Grösstes Atomkraftwerk Europas komplett vom Netz genommen…

screenshot gettr

Nach wiederholtem Beschuss des AKW Saporischschja durch die Ukraine waren vorübergehend alle Stromleitungen mit Verbindung zum ukrainischen Stromnetz platt. Das könnte zu einem Ausfall der Reaktorkühlung führen, warnt der Betreiber, obwohl für solche Fälle Dieselgeneratoren bereit stehen. Inzwischen wurde die Verbindung zum ukrainischen Stromnetz wieder hergestellt.

Werbung

Die Anlage, die sich nicht weit von der inzwischen russischen Halbinsel Krim befindet, verfügt über insgesamt sechs der 15 Reaktoren der Ukraine, die vier Millionen Haushalte mit Strom versorgen können. Die russische Armee hatte das Kraftwerk am 4. März eingenommen. Energoatom vermutet, dass Russland Saporischschja an das Stromnetz der Krim anschließen will…

Werbung

Die Russen wird es freuen, können sie doch nun an einer Verbindung zum Stromnetz der Krim basteln und vollmundig behaupten die Ukraine habe ihren Energiemangel selbst herbeigeführt. Den europäischen Energiemarkt wird eine an der Zitze hängende Ukraine noch weiter belasten…

Unterdessen frickelt Habeck wieder an seiner schizoiden Gasumlage. Diese würde nämlich  auch Unternehmen die nicht bedürftig sind Geld in die Kasse spülen. Ich verstehe diese Umlage übrigens in keinster Weise, Unternehmensrettung bei drohendem Konkurs kann der Staat finanzieren, warum sollen Verbraucher das solidarisch übernehmen, wenn sie keine Unternehmensanteile dafür erhalten?

Im übrigen entgleisen vielen Verbrauchern ob der auf das fünffache gestiegenen Gaspreise -mein Nachbar hat nun seine neue Kostenaufstellung bekommen: von 5,84 ct/kw auf 32,7 ct/kw klettert der Arbeitspreis und auch der Grundpreis ist um rund 3€ angestiegen- komplett die Gesichtszüge. Leute, lasst Euch nicht einreden Putin sei schuld. Das hat die Ampel nebst EU komplett selbst zu verantworten und müsste eigentlich für ihre idiotischen Sanktionsentscheidungen gegenüber den betroffenen Verbrauchern haften – einfach mal die Bürokratie halbieren und Diäten reduzieren…

 

 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 913 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.