Die nächsten Streiche der Diebesgilde im Februar

Die Polizei berichtet:

Richtigstellung: Der Fehlerteufel schlich sich ein
Bezug: 1. Medieninformation vom 18. Februar 2019

In unserer 1. Medieninformation vom 18. Februar 2019 hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Der Tankbetrug an der Nieskyer Straße in Görlitz fand nicht wie von uns vermeldet im Januar, sondern im Februar statt. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Zeugen zu Tankbetrug vom 9. Februar 2019 gesucht

Görlitz, Nieskyer Straße
09.02.2019, 09:30 Uhr

Am Samstag, den 9. Februar 2019 gegen 09:30 Uhr, begingen unbekannte Täter einen Tankbetrug an der SB-Tankstelle am Neißepark Görlitz. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich um eine weibliche und eine männliche Person. Die Frau betankte zeitgleich einen Pkw mit polnischem Kennzeichen und wahrscheinlich darin befindliche Kanister an der Zapfsäule 1 und Zapfsäule 2. Insgesamt zapften die Diebe an beiden Säulen rund 270 Liter Kraftstoff im Wert von etwa 350 Euro. Da dies eine längere Zeit in Anspruch genommen haben dürfte und das Betanken durch zwei Zapfsäulen zeitgleich für Außenstehende ungewöhnlich wirken konnte, erhofft sich die Polizei nun Mithilfe aus der Bevölkerung.

Gibt es Zeugen welche den ungewöhnlichen Tankvorgang beobachtet haben und können diese Angaben zu dem Kennzeichen und Typ des Tatfahrzeuges machen? Die Täterin hatte nach aktuellen Erkenntnissen lange blonde Haare und trug einen grauen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle dankend entgegen. (js)

 

Einbruch in Mehrfamilienhaus gescheitert

Görlitz, Löbauer Straße
15.02.2019, 11:00 Uhr – 18.02.2019, 08:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende versuchten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Löbauer Straße in Görlitz einzudringen. Sie machten sich ohne Erfolg an der Eingangstür zu schaffen und beschädigten dabei die Mechanik. Die Täter gelangten offenbar nicht in das Haus. Der Sachschaden belief sich auf rund 2.000 Euro. (al)

 

Schuppen in Hagenwerder geplündert

Görlitz, Berzdorfer Straße
15.02.2019, 15:00 Uhr – 18.02.2019, 09:00 Uhr

Im Zeitraum von Donnerstag zu Montag hatten es Diebe auf einen Geräteschuppen eines Museumsvereines an der Berzdorfer Straße im Görlitzer Stadtteil Hagenwerder abgesehen. Aus diesem stahlen sie mehrere Gussplatten im Wert von etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

In Gärtnerei eingebrochen

Görlitz, Neugasse
15.02.2019, 14:00 Uhr – 18.02.2019, 10:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende drangen unbekannte Täter in eine Gärtnerei an der Neugasse in Görlitz ein. Durch gewaltsames Aufhebeln der Fenster verschafften sie sich Zugang zu den Geschäftsräumen und durchwühlten die Schränke. Ob Gegenstände entwendet wurden, konnten die Eigentümer zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht sagen. Der Sachschaden wird mit zirka 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (dh)

 

Datenkabel und Baugerüst entwendet

Olbersdorf, Töpferstraße
14.12.2018 – 18.02.2019, 10:15 Uhr

Ein Mehrfamilienhaus an der Töpferstraße in Olbersdorf war in den vergangenen Monaten das Ziel von Einbrechern. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Keller des Hauses und stahlen aus dem Hausanschlussraum etwa 24 Meter Datenkabel. Im Hausflur griffen sie sich im Anschluss noch ein Baugerüst der Marke LAYHER. Der Sachschaden konnte bisher nicht beziffert werden. Der Stehlschaden betrug rund 3.100 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

15 Komplettradsätze entwendet

Löbau, Bautzener Landstraße
16.02.2019, 17:00 Uhr – 18.02.2019, 06:40 Uhr

Unbekannte Diebe erbeuteten am vergangenen Wochenende insgesamt 15 Komplettradsätze aus dem Gelände eines Autohauses an der Bautzener Landstraße in Löbau. Des Weiteren entwendeten die Langfinger eine bislang nicht bekannte Anzahl an Neureifen. Der Gesamtwert des Diebesgutes belief sich auf etwa 20.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Fahrrad und Raclette geklaut

Görlitz, Augustastraße
10.02.2019, 13:00 Uhr – 16.02.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen zwei Keller eines Mehrfamilienhauses an der Augustastraße in Görlitz auf. Sie erbeuteten ein Mountainbike der Marke Haibike, ein Raclette sowie ein Ladeteil für ein E-Bike. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 2.200 Euro. Spezialisten sicherten wichtige Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem Einbruch auf. (al)

 

Zeugen zu Tankbetrug vom 09. Januar 2019 gesucht

Görlitz, Nieskyer Straße
09.02.2019, 09:30 Uhr

Am Samstag, den 09. Januar 2019 gegen 09:30 Uhr, begingen unbekannte Täter einen Tankbetrug an der SB-Tankstelle am Neißepark Görlitz. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich um eine weibliche und eine männliche Person. Die Frau betankte zeitgleich einen Pkw mit polnischem Kennzeichen und wahrscheinlich darin befindliche Kanister an der Zapfsäule 1 und Zapfsäule 2. Insgesamt zapften die Diebe an beiden Säulen rund 270 Liter Kraftstoff im Wert von etwa 350 Euro. Da dies eine längere Zeit in Anspruch genommen haben dürfte und das Betanken durch zwei Zapfsäulen zeitgleich für Außenstehende ungewöhnlich wirken konnte, erhofft sich die Polizei nun Mithilfe aus der Bevölkerung.

Gibt es Zeugen welche den ungewöhnlichen Tankvorgang beobachtet haben und können diese Angaben zu dem Kennzeichen und Typ des Tatfahrzeuges machen? Die Täterin hatte nach aktuellen Erkenntnissen lange blonde Haare und trug einen grauen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle dankend entgegen. (js)

 

Schweißgerät und Notstromaggregat entwendet

Vierkirchen, Arnsdorf
15.02.2019, 15:30 Uhr – 17.02.2019, 09:30 Uhr

Unbekannte Diebe gelangten im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Sonntagmorgen auf ein Betriebsgelände in Vierkirchen und drangen dort in eine Werkstatt ein. Aus dieser entwendeten sie ein Schweißgerät sowie ein Notstromaggregat im Wert von insgesamt 4.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Seat entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Hohe Straße
16.02.2019, 22:00 Uhr – 17.02.2019, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag stahlen Unbekannte an der Hohe Straße in Ebersbach einen Seat Leon. Das graue Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR IO 55 hatte einen Wert von rund 25.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Feuriger Traktor

Kottmar, OT Walddorf, Lange Gasse
17.02.2019, 14:45 Uhr

Ein 34-Jähriger befuhr mit seinem Traktor am Sonntagnachmittag die Lange Gasse in Walddorf als der Auspuff des Lanz plötzlich ein kleines Feuer ausstieß. Durch den Wind wurden die Funken auf ein naheliegendes Grundstück getragen. Daraufhin geht die Hecke in Flammen auf. Der Bewohnerin und dem Verursacher gelang es, Schlimmeres zu verhindern und das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr gemeinsam zu löschen. Der Brand beschädigte insgesamt drei Büsche der Hecke und verursachte circa 10 Euro Schaden. (al)

 

Schwere Brandstiftung

Olbersdorf, Zum Grundbachtal
17.02.2019, 21:30 Uhr – 23:45 Uhr

Am späten Sonntagabend setzten unbekannte Täter Sperrmüll sowie Kinderspielzeug im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Zum Grundbachtal in Olbersdorf in Brand. Die Bewohner befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits außerhalb des Gebäudes. Kameraden der Freiwilligen Wehren aus Olbersdorf und Zittau löschten das Feuer. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des Sachschadens belief sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro. Bis zum Montagvormittag durften die Anwohner vorerst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren, da noch eine Schadstoffmessung ausstand. (js)

 

Spürnasen finden Einbrecher in Müllcontainer

Görlitz, Hans-Beimler-Straße
17.02.2019, 02:30 Uhr – 07:20 Uhr

Görlitz, Rauschwalder Straße
18.02.2019, 00:20 Uhr

Ein besonders rabiater Einbrecher hatte es in der Nacht zu Montag auf einen Fahrradladen an der Rauschwalder Straße in Görlitz abgesehen. Der zunächst unbekannte Mann fuhr mit einem roten Polo durch die Eingangstür und gelangte so in das Geschäft.

Aber von Beginn an: Der Einbruchsplan begann offenbar bereits am Tag zuvor. Am Sonntagmorgen stellte der Besitzer eines VW Polo an der Hans-Beimler-Straße in Görlitz das Fehlen seines Wagens fest. Dasselbe Auto nutzte anschließend der Täter, um die Tür zum Fahrradgeschäft zu zerstören.

Er riss die Kasse aus ihrer Halterung und nahm sie mit. Doch dem nicht genug. Wenig später kehrte er an den Ort des Geschehens zurück und entwendete noch ein Fahrrad im Wert von rund 3.000 Euro. Sofort eingesetzte Beamte begaben sich auf die Suche nach dem Einbrecher. Spürnasen der Polizeihundestaffel Görlitz fanden den Langfinger schließlich in einem Restmüllcontainer. Es handelte sich um einen 34-Jährigen, welcher während seiner Tat unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und als kleines i-Tüpfelchen auch keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und übergaben das Diebesgut an den rechtmäßigen Besitzer. (al)

 

Einbruch in Firma

Seifhennersdorf, Halbendorfer Straße
15.02.2019, 20:30 Uhr – 16.02.2019, 04:40 Uhr

Unbekannte drangen in das Firmengebäude ein, indem sie ein Rolltor aufhebelten. Anschließend brachen die Täter eine Bürotür auf. In diesem Büro befand sich ein Tresor aus dem die Täter Bargeld in Höhe von etwa 1.000 Euro stahlen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

 

Sachbeschädigung an hochwertigem Fahrzeug

Eibau, Lutherstraße
16.02.2019,  04:30 Uhr

Der Geschädigte wurde von einer Explosion auf seinem Grundstück geweckt. Er begab sich nach draußen und stellte fest, dass der auf dem Grundstück abgestellte PKW Mercedes GLS 63 erhebliche Schäden hinten rechts aufwies. Offenbar ist die Explosion Ursache der Beschädigungen. Was jedoch die Explosion auslöste, ist bislang nicht bekannt. Eingesetzte Kriminaltechniker konnten vor Ort keine Hinweise auf die genutzte Sprengvorrichtung auffinden. Ein technischer Defekt ist jedoch unwahrscheinlich. Der Geschädigte bemerkte im Vorfeld der Explosion eine fremde männliche Person auf seinem Grundstück. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

 

Gaststätte, Garage, Gartenhäuschen

Görlitz, Holteistraße, Goethestraße
13.02.2019, 21:00 Uhr – 14.02.2019, 15:30 Uhr

Im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag brachen unbekannte Täter mehrfach in Görlitzer Garagen und Gartenhäuschen ein. So hatten es die Diebe auf insgesamt sieben Garagen an der Holteistraße abgesehen. Was sie dabei alles erbeuteten, ist bislang unklar. Der entstandene Sachschaden an den Garagen belief sich auf insgesamt 2.500 Euro.

Auch Gartenhäuschen an der Goethestraße blieben nicht unversehrt. Hier wurden die Langfinger jedoch nicht fündig. So hinterließen sie lediglich Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Görlitz, Landeskronstraße
14.02.2019, 09:30 Uhr – 10:30 Uhr

Am Vormittag des Donnerstages drangen Unbekannte in eine Gaststätte an der Landeskronstraße in Görlitz ein. Hierbei gelang es ihnen zwei Spielautomaten gewaltsam zu öffnen und die darin liegenden Geldkassetten zu entwenden. In diesen lagerten mehrere Tausend Euro. Der Sachschaden belief sich auf 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. (js)

 

Diebstahl aus Mercedes

Herrnhut, OT Ruppersdorf, Großhennersdorfer Straße
13.02.2019, 17:00 Uhr – 14.02.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Donnerstag einen in Ruppersdorf abgestellten Mercedes zu stehlen. Das gelang nicht, so dass der Dieb lediglich mit in der C-Klasse vorgefundenen persönlichen Sachen verschwand. Dies verursachte einen Schaden von rund 1.300 Euro. Die Polizei wurde alarmiert und nahm Ermittlungen auf. Kriminaltechniker konnten wichtige Spuren sichern. (pk)

 

Kellereinbrüche

 Ebersbach-Neugersdorf, Friedrich-Ebert-Straße
13.02.2019, 14:00 Uhr – 14.02.2019, 11:00 Uhr

Gleich in mehrere Keller verschiedener Hauseingänge der Friedrich-Ebert-Straße im Ortsteil Neugersdorf drangen Unbekannte ein. Die Diebe öffneten gewaltsam drei Kellerräume zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmittag. Nach erstem Überblick ist Sachschaden durch das Aufreißen der Lattentüren entstanden. Die Täter stahlen ein Fahrrad Winora sowie Spirituosen. Der Gesamtschaden belief sich auf mindestens 1.000 Euro. (pk)

 

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Görlitz, Karl-Eichler-Straße
12.02.2019, 20:00 Uhr – 14.02.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte drangen in den vergangenen Tagen in einen Transporter an der Karl-Eichler-Straße in Görlitz ein. Die Täter durchwühlten den Innenraum des Mercedes Sprinter und entwendeten diverse Werkzeuge und Arbeitsgeräte, wie eine Bohrmaschine, Kreissägen und Winkelschleifer. Nach ersten Schätzungen belief sich der Stehlschaden auf etwa 3.000 Euro. Zusätzlich entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Skoda entwendet

Görlitz, Leipziger Straße
13.02.2019, 18:30 Uhr – 14.02.2019, 06:15 Uhr

Am Donnerstagmorgen stellte der Besitzer eines Skoda fest, dass Unbekannte in der Nacht sein Fahrzeug gestohlen hatten. Der schwarze Octavia mit den amtlichen Kennzeichen GR NF 34 parkte zuletzt an der Leipziger Straße in Görlitz. Der Diebstahlschaden betrug rund 10.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Auto. (al)

 

Garten ausgeräumt

Görlitz, Siebenbörner
06.02.2019, 11:00 Uhr – 13.02.2019, 13:00 Uhr

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen in eine Laube am Siebenbörner in Görlitz ein. Mit Hilfe von roher Gewalt verschafften sie sich Zugang zu dem Gartenhäuschen und verursachten dabei Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Die Täter stellten das Innere der Laube komplett auf den Kopf und entwendeten eine Kettensäge, eine Heckenschere sowie eine Astschere im Wert von rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Skoda entwendet

Görlitz, Leipziger Straße
13.02.2019, 18:30 Uhr – 14.02.2019, 06:15 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag in Görlitz einen Skoda entwendet. Der schwarze Octavia mit einem Zeitwert von rund 10.000 Euro stand zuletzt an der Leipziger Straße. Nach dem Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR NF 34 wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Kellereinbruch

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Goethestraße
12.02.2019, 19:30 Uhr – 13.02.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte Diebe drangen in der Nacht zu Mittwoch in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Goethestraße in Neugersdorf ein. Dabei entwendeten die Langfinger ein Mountainbike der Marke Centurion im Wert von etwa 850 Euro aus einer Kellerbox. Der Sachschaden belief sich auf rund 30 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Prügelei im Supermarkt

Löbau, Sachsenstraße
13.02.2019, 15:15 Uhr

Ein 40-Jähriger fertigte gestern Nachmittag vor einem Supermarkt an der Sachsenstraße in Löbau Fotos von einer Gruppe Jugendlicher. Danach begab er sich in den Markt. Zwei der Jugendlichen folgten ihm und forderten ihn auf, die Fotos zu löschen. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. In deren Folge schlug einer der beiden Jugendlichen, ein 15-Jähriger, den Mann mehrmals mit der Hand ins Gesicht. Der Rettungsdienst brachte den 40-Jährigen leicht verletzt zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Kinderwagen in Brand gesetzt

Zittau, Innere Oybiner Straße
13.02.2019, 18:45 Uhr

Am Mittwochabend verständigte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Innere Oybiner Straße in Zittau Polizei und Feuerwehr wegen eines Brandes. Es stellte sich heraus, dass Unbekannte offenbar einen im Keller untergestellten Kinderwagen angezündet hatten. Sechs Kameraden der Feuerwehr Zittau rückten mit zwei Fahrzeugen an und löschten das Feuer. Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung lüfteten die Einsatzkräfte den Hausflur im Nachgang noch mit Ventilatoren. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Auch das Gebäude blieb unversehrt. Der Kinderwagen im Wert von rund 250 Euro war allerdings nicht mehr zu retten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. (al)

 

Motorrad und E-Bike gestohlen

Görlitz, Martin-Opitz-Straße, An der Landskronbrauerei
09.02.2019, 10:00 Uhr – 12.02.2019, 13:00 Uhr

Unbekannte erbeuteten in den vergangenen Tagen eine Kawasaki sowie ein E-Bike an der Martin-Opitz-Straße in Görlitz. Die Täter brachen dazu in die Garage des Besitzers ein. Die beiden Fahrzeuge hatten einen Wert von rund 2.400 Euro. Der Sachschaden betrug circa 100 Euro. Das Krad konnte am Dienstagabend An der Landskronbrauerei gefunden werden. Nachdem die Polizisten Spuren an dem Zweirad gesichert hatten, übergaben sie es dem rechtmäßigen Besitzer. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Garageneinbruch

Görlitz, Eichendorfstraße
10.02.2019, 10:00 Uhr – 12.02.2019, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Sonntagvormittag bis Dienstagmorgen in eine Garage an der Eichendorfstraße in Görlitz ein. Dabei entwendeten die Diebe drei Taschen mit Angelzubehör im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens konnte vorerst nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Einbruch in Görlitzer Supermarkt

Görlitz, Reichenbacher Straße
12.02.2019, 01:50 Uhr

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in einen Supermarkt an der Reichenbacher Straße in Görlitz ein. Hierbei hatten es die Diebe in erster Linie auf die Vitrine abgesehen, aus welcher sie einen Laptop, zwei Tablets und einen Werkzeugkoffer im Gesamtwert von etwa 700 Euro entwendeten. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (js)

 

Brand in Wohngemeinschaft

Görlitz, Carolusstraße
12.02.2019, 12:00 Uhr

Am Dienstagmittag kam es im Dachgeschoss eines Hauses an der Carolusstraße in Görlitz zu einem Brand. Im Zimmer einer sozialtherapeutischen Gemeinschaftswohnstätte geriet ein Bett in Brand. Beim Löschversuch verletzte sich ein 51-jähriger Bewohner. Durch Einatmen des Rauches wurden eine 28- sowie eine 35-Jährige und ein 52-Jähriger verletzt und ärztlich behandelt. Die Feuerwehr konnte das Feuer bekämpfen. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Die Ermittler schließen derzeit nicht aus, dass der Brand durch einen Bewohner fahrlässig verursacht worden sein könnte. Ein Brandursachenermittler wird sich die Sache näher ansehen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Holzkreuze im Stadtgebiet

Görlitz, Scultetusstraße, Sattigstraße, Heilige-Grab-Straße/Zeppelinstraße, Ossietzkystraße/Zittauer Straße
13.02.2019, 06:30 Uhr polizeilich bekannt

Bürger meldeten der Polizei am Mittwochmorgen, dass an mehreren Stellen im Stadtgebiet Görlitz Unbekannte Holzkreuze aufgestellt hatten. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei auf einigen ein Schriftzug zum Gedenken an die Nacht vom 13. zum 14. Februar in Dresden aufgebracht. Spezialisten sicherten Spuren. Die Beamten stellten die Kreuze sicher. Der Staatsschutz wird sich mit den Fällen befassen. (mv)

 

Mit rechtswidrigen Parolen durch die Innenstadt gezogen

Zittau, Markt
12.02.2019, 14:30 Uhr

Ein 61-Jähriger und ein 38-Jähriger zogen am Dienstagnachmittag über den Markt in Zittau und gaben dabei verfassungswidrige Äußerungen kund. Hierbei beleidigten die zwei Männer auch eine vorbeikommende Passantin. Eingesetzte Polizeibeamte des örtlichen Revieres konnten die beiden feststellen und ihre Personalien erheben. Der Staatsschutz ermittelt in diesem Fall. (js)

 

Parteibüro mit Stein beworfen

Zittau, Bahnhofstraße
12.02.2019, gegen 22:00 Uhr

Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro verursachten am Dienstagabend Unbekannte an einem Bürgerbüro an der Bahnhofstraße in Zittau. Die Täter warfen einen Stein gegen die Scheibe, wodurch ein Loch entstand. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung auf. (al)

 

Wasserpumpe gestohlen

Görlitz, OT Ludwigsdorf, Rothenburger Landstraße
10.02.2019, 17:00 Uhr – 11.02.2019, 08:00 Uhr

In der Nacht zum Montag haben sich Unbekannte auf das Gelände des Wasserwerkes Ludwigsdorf begeben. Sie nahmen eine Schmutzwasserpumpe samt Schlauch mit. Der Stehlschaden belief sich auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Telekommunikationsanschlüsse gekappt

Rothenburg/O.L., Marktplatz
11.02.2019, 01:00 Uhr – 06:30 Uhr

Unbekannte haben am zeitigen Montagmorgen die Telekommunikationsanschlüsse an Wohnhäusern am Marktplatz in Rothenburg gekappt. Die Täter durchtrennten insgesamt sieben Zuleitungen der Telefonanschlusskästen. Der Schaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Stromkabel entwendet

Görlitz, Bahnhofstraße
09.02.2019, 16:00 Uhr – 11.02.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende auf das Gelände einer Baustelle an der Bahnhofstraße und entwendeten Starkstromkabel sowie Spezialkabel von einem Silo im Gesamtwert von zirka 1.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Einbruch ins Bürogebäude

Görlitz, Hospitalstraße
10.02.2019, 18:00 Uhr – 11.02.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Montag in ein Bürogebäude einer Firma an der Hospitalstraße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten einen Laptop, eine Musikbox sowie eine Kaffeemaschine im Gesamtwert von etwa 450 Euro. Der Sachschaden lag bei rund 50 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Mondeo entwendet

Olbersdorf, Südstraße
11.02.2019, 19:30 Uhr – 12.02.2019, 07:25 Uhr

Ein 36-jähriger Nordhausener staunte nicht schlecht, als er seinen Ford Mondeo am Dienstagmorgen nicht wie erhofft auffand. Er parkte sein Fahrzeug am Vorabend an der Südstraße in Olbersdorf. Der Pkw mit den amtlichen Kennzeichen RW SW 243 hatte einen Wert von etwa 36.000 Euro. Außerdem befanden sich im Mondeo diverse private und dienstliche Utensilien, wodurch weiterer Diebstahlschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand. Die Soko-Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Auto. (js)

 

Mazda CX 5 verschwunden

Kurort Jonsdorf, Großschönauer Straße
10.02.2019, 20:00 Uhr – 11.02.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Montag an der Großschönauer Straße in Jonsdorf einen zwei Jahre alten Mazda CX 5. Der rote Wagen mit den amtlichen Kennzeichen LB MP 3362 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 17.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug. (tj)

 

Fünf Lkw-Planen aufgeschlitzt

Kodersdorf, B 115, Parkplatz
10.02.2019, 04:30 Uhr – 21:00 Uhr

Fünf Lkw waren am Sonntag das Ziel von Planenschlitzern auf einem Parkplatz an der B 115 in Kodersdorf. Unbekannte schnitten die Planen mehrere Meter lang auf, um an den Inhalt der Lastkraftwagen zu gelangen. Da alle fünf Fahrzeuge nur sperrige Ladung hatten, entwendeten die Täter nichts. Der Sachschaden belief sich auf rund 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm ihre Arbeit zu dem Fall auf. (al)

 

Juweliergeschäft angegriffen

Görlitz, Steinstraße
10.02.2019, 20:15 Uhr

Am Sonntagabend kam es in der Görlitzer Altstadt zu einem erneuten Angriff auf ein Juweliergeschäft. Die Täter versuchten an dem Laden an der Steinstraße die Scheibe einzuschlagen. Das Sicherheitsglas hielt jedoch Stand, außerdem ging die Alarmanlage los. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Sie hinterließen allerdings Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Jugendlicher mit Waffe bedroht – Täter gestellt

Görlitz, Bahnhofstraße
10.02.2019, gegen 00:50 Uhr

Am frühen Sonntag kam es an der Bahnhofstraße in Görlitz vermutlich nach einem Streit zu einer Bedrohung mit Waffe. Ein 50-Jähriger hielt einem 17-Jährigen eine Pistole vor die Brust. Dies blieb von einem Sicherheitsmitarbeiter nicht unbeobachtet. Er verständigte umgehend die Polizei, nahm die Verfolgung des Täters auf und konnte diesen schließlich an der Zittauer Straße stellen. Der Wachmann hielt den Täter bis zur Übergabe an eine Streife des örtlichen Reviers fest.

Die Beamten stellten die Schreckschusswaffe sicher. Der Beschuldigte wird sich nun wegen Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Renault gestohlen

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße
09.02.2019, 12:00 Uhr – 20:00 Uhr

Samstagnachmittag entwendeten Unbekannte in Görlitz einen roten Renault Megane. Das ein Jahr alte Fahrzeug mit den Kennzeichen GR CC 767 stand an der Johannes-Wüsten-Straße. Der Stehlschaden wurde mit 20.000 Euro angegeben. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet.

 

Einbruch in Keller – zwei Täter gestellt

Seifhennersdorf, Zollstraße
09.02.2019, 07:40 Uhr

Die beiden Tatverdächtigen  (m/16 und m/25 beide tschechisch) verschafften sich in der Zollstraße gewaltsam Zutritt in ein Mehrfamilienhaus. Dazu wurde die Hauseingangstür aufgehebelt. Im Anschluss begaben sich beide in den Keller. Dort stellten sie zwei Fahrräder an der Hintertür zum Abtransport bereit. Anschließend brach man einen Kellerverschlag auf. Die dabei verursachten Geräusche wurden durch die Hausbewohner gehört. Bei einer Nachschau traf man im Keller auf die zwei Täter. Diese wurden bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort festgehalten und den Beamten übergeben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in Juweliergeschäft

Görlitz, Salomonstraße
08.02.2019, 17:50 Uhr – 09.02.2019, 06:59 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich zu einem an der Salomonstraße in Görlitz befindlichen Juweliergeschäft. Dort wurde die Jalousie herausgehebelt und die Fensterscheibe eingeschlagen. Die in der Auslage ausgestellten Schmuckgegenstände wurden entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt etwa 8.000 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Versuchte Entwendung eines Lkw Fiat

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
02.02.2019 – 07.02.2019, 10.00 Uhr

An der Heiligen-Grab-Straße in Görlitz versuchten Unbekannte einen Lkw Fiat Fiorino zu entwenden. Hierzu öffneten sie gewaltsam die Fahrertür und manipulierten am Zündschloss. Ein Starten des Fahrzeuges gelang aber nicht. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrrad gestohlen

Zittau, Theaterring
08.02.2019, 10:30 Uhr – 12:00 Uhr

Unbekannte entwendeten ein am Theaterring in Zittau an der Sporthalle abgestelltes Mountainbike. Das mittels Seilschloss am Fahrradständer gesichert abgestellte gelb/blau/schwarze 26er MTB der Marke „Monteria Junior“ hat einen Wert von 220 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Görlitz, Posottendorfer Straße
08.02.20109, 07.00 Uhr – 10:30 Uhr

In ein Einfamilienhaus an der Posottendorfer Straße in Görlitz drangen Unbekannte am Freitag in den Vormittagsstunden. Dazu öffneten sie gewaltsam die hintere Eingangstür. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und Computertechnik entwendet. Aus der Garage nahmen die Unbekannten ein anthrazit-orangefarbenes Herren-Trekkingrad der Marke „Staiger Texas“ mit. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Diebstahlversuch bei zwei Radladern

Zittau, Friedensstraße
24.01.2019, 12:00 Uhr – 07.02.2019, 07:00 Uhr

An der Friedensstraße in Zittau unternahmen Unbekannte in den vergangenen Tagen auf dem Gelände einer Firma einen Diebstahlversuch. Die Täter bemühten sich, in zwei auf dem Betriebsgelände befindliche Radlader einzudringen. Dies glückte den Langfingern nicht. Der entstandene Sachschaden belief sich auf 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Feuriger Nachbarschaftsstreit

Seifhennersdorf, Leutersdorfer Straße
06.02.2019, 16:00 Uhr – 07.02.2019, 08:45 Uhr

Eine 63-jährige Seifhennersdorferin meldete am Donnerstagmorgen den Fund einer Flasche mit Brandbeschleuniger auf ihrem Grundstück. Sie fand die Flasche mit brennbarer Flüssigkeit in der unmittelbaren Nähe ihrer Heckenanpflanzung. Die Frau vermutet, dass ihr Nachbar den vermeintlichen „Molotovcocktail“ dort hingeworfen hatte, um einen Schaden an der Hecke zu verursachen. Da die Brandflasche ausging, entstand kein Schaden. Mit dem tatverdächtigen 38-jährigen Nachbarn gibt es schon seit längerer Zeit Streitigkeiten. Die Geschädigte erstattete Anzeige wegen Bedrohung. (al)

 

Transporter gestohlen

Zittau, Olbersdorfer Straße
06.02.2019, 22:45 Uhr – 07.02.2019, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte einen Mercedes Sprinter mit Ladepritsche. Die Tat ereignete sich an der Olbersdorfer Straße in Zittau. Der Transporter mit amtlichem Kennzeichen SK KL 386 hatte einen Wert von circa 30.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Gefährliche Körperverletzung gegen Iraner

Zittau, Hochwaldstraße
07.02.2019, 13:50 Uhr

An der Hochwaldstraße in Zittau schlug ein 26-jähriger Deutscher am Donnerstagnachmittag seinem Gegenüber eine Glasflasche auf den Kopf. Das Opfer der Gewalttat erlitt dabei eine Platzwunde, welche durch den Rettungsdienst ambulant versorgt werden musste. Zuvor hatte er dem 27-jährigen Iraner die Worte „Deutschland den Deutschen“ zugerufen. Der Täter entfernte sich vom Tatort, konnte aber wenig später durch Streifenbeamte des örtlichen Polizeireviers festgestellt werden. Der Staatsschutz ermittelt. (js)

 

Renault Megane entwendet

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
05.02.2019, 15:30 Uhr – 06.02.2019, 07:00 Uhr

Am Mittwochmorgen meldete der Besitzer eines Renault Megane sein Fahrzeug als gestohlen. Das blaue Auto parkte zuletzt an der Carl-von-Ossietzky-Straße in Görlitz und hatte die amtlichen Kennzeichen GR PI 3141. Es entstand ein Stehlschaden von geschätzten 19.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Renault. (al)

 

Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen

Görlitz, An der Frauenkirche
06.02.2019, 16:40 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag kam es in der Görlitzer Innenstadt zu einem lautstarken Disput zwischen circa sechs deutschen und zehn ausländischen Personen. Die vorerst verbale Auseinandersetzung gipfelte in Tritte und Flaschenwürfe. Im Anschluss erstatteten ein 16-jähriger Deutscher und auch ein 15-jähriger irakischer Asylbewerber Anzeige wegen Körperverletzung. Ein 26-jähriger Tatverdächtiger deutscher Staatsbürger konnte bisher bekannt gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Gefährlicher Eingriff in den Schienenverkehr

Görlitz, Zittauer Straße, Erich-Weinert-Straße
06.02.2019, 20:40 Uhr

Wofür die Notbremse der Straßenbahn erfunden wurde, ergibt sich aus dem Namen. Dies schienen zwei bisher unbekannte Männer am Mittwochabend nicht zu begreifen. Sie fuhren mit der städtischen Straßenbahn in Richtung Weinhübel, als ihnen auf Höhe Tierpark die Idee kam, die Notbremse mutwillig zu betätigen. Nachdem die Straßenbahn die Fahrt wieder aufgenommen hatte, wiederholten die Täter dies nochmals auf Höhe Weinberg. Doch es sollte nur der Anfang sein. Nachdem sie die Straßenbahn verließen, setzte diese ihre Route fort, wendete an der Endhaltestelle und begab sich auf den Rückweg. Hierbei überfuhr sie eine absichtlich auf den Schienen platzierte Holzpalette, welche sich daraufhin unter der Bahn verkeilte. Mitarbeiter der örtlichen Verkehrsbetriebe entfernten diese. Des Weiteren hinterließen die Straftäter ein Verkehrsschild auf den Gleisen. Die Straßenbahn kam jedoch noch vor diesem zum Stillstand. Äußerlich konnte vorerst kein Schaden an der Bahn festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (js)

 

Senior hat’s eilig

Zittau, Von-Ossietzky-Straße
06.02.2019, 13:15 Uhr

Der Schnee im Winter erfordert von allen Verkehrsteilnehmern erhöhte Vorsicht und auch Rücksicht auf andere. Am Mittwochmittag entstand an der Von-Ossietzky-Straße in Zittau Schaden an zwei Fahrzeugen, weil sich ein Kraftfahrer vermutlich  aufgrund geringeren Straßenbreite durch Schnee verschätzt hatte. Ein 23-jähriger Fahrer eines Zustelldienstes hatte seinen Transporter für einen Moment auf der Fahrbahn abgestellt, um ein Paket auszuliefern.

Das dauerte einem 78-jährigen Hyundai-Fahrer zu lange und er musste sich an dem Zustellfahrzeug vorbeizwängen. Dabei touchierte der Hyundai den Transporter mit seiner hinteren rechten Seite so, dass an beiden Fahrzeugen Schaden entstand. Der Senior fuhr weiter, ohne an der Unfallstelle die erforderlichen Angaben zu machen. Allerdings hatten andere Verkehrsteilnehmer das Ganze beobachtet. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf und stellte Hyundai und Kraftfahrer kurz vor Radgendorf. Nun ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (pk)

 

Hochwertiger BMW entwendet

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
05.02.2019, 21:00 Uhr – 06.02.2019, 08:30 Uhr

Bisher nicht bekannte Langfinger entwendeten ein BMW 430 Coupe an der August-Bebel-Straße in Olbersdorf. Das Fahrzeug mit amtlichem Kennzeichen GR EP 82 hatte einen Wert von circa 52.000 Euro und erhielt seine Erstzulassung in 2017. Die Soko-Kfz ermittelt in diesem Fall. (js)

 

Zwei Räder entwendet

Seifhennersdorf, Zollstraße
05.02.2019, 06:00 Uhr – 14:00 Uhr

Unbekannte drangen am Dienstag in ein Mehrfamilienhaus an der Zollstraße in Seifhennersdorf ein. Aus dem Fahrradkeller entwendeten die Täter ein silbernes 28´er Mountainbike der Marke Fischer und ein silbernes 28´er City-Bike der Marke Star. Die Zweiräder hatten einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Mit Waffengewalt gedroht

Löbau, James-von-Moltke-Straße
05.02.2019, gegen 14:30 Uhr

Ein offenbar sehr verärgerter Mann meldete sich am Dienstagnachmittag im Callcenter einer Arbeitsagentur und drohte an, mit seinem Maschinengewehr nach Löbau in das Arbeitsamt zu fahren. Während der Leiter der Agentur für Arbeit an der James-von-Moltke-Straße direkt das gesamte Amt räumen ließ und Beamte das Gebäude sicherten, begaben sich mehrere Streifenwagen zur Wohnanschrift des 62-Jährigen. Die Polizisten trafen den Verdächtigen zu Hause an und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine Schusswaffe stellten sie dabei nicht fest. Stattdessen fanden sie ein Springmesser, welches gegen das Waffengesetz verstieß. Der Beschuldigte stand zudem unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,66 Promille. Die Polizisten belehrten den Mann und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie Androhung einer Straftat. (al)

 

Schuhe verschwunden

Görlitz, Blumenstraße
04.02.2019, 21:00 Uhr – 05.02.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Dienstag aus einem Treppenhaus an der Blumenstraße in Görlitz vier Paar hochwertige Schuhe. Der Wert des Schuhwerks lag bei insgesamt 400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Kellereinbruch – Computerteile entwendet

Görlitz, Bismarckstraße
04.01.2019 – 05.02.2019

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte die Ruhe im Keller ausgenutzt und sind an der Bismarckstraße in Görlitz eingebrochen. Dort sortierten und entwendeten die Täter im Kellerabteil gelagerte alte PC-Teile. Einige Platinen und Prozessoren nahmen sie mit. Der entstandene Schaden wurde mit 500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Audi verschwunden

Görlitz, Sattigstraße
01.02.2019, 13:00 Uhr – 04.02.2019, 18:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende entwendeten Unbekannte einen blauen Audi 80 an der Sattigstraße in Görlitz. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR EA 286 hatte einen Zeitwert von rund 500 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Schweißbrenner aus Werkhalle gestohlen

Görlitz, OT Tauchritz, Berzdorfer Straße
02.02.2019 – 03.02.2019

Vermutlich in der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte in eine Werkhalle an der Berzdorfer Straße in Tauchritz ein. Die Diebe durchsuchten die Halle und entwendeten einen Schweißbrenner, mehrere Kanister mit Öl und Benzin sowie zwei Fässer mit Diesel im Wert von rund 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 50 Euro. Die Polizei sicherte Spuren. Die weitere Bearbeitung des Einbruchdiebstahls übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Fahren unter Alkohol

Görlitz, Rauschwalder Straße
04.02.2019, 16:50 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers führten am Montagnachmittag eine Verkehrskontrolle mit einem 38-Jährigen durch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von umgerechnet 1,68 Promille. Daraufhin ging es für den Fahrer zur Blutentnahme. Die Beamten untersagten dem alkoholisierten Mann die Weiterfahrt und zogen seinen Führerschein ein. Das Führen von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von Alkohol stellt ab einem Wert von 1,10 Promille eine Straftat dar. Somit muss sich der Beschuldigte vor Gericht für seine Tat verantworten. (js)

 

Zerstörte Fensterscheibe

Ebersbach-Neugersdorf, Hauptstraße
02.02.2019, 12:00 Uhr – 03.02.2019, 09:10 Uhr

Unbekannte beschädigten am vergangenen Wochenende eine 99 mal 132 Zentimeter große Fensterscheibe eines ehemaligen Restaurants in Neugersdorf. Die genaue Begehungsweise der Tat ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Wohnungseinbruch

Zittau, Markt
05.02.2019, 00:05 Uhr

In der Nacht zu Dienstag meldete eine Zittauerin einen Einbruch in ihre Wohnung. Nach ihren Angaben überraschte sie den Täter als sie heimkam und versuchte ihn an der Flucht zu hindern. Dies gelang ihr jedoch nicht. Sie verletzte sich im Zuge des Gerangels am Kopf und der Täter konnte unerkannt fliehen. Er wurde scheinbar rechtzeitig angetroffen, denn es gelang ihm nicht mit Diebesgut aus der Wohnung zu entkommen. Die Krimimalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Unbekannter Mann berührt Frauen unsittlich – Zeugen gesucht

Görlitz, Blumenstraße
10.01.2019, gegen 19:30 Uhr

Görlitz, Emmerichstraße
25.01.2019, gegen 18:55 Uhr

Görlitz, Emmerichstraße
30.01.2019, gegen 19:15 Uhr

Die Kriminalpolizei wendet sich an die Öffentlichkeit und sucht Zeugen. In drei Fällen wurden im Januar 2019 in Görlitz auf der Emmerichstraße und der Blumenstraße jeweils junge Frauen von einem Mann festgehalten und unsittlich berührt, anschließend ließ der Unbekannte von den Geschädigten ab und entfernte sich. Bei den drei Handlungen könnte es sich jeweils um denselben Täter handeln. Nach Beschreibungen der Frauen soll er etwa 25 – 35 Jahre alt sein, 1,75 bis 1,85 Meter groß und hatte eine schlanke und sportliche Figur. Er trug eine dunkle längere Jacke sowie Schal und Mütze.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Täter machen können oder die Handlungen durch den Mann beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Fiat entwendet

Niesky, Plittstraße
02.02.2019, 17:40 Uhr – 03.02.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag in zwei Garagen an der Plittstraße in Niesky ein. Aus einer entwendeten die Täter einen Fiat Croma mit dem amtlichen Kennzeichen NY GO 49. Der schwarze Wagen aus dem Jahr 2008 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von zirka 4.000 Euro. An den Garagentoren entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Sieben Pkw beschädigt

Görlitz, Jakob-Böhme-Straße, Lindenweg, Mühlweg, Theodor-Körner-Straße
02.02.2019 – 03.02.2019, 12:00 Uhr

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Sonntag an insgesamt sieben geparkten Fahrzeugen jeweils eine Scheibe. Die Spur der Verwüstung zog sich in Görlitz über Jakob-Böhme-Straße, Lindenweg, Mühlweg und Theodor-Körner-Straße. Die Täter hinterließen an den Wagen dabei einen Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 3.500 Euro. Die Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen laufen. (tj)

 

Fünf Autos aufgebrochen

Görlitz, James-v.-Moltke-Straße, Johannes-Wüsten-Straße, Querstraße, Lindenweg, Emmerichstraße
02.02.2019, 18:00 Uhr – 03.02.2019, 12:00 Uhr

Unbekannte brachen Samstagnacht in Görlitz in fünf Pkw ein. Die Täter durchsuchten die abgeparkten Fahrzeuge an der James-v.-Moltke-Straße, Johannes-Wüsten-Straße, Querstraße, Lindenweg und der Emmerichstraße. Lediglich aus einem entwendeten die Langfinger eine Sonnenbrille im Wert von rund 50 Euro. Aus den anderen Wagen fehlte nach erstem Überblick nichts. Die Einbrecher hinterließen an den Autos einen Schaden von etwa 2.300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbruch in eine Garage

Seifhennersdorf, Nordstraße
28.01.2019, 15:00 Uhr – 02.02.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte brachen an den vergangenen Tagen in eine Garage an der Nordstraße in Seifhennersdorf ein. Die Täter entwendeten einen Satz Sommerreifen auf Alufelgen sowie einen BIT-Kasten und einen Hammer. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden lag bei etwa 50 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Reifensatz vom Auto entwendet

Zittau, OT Pethau, Hörnitzer Straße
02.02.2019, 20:15 Uhr bis 03.02.2019, 18:00 Uhr

Unbekannte begaben sich in der Nacht zu Sonntag auf das Gelände eines Autohauses an der Hörnitzer Straße in Pethau. Dort demontierten die Täter vier Kompletträder (Alu-Felge) eines Mercedes. Den Wagen bockten die Langfinger anschließend auf. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf zirka 2.500 Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden lagen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Dieb auf frischer Tat erwischt

Görlitz, Bismarckstraße / Schützenstraße
03.02.2019, 05:20 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen trauten zwei Polizisten des Polizeireviers Görlitz ihren Augen nicht. Als die Streife an die Görlitzer Kreuzung Bismarckstraße / Schützenstraße heran fuhr, sah sie, wie dort ein junger Mann das Einfahrtverbotszeichen (Verkehrszeichen 267) abschraubte. Die Polizisten fackelten nicht lange und stellten den 19-Jährigen noch vor Ort. Anschließend wurde das Verkehrszeichen wieder ordnungsgemäß angebracht.

Schuppen aufgebrochen

Kottmar, Hauptstraße
01.02.2019, 17:00 Uhr, bis 02.02.2019, 09:30 Uhr

Freitagnacht begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück an der Hauptstraße in Kottmar. Sie hebelten die hölzerne Tür eines Schuppens auf und begaben sich in das Objekt. Anschließend entwendeten die Täter zwei Paar Ski “Atomic” (rot/weiß) sowie einen Elektrohobel und eine Bohrmaschine “Bosch” (blau) im Gesamtwert von etwa 1.050 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Handtaschenräuber gefasst

Zittau, Südstraße 11
02.02.2019, 16:20 Uhr

Am Samstagnachmittag kam es auf der Südstraße in Zittau zu einem Raub. Ein zunächst unbekannter Mann näherte sich einer 81-Jährigen von hinten und entriss ihr die Handtasche. Dabei kam die Dame zu Fall und verletzte sich leicht. Der Täter flüchtete mit der Handtasche in Richtung Friedensstraße. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte er durch Einsatzkräfte der Bundespolizei im Bereich Mandauweg gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 33-jährigen Deutschen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Gemeinschaftsschuppen ausgeräumt

Görlitz, Erich-Weinert-Straße
01.02.2018, 09:15 Uhr bis 14:00 Uhr

Freitagvormittag brachen Unbekannte auf der Erich-Weinert-Straße in Görlitz einen Gemeinschaftsschuppen auf. Sie entwendeten ein Kleinkraftrad S51 (Versicherungskennzeichen: 381OPD), einen Anhänger (DDR-Fabrikat, amtliches Kennzeichen: GR-SE11), drei Elektrorasenmäher “Black&Decker”, einen Kompressor, ein Schweißgerät (DDR-Fabrikat) sowie verschiedene Verlängerungskabel im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

 

Zeitungsbotin bestohlen

Zittau, Juststraße / Max-Müller-Straße
01.02.2019, 05:15 Uhr

Am frühen Freitagmorgen begegnete eine Zeitungszustellerin auf der Zittauer Kreuzung Juststraße / Max-Müller-Straße einem randalierenden jungen Mann. Dieser hatte im Vorfeld gegen Mülltonnen getreten. Der Unbekannte entwendete unvermittelt ihren abgestellten Zeitungswagen samt diversen Zeitungen und flüchtete in Richtung Christian-Keimann-Straße. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 125 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Holzkreuze auf dem Altmarkt

Bischofswerda, Altmarkt
01.02.2019, 22:00 Uhr – 02.02.2019, gegen 09:00 Uhr

Bürger meldeten am Samstagvormittag der Polizei in Bischofswerda, dass Unbekannte auf dem Altmarkt mehrere Holzkreuze aufgestellt haben.

Eine Streife des Polizeirevier Bautzen stellte vor Ort insgesamt zehn Holzkreuze in der Größe zirka 1,60 Meter x 0,80 Meter fest. Neun Kreuze waren auf unterschiedliche Namen mit Geburts- und Sterbejahr ausgestellt.

Dabei handelte es sich bei den Namen vollumfänglich um Personen, welche im Zusammenhang mit Straftaten durch ausländische Staatsangehörige zu Tode gekommen waren.

Auf einem Kreuz stand “nächster Einzelfall”. Spezialisten sicherten Spuren. Die Beamten stellten die Holzkreuze sicher.

Bautzen, Seminarstraße
31.01.2019, 22:00 Uhr – 01.02.2019, gegen 07:00 Uhr

Auch bereits in der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in Bautzen an der Seminarstraße fünf Holzkreuze hinterlassen. Jedoch wurden diese durch einen Bürger teilweise liegend aufgefunden. Polizisten stellten sie sicher.

Der Staatsschutz wird sich mit dem Fällen befassen und prüft, ob die Kreuze mit denen in Bautzen, Löbau, Hoyerswerda und Görlitz im Zusammenhang stehen. (tj)

 

Polizeieinsatz erfolgreich  – Mann konnte geholfen werden

Reichenbach/O.L.
01.02.2019, gegen 20:45 Uhr – 02.02.2019, 05:30 Uhr

Am Freitagabend wurde die Görlitzer Polizei zu einem Einsatz in einen Ortsteil von Reichenbach gerufen. Ein 35-Jähriger befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Die Streifen des Reviers und Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion konnten zu dem Mann im Wohnhaus keinen Kontakt herstellen.

Ein Spezialeinsatzkommando der Sächsischen Polizei wurde hinzugerufen. Die Polizisten ergriffen schließlich die Person im Haus und übergaben sie den Sanitätern. Dem Betroffenen konnte so geholfen werden. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Verletzt wurde niemand. (tj)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.