CO2-Steuer, der feuchte Traum der Grünen

Screenshot Twitter, Wahlkampfplakat

CO2-Steuer Strom

Es wird 2020 nur 0,9ct/kwh mehr, wenn das Modell mit 20€/ Tonne genommen wird, lautet die frohe Botschaft, dann setzt man fort, die CO2 Abgabe muss im Laufe der Jahre weiter steigen, damit der gewünschte Effekt erzielt wird. Hier das für die Grünen erarbeitete Konzept in bunten Bildern:

https://www.bee-ev.de/fileadmin/Publikationen/Präsentationen/20171130_BEE_Studie_CO2_Steuer_Powerpoint.pdf

CO2-Steuer Heizkosten

Auch die Heizkostentabelle ist geil, zunächst stellt man fest, dass Deutschland Europaweit den zweitniedrigsten Ölpreis hat. Dann langt man zu. Die gute Nachricht 42€/Einwohner und Jahr soll es zurückgeben…

https://www.bee-ev.de/fileadmin/Veranstaltungen/Bundestagswahl_2017/BEE-Flyer_Ein_wirksamer_Preis_für_CO2_im_Wärmesektor_2017.pdf

Die Folgen

Die Folgen für Haushalte werden unterschätzt, wie folgende Tabelle sehr schön zeigt. Diese stammt vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung b.z.w MCC und zeigt deutlich wie die wissenschaftliche Arbeit am Institut zu bewerten ist. Viele weitere durch die Steuer bedingte Preissteigerungen werden schlicht weggelassen.

Da fehlt nämlich noch so einiges, wie zum Beispiel Auswirkungen auf Mieten, Lebensmittelpreise sowie Preise für Dienstleistungen. Auch ein europaweiter Emissionshandel, ausgestattet mit einem Mindestpreis pro Tonne, und wie geplant ausgeweitet auf Landwirtschaft und Verkehr, hätte im Übrigen diese Nebeneffekte. 

Die Politiker haben Ali-Babas Höhle entdeckt und werden sich auf dem Weg CO2-Emissionshandel und/oder CO2-Steuer mal wieder ungeniert bei der ärmeren Mehrheit der Bevölkerung, welche keine Möglichkeit hat am Geschäftsmodell Klima zu partizipieren, bedienen.

Ich vermute die Finanzierung der “Goldstücke” verschlingt zu viele Mittel und man hat erkannt, dass eine Rückerstattung durch Integration in den Arbeitsmarkt ein unmögliches Unterfangen ist.

Apropos Hass(an)

Es wurden weitere Exemplare gesichtet, Wahlplakate verunstalten oder entfernen, Leute so was tut man nicht.

Screenshot Twitter, Wahlkampfplakat
Screenshot Philosophia Perennis

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.