Immer mehr Menschen schreiben offene Briefe an die Regierung

Screenshot gab

Diesmal Jochen Arenz parteiloser Bürgermeister von Bad Doberan

– Wärmehallen – Krieg – Frieden – Winterelend –
 
Guten Tag,
aber wie lange haben wir noch gute Tage?
Ich sehe Deutschland auf einen Abgrund zurasen, einen Abgrund, der unsere Wirtschaft und unseren sozialen Frieden zerreissen wird.
Als Bürgermeister der Stadt Bad Doberan lehne ich es persönlich ab, Wärmehallen für die frierende Bevölkerung zu planen oder weitergehende Notfallpläne zu entwickeln.
Sollte es wirklich soweit kommen, wird unsere Wirtschaft aufgrund mangelnder Energieversorgung zusammen- und unsere Gesellschaft auseinanderbrechen.
Wärmehallen sind keine Option sondern der Zusammenbruch!
– Fahrt endlich alle Atom- und Kohlekraftwerke zeitlich befristet wieder hoch.
Sollte die Gasversorgung ausfallen, werden die Menschen in ihrer Verzweiflung mit ihren Backöfen und Kochplatten heizen.
Das ist nicht vorstellbar? Das war der russische Angriffskrieg auch nicht.
Sollen unsere Kinder ein drittes Jahr in den Schulen wieder frieren? Wie gehen wir mit den Kindern, das Wertvollste was wir haben, eigentlich um?
– Es wird nur über Krieg und kaum über Frieden gesprochen.
Nach unendlichem Leid und tausenden Toten muss es endlich auf höchster Ebene zu Friedensverhandlungen kommen.
Putin ist ein Kriegstreiber, aber diese Erkenntnis bringt uns den Frieden nicht näher. Es muss mit ihm verhandelt werden und das gesichtswahrend für alle Seiten.
– Helfen die Sanktionen gegen Russland den Menschen in der Ukraine wirklich?
Führen sie zur Beendigung des Krieges oder schaden sie nicht eher den Menschen weltweit mit Lebensmittel- und Energieknappheit?
Sind die Sanktionen vielleicht Ausdruck unserer eigenen Hilflosigkeit, weil wir nicht wissen, wie wir sonst helfen und handeln sollen?
– Informiert uns ehrlich und transparent über die Lage, ihr seid “Angestellte” des Volkes.
Der Amtseid der Bundesminister lautet:
“Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widme”.
Handelt bitte so, jetzt und sofort🤝🏼!
Herzlichen Grüße und mit Hoffnung
Jochen Arenz
Bürgermeister Stadt Bad Doberan
Der Brief kann gerne geteilt werden, Dankeschön.
 

Zentralkonsum Berlin eG

ist als PDF verlinkt, hier das Werk der Kreishandwerkerschaft Südsachsen:

Werbung



 

bureg-offener-brief

Werbung

Die Geschäftsführende Gesellschafterin von Zeus bringt es eigentlich am besten rüber, was in diesem Land im Argen liegt. Was ich ein wenig amüsant finde ist, wie sich alle anderen bemüßigt fühlen sich von “Putins Angriffskrieg” zu distanzieren, obwohl es sie eigentlich nicht wirklich tangiert und eigentlich aus völkerrechtlicher Sicht völlig offen ist, ob es sich um einen solchen handelt. Zwei selbständige Länder haben Putin um militärische Unterstützung gebeten, da sie durch die Ukraine angegriffen wurden, wäre die andere Lesart. Und eine dritte: die Nato hat diesen Krieg geschürt und mit eigenen Truppenkontingenten in der Ukraine auch aktiv vorangetrieben.

Zur Zeit kämpfen übrigens polnische Armeeeinheiten in der Ukraine mit. Liebe Polen, bitte bedenkt, dass Euch nun im Falle eines russischen Angriffes auf Euer Territorium kein NATO-Mitglied Beistand leisten muss. Ihr seid in dem Fall der Aggressor gegen Russland.

P.S: Fühlt ihr Euch auch so verarscht wie ich, wenn ihr Weils Wahlkampfplakat anseht?

Screenshot gab
Werbung

.

Über Gerald Fontaine 913 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.