Amoklauf in Hamburg…

Alexas_Fotos (CC0), Pixabay

Bekennender Europäer und wohl ehemaliger Zeuge Jehovas erschießt Donnerstag Abend in Hamburg 7 weitere Zeugen Jehovas, verletzt andere schwer und erschießt danach sich oder so.

Polizei: “Es wurden nach jetzigem Stand acht Personen tödlich verletzt, darunter offenbar auch der mutmaßliche Täter.” Nach Informationen aus Sicherheitskreisen stufte die Polizei die Tat als Amoklauf ein. Mehrere weitere Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden, hieß es. Der Täter habe sich beim Eintreffen der Polizei selbst gerichtet. Nur das schnelle Eintreffen der Polizei habe eine größere Opferzahl verhindert. Offler schüttelte nur sein Haupt und murmelte etwas von jungen unreifen Religionen.

Laut Spiegel ist der Täter ein 35jähriger streng evangelisch erzogener Berater mit Traumhonoraren von 250.000€/Tag. Nach einer Banklehre studierte er Betriebswirtschaftslehre. Später habe er “vielfältige international ausgerichtete Managementpositionen” innegehabt. Er bezeichnete sich als “bekennenden Europäer” und hat ein Buch über Gott, Jesus Christus und Satan geschrieben. Na dann…

Das ganze erinnert mich irgendwie an die Tat in Hanau. Auch da gab es ein wirres Manifest, hier halt ein wirres Buch. Auch da wusste die Staatsanwaltschaft im Vorfeld Bescheid und auch da wurde die Tat mit einer legalen Waffe begangen und die WBK trotz wirrer Briefe nicht entzogen.

Der Hamburger Polizeipräsident Ralf Martin Meyer teilte mit, dass es im Vorfeld ein anonymes Hinweisschreiben gegeben habe, mit der Bitte, die Erlaubnis für das Tragen einer Waffe bei Philipp F. zu überprüfen. Der Grund: Er könnte unter einer psychischen Erkrankung leiden. Philipp F. hege “eine besondere Wut” gegen religiöse Anhänger, besonders gegen die Zeugen Jehovas, und gegen seinen Arbeitgeber.

Am 7. Februar habe die Polizei Philipp F. unangekündigt aufgesucht und kontrolliert. Philipp F. sei kooperativ gewesen und die waffenrechtlichen Vorschriften, wie die Aufbewahrung der Waffe im Tresor, waren erfüllt. Es habe keine Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung gegeben.

Auch Kandesbunzler Scholz (SPD), ebenfalls “bekennender Europäer” meldete sich via Twitter: “Schlimme Nachrichten aus #Hamburg. Mehrere Mitglieder einer Jehova-Gemeinde sind gestern Abend einer brutalen Gewalttat zum Opfer gefallen. Meine Gedanken sind bei ihnen und ihren Angehörigen. Und bei den Sicherheitskräften, die einen schweren Einsatz hinter sich haben.”

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1566 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.