Schuster kommt, Wöller geht

Screenshot freie Presse - Wahlkampfplakat Die Partei in Bautzen und Meerane...

In der vergangenen Woche gab es viel Kritik an Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) aufgrund von Personalentscheidungen. Außerdem kamen weitere Skandale der Elite-Polizisten des MEK ans Licht. Nun soll laut Regierungskreisen Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) die Konsequenz ziehen und Wöller am Freitag aus seinem Amt entlassen. Nach einem Bericht der “Sächsischen Zeitung” soll Armin Schuster Nachfolger von Wöller werden. Schuster, der in Rheinland-Pfalz geboren wurde, war bisher Chef des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Er kommt ursprünglich von der Bundespolizei und bringt Erfahrungen als Behördenleiter mit.

Werbung
Werbung

.

Über Gerald Fontaine 843 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.