Kaufland hat aufgerüstet

Nun sind die Verkäuferinnen mit Frischhaltefolie und Plexiglas ein wenig geschützt - Foto: offler

Coronamaßnahmen

Kaufland hat nachgerüstet und schützt nun seine Kassiererinnen mit einer Plexiglasscheibe und Frischhaltefolie vor direktem Anniesen. Eine Atemschutzmaske, wie sie OBI Angestellte trugen, bis die Baumarktschließung in Sachsen verordnet wurde, war bisher noch nicht in Sicht. Aber Markus Söder (CSU) und Karl Lauterbach (SPD) haben gestern bei Markus Lanz erstmals deutlich eingeräumt, dass in Deutschland nur deshalb das Tragen von Atemschutzmasken nicht empfohlen wird, weil man selbst für Mediziner und Pflegeberufe zu wenig hat.

Laut Armin Laschet (CDU) sind die Deutschen ohne Lehrgang eh zu doof eine Atemschutzmaske richtig anzulegen. Das hat er auch selbst bewiesen, in dem er mit einer medizinischen Gesichtsmaske in einem Krankenhaus herumlief, wo der Zinken herausragte. 

An der Eingangstür von Kaufland und Aldi arbeitet jetzt ein Einlassposten, der die Griffe der Einkaufswagen mit einer wasserartigen geruchlosen Flüssigkeit “desinfiziert” und die Kunden mahnt Abstand zu wahren. Leute, mir fehlt der Glaube, dass das Mittelchen gegen #Covid19 wirkt. Meines Wissens wäre da ein Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis vonnöten. Aber im Moment ist mit 4 Fällen in Zittau die Lage noch nicht so ernst.

Die Lücken haben sich im wesentlichen nicht vergrößert, Milch gibt es bei Kaufland maximal 6 Packungen. Klopapier und Küchenrollen sind immer noch Mangelware. Zucker fehlt bei Kaufland, Aldi hat welchen und auch die Milchmenge war bei Aldi nicht limitiert. Dafür kostete ein Blumenkohl 4,99€. Ein Preis, den ich für Blumenkohl bisher nicht kannte.

Da ist der Hartz IV Satz für Lebensmittel völlig unzureichend und müsste dringend angehoben werden. Es betrifft im übrigen nicht nur Blumenkohl, auch andere Preise haben einen Aufwärtstrend. Aber Arme haben keine Lobby, und so zahlt man lieber den EU-Abgeordneten eine Aufwandsentschädigung für Essen und Hotel von täglich 322€ weiter, obwohl sie nicht in Brüssel, sondern im Homeoffice arbeiten und dieser Aufwand gar nicht entsteht. Aber wie schon MdEP Nicola Beer (FDP) richtig feststellte: Wir dürfen die Abgeordneten nicht bestrafen und ihnen die Aufwandspauschale wegnehmen… 

Richtig, die armen Abgeordneten verhungern sonst. Das geschieht bei Armen, die von insgesamt vielleicht 322€ Stütze im Monat (wenn man Stromkosten abzieht) leben müssen, nicht. Die schnallen den Riemen etwas enger, und da ja auch die kostenlose Mahlzeit für die Kinder wegen den geschlossenen Schulen und Kindergärten entfällt, gehen sie halt zur geschlossenen Tafel, um um Lebensmittel zu betteln, oder so. 

Für die gebeutelten Kleinunternehmer hat die Bundesregierung ein Hilfspaket in Form eines Zuschusses in Höhe von ca. 9.000- 15.000€ geschnürt, dieser Zuschuss ist allerdings in der Jahressteuererklärung als Einnahme mit zu versteuern. Ein guter Schritt.

Hartz IV

Ich komme dank Neugründung im Februar 2020 für den Zuschuss allerdings nicht in Frage, auch meine Mitgliedschaft in der KSK, die ich am 7.2. beantragt habe, ist momentan noch völlig offen. Somit kann ich auch nicht auf Zuschüsse für KSK-Mitglieder hoffen. Ich bereite also momentan den Hartz-IV Antrag vor.

Für den Zeitraum März bis Juni 2020 gibt es eine vereinfachte Form der Antragsstellung und auch die Vermögensgrenzen sind großzügig bemessen, nix mehr mit 200€ pro Lebensjahr. Erhebliches Vermögen ist zu benennen: “Erheblich ist sofort für den Lebensunterhalt verwertbares Vermögen der Antragstellerin/des Antragstellers über 60.000 Euro sowie über 30.000 Euro für jede weitere Person in der Bedarfsgemeinschaft. Beispiele: Girokonten, Sparbücher, Schmuck, Aktien, Lebensversicherungen.” steht im Antragsformular. Der Antrag gilt rückwirkend zum Monatsersten.

Baumärkte sind zu

Da Sachsens Baumärkte geschlossen sind, und es sich eigentlich anbietet, wenn man Hausarrest hat, vielleicht mal ein Zimmer zu renovieren: Bei Amazon gibt es alle benötigten Materialien. Das Liefern ist etwas zäher als in Friedenszeiten und angekündigte Liefertermine werden gelegentlich nicht eingehalten. Aber im großen und ganzen klappt es.

Falls ihr etwas benötigt, könnt ihr es hier direkt bei Amazon suchen:


Übrigens, je später ihr bestellt, desto wahrscheinlicher werden Lieferengpässe und steigende Preise. Das wird sich das nächste halbe, dreiviertel Jahr auch nicht ändern. Also wer eine Anschaffung vor hat, jetzt ist der Zeitpunkt es zu tun, in einigen Wochen kann alles zu spät sein.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.