AfD fordert Messerverbot für Migranten

Screenshot twitter

Was soll das. Das Waffengesetz sagt eindeutig Macheten sind Werkzeuge. Und am 31.7. in Stuttgart wurde wohl so was ähnliches zum Einsatz gebracht. Der motiviert auf sein Opfer einstechende 28jährige erst Syrer Issa Mohammed mutierte inzwischen zum möglicherweise 30jährigen Palästinenser aus Jordanien – Name unklar. Und das ist wieder einmal der eigentliche Skandal. Vier Jahre bezog der Mann als angeblicher Syrer Leistungen und war, wie schon so oft, “Polizeibekannt”. Nicht desto trotz, der Deutsch-Kasache (36) bekam mit einem letzten Hieb die Rübe halb abgehackt und zuckte ein letztes Mal. Seine 11-jährige Tochter sah es und lief dann weg.

screenshot twitter – der letzte Hieb

Nun echauffiert sich die Polizei, dass es mehrere Anwohner gewagt haben Videoaufnahmen ins Netz zu stellen. Verstehe ich, derartige Bilder passen nicht so recht zum sichersten Deutschland aller Zeiten.

Wenig Aufregung gibt es allerdings über die Tatsache, dass es wieder mal Probleme mit der wahren Identität gibt, und auch die Brutalität der Tat scheint nicht wirklich zu stören. Auch wie es der 11-jährigen Tochter jetzt gehen mag scheint niemanden zu bewegen.

screenshot twitter – die größte Sorge

Ja das steht sinngemäß in §131 Absatz 1, doof nur das genau in diesem Strafgesetzbuch §131 Absatz 2 berichtet: »Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.«

Ich werde die mir vorliegenden mittlerweile drei Videos trotzdem nicht hier einbinden zu brutal und blutig.

Unser Mainstream hat nichts wichtigeres zu tun als wieder mal ein wenig AfD-Bashing zu versuchen und zu verkünden:

Die widerwärtigen Worte der Alice Weidel zum Stuttgarter Mord – AfD-Fraktionschefin Alice Weidel nutzt den Mord von Stuttgart, um alle Syrer in Deutschland zu unerwünschten Personen zu erklären. Die Strategie ist so perfide wie widerwärtig, die AfD zielt auf die Zersetzung unserer Gesellschaft.

Oh, auch ich bin der Meinung kriminelle Migranten müssen, wie versprochen, beschleunigt abgeschoben werden, abgelehnte Asylbewerber ebenfalls, und das ohne gefühlt 1000 Winkelzüge, Hinderungsgründe und Berufungsinstanzen. Und was hält die Syrer eigentlich noch in Deutschland. Die haben eigentlich jetzt ein Land wieder aufzubauen.

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.