Corona – was solls?

Die “Pride-Parade” wird in Berlin gnadenlos nach dem Motto Maskenfrei und Abstandslos durchgezogen. Eine Inzidenz von über 400 in Berlin stört da nicht. Auch die Affenpocken sind kein Thema. Rund 150.000 feierten am Samstag und auf dem Reichstag wehten Regenbogenfahnen. Unsäglich. Die einzige Fahne die auf dem Reichstag etwas zu suchen hat ist die deutsche Fahne.

Werbung

Mir ist es ehrlich gesagt egal ob Schwule, Lesben, Erdmännchen oder Gartenzwerge eine Parade abhalten. Sollen sie gerne tun. Aber erinnert ihr Euch als voriges Jahr die “Querdenker” bei einer Inzidenz von vielleicht 30 in Berlin demonstrierten? Prügelnde Polizisten wegen “Verstoß gegen Maskenpflicht oder Abstandsgebot”. Damit braucht bei künftigen Demos keiner mehr daherkommen. Gleiches Maß für alle.

Werbung


Ich wüsste übrigens nicht wo in Deutschland LGBTQP*-Rechte beschnitten würden. “P” steht für Pädophile. Oder wie sollte man solche Bilder anders deuten?

screenshot gab
Werbung

.

Über Gerald Fontaine 960 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.