Halle, viel Spekulationen zwei Tote und mindestens zwei Verletzte

geralt (CC0), Pixabay

Update

In Halle soll es sich um einen deutschen Einzeltäter gehandelt haben. In Leipzig war laut Polizei alles ruhig. Der Täter wohnte laut Focus in Halle und laut Spiegel bei seiner Mutter in Benndorf. Sein Name ist nicht, wie er in seinem Video behauptete Anon (my Name is Anon) sondern Stephan B. Der Fluch “Scheiße Mann”, als er an der Synagogentür scheitert, bestätigt auf alle Fälle trotz französisch klingendem Nachnamen die deutsche Herkunft. Trotzdem bleiben viele offene Fragen.

  1. Warum wechselt er nicht die Waffe als er sieht, dass das Vogelschrot? nicht wie gewünscht auf das Türschloss wirkt.
  2. Woher hatte er die rauchlose, vermutlich kommerzielle Munition für seine MP?
  3. Warum “my name is Anon”, soll das ganze eine Verbindung mit QAnon und ähnlichem ergeben oder dachte er, er bleibt anonym trotz Videostream?
  4. Ich habe nur einen kleinen Teil des Livestreams gesehen. Nämlich das Videoschnipsel an der Synagogentür und eine englische Videobotschaft aus dem Auto die mit “My name is Anon” begann.
    An der Synagogentür wirkt der Stephan nicht sonderlich motiviert, sondern eher als ob er gleichgültig eine Aufgabe abarbeitet. Auch als er auf Englisch erklärt, dass es den Holocaust nie gegeben habe und die Juden am Elend dieser Welt schuld wären klingt das eher auswendig gelernt (ist jedenfalls mein Eindruck).
    Sieht so ein politischer Überzeugungstäter aus, oder handelt es sich eher um einen zugekifften spielesüchtigen Idioten der mal seine Eigenbau Waffen in der Realität ausprobieren wollte?
  5. Warum erschießt er (vermutlich) Deutsche wie die Frau und den Handwerker?
  6. Das Augenzeugen Video, wo er vom Auto lustlos mit seiner Schrotflinte einige Schüsse auf die Polizei abfeuert, wirkt eher wie für einen schlechten Film. Eigentlich sollte er wissen, dass eine Schrotflinte nur auf kurze Distanzen wirkt. Komisch, er hatte doch auch eine Maschinenpistole, war da die Munition alle? 
  7. Was war in Landsberg, gibt es einen Zusammenhang?
  8. Die Schrotflinte und die Munition waren offenbar Eigenbau, die “Granaten” offenbar auch, warum labert ARD vom Darknet und schweren Waffen? (Die MP habe ich nicht gesehen.)
  9. Warum war die Synagoge an Yom Kippur nicht bewacht ist inzwischen beantwortet. Die dünne Personaldecke der Polizei gab es nicht her und so bewachte die Polizei die Synagoge nur wenn es passte.

Natürlich hat ARD schon alle Antworten. Der unvermeidliche “Experte” hat die Verantwortung inzwischen klar zur AFD und insbesondere Björn Höcke verortet. Durch ihren Hatespeech würden sie derartige Taten wie Lübcke, Christchurch, Breivik oder eben auch die in Halle hervorrufen.

Nun zumindest für Breivik kann man ausschließen, dass die AFD in irgendeiner Weise mitverantwortlich ist, das Attentat war 2011, die AfD Gründung Ende 2014. Ein Schelm wer böses im Vorfeld der Thüringer Landtagswahl dabei denkt…

Ich persönlich meine Stephan B. ist ein geltungssüchtiger extremer Idiot der einfach mal auf Leute ballern wollte. Verbindungen würde ich eher Richtung 3.Weg, Reichsbürger oder NPD sehen, dort laufen möglicherweise solche Beschränkten herum. Obwohl auch das nicht sehr wahrscheinlich scheint.

Deutsche Politik war eigentlich in Stephan B´s englischem Statement kein Thema, er schien mehr von ein paar Verschwörungstheorien von jenseits des großen Teiches inspiriert zu sein. Bei Lübcke und Stefan E. existierte zumindest ein Waffendepot, während der Täter aus Halle offenbar auf Eigenbau angewiesen war.

Etwas überzogen finde ich die Kritik an der Polizei weil sie “erst nach 10 Minuten” dagewesen sein soll. Da sollte man sich mal in die Beamten hineinversetzen. Wenn von Schüssen und Explosionen bei der Synagoge und dem Döner und einer unklaren Lage die Rede ist, wird sich nicht eine zwei Mann Streife blind auf den Weg machen.

Auch Jörg Meuthen hat sich an der Polizei abgearbeitet, der AfD-Vorsitzende warf den Sicherheitsbehörden Versagen vor. Die jüdische Gemeinde in Halle habe mehrfach um Polizeischutz am jüdischen Feiertag Jom Kippur gebeten und ihn nicht erhalten. Warum auch? Seit mehreren Jahren wurde die Synagoge in Halle nur mit unregelmäßigen Polizeistreifen geschützt. Nie ist etwas passiert. Es gab keinen Anlass einen Anschlag zu vermuten. Also liebe Politiker, wenn in Zukunft Freibäder, Parks, Innenstädte, Schulen, Synagogen, Moscheen und christliche Kirchen zu bewachen sind, dann sorgt für ausreichend Polizisten.

Und natürlich können unsere Politiker in Sachen AFD wie immer nicht widerstehen:

Eine knappe Zusammenfassung des Geschehens, die vermutlich dem kompletten Video des Täters entstammt:

Übersetzung mit Google: Wow, dieser Typ ist der nutzloseste “aktive Schütze” / Terrorist aller Zeiten

> in seinem auto gangsta rap und lahme anime musik hören
> nennt sich 1000-mal einen Verlierer im Video (was er ist)
> verwendet selbstgebaute Rohrpistolen und Maschinenpistolen + Rohrbomben.
> versucht in die Moschee (eigentlich Synagoge) zu gelangen, aber die Tür ist verschlossen
> deutsche frau kommt vorbei “musst du das machen, während ich vorbeigehe?”
> Er schießt ihr in den Rücken und schießt auf seinen eigenen Reifen
> wirft ein paar beschissene Rohrbomben wirkungslos über den Zaun
> will wegfahren, aber die Frau, die er getötet hat, blockiert die Tür
> fährt weg
> hält am Kebab Store, die Tür ist offen, aber er vermisst die Pfeifenbombe lol
> gehe in den kebab store, ein deutscher mitarbeiter und der kebab besitzer verstecken sich hinter einem kühlschrank
> er tötet den deutschen mitarbeiter
> schießt mit seiner nutzlosen dummen Pipegun herum
> schießt auf einen Flüchtling, der vorbeigeht, wo die Pipegun aber keine Wirkung zeigt (oder nicht funktioniert?)
> geht zurück zum kebab store und schießt dem toten deutschen mitarbeiter in den kopf
> hat eine Schießerei mit der Polizei
> fährt weg
> wirft Smartphone aus dem Fenster
> Medien behaupten, dass Antisemitismus und Munition ähnlich zu NZ SHOOTING auf dem Videospielbrett sind
> Medien behaupten, der Schütze nenne sich “anon” und versuche, trotz 8-Chan-Ausfalls eine Verbindung zu Half / Full Chan herzustellen
Wow das war pure Erschütterung. Warum nennen sie das überhaupt einen antisemitischen oder rassistischen Angriff? Er hat 1 deutsche Frau und 1 deutschen Mann getötet. Kein Jude oder Muslim wurde verletzt.

Inzwischen bietet auch der Spiegel eine Zusammenfassung des Geschehens. Zum Teil sind meine Fragen beantwortet. Im Augenzeugen Video (5) schießt der Täter auf die Polizei. Die Frau (4) erschoss er vermutlich, weil sie fragte “Muss das sein wenn ich hier lang gehe?” oder aus Frust.

Im Internet sei auch “in einem rechten Forum” ein Manifest aufgetaucht, in dem detailliert Anschlagspläne beschrieben werden, schreibt der Spiegel. Nun, das würde auf einen Christchurch-Nachahmer hindeuten.

Ursprünglicher Beitrag:

ein oder mehrere “martialisch” gekleidete Täter haben heute Mittag einen Anschlag in Halle (Paulusviertel) verübt. Der Anschlag fand in der Nähe einer Synagoge statt, dabei wurde wohl eine Frau mit einer halbautomatischen Waffe erschossen. Auf dem Friedhof soll eine Handgranate oder ein Polenböller gezündet worden sein. Danach gingen der oder die Täter weiter zu einem 500m entfernten Dönerladen wo ein Mann durch Schüsse getötet wurde.

Das Tatmotiv ist noch unklar. Es besteht die Möglichkeit, dass es sich um einen gezielten Anschlag gegen die jüdische Gemeinde in Halle, welche heute Yom Kippur feiert, handelt.

Die Toten sind wohl keine Juden, bei dem Mann soll es sich um einen Handwerker handeln, der im Dönerladen saß. Mein Beileid gilt den Angehörigen. Auch in Landsberg bei Halle gibt es momentan einen großen Polizeieinsatz. Wer über Videomaterial und andere Hinweise verfügt, kann diese hier hochladen:

https://bka.hinweisportal.de/2019100915-schusswechsel-sachsen-anhalt/de/upload

Die Polizei rät im Moment in beiden Fällen sich in Gebäuden aufzuhalten und Fenster zu meiden. Laut Bundesstaatsanwaltschaft soll es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen rechtsterroristischen Anschlag handeln.

Update, die Gefährdungslage ist aufgehoben.

Dinge die ich komisch finde

Es gibt ja inzwischen einige Videoschnipsel, eines davon zeigt einen mit einer Pumpgun? bewaffneten Täter, eine andere Langwaffe ist nicht zu sehen. Das Nummernschild seines? Autos ist gut zu erkennen. Die Frau in der Nähe der Synagoge wurde jedoch angeblich mit einer halbautomatischen Waffe getötet. Das spräche für mehrere Täter.

Völlig unklar wie “Freies Deutschland” auf Mimon B. kommt. Laut LVZ wurde einer der mutmaßlichen Täter festgenommen. Mindestens eine weitere Person befindet sich auf der Flucht, vermutlich im Leipziger Raum. Möglich, dass es sich um ähnliche Spinner wie Breivig oder dem Christchurch Attentäter handelt. Dafür spricht, dass es angeblich einen Livestream von der Tat bei Twitch gab.

 

Inzwischen hat sich das ganze offenbar nach Leipzig verlagert, falls dieser Tweet kein Fake ist.

Die geschilderten Ereignisse in Leipzig sind bisher nur durch einen Audiostream auf Telegram belegt.

2 Kommentare

  1. Morpheus Lunae
    @MorpheusLunae
    ·

    In deinem Artikel mit den “offenen Fragen” sind viele Fehler drin. Da du offensichtlich Zugang zu dem Video hattest, hättest du sie dir alle beantworten können. Aber du schreibst ja nicht für einem aufklärenden Zweck – sondern verklärend. Korrigier das also oder lösch ihn ganz. Der Typ war frustriert, dass keine seiner selbstgebastelten Waffen funktionierten, inklusive der “Granaten”, die auch an der Tür nichts ausrichteten. Das “auswendig gelernt” und “wie für einen schlechten Film” sind keine Argumente und schon gar keine Fragen.
    Und wenn du gerne “kritisch” (lies: “paranoid schizophren”) berichten willst, solltest du dir das komplett ansehen, worüber du schreibst und nicht Annahmen aus der Luft greifen. Diese ganze Nichtbeschäftigung mit der Materie und Spekulationen in nur eine Richtung hin ist symptomatisch für deine schlechte Webseite.

    • Faszinierend, der Lifestream in kompletter Länge war mir nie zugänglich. Und er ist mittlerweile meines Wissens auch nicht mehr verfügbar. An Fragen hatte ich eigentlich Warum wechselt er an der Synagogentür oder auch beim Schießen vom Auto aus nicht die Waffen? Auf wen schießt er?
      Aber schön, dass Du meinen Eindruck, dass es sich bei der Schrotflinte um Modell Eigenbau handelt bestätigst. Damit wäre dann die Frage warum unser Mainstream von Waffen aus dem Darknet und schwerer Bewaffnung schwafelt zu beantworten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.