Wärmewende…

 

Doch das Ergebnis einer neuen Energie-Studie ist erschütternd: Mit dem aktuellen Strommix bringen die Anlagen nichts. Sie sind womöglich sogar klimaschädlicher als Gas-Heizungen! (…) Energie-Experte Prof. André Thess von der Universität Stuttgart hat für BILD zwei Szenarien zum CO₂-Ausstoß-Ausstoß von Wärmepumpen durchgerechnet. Ergebnis: NUR, wenn genug erneuerbarer Strom ins Stromnetz eingespeist wird, können Wärmepumpen dem Klima überhaupt helfen.”

Sehr gut finde ich auch die Rechenarbeit von Dr. Krall. Natürlich könnte man anmerken, dass bei Verwendung von Dünnschicht Estrichen sicherlich keine 6cm Materialstärke erforderlich wären und sich so die benötigte Zementmenge vielleicht halbieren ließe. Aber die Kosten werden die selben sein. Hinzu käme dann noch das CO2, was bei der Produktion der Wärmepumpen entsteht, sie ersetzen ja funktionstüchtige Anlagen, die auf dem Schrott landen.

Ganz lustig wird dann das ganze, wenn man die CO2-Bilanz des derzeitigen, von Atomkraft befreiten, deutschen “Energiemix” betrachtet. Momentan liegen wir bei rund 400 – 700g CO2/kw. Ein gigantischer Nutzen Schaden für das Weltklima zeichnet sich ab!

Noch lustiger wird das ganze in Kombination mit der “Energiewende” und der “Verkehrswende”. Ich sehe es schon kommen, dass wir unsere vor 1945 gebauten Kachelöfen wieder in Betrieb nehmen. Wohl dem der noch so etwas hat. Allerdings kann ich mich noch gut daran erinnern, was zu DDR-Zeiten für ein Heizungssmog von den überwiegend Kohleöfen über der Stadt hing. Es ist halt wieder einmal #GrünerMist. Zeit diese ideologischen Verbotsidioten abzuwählen!

Klara Geywitz (SPD), die einzige Ost-Ministerin in der Ampel, hat offenbar vom Größenwahn und Realitätsverlust ihrer Westkollegen gar reichlich abbekommen, leider schafft sie es aber nicht, die jährlich versprochenen 400.000 neuen Wohnungen zu liefern…

screenshot gettr

Übrigens sitzt nun der Graichen Familien Clan (dem Vernehmen nach ohne Stellenausschreibung) im Wirtschaftsministerium.

Auch Annalena Baerbock´s Ehemann, welcher zu einem Lobby-Unternehmen wechselte, ist problematisch. Das Unternehmen wirbt inzwischen mit besten Kontakten in höchste Regierungskreise:

Die heikelste Personalie in der aktuellen Ampel-Regierung betrifft Annalena Baerbocks Ehemann Daniel Holefleisch. Gemäss Medienberichten arbeitet der 49-Jährige nun als Topberater für die Lobbyfirma MSL in Berlin. MSL wirbt bei Kunden, darunter Industriekonzerne, mit engen Kontakten zur Regierung für Top-Level-Lobbying z.B. im Bereich Klimaschutz…

Deutschland ist zu einem grünen Selbstbedienungsladen verkommen und weder ÖRR noch Mainstream finden irgend etwas davon anstößig. Lieber berichtet man davon, wie und warum in China ein Sack Reis umfiel…

Auch die Anzahl der parlamentarischen Staatssekretäre hat sich bei der “Ampel” gegenüber vorherigen Regierungskoalitionen um ca. 20% erhöht. Es gibt nun 37 davon.  Kabinett Scholz – Wikipedia. Tja, es ist ein Selbstbedienungsladen und ich würde meinen, es ist an der Zeit Politiker, für das was sie verbocken, in die persönliche Haftung zu nehmen. Maßstab sollte der Amtseid sein. Momentan sehe ich wenig, was dem “Wohle des deutschen Volkes” dient.

Klimakleber

…. Wenn man die Hintergründe noch tiefer ausleuchtet, stößt man auf die Klimalobbyisten (Agora) und milliardenschweren Geldgeber. Nicht die Aktivisten der Letzten Generation sind also das Problem, sondern ihre Sympathisanten und Sponsoren. Sie finanzieren jugendliche Berufsaktivisten, die den Eindruck erwecken sollen, „die Jugend“ wolle die Notbremse im rasenden Zug des Kapitalismus ziehen. Und die Regierungsgrünen können dann den Eindruck erwecken, mit ihren unbegrenzten Zumutungen an die Bürger hörten sie nur auf die berechtigten Anliegen der jungen Generation.

Doch Politik gegen die Mehrheit der Bevölkerung kann man nur machen, weil es keine ernstzunehmende Opposition gibt. Dass Rot-Grün den Klimasozialismus mit „Deutschlandtempo“ (Olaf Scholz) vorantreibt, ist nicht erstaunlich, wohl aber, dass die FDP dabei mitwirkt und die CDU keinen nennenswerten Widerstand leistet. Die FDP klebt einfach nur an der Macht und versucht ihren Wählern zu suggerieren, sie würde das Schlimmste verhindern. Die CDU rührt sich nicht, weil sie genug Protest absorbiert, deshalb gute Umfragewerte hat und sich für künftige Koalitionen offenhalten will. Bleibt also nur die Schwefelpartei AfD, die aber deshalb keine ernstzunehmende Opposition sein kann, weil alle anderen Parteien sie tabuisiert haben – Stichwort: „Brandmauer“.  – Norbert Bolz Der Sandwirt – Wie man gegen die eigene Bevölkerung regiert 

Nur, falls Euch die FDP via Kubicki eine andere Story erzählen will…

 

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1544 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.