Die Neue Apartheid – Teil 2

erschien zuerst auf https://www.thurnhofer.cc/ by thurnhoferCC

Nun also ist es fix: ab 15. September werden verschärfte Maßnahmen für ungeimpfte Personen gelten. Ungeimpfte sind künftig die NEGER dieses Landes. Diese Regierung von Kurz&Koglers Gnaden hat keine moralischen Hemmungen mehr, ihre Willkürherrschaft mit exzessiven Alltagsschikanen durchzusetzen. Das erinnert an das ehemalige Apartheids-Regime Südafrikas, das ja auch eine “Demokratie” war.

Werbung

Ernst Zdrahal, Die letzten Tage der Menschheit, www.kunstsammler.at

Werbung

Dass “Impffreiheit” nicht mehr durch die Hintertür, sondern ganz offen zur Impfpflicht geworden ist, regt keinen mehr auf. Geschweige denn von Kritik in den Medien, die zu reinen Hofberichterstattern geworden sind. Beispiel: Nur geimpfte Jung-LehrerInnen haben in diesem Schuljahr eine Chance, eine Anstellung zu bekommen! Jubelmeldung in derStandard (8.9.2021): “Warum nicht feiern, wenn es Anlass zur Freude gibt? Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) lud angesichts der hohen Impfquoten in der Lehrerschaft am Mittwoch gleich zur Pressekonferenz, um die frohe Kunde zu verbreiten.

Dass jetzt eine Verordnung kommen soll, wonach Ungeimpfte in Supermärkten FFP2, Geimpfte aber “lediglich einen Mund-Nasen-Schutz” tragen müssen, ist ein kleines aber typisches Beispiel für die perfide Demontage unserer Demokratie und die bösartige Spaltung der Gesellschaft! Rund um die aktuellenVerordnungen das übliche politische Schmierentheater: die FPÖ hat ihre Oppositionsrolle wieder entdeckt, für die SPÖ kommt das alles viel zu spät, die Lady in Pink hat dazu auch nix zu sagen, beweist aber ihr literarisches Talent mit der Alliteration „zögerlich, zaudernd, zerfleddert“!

Was könnte der Zweck sein, der solche Mittel heiligt? Die Bekämpfung der Pandemie, ist die einzig mögliche Antwort darauf. Auch wenn man im März 2020 (aufgrund mangelnder Informationen) Angst vor einer Pandemie haben konnte und dementsprechende Maßnahmen für maximal 1-2 Wochen nicht legitim, aber immerhin legitimierbar waren, so ist mittlerweile längst durch alle verfügbaren Statistiken dieser Welt, sowie dank Kenntnis der wahren Gefahr, die von Covid19 ausgeht, bewiesen: es gab nie eine Pandemie, sondern nur die Ausrufung einer Pandemie durch die WHO. Und es ist bewiesen: es gibt keine Pandemie, sondern nur die fortgesetzte politische Demontage der Demokratien dieser Welt unter dem Vorwand der Pandemiebekämpfung.

Kronzeugin dieser Behauptung ist die oberste Beamtin im österreichischen Gesundheitsministerium, Katharina Reich, die in einem Interview klar und deutlich darauf hingewiesen hat, dass es bei den aktuellen Maßnahmen schon lange nicht mehr um die Pandemie geht. Über die aktuellen Verordnungen sagt sie: “Das ist das Ergebnis von Verhandlungen, das ist eine politische Entscheidung – und politische Entscheidungen sind manchmal zäh und langwierig.“ (Quelle: Die Presse) Man könnte ergänzen: und völlig vernunft- und sinnbefreit: die Politik der Regierung Österreichs, die sich selbst ermächtigt hat, ohne Ende Maßnahmen gegen die Interessen der Bevölkerung zu erlassen, und die Politik der Oppositionsparteien dieses Landes, die sich selbst entmächtigt haben, gegen diesen Wahnsinn Widerstand zu leisten.

Siehe auch: Die Neue Apartheid, Teil 1

Werbung

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.