Hessen CDU und SPD auf Talfahrt

SPD auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit

Die SPD setzt ihren Sinkflug fort, wen wunderts, wenn Frau Nahles nichts wichtigeres zu tun hat als den Pferdesport zu promoten. Irgendwie ist von der Parteispitze momentan nicht viel zu vernehmen. Thorsten Schäfer-Gümbel, der hessische SPD Spitzenkandidat, verspürt momentan wenig Rückenwind. Auch der Wahlslogan “Zukunft jetzt machen” ist nicht wirklich hilfreich. “Der Stillstand hat in Hessen einen Namen: Schwarz und Grün” sagte Schäfer-Gümbel in einem Interview mit dem Tagesspiegel…

CDU schwächelt

Auch die CDU wird kräftig Federn lassen. Rechtzeitig zur Wahl leiert “Mutti” mal wieder beruhigende Floskeln zum Thema Fahrverbote bei Diesel verhindern “und schnelle Maßnahmen für kleine Laster machen” herunter. Volker Bouffier scheint da andere Vorstellungen zu haben und wenn die Wahl dann durch ist kommen die Fahrverbote…

Für was wird es langen?

Für Zweierkoalitionen wie Schwarz Grün oder “GroKo” wird es in Hessen vermutlich nicht mehr reichen, entweder hüpft noch die FDP mit ins Boot oder Bouffier hat fertig. Auch Rot Rot Grün wäre denkbar und vielleicht auch Schwarz Rot Gelb oder Schwarz Grün Gelb.

Grüne Gutmenschen legen kräftig zu

Die Prognose vom 18. Oktober lautet: CDU 26%, Grüne 22%, SPD 20%, AfD 12%, FDP 8%, Linke 8%, andere 4%. Ich glaube nicht dass die Grünen in Hessen wirklich auf 22% kommen und glaube außerdem, dass die CDU bis Sonntag noch etwas weiter in den Keller rutscht.

Mein Tipp: CDU 25%, Grüne 20%, SPD 21%, AfD 13%, FDP 9%, Linke 8%, andere 4%. Übrigens verstehe ich den Hype um die Grünen nicht wirklich. Abgesehen von der frischen Art ihrer Führungskräfte bieten sie nicht wirklich Lösungen an.

28.10. SPD – Freude sieht anders aus…

erste Prognose: CDU 27%, Grüne 20%, SPD 20%, AfD 13%, FDP 7%, Linke 6,5%, andere 6,5%. Momentan langt es nur für “Jamaica” (Schwarz Grün Gelb), aber der Abend ist noch lang und die Werte können sich noch ändern.

vorläufiges Endergebnis

CDU 27% (40), Grüne 19,8% (29), SPD 19,8% (29), AfD 13,1% (19), FDP 7,5% (11), Linke 6,3% (9), andere 6,5% Gesamt Sitze: 137 – Mehrheit: 69 Rechnerisch gehen also Schwarz grün, Jamaica, GroKo, Ampel, 

erste Reaktionen

“Mutti” will aufgrund des Wahldebakels in Hessen offenbar den Vorsitz der CDU abgeben. Es wird spannend wer sich nun alles um den Posten bewirbt. So ist zum Beispiel auch FRIEDRICH MERZ wieder im Gespräch, außerdem natürlich Annegret Kramp Karrenbauer, Jens Spahn, Armin Laschet und Wolfgang Schäuble…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.