Diebesgilde Dezember 2018

Aus dem Bericht der Polizei:

Dieb vertrieben

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
17.12.2018, 20:20 Uhr

Ein Unbekannter Mann hat am Montagabend in Görlitz versucht in einen Ford Transit einzubrechen. Der Täter schlug eine Seitenscheibe an dem Transporter an, welcher an der James-von-Moltke-Straße abgestellt war. Ein wachsamer Passant sah dies und wählte den Notruf der Polizei. Davon aufgeschreckt flüchtete der Dieb. Es blieb ein Sachschaden von rund 200 Euro zurück. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Drei Fahrzeuge aufgebrochen

Görlitz, Jauernicker Straße, Uferstraße, Hohe Straße
14.12.2018, 17:20 Uhr – 17.12.2018, 09:00 Uhr

Gleich drei Fahrzeugeigentümer haben in Görlitz am Montagmorgen ihre Fahrzeuge aufgebrochen vorgefunden. Übers Wochenende hatten Unbekannte an einem Ford Focus, einem Fiat Talento sowie einem Fiat Ducato die Seitenscheiben eingeschlagen und den Innenraum durchwühlt. Die Diebe haben Navigationsgeräte, ein Autoradio, diverse persönliche Gegenstände und eine Rückfahrkamera gestohlen. Der Stehlschaden belief sich auf circa 1.000 Euro, der Sachschaden auf insgesamt etwa 1.300 Euro. Spezialisten haben Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Zwei Mountainbikes gestohlen

Görlitz, Goethestraße
14.12.2018, 17:00Uhr – 16.12.2018, 16:00 Uhr

Unbekannte haben sich den mit Bierbänken zugestellte Weg zu einem Carport an der Goethestraße Straße in Görlitz freigemacht. Sie nahmen am Wochenende zwei dahinter abgestellte Mountainbikes mit. Der Stehlschaden wurde auf insgesamt 1.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Transporter entwendet

Görlitz, Jakobstunnel
14.12.2018, 11:00 Uhr – 17.12.2018, 16:15 Uhr

Der Eigentümer eines Fiat Ducato hat am Montagnachmittag in Görlitz sein Fahrzeug als gestohlen gemeldet. Der weiße, etwa ein Jahr alte Transporter war am Jakobstunnel abgestellt. Nach dem Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR BA 2012 wird nun international gefahndet. Der Stehlschaden belief sich auf rund 26.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Simson S 50 geklaut

Zittau, Löbauer Straße
16.12.2018, 16:00 Uhr – 17.12.2018, 06:15 Uhr

Unbekannte haben zwischen Sonntag und Montag in Zittau eine Simson S 50 geklaut. Das blaue Moped mit goldfarbenen Schutzblechen war auf einem Grundstück an der Löbauer Straße abgestellt. Der Zeitwert wurde vom Eigentümer mit 1.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

In Wohnung eingedrungen

Zittau, Goethestraße
17.12.2018, 10:00 Uhr – 10:30 Uhr

Am Montagvormittag haben sich Unbekannte gewaltsam Zugang in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Goethestraße in Zittau verschafft. Nach derzeitigem Kenntnisstand haben die Täter zwei Koffer mit Münzsammlungen mitgenommen. Der Stehlschaden ist bislang nicht beziffert. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (mv)

 

Sechs Gartenlauben aufgebrochen

Zittau, Am Hasenberg
16.12.2018, 14:00 Uhr – 17.12.2018, 13:00 Uhr

Unbekannte drangen zwischen Sonntag und Montag Am Hasenberg in Zittau in insgesamt sechs Gartenlauben ein. Es wurden Töpfe und Besteck im Wert von rund 300 Euro gestohlen. Der Sachschaden an den Lauben belief sich auf etwa 550 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Traktor gestohlen

Bernstadt auf dem Eigen, OT Kemnitz, Berthelsdorfer Straße
15.12.2018, 18:00 Uhr – 17.12.2018, 15:00 Uhr

Übers Wochenende haben Unbekannte in Kemnitz einen Traktor Fendt 820 Vario gestohlen. Die grüne Ackerzugmaschine war unter einer Überdachung in einem Hinterhof an der Berthelsdorfer Straße abgestellt. Am Heck des Fahrzeugs war ein rotes Maisschiebeschild angebracht. Nach dem Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR HS 820 wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Den Zeitwert des Traktors gab der Eigentümer mit rund 111.000 Euro, den des Schiebeschildes mit etwa 15.000 Euro an. (mv)

 

Versuchter Pkw-Diebstahl

Görlitz, Langenstraße
15.12.2018, 17:30 Uhr – 16.12.2018, 13:15 Uhr

Der Eigentümer eines Toyota Yaris hat am Sonntagmittag in Görlitz festgestellt, dass Unbekannte das Schloss an der Fahrertür gezogen hatten. Das Auto war seit Samstagabend an der Langenstraße abgestellt. Der Sachschaden belief sich auf rund 350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Ford aufgebrochen

Görlitz, Hohe Straße
16.12.2018, 20:15 Uhr – 17.12.2018, 05:10 Uhr

Unbekannte gelangten durch Einschlagen einer hinteren Scheibe in einen Ford an der Hohe Straße in Görlitz. Die Täter durchwühlten das Handschuhfach und entwendeten aus dem Focus einen Wäschekorb und das Autoradio im Wert von mehreren hundert Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Fahrraddiebstahl

Zittau, Hochwaldstraße
02.12.2018 – 16.12.2018, 10:20 Uhr

Unbekannte brachen an den vergangenen Tagen in einen verschlossenen Keller an der Hochwaldstraße in Zittau ein. Die Täter entwendeten ein schwarz-graues Mountainbike im Wert von rund 350 Euro. Das aufgebrochene Vorhängeschloss hatte einen Wert von etwa 10 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem Zweirad. (tj)

 

Schuppen aufgebrochen

Zittau, OT Hartau, Obere Dorfstraße
15.12.2018, 16:00 Uhr – 16.12.2018, 13:30 Uhr

Unbekannte brachen vermutlich in der Nacht zu Sonntag in einen Schuppen auf der Rückseite einer Garage an der Obere Dorfstraße in Hartau ein. Die Täter entwendeten daraus eine Kettensäge der Firma Dolmar und eine Tauchpumpe der Marke Gardena im Gesamtwert von rund 250 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Versuchter Diebstahl von Pkw

Görlitz, Rosa-Luxemburg-Straße
15.12.2018, 18:50 Uhr

Zeugen beobachteten einen unbekannten Mann, der auffällig an einem ordnungsgemäß geparkten PKW Mazda 6 stand. Als der Zeuge den Mann ansprach flüchtete dieser. Sofort eingesetzte Polizeibeamte konnten des Mannes nicht mehr habhaft werden. Am Fahrzeug stellten sie fest, dass Vorbereitungen für einen Diebstahl des Pkw getroffen worden waren, dieser aber durch das Eingreifen des Zeugen verhindert wurde. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt.

 

Sachbeschädigung an einer Fensterscheibe des örtlichen AfD-Büros

Zittau, Bahnhofstraße
15.12.2018, 08:35 Uhr

Unbekannte Täter warfen die Schaufensterverglasung des Zittauer AfD-Büros ein. Der Stein schlug ein ca. 15 cm großes Loch in die Scheibe. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 1.000 Euro.

 

Einbruchdiebstahl aus Garage

Löbau, Rosenstraße/Ahornallee, Garagenkomplex “An der Kegelbahn”
30.11.2018 – 14.12.2018, 09:45 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Manipulation am Schloss in eine Garage. Aus dieser Garage wurden ein Satz 19-Zoll-Alufelgen mit Sommerreifen, eine Bosch Bohrmaschine, ein Steckschlüsselsatz und ein Schraubstock entwendet. Der Sachschaden liegt bei ca. 50 Euro und der Stehlschaden bei ca. 1.600 Euro.

 

Diebstahl von Kfz

Großschönau, Sonnebergstraße
07.12.2018, 17:00 Uhr – 14.12.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten Pkw Skoda Octavia in der Farbe blau-metallic. Der Zeitwert liegt bei ca. 13.000 Euro.

 

Einbruchdiebstahl aus Garage

Löbau OT Ebersdorf, Niederer Viebig
13.12.2018, 20:00 Uhr – 14.12.2018, 21:30 Uhr

Unbekannte Täter öffneten mit unbekannten Gegenstand gewaltsam die Schwingtore von zwei Garagen und entwendeten u.a. ein Quad Triton, zwei Integralhelme sowie Werkzeug. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

 

Kupferrohre gestohlen

Görlitz, Jakobstraße
12.12.2018, 16:00 Uhr – 13.12.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Mittwoch und Donnerstag an der Jakobstraße in Görlitz gewaltsam Zugang in ein Mehrfamilienhaus verschafft. Das Gebäude befand sich im Bau. Die Täter nahmen Kupferrohre, eine Schleifmaschine, einen Kreuzlaser und weiteres Werkzeug mit. Der Stehlschaden ließ sich auf etwa 1.000 Euro beziffern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Gartenlaube ausgebrannt

Görlitz, Paul-Keller-Straße
13.12.2018, gegen 05:20 Uhr

Am Donnerstagmorgen geriet eine Gartenlaube an der Paul-Keller-Straße in Görlitz aus noch unbekannter Ursache in Brand. Die Feuerwehr verhinderte das Übergreifen auf angrenzende Gebäude bzw. Lauben. Die etwa zehn Mal fünf Meter große Hütte brannte vollständig nieder. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. Ein Brandursachenermittler wird sich den Brandort näher ansehen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Seat gerammt und geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Görlitz, Konsulstraße
13.12.2018, 16:45 Uhr – 18:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat ein bislang Unbekannter mit seinem Auto an der Konsulstraße in Höhe eines Hotels einen abgestellten Seat gerammt. Anschließend verließ der Verursacher den Unfallort ohne sich zu erkennen zu geben. Auf Grund der starken Beschädigung, wird davon ausgegangen, dass jemand den Vorfall bemerkt hat. Der Sachschaden lag bei etwa 1.500 Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfall oder dem Verursacher-Fahrzeug machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Ford gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße
13.12.2018, 19:00 Uhr – 14.12.2018, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen roten Ford KA in Görlitz gestohlen. Das Auto mit den amtlichen Kennzeichen GR GX 675 war an der Schlesischen Straße abgestellt. Der Zeitwert wurde noch nicht beziffert. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Junge Diebin überführt

Zittau, Bautzner Straße
13.12.2018, gegen 15:30 Uhr

Eine 12-Jährige entwendete gestern Nachmittag Kosmetikartikel im Wert von rund 25 Euro in einem Drogeriefachgeschäft an der Bautzner Straße in Zittau. Das Mädchen wurde durch eine Zeugin und einer Mitarbeiterin des Ladens beim Diebstahl überführt. Eine Streife des örtlichen Reviers übergab die Minderjährige an ihre Erziehungsberechtigten. (tj)

 

Polizei stellt Räder-Dieb

Seifhennersdorf, Warnsdorfer Straße
13.12.2018, gegen 19:00 Uhr

Am Donnerstagabend erhielt die Polizei Kenntnis von einem Garageneinbruch an der Warnsdorfer Straße in Seifhennersdorf. Ein wachsamer Bürger meldete zudem, dass ihm zwei Personen aufgefallen waren, die mit Pkw-Rädern zu Fuß an der Warnsdorfer Straße unterwegs waren. Wenig später konnte eine Streife des örtlichen Polizeireviers eine Person feststellen, auf die eine entsprechende Beschreibung passte. In unmittelbarer Nähe fanden die Beamten vier Aluräder, die dem Garageneinbruch zugeordnet werden konnten. Am Tatort und beim 25-jährigen Verdächtigen wurden Spuren für die Beweisführung gesichert. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (mv)

 

Autos zerkratzt – Polizei sucht Zeugen

Görlitz, Fischmarkt, Schwarze Straße, Bäckerstraße
12.12.2018, 19:20 Uhr – 20:00 Uhr

Am Mittwochabend hat ein bislang Unbekannter entlang des Fischmarktes, der Schwarze Straße und der Bäckerstraße mehrere Fahrzeuge zerkratzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei dieser möglicherweise in einem alkoholisierten Zustand zu Fuß unterwegs gewesen. Beamte des Polizeireviers Görlitz haben bislang sechs beschädigte Pkw festgestellt und die Halter verständigt. Der Schaden belief sich auf mehrere tausend Euro.

Zu dem Täter ist bekannt:

  • Erscheinung: Mann mit untersetzter und korpulenter Figur
  • Bekleidung: dunkle Hose, beige Jacke, dunkle Mütze

Die Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wer hat den Sachverhalt beobachtet und kann Angaben zu dem Gesuchten machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Görlitz, Zittauer Straße
11.12.2018, 23:45 Uhr – 12.12.2018, 07:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch an der Zittauer Straße in Görlitz ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen. Die Diebe nahmen ein schwarz-graues Mountainbike, Modell Gary Fisher Nr. 2 sowie Farbspraydosen mit. Der Stehl- und Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Audi 80 geklaut

Görlitz, Melanchthonstraße
12.12.2018, 13:00 Uhr – 13:45 Uhr

Unbekannte haben gegen Mittwochmittag in Görlitz einen Audi 80 gestohlen. Der 24 Jahre alte Wagen, mit einem geschätzten Zeitwert von rund 2.000 Euro, stand zum Zeitpunkt des Diebstahls an der Melanchthonstraße. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. (mv)

 

Transporter aufgebrochen

Zittau, Brunnenstraße
11.12.2018, 18:00 Uhr – 12.12.2018, 12:10 Uhr

Zwischen Dienstag und Mittwoch haben Unbekannte die Seitenscheibe eines Transporters eingeschlagen, das Fahrzeug geöffnet und durchwühlt. Der VW stand an der Brunnenstraße in Zittau. Aus dem Wagen fehlte nichts. Der Sachschaden belief sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 10. November 2018

Görlitz, Sechsstädteplatz/Kamenzer Straße
09.11.2018, gegen 23:00 Uhr

Zu einer Sachbeschädigung an zwei Fahrzeugen im November am Sechsstädteplatz in Görlitz suchen die Ermittler Zeugen.

Zwei unbekannte Täter beschädigten am Freitag, den 09. November 2018 gegen 23:00 Uhr am Sechsstädteplatz Ecke  Kamenzer Straße in Görlitz zwei abgestellte Pkw.

Bei einem BMW und einem VW waren die Täter regelrecht über die Fahrzeuge gelaufen, traten Spiegel ab und verbogen die Scheibenwischer. An den Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 9.000 Euro. Zeugen verständigten die Polizei, diese konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen keinen der Täter, welche sich in unterschiedliche Richtungen entfernten, mehr feststellen.

Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen. Den Ermittlern geht es um die Beantwortung folgender Fragen:

  • Wer hat den Vorfall gesehen oder kann Angaben zu den Tätern machen?
  • Wer kennt Personen, die möglicherweise Angaben zur Tat gemacht haben oder über die Tat berichtet haben?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz telefonisch unter 03581 650 – 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Toyota entwendet

Görlitz, Gartenstraße
10.12.2018, 22:30 Uhr – 11.12.2018, 04:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Dienstag an der Gartenstraße in Görlitz einen Toyota Avensis-Kombi. Der weiße Wagen mit den amtlichen Kennzeichen  GR WT 66 aus dem Jahr  2016 hatte nach Angeben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 15.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Briefkästen durch Pyrotechnik beschädigt

Görlitz, Elisabethstraße, Lunitz
10.12.2018, 17:10 Uhr – 11.12.2018, 06:10 Uhr

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Dienstag zwei Postbriefkästen durch einwerfen von Pyrotechnik in Görlitz. Die Täter warfen an der Elisabethstraße einen Böller in den Briefkasten der Agentur für Arbeit. Auch an der Lunitz warfen Unbekannte einen Knaller in den Postkasten der Job-Agentur. An den Briefkästen entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Fünf Kellerboxen geöffnet

Görlitz, Biesnitzer Straße
10.12.2018, 17:45 Uhr – 11.12.2018, 07:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Dienstag gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus an der Biesnitzer Straße in Görlitz ein. Im Keller des Hauses öffneten die Täter fünf Boxen und entwendeten aus diesen ein Damen-Mountainbike, ein Werkzeugkoffer, drei PC-Gehäuse und verschiedene Fahrradanbauteile im Gesamtwert von rund 600 Euro. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Einbruch in Schuppen und Garage

Seifhennersdorf, Halbendorfer Straße, Zollstraße
10.12.2018, 19:00 Uhr – 11.12.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in einen Schuppen an der Halbendorfer Straße in Seifhennersdorf ein. Die Täter entwendeten ein Sportfahrrad von Merida und ein Damenfahrrad von Diamant im Gesamtwert von zirka 850 Euro. In der gleichen Nacht drangen Unbekannte an der Zollstraße in eine Garage ein und stahlen aus dieser einen Komplettradsatz Sommerreifen auf Alu-Felgen im Wert von etwa 900 Euro. Der Sachschaden lag bei rund 50 Euro. In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Tankbetrug

Zittau, Theodor-Körner-Allee
11.12.2018, gegen 17:15 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag betankte in Zittau ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer sein Fahrzeug an der Tankstelle in der Theodor-Körner-Allee. Allerdings verließ der Unbekannte die Zapfstelle, ohne die 67 Liter Kraftstoff im Wert von etwa 90 Euro zu bezahlen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich offenbar um einen goldfarbenen Ford Transit mit italienischem Kennzeichen. Die polizeilichen Ermittlungen zu diesem Tankbetrug laufen. (mk)

 

Ins Schleudern geraten

Zittau, Äußere Weberstraße
11.12.2018, 18:10 Uhr

Leicht verletzt hat sich am Dienstagabend ein Nissan-Fahrer in Zittau. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Pkw die rechte Fahrspur der Äußeren Weberstraße in stadteinwärtiger Richtung. Im Ausgang einer Linkskurve kam er aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. Der Pkw stieß dabei rechts gegen ein außerhalb der Fahrbahn stehendes Verkehrsschild, welches durch den Zusammenprall gegen einen Werbeträger geschleudert wurde. Der Nissan rutschte in der Folge über eine Bordsteinkante und kam schließlich auf einer Leitplanke zum Stehen. Resultat der Schleuderpartie: eine leicht verletzte Person, ein nicht mehr fahrbereiter Pkw und ein Gesamtschaden von mindestens 23.000 Euro. (mk)

 

Einbruch in Werkstatt

Neißeaue, OT Deschka,  Auenstraße
08.12.2018, 17:00 Uhr – 10.12.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende vermutlich durch einen offenen Maschendrahtzaun auf das Gelände einer Agrargenossenschaft an der Auenstraße in Deschka. Die Täter drangen in eine Werkstatt ein und entwendeten einen Schleifbock, eine Batterie mit Ladegerät, ein hydraulischer Wagenheber, eine Kiste mit Werkzeug und ein 20 Liter Dieselkanister im Gesamtwert von zirka 600 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 15 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbrüche in mehrere Keller

Görlitz, Lutherstraße
08.12.2018, 20:00 Uhr – 10.12.2018, 13:30 Uhr

Unbekannte drangen an den vergangenen Tagen in einen Kellereingang an einem Wohn- und Geschäftshaus an der Lutherstraße in Görlitz ein. Anschließend öffneten die Täter gewaltsam fünf Keller und entwendeten drei Fahrräder, einen Fahrradanhänger, 15 Kästen Leergut und älteres Werkzeug. Der Stehlschaden betrug etwa 1.000 Euro und der Sachschaden lag bei zirka 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Versuchter Aufbruch eines Pkw

Görlitz, Postplatz
10.12.2018, 08:40 Uhr – 18:35 Uhr

Unbekannte haben im Laufe des Montag versucht das Türschloss eines VW aufzubrechen. Teile eines metallischen Gegenstandes steckten noch, als die Eigentümer zum Fahrzeug zurückkahmen. Die Täter konnten das Auto nicht öffnen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Reifensätze von zwei Fahrzeugen demontiert und entwendet

Görlitz, Schlaurother Straße
10.12.2018, 21:00 Uhr – 11.12.2018, 00:10 Uhr

Unbekannte begaben sich in der Nacht zu Montag auf das Freigelände eines Autohauses an der Schlaurother Straße in Görlitz. Dort entwendeten die Täter von zwei Renaults Talisman die Kompletträder. Jeweils einen Satz Sommerreifen und einen Satz Winterreifen im Gesamtwert von zirka 3.000 Euro nahmen die Diebe mit. Die Fahrzeuge bockten sie auf Ziegelsteinen auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Tresor geknackt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg
08.12.2018, 16:30 Uhr – 10.12.2018, 07:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte vermutlich über ein Fenster in einen Einkaufsmarkt am Hofeweg in Ebersbach eingedrungen. Im Büro öffneten die Täter gewaltsam einen Tresor und stahlen aus diesem einen mittleren vierstelligen Betrag. Der Sachschaden belief sich auf rund 6.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Wohnmobil gestohlen

Löbau, Am Rosenhain
06.12.2018, 18:00 Uhr – 10.12.2018, 13:00 Uhr

Mitarbeiter einer Autowerkstatt Am Rosenhain in Löbau haben am Montagmitttag festgestellt, dass Unbekannte ein Wohnmobil gestohlen haben. Der ein Jahr alte, weiße Fiat Ducato war auf einem Kundenparkplatz vor einer Werkstatt abgestellt. Der Zeitwert des Fahrzeugs lag bei rund 50.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Bearbeitung übernommen. (mv)

 

Baken-Weitwurf

Zittau, Theaterring
10.12.2018, gegen 18:25 Uhr

Ein 45-Jähriger warf am Montagabend ohne ersichtlichen Grund eine Warnbake direkt vor einen herannahenden Opel Corsa auf die Fahrbahn des Theaterringes in Zittau. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Fahrzeugführer die Kollision vermeiden. Das ganze Schauspiel wurde durch einen Zeugen beobachtet. Nun wird gegen den polizeibekannten Werfer wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (tj)

 

Fahndungserfolg

Zittau, Leipziger Straße 35 (ALDI)
10.12.2018, gegen 14:00 Uhr

Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren wurden am Montagnachmittag beim Ladendiebstahl von acht Dosen Energydrinks in einem Supermarkt an der Leipziger Straße in Zittau erwischt. Bei der Anzeigenaufnahme durch eine Streife des örtlichen Reviers sah ein  Beamter vor dem Geschäft einen gesuchten 14-Jährigen. Diesen kassierten die Polizisten gleich ein und konnten neben der Löschung der Vermisstenfahndung auch gleich einen Haftbefehl gegen den Jugendlichen vollstrecken. Der Junge war einer Gerichtsverhandlung wegen Körperverletzung ferngeblieben. Der zuständige Richter des Amtsgerichts Zittau erließ daraufhin Haftbefehl. Der 14-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. (tj)

 

Garageneinbruch

Ostritz, Bahnhofstraße
08.12.2018, 20:00 Uhr – 09.12.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag gewaltsam in eine Garage an der Bahnhofstraße in Ostritz ein. Die Täter entwendeten aus ihr verschiedene Kleinwerkzeuge sowie einen Rasenmäher der Marke Einhell. Es entstand ein Diebstahlschaden von rund 250 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Versuchte Einbrüche in zwei Wohnhausblöcke

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg, Hermann-Wünsche-Straße
08.12.2018 – 09.12.2018, 09:30 Uhr

Unbekannte versuchten am vergangenen Wochenende an einem Wohnblock am Hofeweg in Ebersbach die Haustüren aufzuhebeln. Ein Eindringen gelang nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Ebenfalls versuchten Täter drei Türen des Wohnblockes an der Hermann-Wünsche-Straße aufzuhebeln. Auch dies gelang nicht, es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Garageneinbrüche -Täter mit Diebesgut gestellt

Görlitz, Eisenbahnviadukt, Blockhausstraße, Sattigstraße, Hotherstraße, Nikolaigraben
08.12.2018, 13:00 Uhr – 09.12.2018, 09:20 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz beobachteten am Sonntagmorgen gegen 07:20 Uhr eine unbekannte Person, welche das Eisenbahnviadukt an der Blockhausstraße in Görlitz in Richtung der Republik Polen mit einem Handwagen überqueren wollte. Der Mann flüchtete und ließ den Wagen mit vermeintlichem Diebesgut zurück. Die Polizisten stellten die Gegenstände sicher.

Wenige Stunden später ergriff gegen 09:30 Uhr ein Polizeibeamter einen 18-Jährigen im Bereich der Hotherstraße Ecke Nikolaigraben. Der junge Mann trug eine große Tasche gefüllt mit verschiedenen Gegenständen. Auch hier handelte es sich um Diebesgut. Daneben führte der vermeintliche Einbrecher einen Schlagring mit.

Bei der Aufnahme des Sachverhaltes meldeten sich die Geschädigten aus zwei Garageneinbrüchen an der Sattigstraße und identifizierten die sichergestellten Gegenstände aus dem Handwagen und der Tasche als ihr Eigentum. Bei dem Diebesgut handelte es sich unter anderem um ein Luftgewehr, einen Baseballschläger, ein Radio, eine Box mit Verstärker und diverses Elektrowerkzeug im Gesamtwert von circa 1.000 Euro. Der Sachschaden an den Garagen belief sich auf rund 100 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (tj)

 

Wohnmobil aufgebrochen

Görlitz, Uferstraße
08.12.2018, 06:15 Uhr

Ein bisher unbekannt gebliebener Täter begab sich zu dem in der Uferstraße in Görlitz abgestellten Wohnmobil. Zunächst schlug er die Scheibe der Hecktür ein, entnahm sodann aus dem Fahrzeuginneren zwei mit Lebensmitteln gefüllte Körbe, welche er neben dem Fahrzeug abstellte, und versuchte schließlich  in das Wohnmobil zu gelangen. Hierbei  wurde er durch einen Zeugen gestört, woraufhin der Täter unerkannt flüchtete. Am Wohnmobil entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Zwei Pkw aufgebrochen

Görlitz, Otto-Müller-Straße
07.12.2018, 17:30 Uhr – 08.12.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Samstag schlugen Unbekannte bei einem in der Otto-Müller-Straße in Görlitz abgestellten Pkw Mercedes die hintere rechte Dreiecksscheibe ein. Die Täter öffneten die Tür und durchsuchten den sowohl den Innenraum als auch den Kofferraumbereich. Entwendet wurden eine Freisprecheinrichtung, ein Ladekabel und persönliche Gegenstände.

Bei einem ebenfalls in der Otto-Müller-Straße abgestellten Pkw Skoda wurde ebenfalls die hintere Dreiecksscheibe eingeschlagen und die Fahrzeugtür geöffnet. Das Fahrzeug wurde auf gleiche Weise durchsucht. Entwendet wurde  Werkzeug und PC-Ersatzteile.

Der Diebstahlschaden wurde mit mehreren hundert Euro angegeben. Die Höhe des Sachschadens an den Fahrzeugen ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Mazda gestohlen

Görlitz, Hotherstraße
08.12.2018, 18:00 Uhr – 19:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in den Abendstunden ein in der Hotherstraße in Görlitz abgestellten Mazda CX5. Der silberfarbene Pkw war erst ein Jahr alt und auf die Kennzeichen GR UM 550 zugelassen. Der Wert des Fahrzeuges wurde auf etwa 30.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen.

 

Transporter aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf OT Neugersdorf, Hutung
07.12.2018, 22:00 Uhr – 08.12.2018, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Samstag begaben sich Unbekannte zu dem in Neugersdorf, Hutung abgestellten Transporter Ford Transit. Es wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und der Innenraum durchwühlt. Die Täter entwendeten ein mobiles Navigationsgerät im Wert von etwa 200 Euro. Am Transporter entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Transporter aufgebrochen

Görlitz, Langenstraße
06.12.2018, 18:00 – 07.12.2018, 06:15

In der Nacht zum Freitag schlugen Unbekannte die Scheibe eines Renault Traffic ein. Der Transporter stand in der Langenstraße in Görlitz. Die Täter entwendeten aus dem Inneren des Fahrzeuges einen Werkzeugkoffer. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Struvestraße
07.12.2018, 16:00 Uhr – 22:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf bislang unbekannte Art und Weise in das Mehrfamilienhaus ein und begaben sich in den Kellerbereich. Ein Kellerverschlag wurde gewaltsam geöffnet. Daraus entwendete man ein schwarzes Herren-Trekkingrad der Marke „Kalkhof“. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro und der Sachschaden auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Mazda gestohlen

Zittau, Dresdner Straße
07.12.2018, 16:30 Uhr – 08.12.2018, 01:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in den Nachtstunden zu Samstag ein in der Dresdner Straße in Zittau abgestellten Mazda CX3. Der rote Pkw war zwei Jahre alt und auf die Kennzeichen ZI MJ 284 zugelassen. Der Wert des Fahrzeuges wurde auf etwa 16.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen.

 

Fiat 500 gestohlen

Löbau, Am Rosenhain
06.12.2018, 18:00 Uhr – 07.12.2018, 08.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in den Nachtstunden zu Freitag ein Am Rosenhain in Löbau abgestellten Fiat 500. Der graue Pkw war erst sechs Monate alt und auf die Kennzeichen GR OK 137 zugelassen. Der Wert des Fahrzeuges wurde auf etwa 29.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen.

 

Kleintransporter aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf OT Ebersbach, Lange Straße
06.12.2018, 19:00 Uhr – 07.12.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zum Freitag schlugen Unbekannte die Scheibe eines Renault Kangoo ein. Der Kleintransporter stand in Ebersbach in der Lange Straße. Die Täter entwendeten aus dem Inneren des Fahrzeuges mehrere Werkzeuge. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Golf aufgebrochen

Görlitz, Breite Straße
06.12.2018, 18:15 Uhr – 21.15 Uhr

Am Donnerstagabend schlugen Unbekannte die Scheibe eines VW Golfs an der Breite Straße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten aus dem Inneren des Fahrzeuges einen Rucksack, mehrere Schlüssel sowie Papiere des Geschädigten. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 100 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Bürger stellt Ladendieb – Täter ermittelt

Görlitz, Scultetusstraße
06.12.2018, gegen 19:00 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am Donnerstagabend wie ein Mann einen Einkaufsmarkt an der Scultetusstraße in Görlitz durch den Notausgang schnellen Schrittes verließ. Als er ihn ansprach kam es zu einer Rangelei. Dabei verletzte der gestellte Ladendieb sein Gegenüber leicht, entledigte sich seines Diebesgutes und flüchtete. In seinem Rucksack fand die Polizei gestohlene Gegenstände im Gesamtwert von rund 250 Euro. Weiterhin konnten Hinweise auf seine Identität gefunden werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem räuberischen Diebstahl auf. Die Polizei bedankt sich für das beherzte Eingreifen des Passanten. (al)

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Dürrhennersdorf, Hauptstraße
06.12.2018, 06:30 Uhr – 15:00 Uhr

Am Montagnachmittag erlebte ein Hauseigentümer an der Hauptstraße in Dürrhennersdorf eine böse Überraschung, als er zu sich nach Hause kam. Unbekannte hatten sich auf bisher ungeklärte Weise Zugang zu seinem Heim verschafft und mehrere Schränke durchwühlt. Die Täter erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld sowie ein Sparbuch. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu diesem Fall auf. (al)

 

Kellerboxen geplündert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg
05.12.2018, 10:00 Uhr – 06.12.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag machten sich Unbekannte an mehreren Haustüren am Hofeweg in Ebersbach zu schaffen. Es gelang den Tätern schließlich in das Kellergeschoß des Mehrfamilienhauses einzubrechen. Aus den dortigen Kellerboxen entwendeten sie zwei Fahrräder, einige Flaschen Spirituosen sowie eine Taschenlampe im Gesamtwert von rund 750 Euro. Der Sachschaden betrug ungefähr 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

E-Bike gestohlen

Zittau, Torbogenweg
06.12.2018, 11:00 Uhr – 15:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde dem Polizeirevier Zittau der Diebstahl eines E-Bikes der Marke Winora angezeigt. Das Fahrrad im Wert von rund 2.100 Euro befand sich zuletzt im Flur eines Mehrfamilienhauses am Torbogenweg in Zittau. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Frau von drei Unbekannten bedrängt und bestohlen

Löbau, Liebesdörfel
06.12.2018, gegen 23:30 Uhr
polizeibekannt: 07.12.2018, 01:35 Uhr

Eine 38-Jährige meldete sich am Freitagmorgen im Polizeirevier Görlitz und teilte mit, dass sie kurz vor Mitternacht in Löbau am Liebesdörfel in der Nähe eines Supermarktes durch drei unbekannte Männer angesprochen, bedrängt und schließlich bestohlen worden sein soll. Die Täter sollen aus der Handtasche der Geschädigten ein Mobiltelefon und die Geldbörse mit etwas Bargeld entnommen haben. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Am Beerberg/Zittauer Straße
04.12.2018, gegen 07:00 Uhr

Am Dienstagmorgen teilte die Sekretärin einer Grundschule Am Beerberg/Zittauer Straße in Neugersdorf der Polizei mit, dass einer ihrer Schüler von einem Mann angesprochen wurde. Dieser saß mit zwei weiteren männlichen Personen in einem dunklen Auto. Das Fahrzeug hielt vor dem Achtjährigen an und einer der Insassen fragte den Jungen, ob er mitkommen wolle, er bekäme Süßigkeiten und Geld. Nachdem das Kind mit „Nein“ antwortete, fragte der Mann, ob er es sich nicht noch einmal überlegen wolle. Der Betroffene rannte daraufhin nach Hause und berichtete den Vorfall seinen Eltern.

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
05.12.2018, gegen 12:45 Uhr
06.12.2018, 08:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmittag wurden zwei Mädchen auf dem Weg zum Hort an der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Hoyerswerda von einem Mann angesprochen. Die zwei Erstklässlerinnen gaben an, ein älterer, blonder Mann hätte vor ihnen auf dem Weg gestanden und gesagt, er hätte Süßigkeiten im Auto. Er trug eine Brille, ein grünes T-Shirt und eine blaue Hose. Die Mädchen rannten daraufhin in den Hort und erzählten ihrer Erzieherin, was vorgefallen war.

Die drei betroffenen Kinder haben sich genau richtig verhalten. Die Polizei rät Eltern und Erziehern ihre Schützlinge in Bezug auf verdächtiges Ansprechen immer wieder zu sensibilisieren.

Wenn ein Kind von einem Vorfall berichtet, sollten Sie folgendermaßen darauf reagieren:

  • Ruhe bewahren, dem Kind zu verstehen geben, dass es jetzt sicher ist.
  • Dem Kind mitteilen, dass es sich richtig verhält, indem es sich Ihnen offenbart.
  • Glauben Sie dem Kind, hören Sie aufmerksam zu, machen sie ihm keine Vorhaltungen (“Ich hab dir doch gesagt, du sollst Dort nicht lang laufen…!”).
  • Verständigen Sie die Polizei, damit weitere Maßnahmen zeitnah durchgeführt werden können.

Was können Sie zur Vorbeugung tun?

  • Treffen Sie klare Absprachen, halten auch Sie sich daran (Vorbildfunktion).
  • Kinder sollten jederzeit wissen, wo und wie sie telefonisch jemanden erreichen Können.
  • Schicken Sie die Kinder gemeinsam, wenn möglich immer in kleinen Gruppen los.
  • Schauen Sie sich gemeinsam nach “Rettungsinseln” auf dem Schulweg um (Geschäfte, Arztpraxen, Mehrfamilienhäuser).
  • Kinder müssen lernen, Abstand zu Fahrzeugen zu halten, wenn sie angesprochen werden (niemals herantreten, wenn sie gerufen werden), auch hier sollten Sie ein Vorbild sein.
  • Kinder müssen wissen, dass sie einen Zuruf oder eine Aufforderung ignorieren und weitergehen dürfen.
  • Vermitteln Sie Ihrem Kind folgendes Verhalten: NEIN sagen – WEGRENNEN – auch laut SCHREIEN – HILFE suchen
  • Die Notrufnummer 110 sollte den Kindern bekannt sein.

 

Zeuge stellt Ladendieb

Görlitz, Berliner Straße
05.12.2018, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat ein wachsamer 30-Jähriger in einem Bekleidungsgeschäft an der Berliner Straße in Görlitz einen Ladendieb ertappt und gestellt. Der 33-jährige Täter hatte sich Waren im Wert von rund 100 Euro eingesteckt. Er flüchtete zu Fuß. Der Zeuge verfolgte den Mann und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei mit einem Passanten festhalten. Der Dieb wehrte sich und schlug mehrfach in Richtung des Festhaltenden, traf diesen dabei mit der Hand ins Gesicht. Nun muss sich der Landedieb wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mv)

 

Lagerhalle aufgebrochen

Bernstadt a. d. Eigen, OT Dittersbach
05.21.2018, 15:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Montag und Mittwoch eine Lagerhalle einer Baufirma in Dittersbach gewaltsam aufgebrochen. Ob etwas fehlt konnte bislang nicht gesagt werden. Der Sachschaden lag bei circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Einbruch in Bäckerei gescheitert

Görlitz, Kunnerwitzer Straße
04.12.2018, 18:45 Uhr  – 05.12.2018, 04:45 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Mittwoch in eine Bäckerei an der Kunnerwitzer Straße in Görlitz einzubrechen. Die Täter scheiterten an der Eingangstür und hinterließen einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Einbruchsserie aufgeklärt

Niesky, Hohendubrau, Waldhufen, Vierkirchen, Kodersdorf
August 2017 – August 2018

Umfangreiche Ermittlungen und zahlreiche Spurenauswertungen der Polizei haben zur Aufklärung von insgesamt 56 Straftaten geführt. Es handelt sich vorwiegend um Wohnungseinbrüche, die nunmehr einem 46-Jährigen aus Niesky zugeordnet werden konnten.

Den Ermittlungen nach hat dieser im Zeitraum von August 2017 bis August 2018 etliche Einfamilienhäuser in Niesky, Hohendubrau Ortsteile Gebelzig und Groß Radisch, Waldhufen Ortsteile Diehsa, Jänkendorf und Nieder Seifersdorf, Vierkirchen Ortsteil Prachenau und Kodersdorf gewaltsam aufgebrochen. Der Beschuldigte hatte unter anderem Bargeld, Schmuck, Münzen und andere Wertgegenstände mitgehen lassen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung beim Tatverdächtigen haben die Ermittler weitere Beweismittel gesichert. Der Stehlschaden belief sich auf einen nahezu sechsstelligen Betrag.

Ungleich schwerer wiegt in solchen Fällen für die Geschädigten oft das Empfinden, dass Fremde in den höchst privaten Bereich eingedrungen sind. Gegen den überführten Einbrecher hat das Gericht einen Haftbefehl erlassen. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen sind weitestgehend abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall beschäftigen. (mv)

 

Fernseher sucht Eigentümer – 6.12.

Görlitz, Friedhofstraße
29.09.2018, gegen 16:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers fand am Nachmittag des 29. September 2018 in einer Hecke an der Friedhofsstraße in Görlitz einen Flachbildfernseher. Das augenscheinlich noch recht neuwertige Gerät von Sony (Model KDL 50W805C) lag etwas versteckt im Gebüsch. Bisher konnten die Ermittler das vermeintliche Diebesgut keiner Tat zuordnen. Der Eigentümer kann sich das Fernsehgerät im Polizeirevier Görlitz abholen. (tj)

 

Renault entwendet

Görlitz, Ringstraße
03.12.2018, 19:45 Uhr – 04.12.2018, 07:10 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Dienstag an der Ringstraße in Görlitz einen Renault Captur. Der braune Pkw war vier Jahre alt und auf die Kennzeichen NY KH 65 zugelassen. Nach Angaben des Eigentümers hatte er einen Wert von zirka 13.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Fundmunition in Hobbywerkstatt explodiert – Mann schwer verletzt

Niesky, OT Ödernitz, August-Bebel-Straße
04.12.2018, gegen 09:15 Uhr

Ein 72-Jähriger sägte am Dienstagvormittag in seiner Hobbywerkstatt an der August-Bebel-Straße in Ödernitz mit einer Metallsäge Fundmunition auf. In der Folge kam es zu einer Explosion, wobei der Rentner schwerste Verletzungen erlitt. Ein Rettungswagen brachte den Senior zur Behandlung in eine Klinik. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Im Haus wurden weitere Waffenteile sowie Munition aufgefunden und durch die Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Wielandstraße
03.12.2018, 12:00 Uhr – 04.12.2018, 12:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Montag und Dienstag an der Wielandstraße in Görlitz ein Fahrrad gestohlen. Die Täter durchtrennten dazu ein Kettenschloss. Das schwarze BMX-Rad mit der Rahmennummer HBQAK31829 wurde durch den Eigentümer auf einen Wert von 520 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Transporter entwendet

Großschönau, Hauptstraße
04.12.2018, gegen 10:15 Uhr

Einem Fahrer einer Kurierfirma wurde am Dienstagvormittag der Transporter entwendet. Er parkte den Wagen an der Hauptstraße in Großschönau ab und stellte ein Packet zu. Als der Mann wieder zurückkam, war der weiße Fiat verschwunden und mit ihm leider auch die komplette Ladung im Wert von mehreren tausend Euro. Der zwei Jahre alte Ducato mit den amtlichen Kennzeichen BZ IQ 112 hatte nach Angaben des Geschädigten noch einen Wert von etwa 27.000 Euro. Suchmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der tschechischen und polnischen Polizei blieben erfolglos. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Zweijähriges Kind angefahren

Zittau, Friedensstraße/Ziegelstraße
04.12.2018, gegen 17:00 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Zittau zu einem Unfall, bei dem sich ein zweijähriges Kind schwer verletzte. Das Mädchen fuhr mit einem Laufrad an der Ziegelstraße in Richtung Friedensstraße. An der Kreuzung versucht es die Friedenstraße zu queren und wurde dabei von einem Auto erfasst. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte die Opel-Lenkerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte die Kleine zur Behandlung in eine Klinik. Die 20-jährige Astra-Fahrerin erlitt einen Schock. Der Schaden am Wagen lag bei 1.000 Euro. (tj)

 

Rettung in letzter Minute

Seifhennersdorf, Bergstraße
04.12.2018, gegen 22:00 Uhr

Eine 72-jährige Seifhennersdorferin wurde seit zwei Tagen von der Nachbarschaft nicht mehr gesehen, obwohl ihr Pkw vor ihrem Haus stand. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland fand die Rentnerin in ihrem Haus in einem lebensbedrohlichen Zustand. Ein Rettungswagen versorgte die Seniorin und brachte sie in eine Klinik. Dank der aufmerksamen Nachbarschaft konnte die Frau gerettet werden. (tj)

 

Zwei 14-jährige Täter bei Fahrraddiebstahl überrascht

Zittau, Hochwaldstraße
03.12.2018, 12:25 Uhr

Zwei Jugendliche öffneten am Montagmittag mit einem Bolzenschneider das Schloss von einem Fahrrad vor einem Supermarkt an der Hochwaldstraße in Zittau. Eine Zeugin beobachtete die Tat und hielt einen der Täter fest. Der zweite Dieb griff die Frau an und verletzte sie leicht an einer Hand. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers eilte zum Tatort und stellte die 14-Jährigen. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei einem der Jungen einen Teleskopschlagstock. Die Buben werden sich nun wegen des versuchten Diebstahls und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Die Erziehungsberechtigten nahmen die Jungs in Empfang. (tj)

 

Zwei Fahrräder aus Geschäft entwendet

Zittau, Reichenberger Straße
04.12.2018, gegen 03:30 Uhr

Unbekannte zerstören in der Nacht zu Diensttag die Schaufensterscheibe eines  Fahrradgeschäftes an der Reichenberger Straße in Zittau. Die Täter entwenden zwei Fahrräder im Wert von etwa 9.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf zirka 4.300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach den Zweirädern. (tj)

 

Drei Reifensätze aus Garage entwendet

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Obere Hauptstraße
21.11.2018 – 03.12.2018, 16.30 Uhr

Unbekannte drangen in den vergangenen Tagen in eine Garage an der Oberen Hauptstraße in Niedercunnersdorf ein. Die Täter entwendeten drei Komplettsätze Sommerreifen im Wert von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Unfallflucht mit leichtverletztem Kind – Zeugen gesucht

Görlitz, Melanchthonstraße
03.12.2018, 12:15 Uhr

Am Montagmittag hat ein 10-Jähriger zwischen parkenden Fahrzeugen die Melanchthonstraße in Görlitz überquert. Ein Pkw erfasste das Kind. Er wurde leicht verletzt. Nach derzeitigen Ermittlungen hielt der Wagen nach dem Unfall kurz an, eine Frau und ein Mann stiegen aus und sprachen den Jungen an. Anschließend fuhren sie ohne Hilfe zu rufen davon.

Zum Fahrzeug ist bekannt, dass es sich um einen blauen Peugeot mit Görlitzer Kennzeichen handelte. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug oder den beiden Insassen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Etliche Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht

Görlitz, Elisabethstraße, Weberstraße, Krischelstraße, Bismarckstraße
04.12.2018, gegen 03:00 Uhr

Anwohner haben die Polizei am zeitigen Diensttagmorgen wegen eines randalierenden Fußgängers alarmiert. Ein Unbekannter zog die Elisabethstraße, die Weberstraße, die Krischelstraße und die Bismarckstraße in Görlitz entlang. Dabei schlug er wahllos an abgestellten Fahrzeugen die Windschutz- beziehungsweise die Seitenscheiben ein. Der Täter flüchtete unerkannt zu Fuß. Streifen des örtlichen Reviers stellten insgesamt sieben beschädigte Kraftfahrzeuge fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht nun Zeugen.

  • Wer hat die Taten beobachtet und kann den Randalierer beschreiben, oder Angaben zu seiner Identität machen?

Hinweise nimmt Das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Nissan entwendet

Görlitz, Friedersdorfer Straße
01.12.2018, 22:00 Uhr – 02.12.2018, 06:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Sonntag an der Friedersdorfer Straße in Görlitz einen weißen Nissan Qashqai. Der drei Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR TK 668 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von 20.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Einbruch in Gaststätte

Görlitz, Biesnitzer Straße
02.12.2018, 02:00 Uhr – 09:15 Uhr

Unbekannte drangen vermutlich über die Küchentür in eine Gaststätte an der Biesnitzer Straße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten einen Laptop, eine Umhängetasche, eine Jacke und einen Schlüsselbund im Gesamtwert von zirka 2.500 Euro. Der Sachschaden war noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebe suchen Bauhof heim

Seifhennersdorf, Großer Mühlweg
01.12.2018, 18:00 Uhr – 02.12.2018, 07:45 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zum Sonntag in eine Lagerhalle des Bauhofes am Großer Mühlweg in Seifhennersdorf ein. Die Täter entwendeten Werkzeugmaschinen, wie eine Heckenschere, einen Laubsauger, zwei große Kettensägen und zwei Einhandkettensägen der Marke Stihl im Gesamtwert von zirka  3.500 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Brand eines Wohn- und Geschäftshauses

Bernstadt a. d. Eigen, Görlitzer Straße
02.12.2018, gegen 01:15 Uhr

Am Sonntagmorgen rückte die Feuerwehr Bernstadt zu einem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses an der Görlitzer Straße aus. In einer Wohnung kam es im ersten Stock im Bereich eines Kamins zu einem Feuer, welches sich auf die Zwischendecke ausbreitete. Der 40-jährige Bewohner und seine fünfjährige Tochter erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden medizinisch versorgt. Weitere Personen hielten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Haus auf. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens waren noch nicht möglich. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen könnte die Ursache für den Brand bei einer fehlerhaften Installation des Kamins in der Stube der Wohnung liegen. Ein Brandursachenermittler befasst sich mit dem Fall. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung auf. (tj)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.