen lassen.

Hats geschmeckt?

Der Lachs hat sehr gut geschmeckt, allerdings ist er ziemlich trocken geworden. Auch die dürftigen “Fischhaken” haben genervt. Eine Hälfte des Lachses (ich hatte Ihn halbiert) ist abgestützt und auf dem Grillrost gelandet. Das hat dem Ergebnis nicht geschadet.

Das nächste mal werde ich also gleich das Rost benutzen. Der Sud war gut, da brauche ich nichts (Salz, Liegezeit) ändern und auch Einlegen des TK Lachses im gefrorenen Zustand würde ich jederzeit wieder tun.

Auf dem Rost habe ich zusätzlich noch “Kolbase Regionalne” von Biedronka PL ungefähr 20 Minuten miträuchern lassen. Durch die eingebaute Tür ist das problemlos möglich. Auch das würde ich wieder tun. Rohe grobe Bratwurst werde ich demnächst ebenfalls mal auf diese Art versuchen.

notbi+merkwürden Foto: Professsioneller Fotograf Offler CC BY-SA 2.0 invalidenturm.eu

Auch meine weiteren Mitverkoster waren mit dem Geschmack zufrieden:

……etwas trocken. Dennoch echt gut. Danke auch das Janko noch alles hoch gebracht hatte. Damit war noch Wärme am Fisch (gleich genüsslich gegessen noch) und die Sachen konnten auch gleich in den Geschirrspüler noch mit.


TK-Forelle 1 kg – 4-5 Stück

Sud

  • 3 Liter Wasser
  • 180-200g Salz
  • 1 Eßl. Wacholder
  • 10 Lorbeerblätter
  • 1/4 Packung Fischgewürz
  • Pfefferkörner 2Tl.
  • 1 Eßl. Zucker
  • Kochzeit 15.20 min.
  • Die Sudmenge läßt sich bei Verwendung von Beuteln auf ca. 1- 1,5 l reduzieren. dazu muss die Luft aus dem Beutel.

 

Fisch

TK Forelle 1kg gefroren

  • Einlegezeit 14h
  • Räuchertemperatur 70 Grad
  • Räucherzeit 1 Stunde oder alternativ 30 min 80 Grad dann Ofen runterfahren 30-40 Grad und 1h warten
  • Räuchermehl Buche mit Wacholder (1/2 50er DVD Box)

Den erkalteten Sud direkt zur gefrorenen Forelle schütten. TK Beutel nicht verwenden, zumindest bei Escal sind die Forellen zusätzlich nochmal einzeln in Schrumpffolie verpackt. Danach im Kühlschrank 14 Stunden lagern. Dann die Forellen abtropfen lassen und etwas warten, damit sie etwas trocknen bevor sie in den Grill kommen.

Die Räucherbox auf die Glut stellen und sobald eine Rauchentwicklung zu sehen ist Forellen in den Grill hängen oder aufs obere Rost legen. Die Wasserschale kommt unters untere Rost. Nach ungefähr 1 Stunde bzw alternativ 1,5 h sollte alles fertig sein.

Rohe grobe Bratwurst

Einfach mit bei Fisch miträuchern, auch in Sud (ca.0,3 l) einlegen, am besten in der Verkaufsverpackung separat vom Fisch. – Schmeckt.

Hats geschmeckt?

Die Forellen waren top und auch die Bratwurst schmeckt besser als nur gegrillt.

 

Nächste Experimente:

 


Fleisch (heißgeräuchert)

1,5 kg gepökelte Schweinenuss, Wacholder, Olivenöl

Wacholder zerstossen und mit etwas Olivenöl vermischen. Damit das rohe Fleisch einreiben. Kein Salz verwenden, da das Fleisch gepökelt wurde (Pökelsalz).

Den Grill anheizen – eine verringerte Anzahl an Briketts oder Kohle verwenden und bei ca. 120 Grad Innenraumtemperatur den Schinken für ca. 2-3 Stunden (abhängig von Größe und Innenraumtemperatur) räuchern. Gelegentlich Räuchermehl nachfüllen. Die Kerntemperatur des Fleisches kontrollieren – bei ca. 65 Grad Celsius ist der Schinken fertig.” schreibt man.

Nach meiner Erfahrung, die ich mit dem Lachs gemacht habe, glaube ich eher 80 Grad und 1.5-2 Stunden sollten reichen. Nun muss ich mir noch ein Thermometer für die Kerntemperatur gönnen.

 


Hats geschmeckt?

 


pxhere.com CC0

Welches Holz für was?

Apfel – leicht süßliches, fruchtiges Aroma Schwein, Geflügel, Fisch (besonders Lachs)
Buche – typisches Raucharoma, universell für alle Fleisch- und Fischsorten
Birke – mildes, leicht süßliches Aroma Geflügel, Schwein
Eiche – kräftiges Aroma Rind, Lamm, Schinken, Wurst
Erle – mildes Aroma Geflügel, Lachs, Meeresfrüchte
Kirsche – leicht süßliches, fruchtiges Aroma universell für alle Fleischsorten
Pflaume – kräftiges, leicht süßliches Aroma universell für alle Fleischsorten

Ausrüstung:

  • Grillbriketts oder Kohle von guter Qualität
  • Räuchermehl oder Woodchips
  • Räucherbox, ich habe eine 50er DVD Schachtel dafür genommen
  • Grillanzünder ohne Chemikalien (Eierkartons)
  • Schale mit Wasser (zu 2/3 befüllt) unter das Grillgut.
  • Kerntemperaturmesser

 


REZEPTE

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.