Der soziale Staat und ein bedürftiger Pole…

NickyPe (CC0), Pixabay

würd ich hier mal in Anbetracht der Polizeimeldung vorsichtig formulieren, aber lest selbst:

Werbung

Strafe folgt auf dem Fuße

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Martin Laue (ml)
Stand: 15.12.2022, 14:00 Uhr

Strafe folgt auf dem FußeGörlitz, Cottbuser Straße
14.12.2022, 02:30 UhrFür einen Mann aus Polen hat ein Hausfriedensbuch in der Nacht zu Mittwoch im Gefängnis geendet.

Zeugen meldeten, dass sich in einem leerstehenden Haus an der Cottbuser Straße in Görlitz möglicherweise Personen befanden. Eine Streife fuhr zur angegebenen Adresse und ertappte einen 36-jährigen polizeibekannten Mann. Er hatte sich offenbar unbefugt Zutritt zu dem Gebäude verschafft, um dort zu nächtigen.

Als die Beamten den polnischen Bürger überprüften, stellte sich heraus, dass ihm das Recht auf Einreise und Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland verwehrt ist. Daraufhin klickten die Handschellen.

Es folgten verschiedene polizeiliche Maßnahmen, wie die Vernehmung des Beschuldigten. Schließlich trug der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers den Fall an die Staatsanwaltschaft Görlitz heran. Diese erhob im beschleunigten Verfahren Anklage gegen den Mann. Die Verhandlung fand am Donnerstag am Amtsgericht Görlitz statt. Etwas mehr als 24 Stunden nach der Festnahme des 36-Jährigen sprach der Amtsrichter Recht und verurteilte ihn zu einer Haftstrafe von vier Monaten, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde. Anschließend brachte eine Streife den Verurteilten in eine Justizvollzugsanstalt. (al)

Werbung

Man kann nur hoffen, dass sich das Vorgehen der deutschen Behörden nicht in Polen herumspricht: “Geht nach Görlitz, die schicken Euch zum Überwintern in den deutschen Knast”. Solange Platz ist, finde ich es nicht schlecht… 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 1040 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.