Bericht der Diebesgilde April 2018

SicherstellungXPlantageXBildX2-636592287371704200 Quelle Polizei Sachsen

Planziele 2017 erreicht!

Ja, auch wir von der Diebesgilde haben wie immer gute Vorsätze fürs neue Jahr.

Alles soll effektiver über die Bühne gehen, so dass unsere geschätzte Kundschaft nicht mehr so lange auf einen Besuch warten muss, 2017 ist es uns gelungen mehr PKW´s zu stehlen, und nun wollen wir auch bei den Wohnungseinbrüchen effektiver werden, leider wurde einer unserer fleissigsten Mitarbeiter gefasst…

Mutmaßlicher Serieneinbrecher überführt 

Zittau, Olbersdorf, Görlitz
April 2017 – September 2017

Die Polizei hat eine umfangreiche Einbruchserie aus dem Grenzgebiet aufgeklärt und einen Tatverdächtigen überführt. Die Kriminalisten des Polizeireviers Zittau-Oberland konnten dem 24-Jährigen insgesamt zehn Wohnungs- sowie 13 Garteneinbrüche in Zittau, Olbersdorf und Görlitz im Zeitraum von April bis September 2017 zuordnen…

Dies sind nur Meldungen aus dem alten Kreis Zittau und der Stadt Görlitz…

Fahrscheinautomaten zweimal beschädigt – Zeugen gesucht

Görlitz, Demianiplatz
03.04.2018, 10:00 Uhr – 04.04.2018, 07:00 Uhr
09.04.2018, 20:00 Uhr – 10.04.2018, 11:15 Uhr

Unbekannte griffen in den vergangen zwei Wochen jeweils denselben Fahrscheinautomaten auf dem Demianiplatz in Görlitz an. Bereits vom 3. zum 4. April beschädigten die Täter das Display. Ein zweites Mal griffen womöglich die gleichen Personen vom 9. zum 10. April den Automaten an. In beiden Fällen verursachten die Randalierer einen Sachschaden von mindestens 300 Euro.

Zeugen, welche die Taten oder die Täter beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mu)

Polizeibeamter bei Verkehrsunfall verletzt – Verursacher geflüchtet

Oberoderwitz, Spitzbergstraße, (Einfahrt Parkplatz)
19.04.2018, 15:24 Uhr

Ein 59-jähriger Polizeibeamter war nach Dienstende in Uniform mit seinem Pkw auf dem Weg nach Hause und befuhr mit seinem Pkw die Spitzbergstraße (S 135) in Oberoderwitz in Richtung Seifhennersdorf. Der Fahrer eines Kleinkraftrades Simson überholte ihn verkehrswidrig und presste sich in den Sicherheitsabstand zweier Pkws. Der Polizeibeamte überholte daraufhin den Simson-Fahrer, hielt in ausreichender Entfernung an und versuchte durch Haltezeichen den Zweiradfahrer anzuhalten. Dieser verlangsamte zunächst seine Geschwindigkeit, um dann kurzerhand Gas zu geben und durchzubrechen. Dabei kam der Polizeibeamte zu Fall und verletzte sich an Arm und Schulter. Außerdem ging sein Handy zu Bruch. Der Simson-Fahrer machte sich jedoch aus dem Staub. Durch das Kennzeichen des Mopeds konnten Polizeibeamte später den Halter ermitteln.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft suchten sie die Halteranschrift auf und fanden das Kleinkraftrad im Haus der Schwiegereltern. Als verantwortlichen Fahrer ermittelten sie einen 27-Jährigen. Dessen Führerschein wurde beschlagnahmt und er muss sich nun strafrechtlich für sein Verhalten verantworten.

Zeugen, die diesen Unfall oder die Fahrweise des Zweiradfahrers beobachtet haben, melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03591 367-0 oder auch bei einer anderen Polizeidienststelle. (pk)

 

In Gaststätte eingebrochen

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
30.04.2018, 23:30 Uhr – 01.05.2018, 07:00 Uhr

Ziel Unbekannter war in der Nacht zu Dienstag eine Gaststätte in Waltersdorf. Die Diebe gelangten auf noch unbekannte Weise in die Büroräume des Restaurants an der Hauptstraße. Sie durchsuchten das Objekt und verwüsteten einige Zimmer. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Aus einem Wandtresor entwendeten die Täter eine vierstellige Bargeldsumme sowie einige hundert Euro Wechselgeld aus den Geldbörsen des Servicepersonals. Aus einer Stahlkassette entnahmen die Langfinger Zulassungsbescheinigungen von zwei VW Passats, einem VW Transporter und einer VW Caravelle sowie die Wagenschlüssel zu einem der Passate. Das Auto jedoch stahlen sie nicht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Ergebnis noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an. (tj)

 

E-Bike verschwunden

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
30.04.2018, 20:15 Uhr – 01.05.2018, 08:50 Uhr

Diebe machten sich in der Nacht zu Dienstag an einem Wohnwagen in Olbersdorf an der Straße Zur Landesgartenschau zu schaffen. Sie entwendeten von einem Fahrradträger ein E-Bike des Herstellers Cube. Das Pedelec hatte einen Wert von etwa 1.800 Euro. Die Ermittlungen zu den Tätern sowie die Fahndung nach dem Rad übernahm die Kriminalpolizei. (tj)

 

Bienenvolk gestohlen         

Waldstück bei Zittau, OT Wittgendorf
30.04.2018, 17:30 Uhr – 01.05.2018, 14:45 Uhr

Ein Hobbyimker meldete der Polizei am Dienstag einen Diebstahl. Unbekannte entwendeten ihm zwischen Montag- und Dienstagnachmittag einen Bienenstock aus einem Waldstück bei Wittgendorf. Teil der Beute waren auch rund 20.000 Honigbienen, die den Stock bevölkerten. In welcher Höhe Schaden entstanden war, konnte der 64-jährige Eigentümer noch nicht umreißen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)

 

Plakat entfernt

Zittau, Äußere Oybiner Straße
01.05.2018, gegen 07:30 Uhr

Dienstagmorgen hat eine Anwohnerin der Äußere Oybiner Straße in Zittau die Polizei informiert. An einem nicht mehr genutzten Schornstein hatten Unbekannte in luftiger Höhe ein Plakat angebracht. Eine Genehmigung dafür bestand jedoch nicht, zumal an der Esse auch die Sendeanlage eines Mobilfunkbetreibers angebracht war. Die Beamten informierten die Freiwillige Feuerwehr. Die Kameraden rückten mit einer Drehleiter an und schnitten das Plakat ab. Eine Streife des örtlichen Reviers stellte es sicher. Ein strafrechtlicher Zusammenhang war nicht gegeben. (tk)

 

Garteneinbrüche in Görlitz
Görlitz, Ortsteil Hagenwerder, An der B 99

29.04.2018, 15:00 Uhr – 30.04.2018, 10:00 Uhr

 

In der Nacht zu Montag begaben sich unbekannte Täter im Görlitzer Ortsteil Hagenwerder zu einem Garten innerhalb einer Gartensparte. Hier drangen sie gewaltsam in das Gartenhaus und in einen Schuppen ein. Sie stahlen verschiedene Kabel im Gesamtwert von rund 100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 50 Euro.

 

Görlitz, An der weißen Mauer

29.04.2018, 19:00 Uhr – 30.04.2018, 14:00 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich in Görlitz An der weißen Mauer zu einen Garten. Hier drangen sie gewaltsam in das Gartenhaus und einen Schuppen ein. Es wurden Werkzeuge im Wert von rund 160 Euro gestohlen. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 100 Euro.

 

In beiden Fällen führt die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

 

Fahrraddiebstahl
Görlitz, Neißstraße

28.04.2018, 19:00 Uhr – 29.04.2018, 08:30 Uhr

 

Ein Rennrad der Marke „Peugeot“ wurde in der Görlitzer Neißstraße aus einem Hinterhaus gestohlen. Das gelbe Rad war mit einem Schloss gesichert. Der Eigentümer beziffert den Wert auf zirka 850 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

Einbruch in einen Schuppen
Großschönau, Südstraße

30.04.2018, 00:30 Uhr – 09:30 Uhr

 

Ein Schuppen in Großschönau in der Südstraße war das Ziel von unbekannten Dieben. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen zwei Reifensätze. Hierbei handelt es sich um einen Satz Winterreifen für einen Audi auf Stahlfelge und einen weiteren Komplettsatz für einen Mazda auf Alufelge. Des Weiteren verschwanden Werkzeuge, ein Wagenheber und ein Kompressor. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro, der Sachschaden beziffert sich auf 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in einen BMW
Seifhennersdorf, Obermühlweg

29.04.2018, 20:00 Uhr – 30.04.2018, 08:00 Uhr

 

In Seifhennersdorf auf dem Obermühlweg waren unbekannte Täter am Werke. Sie drangen gewaltsam in einem BMW ein und durchsuchten das Fahrzeug. Gestohlen wurde das Autoradio. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 250 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

 

Fahrradständer entwendet
Zittau Frauenstraße

28.04.2018 – 30.04.2018

 

Im Zeitraum vom Samstag bis Montag haben Unbekannte in Zittau auf der Frauenstraße einen Fahrradständer gestohlen. Dieser ist massiv und bietet für sechs Fahrräder Platz. Er trägt die Aufschrift  „Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien“. Der Stehlschaden beziffert sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrrad aus Keller gestohlen
Zittau, Sportstraße

30.04.2018, 13:45 Uhr – 19:45 Uhr

 

Ein Kellereinbruch wurde der Polizei aus Zittau von der Sportstraße angezeigt. Unbekannte hatten die Haustür gewaltsam geöffnet und sich zu den Kellern begeben. Hier drangen sie in einen gewaltsam ein und stahlen ein Fahrrad. Dabei handelt es sich um ein schwarzes Crossbike. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf rund 350 Euro, Sachschaden entstand in Höhe von 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Polizeieinsätze aufgrund Auseinandersetzungen zwischen und mit Asylsuchenden

Am Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag war die Polizei in der Görlitzer Innenstadt mehrmals im Zusammenhang mit Auseinandersetzungen zwischen und mit Asylsuchenden im Einsatz.

Görlitz, Marienplatz
28.04.2018, gegen 21:30 Uhr

Ein Mann informierte gegen 21:30 Uhr die Polizei. Als er auf einer Parkbank auf dem Marienplatz saß, sei er von zwei derzeit unbekannten jungen Männern angesprochen worden. Dabei soll es sich seinen Angaben nach um Asylsuchende gehandelt haben. Während ihn einer abgelenkt habe, stahl der andere sein Mobiltelefon. Steifen des örtlichen Reviers suchten im Umfeld nach den beiden Tatverdächtigen, zu denen nur ungenaue Beschreibungen vorlagen.

Görlitz, Elisabethstraße
28.04.2018, gegen 23:10 Uhr

Streifen des Einsatzzuges der Polizeidirektion trennten gegen 23:10 Uhr vor einem Wohnhaus an der Elisabethstraße eine Auseinandersetzung zwischen einem betrunkenem 23-Jährigen und einem 55-jährigen Görlitzer. Der Jüngere hatte dem Älteren mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Eine medizinische Versorgung war nicht erforderlich.

Görlitz, Marienplatz
29.04.2018, gegen 00:00 Uhr

Wenig später beobachteten die Streifen auf dem Marienplatz eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen dem zuvor bereits benannten 23-Jährigen und einem 19-jährigen algerischen Staatsbürger. Die Polizisten trennten die beiden jungen Männer und hielten Hinzukommende auf Abstand. Der nun geschädigte Görlitzer hatte mehr als zwei Promille Alkohol intus und wies eine Schnittverletzung im Gesicht auf. Woher diese stammte, ist derzeit nicht bekannt. Sanitäter brachten den Mann zur Versorgung der oberflächlichen Wunde in ein Krankenhaus. Der in Löbau untergebrachte Asylsuchende blieb zur Abwehr von Gefahren für den weiteren Verlauf der Nacht im Gewahrsam der Polizei. Allen anderen Anwesenden erteilten die Beamten einen Platzverweis.

Görlitz, Demianiplatz
29.04.2018, gegen 02:15 Uhr

Im weiteren Verlauf der Nacht gerieten am Demianiplatz mehrere junge Asylsuchende untereinander in Streit. Nach derzeitigen Angaben wurde dabei ein 16-jähriger Syrer mit Pfefferspray besprüht. Ein 17-jähriger Libanese sowie ein 18-jähriger Syrer waren Zeuge der Tat. Sanitäter versorgten die Augenreizung des Jugendlichen. Neben einem 18-jährigen Syrer sind nach derzeitigem Kenntnisstand auch zwei weitere namentlich bekannte unbegleitete minderjährige Asylsuchende tatverdächtig. Sie waren vor Ort bei Eintreffen der alarmierten Streifen jedoch nicht mehr anzutreffen.

Die weiteren Ermittlungen zu den Körperverletzungsdelikten sowie dem Diebstahl werden von der Kriminalpolizei geführt.

 

Die Polizei hat derartige Ereignisse aus den Erfahrungen der Vergangenheit heraus bereits erwartet und sich entsprechend darauf eingestellt. Mehrere Streifen des örtlichen Reviers und Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion waren aus gutem Grund im Zentrum sichtbar präsent.

Bei gutem Wetter und wärmer werdenden Nächten halten sich immer wieder junge Menschen unterschiedlichster Nationalitäten bis tief in die Nacht hinein in der Görlitzer Innenstadt auf. Dabei handelt es sich zumeist um Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsene deutscher, polnischer und anderer ausländischer Nationalität. Die vergangenen Sommer haben gezeigt, dass aus der Kombination von Imponiergehabe, sozialen Konflikten und Alkoholkonsum schnell tätliche Auseinandersetzungen entstehen können.

Die öffentlichen Plätze der Stadt stehen im Fokus des nächtlichen Treibens, beispielsweise der Marien-, der Wilhelms-, der Elisabeth- sowie der Demianiplatz. Die Polizei wird insbesondere an den Wochenendabenden sowie -nächten in der Görlitzer Innenstadt weiterhin sichtbar präsent sein und konsequent eingreifen. (tk)

 

Zwei Mazda entwendet
Görlitz, Goethestraße
29.04.2018, 22:00 Uhr – 30.04.2018, 05:10 Uhr

Görlitz, Bautzener Straße
29.04.2018, 14:15 Uhr – 30.04.2018, 09:40 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Görlitz zwei Mazda 6 gestohlen. Der weiße und graue Kombi parkten an der Goethestraße sowie an der Bautzener Straße. Nach dem etwa drei Jahre alten und im zweiten Fall nagelneuen Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR MP 2015 sowie GÜ CM 7 wird international gefahndet. Der Zeitwert der Pkw belief sich in Summe auf etwa 50.000 Euro. Die Soko KFZ hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Edelstahlofen gestohlen
Großschönau, Hauptstraße
28.04.2018, 00:00 Uhr – 17:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Sonntagmorgen bis zum Nachmittag in Großschönau einen Räucherofen aus Edelstahl im Wert von knapp 700 Euro. Die Täter beschädigten einen Drahtzaun, um in das Grundstück an der Hauptstraße einzudringen. Der Sachschaden betrug rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

 

Baumwerfer verursacht Schaden
Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße
27.04.2018, 22:20 Uhr

Keine Bagatelle ereignete sich am Freitagabend an der Rumburger Straße in Ebersbach, als ein bisher Unbekannter offenbar absichtlich einen Ast auf die Straße gelegt hatte. Der Täter sorgte so für eine Gefahrenstelle für den Verkehr. Schließlich fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Seat über das Holzstück. Am Leon entstand ein Sachschaden von zirka 1.500 Euro. Der Lenker blieb unverletzt, konnte aber eine Person am Straßenrad erkennen. Die Verkehrspolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr – keine Lappalie mehr, sondern eine Straftat. (mu)

Diebestour misslingt
Seifhennersdorf, Nordstraße

27.04.2018, 19:00 Uhr bis 28.04.2018 07:50 Uhr

Unbekannte Diebe versuchten sich in der Nacht zum Sonntag an einem PKW Skoda. Nachdem diese die Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen hatten, machten sie sich am integrierten Navigationsgerät zu schaffen. Der Diebstahl misslang jedoch und die Täter mussten ohne Beute davonziehen. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Offene Tür lockte Diebe an
Görlitz, Carolusstraße

26.04.2018, 18:00 Uhr bis 27.04.2018, 07:00 Uhr

Leichtes Spiel hatten unbekannte Täter bei einem nächtlichen Beutezug. Über eine nicht abgeschlossene Hauseingangstür wurde sich zunächst Zutritt in das Wohnhaus verschafft. Aus den Räumlichkeiten wurden sodann eine geringe Menge Bargeld, ein Mobiltelefon sowie passende Ladekabel entwendet. Im Anschluss begaben sich die Diebe, durch den Kellerbereich, in die Garage des Wohnhauses und stahlen ein schwarzes Mountainbike. Der Stehlschaden beläuft sich auf etwa 1.380 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Buntmetalldiebstahl
Zittau, Rosa-Luxemburg-Straße

31.01.2018 bis 20.04.2018, 12:00 Uhr

Vollständig leergeräumt haben Diebe alle Gegenstände aus Buntmetall aus einem Mehrfamilienhaus. Die entwendeten Türklinken, Wasseruhren und Bleirohre hatten einen Gesamtwert von etwa 1.300 Euro. Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werde

 

Finnhütte angegriffen
Leutersdorf, Neuwalde

26.04.2018, 19:30 Uhr bis 27.04.2018, 07:15 Uhr

Die gerade bei Urlaubern beliebten Nurdachhäuser waren wiederholt Ziel von unbekannten Einbrechern. An einer der Hütten und einem angrenzenden Schuppen wurden an Tür und Fenstern Hebelspuren entdeckt. Den Tätern gelang es jedoch nicht, in die Gelasse einzubrechen oder wurden vor der Tatvollendung dabei gestört. Gestohlen wurde nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

 

Brennende Mülltonnen

Zittau, Schillerstraße
27.04.2018, 01:35 – 02:25 Uhr

Unbekannte entzündeten am frühen Freitagmorgen an der Schillerstraße in Zittau den Inhalt von sechs Mülltonnen. Durch die extreme Hitzentwicklung gerieten auch die dahinter befindliche Hauswand, sowie zwei Kellerfenster in Mitleidenschaft. Die Kameraden der Feuerwehr rückten an. Diese konnten aber nicht verhindern, dass die Rauchgase in die darüber befindlichen Wohnräume zogen. Eine Lüftung machte sich erforderlich. Verletzt wurde niemand. Der vorläufige Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dieser Brandstiftung. (mu)

 

Drei Ladendiebe gefasst

Zittau, Christian-Keimann-Straße
26.04.2018, 17:16 Uhr
 

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in Zittau drei Ladendiebe gefasst. Die Täter steckten sich Tabakwaren sowie Lebensmittel aus einem Einkaufsmarkt an der Christian-Keimann-Straße ein. Beobachtet hatte dies ein Zeuge aus dem Geschäft, der die Polizei rief. Beamte des Reviers Zittau-Oberland und der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Oberland, die aus Kräften der Bundes- und Landespolizei besteht, kontrollierten die zwei 34 Jahre alten und ihren drei Jahre älteren Komplizen. Bei der Durchsuchung fanden sie bei den Beschuldigten Stehlgut im Wert von etwa 350 Euro. Für alle drei Tatverdächtigen klickten die Handschellen. Die Kriminalpolizei führt die Untersuchungen. (kk)

 

Abgelenkt und Tasche gestohlen

Zittau, Alte Burgstraße
25.04.2018, 12:00 Uhr

Am Mittwochmittag ging eine 24-Jährige mit ihrem Kind in Zittau an der Alte Burgstraße spazieren. Im Bereich eines Spielplatzes wurde sie von fünf Männern nach dem Weg gefragt und in ein Gespräch verwickelt. Erst später bemerkte die junge Frau, dass aus dem Kinderwagen ihre komplette Handtasche mit Geldbörse, Dokumenten, sowie der EC-Karte und etwas Bargeld entwendet wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt, inwiefern die Ortsunkundigen mit dem Diebstahl in Verbindung stehen. (mu)

 

Parteibüro mit Farbbeutel beworfen

Görlitz, Berliner Straße
24.04.2018, 18:20 Uhr – 25.04.2018, 07:20 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch ein Parteibüro an der Berliner Straße in Görlitz mit einem Farbbeutel beworfen. Die Täter verschmutzen damit zwei Scheiben sowie die Hauswand. Ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstand. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)
 

Fiat verschwunden

Görlitz, Leipziger Straße
23.04.2018, 14:00 Uhr – 25.04.2018, 10:00 Uhr

Zwischen Montagnachmittag und Mittwochmorgen verschwand ein grauer Fiat 500 an der Leipziger Straße in Görlitz. Der Zeitwert des knapp zwei Jahre alten Wagens betrug etwa 11.000 Euro. Nach dem Kleinwagen wird international gefahndet und die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Polizei fasst Ladendieb nach Sprint

Zittau, Hochwaldstraße
24.04.2018, 20:00 Uhr

Nach einem beherzten Sprint hat eine Streife des Reviers Zittau-Oberland am Dienstagabend einen 37 Jahre alten Ladendieb in Zittau gefasst. Der Tatverdächtige hatte zuvor aus einem Supermarkt an der Hochwaldstraße mehrere Flaschen Alkohol, zwei Powerbanks und Spielzeug entwendet. Als der Beschuldigte auf seiner Flucht die alarmierten Beamten entdeckte, entledigte er sich seiner Beute und rannte davon. Doch das half ihm nicht, die Ordnungshüter waren schneller und so klickten vorerst die Handschellen. Wie ein Test nachwies, stand der Dieb unter dem Einfluss von Amphetaminen. Da er laut Zeugenaussagen zuvor mit einen Pkw unterwegs war, muss er sich neben der Strafanzeige wegen Diebstahls nicht nur vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Zusätzlich wird sich die Bußgeldstelle des Landkreises wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln für ihn interessieren. (kk)

 

Starterbatterien entwendet

Seifhennersdorf, Nordstraße
23.04.2018, 19:00 Uhr – 24.04.2018, 05:47 Uhr

Unbekannte entfernten in der Nacht zu Dienstag an der Nordstraße in Seifhennersdorf gewaltsam die Abdeckung der Starterbatterien eines MAN. Danach bauten die Täter die beiden Energiespender aus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro, der Stehlschaden auf zirka 300 Euro. Ermittlungen zu den Tätern führt das Polizeirevier Zittau-Oberland. (tj)
 

Vier Gärten angegriffen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ludwig-Richter-Straße
23.04.2018, 17:30 Uhr – 24.04.2018, 10:30 Uhr

Auf Elektrowerkzeuge der Marke Bosch im Gesamtwert von etwa 1.600 Euro hatten es unbekannte Diebe zwischen Montag und Dienstag in Neugersdorf abgesehen. Sie drangen in vier Lauben  einer Kleingartenanlage an der Ludwig-Richter-Straße ein. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tj)

 

Schaufenster eingeworfen

Görlitz, Weberstraße
23.04.2018, 05:00 Uhr – 05:15 Uhr

Am Montagmorgen warfen bisher Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Geschäfts an der Weberstraße in Görlitz ein. Ob die Täter etwas aus der Auslage nahmen, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden betrug etwa 650 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

 

Baumaterial entwendet

Görlitz, Nieskyer Straße
20.04.2018, 17:00 Uhr – 23.04.2018, 06:45 Uhr

Eine Baustelle an der Nieskyer Straße in Görlitz geriet offenbar am vergangenen Wochenende in das Visier von Unbekannten. Die Täter entwendeten einen 130 Kilogramm schweren Abbruchhammer eines Minibaggers. Der Wert betrug etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen aufgenommen. (mu)

 

Erneut Trickbetrüger unterwegs

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
23.04.2018, 09:45 Uhr

Am Montagvormittag meldete sich ein Unbekannter telefonisch bei einer 85-Jährigen in Eibau. Der Mann gab sich als Enkel aus und wollte sich wohl ein neues Auto von der älteren Dame „finanzieren lassen“.  7.000 Euro sollte die Seniorin zahlen. Richtigerweise ließ sie sich nicht darauf ein.

 

Fahrscheinautomat beschädigt

Görlitz, Demianiplatz
20.04.2018 – 21.04.2018

Am Samstagvormittag wurde der Polizei bekannt, dass in Görlitz auf dem Demianiplatz ein Fahrscheinautomat beschädigt worden ist. Offensichtlich in der Nacht zuvor hatten Unbekannte das Display des Automaten zerstört. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

  

In Tischlerei eingebrochen

Herrnhut, Dürningerstraße
20.04.2018, 17:00 Uhr – 21.04.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte waren in der Nacht zu Samstag in Herrnhut in der Dürningerstraße gewaltsam in eine Tischlerei eingebrochen. Aus der Werkhalle stahlen sie eine Paneelsäge im Wert von zirka 740 Euro. Der entstandene Schaden beziffert sich auf zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in einen Transporter

Herrnhut, Siedlung
20.04.2018, 17:00 Uhr – 21.04.2018, 09:30 Uhr

Ein Transporter vom Typ Peugeot, welcher in Herrnhut in der Straße Siedlung parkte, war das Ziel von unbekannten Tätern. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und stahlen Werkzeuge. So fehlen unter anderem eine Benzinkettensäge, ein Elektrohammer und ein Laserniveliergerät. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 2.300 Euro, der Sachschaden wurde mit 200 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

In Gartenhaus eingebrochen

Görlitz, Friedhofstraße
19.04.2018, 19:00 Uhr – 20.04.2018, 10:00 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich widerrechtlich Zutritt zu einer Gartensparte auf der Görlitzer Friedhofstraße. Hier begab er sich zu einem Gartenhaus, welches er gewaltsam öffnete. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen schlief er dort und stahl neben einer Kaffeemaschine auch ein Paar Kinderschuhe. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

  

Einbruch in einen Transporter

Görlitz, Theodor-Körner-Straße
19.04.2018, 17:00 Uhr – 20.04.2018, 08:45 Uhr

Vermutlich in den Nachtstunden begaben sich unbekannte Täter in Görlitz auf die Theodor-Körner-Straße. Ihr Interesse galt einem VW-Transporter. Sie schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten das Fahrzeug. Es wurde nichts entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 

Einbruch in eine im Umbau befindliche Wohnung

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
19.04.2018, 22:00 Uhr – 20.04.2018, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Freitag begaben sich unbekannte Täter zu einem Mehrfamilienhaus in Görlitz in der James-von-Moltke-Straße. Aus einer im Umbau befindlichen Wohnung stahlen sie verschiedene Werkzeuge. Des Weiteren wurde ein schwarzes Fahrrad vom Typ „Trek Dual Sport“ gestohlen. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf rund 1.100 Euro, zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Die weitere Bearbeitung hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

Diebstahl aus Transporter

Zittau, Kantstraße
18.04.2018, 16:40 Uhr – 19.04.2018, 05:40 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten VW-Transporter ein und entwendeten aus dem Laderaum mehrere Werkzeuge, wie Bohrmaschine und Bohrhammer sowie verschiedene Kleinteile. Der Stehlschaden beträgt rund 3.000 Euro und der Sachschaden am Fahrzeug etwa 240 Euro. Anzeige wurde erstattet. Polizeibeamte sicherten Spuren am Tatort und leiteten Ermittlungen zu Tatverdächtigen ein. (pk)

 

Fahrräder gestohlen

Görlitz, Frauenburgstraße
18.04.2018, 19:00 Uhr – 19.04.2018, 18:00 Uhr

Aus einem Gartengrundstück an der Frauenburgstraße in Görlitz stahlen Unbekannte zwei mit Kettenschlössern gesicherte und mit einer Plane abgedeckte Fahrräder. Bei den gestohlenen Rädern handelt es sich um ein graues Bike der Marke Kalkhoff Voyager De Luxe (Rahmennummer: HS296273) und ein ebenfalls graues Pegasus Solero Alu Light (Rahmennummer: AA 10836378). Schlösser und Plane verschwanden ebenfalls. Der entstandene Schaden wurde mit 900 Euro beziffert. Nach den Rädern wird gefahndet. Die Ermittlungen führt das zuständige Revier der Neißestadt. (pk)

 

Diebstahl von Handy

Görlitz, Görlitzer Straße 
17.04.2018, 09:45 Uhr – 11:00 Uhr

In Görlitz entwendeten Unbekannte ein Smartphone einer Terrasse. An der Görlitzer Straße gelangten die Täter auf ein Grundstück eines Kleingartens und entwendeten dieses. Der Wert des Samsung konnte noch nicht näher beziffert werden. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

 

Hebebühne verschwunden

Zittau, Marschnerstraße
16.04.2018, 17:00 Uhr -17.04.2018, 06:50 Uhr

An der Marschnerstraße in Zittau drangen Unbekannte in der Nacht Dienstag gewaltsam in ein Firmengelände ein. Die Täter stahlen eine Hebebühne. Es handelte sich um einen grünen Spezialanhänger, welcher einen Zeitwert von zirka 47.000 Euro hatte. Der Sachschaden fiel hingegen mit etwa 50 Euro gering aus. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

Görlitz, Im Bogen
18.04.2018, 03:35 Uhr

Am Mittwochmorgen klickten bei zwei Einbrechern in Görlitz die Handschellen. Zunächst verständigte ein Zeuge die Polizei, dass sich offenbar Unberechtigte auf einer Baustelle an der Straße Im Bogen aufhielten und Lärm verursachten. Streifenbesatzungen eilten zum Geschehen. Ein 29- und ein 31-Jähriger versteckten sich zwar, konnten sich aber der Festnahme durch die Polizisten nicht entziehen. Schließlich hatten sie einen Baucontainer aufgebrochen und Materialien sowie Werkzeuge im Wert von etwa 300 Euro entwendet.

Für den 29-Jährigen führte der Weg direkt zu einer Justizvollzugsanstalt. Für ihn lag ein Haftbefehl vor. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an. (mu)

Transporter im Visier

Rothenburg, Südstraße 
17.04.2018, 18:45 Uhr – 18.04.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Mittwoch an der Südstraße in Rothenburg gewaltsam in einen VW ein. Offenbar manipulierten die Täter an der Technik. Es gelang ihnen jedoch nicht an Teile des T 5 zu gelangen oder den Transporter gar zu starten. Der Sachschaden konnte noch nicht näher beziffert werden.  Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

 

Glimmstängel gestohlen

Löbau, Bahnhofstraße
18.04.2018, 02:50 Uhr – 18.04.2018, 03:30 Uhr

In den Morgenstunden des Mittwochs drangen bisher Unbekannte in einen Laden an der Bahnhofstraße in Löbau ein. Die Täter hatten es offenbar auf die Zigaretten abgesehen und räumten nahezu den gesamten Bestand im Gesamtwert von etwa 5.000 Euro aus dem Geschäft. Der Sachschaden betrug zirka 1.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen aufgenommen. (mu)

Vorzeitiges Hexenbrennen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Reichsstraße
18.04.2018, 18:00 Uhr

Ein 47-Jähriger konnte die bevorstehende Walpurgisnacht wohl nicht abwarten und zündete den mühsam zusammengetragenen Haufen in einer Kleingartenanlage in Ebersbach an. Die anwesenden Gartenbesitzer bemerkten dies und informierten die Polizei sowie Feuerwehr. Zwei Löschwagen mit 14 Kameraden brachten die Flammen wieder unter Kontrolle. Gegen den  Verursacher wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. (mu)

 

Einbruch

Olbersdorf, Leipaer Straße
17.04.2018, 18:00 Uhr – 18.04.2018, 12:30 Uhr

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag sind Unbekannte in ein Haus an der Leipaer Straße in Olbersdorf eingedrungen. Dort entwendeten die Diebe unter anderem einen Fernseher und einen Bohrhammer im Wert von insgesamt etwa 2.500 Euro. Darüber hinterließen die Täter einen Sachschaden von circa 250 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Einbrecher stehlen Bargeld

Horka, Am Gemeindeamt 
14.04.2018, 18:30 Uhr – 15.04.2018, 08:30 Uhr

Unbekannte gelangten in Horka an der Straße Am Gemeindeamt in ein Wohnhaus. Die Täter stiegen durch ein Fenster in die Räumlichkeiten ein und entwenden zwei Geldbörsen mit Bargeld. Der Stehlwert konnte noch nicht näher beziffert werden. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

 

Ladefläche im Visier

Zittau, Gubenstraße
15.04.2018, 06:15 Uhr – 06:20 Uhr

In Zittau hatten es am Sonntagmorgen Unbekannte auf die Ladefläche eines Transporters abgesehen. Die Täter schnitten die Plane des an der Gubenstraße parkenden VW auf und entwendeten ein Notstromaggregat und eine Rüttelplatte. Der Wert der Baumaschinen betrug zirka 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

Einbruch in Pkw und Garage

Seifhennersdorf, Leutersdorfer Straße
14.04.2018, 19:00 Uhr – 15.04.2018, 06:55 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug in der Nacht zu Sonntag die Scheibe der Beifahrerseite eines parkenden Seat an der Leutersdorfer Straße in Seifhennersdorf ein. Ziel seiner Begierde, war ein durch den Besitzer auf dem Fahrersitz liegengelassene Geldbörse. Neben dem Bargeld in dreistelliger Höhe, welches sich in dem Portemonnaie befand, verursachte der Dieb noch einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
14.04.2018, 10:30 Uhr – 15.04.2018, 09:30 Uhr

In Seifhennersdorf drangen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag an der Rumburger Straße in eine Garage ein. Die Täter entwendeten elektrische Werkzeuge wie einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine und eine Stichsäge im Gesamtwert von rund 1.050 Euro. Der Sachschaden belief sich auf zirka 50 Euro.

In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

Zeugenaufruf zu Brandstiftung an Wohnwagen

Bezug: 1. Medieninformation vom 14. April 2018

Görlitz, Gerda-Boenke-Straße
14.04.2018, gegen 00:50 Uhr

 

In der Nacht zu Samstag um 00:50 Uhr ging ein Wohnwagen an der Gerda-Boenke-Straße in Görlitz in Flammen auf. Das Feuer erfasste auch zwei Pkw, die neben dem Caravan parkten. Alle drei Fahrzeuge brannten vollständig aus und ein Sachschaden von insgesamt 70.000 Euro entstand. Personen verletzten sich nicht. Nach Untersuchungen eines Brandursachenermittlers geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus und setzt ihre Ermittlungen fort.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zu Samstag Beobachtungen im Umfeld der Gerda-Boenke-Straße gemacht?
  • Wem sind Personen aufgefallen?

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

Brand eines Wohnwagens und zweier Pkw

Görlitz, Gerda-Boenke-Straße
14.04.2018, gegen 00:50 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in der Nacht vom Freitag zum Samstag zum Brand eines Wohnwagens in Görlitz. Dabei wurden ein daneben abgestellter PKW Toyota und ein PKW Mitsubishi ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Halter des Wohnwagens hatte ihn am Freitagnachmittag vor dem Haus abgestellt. Um 00.56 Uhr informierten Anwohner den Rettungsdienst und die Polizei über den Brand. Zum Einsatz kam die Berufsfeuerwehr der Stadt Görlitz. Alle drei Fahrzeuge brannten völlig aus. Durch das Feuer kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Brandursachenermittler der Kriminalpolizei hat seine Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 70.000 Euro. (hs)

Einbruch

Görlitz, Lutherstraße
12.04.2018, 23:00 Uhr – 13.04.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in einen Imbiss ein. Im Lokal brachen sie drei Spielautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Beim Aufbrechen der Kasse scheiterten die Täter. Zur Höhe des Sachschadens und des entwendeten Bargelds konnte der Geschädigte noch keine Angaben machen. (hs)

Sachbeschädigung

Görlitz, Reichenbacher Straße
12.04.2018 15:45 Uhr – 13.04.2018, 06:15 Uhr

Ein Unbekannter warf in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag einen Pflasterstein durch ein Fenster eines Ausbildungsinstituts. Der Stein (5 cm x 5 cm x 5 cm) durchschlug beide Scheiben der Doppelverglasung. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. (hs)

Einbruch in Kleintransporter

Zittau, Kantstraße
06.04.2018, 15:00 Uhr – 13.04.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in den abgestellten Transporter einer Firma ein und entwendeten daraus Elektro- und andere Werkzeuge. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 200 Euro. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. (hs)

In ein Krematorium eingebrochen

Görlitz, Luthersteig
11.04.2018, 15:30 Uhr – 12.04.2018, 06:35 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag das Krematorium in Görlitz ins Visier genommen. Die Täter drangen gewaltsam in das Gebäude am Luthersteig ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach möglicher Beute. Ob sie diesbezüglich fündig wurden, ist noch nicht bekannt. Einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro hinterließen die Eindringlinge in jedem Fall. Die Polizei sicherte Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

Unerlaubtes Plakatieren

Görlitz, Struvestraße/Postplatz
13.04.2018, 00:24 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers in der Innenstadt von Görlitz vier Personen ertappt, als diese in der Struvestraße Plakate aufhängten und Aufkleber an Laternen klebten, die für die Versammlung „Rechts rockt nicht“ in Ostritz warben. Das Quartett flüchtete vor den Beamten. Nach kurzem Sprint ergriffen diese am Postplatz einen jungen Mann und eine Heranwachsende. Es handelte sich um eine 21-Jährige und einen 23-Jährigen. Die Beamten ließen die beiden Betroffenen die Plakate wieder abnehmen und die Aufkleber entfernen, denn eine Erlaubnis für die Plakatierungen hatten sie nicht. Kleber und Pinsel zum Anbringen der Flyer stellten sie sicher. Der Sachverhalt stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, mit der sich die Bußgeldstelle der Stadt weiter beschäftigen wird. (tk)

Drogenplantage ausgehoben – Zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Zittau, Eckartsberger Straße
12.04.2018, 22:50 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis haben Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland am späten Donnerstagabend in Zittau eine Drogenplantage ausgeboben und zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Die beiden Zittauer im Alter von 23 und 24 Jahren hatten im Keller eines Wohnhauses an der Eckartsberger Straße in einem speziellen Aufzuchtzelt rund 20 Cannabispflanzen angebaut und einige davon bereits geerntet.

Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen und stellte die verbleibenden neun Gewächse sowie die gesamten Utensilien sicher. Nach Abschluss der weiteren Untersuchungen, auch Laboruntersuchungen, um den Wirkstoffgehalt der angebauten Drogen zu ermitteln, wird die Staatsanwaltschaft Görlitz über das Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz befinden.

Die Polizei bedankt sich für den zielführenden Hinweis aus der Bevölkerung. (tk)

Eingebrochen

Görlitz, Sattingstraße
11.04.2018, 02:00 Uhr – 04:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Mittwoch sind Unbekannte in ein Gebäude eines Bahnunternehmens an der Sattingstraße in Görlitz eingebrochen. Dort öffneten die Täter gewaltsam mehrere Schränke und verschwanden mit ihrer Beute. Was alles fehlt, ist noch zu klären. Ein Sachschaden von ungefähr 2.500 Euro entstand. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

Moped gestohlen

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
09.04.2018, 17:00 Uhr – 10.04.2018, 12:30 Uhr

In der Zeit von Montagnachmittag zu Dienstagmittag entwendeten Unbekannte in Görlitz an der Martin-Ephraim-Straße ein Moped. Der schwarze Roller vom Hersteller YIYing mit dem Versicherungszeichen 395 WMM war dort mit Lenkradschloss gesichert abgestellt. Die Gesamtdiebstahlhöhe ist mit etwa 300 Euro beziffert. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dh)

Haltestelle besprüht

Zittau, Martin-Wehnert-Platz
29.03.2018 – 10.04.2018, 11:30 Uhr

In den vergangenen zwei Wochen haben Unbekannte Graffiti an eine Haltestelle am Martin-Wehnert-Platz in Zittau gesprüht. Unter anderem mit einem Hakenkreuz, zwei SS-Runen und „ACAB“ versahen die Täter die Station. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (kk)

Scheibe eingeschlagen – Schmuck entwendet

Görlitz, Elisabethstraße
09.04.2018 – 10.04.2018, 06:15 Uhr

Ein Zeuge verständigte am Dienstagmorgen die Polizei. Ihm war aufgefallen, dass die Scheibe eines Geschäfts an der Elisabethstraße in Görlitz eingeschlagen worden war. Möglicherweise entwendeten die Täter auch Schmuck. Die Polizei verständigte die Eigentümerin. Letztlich fehlten mehrere Ringe. Der Gesamtwert dürfte im dreistelligen Bereich liegen. Auch ein Bild beschädigten die Täter. Konkrete Angaben zum gesamten Sachschaden lagen noch nicht vor. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

 

Motorwerkzeuge entwendet

Zittau, Hauptstraße
08.04.2018, 18:00 Uhr – 09.04.2018, 07:30 Uhr

Unbekannte haben sich auf ein Betriebsgelände an der Hauptstraße in Zittau begeben um dort auf Beutezug zu gehen. Die Täter gelangten über einen unverschlossenen Zugang in ein Gebäude und entwendeten einen Rasenmäher, eine Motorsense, eine Motorspritze und ein Radio. Gewaltsam drangen die Diebe außerdem in ein Nebengebäude und stahlen dort eine Gartenpumpe. Insgesamt über 1.000 Euro Stehlschaden entstand. Hinzu summierte sich ein Sachschaden von etwa 5 Euro. Polizisten sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Mit den Ermittlungen beschäftigt sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Tank im Visier

Zittau, An den Kaiserfeldern
06.04.2018, 15:00 Uhr – 09.04.2018, 07:00 Uhr

An den Kaiserfeldern in Zittau entwendeten Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen Diesel aus dem Tank einer Siebanlage. 150 Liter zapften die Täter aus der Baumaschine. Etwa 160 Euro betrug der Stehlschaden. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

 

Täter bei Einbruch überrascht – Polizei zu spät verständigt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
10.04.2018, 06:00 Uhr und 07:20 Uhr polizeibekannt

Am Dienstagmorgen hatte sich ein Unbekannter gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus an der Haupstraße in Neugersdorf verschafft. Nachdem er in die Kellerräume gelangt war, traf er im Haus auf die Eigentümer und schloss diese ein. Leider verständigten sie nicht umgehend die Polizei, sondern nahmen zuerst Kontakt zu Angehörigen auf. So kam die Meldung über eine Stunde verspätet im örtlichen Revier an. Schließlich stellte sich heraus, dass der Täter vor Verlassen des Gebäudes auch die Jacken der Bewohner durchsuchte und Ausweispapiere mitnahm. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen.

Die Polizei weist daraufhin, dass der Notruf sofort zu wählen ist. Verständigen sie umgehend die Polizei. Jegliche Zeitverzögerung erschwert die Suche nach den Tätern und gefährdet möglicherweise Ihre Sicherheit.   (mu)

Gartenstühle gestohlen

Zittau, Christian-Keimann-Straße

06.04.2018, 19:05 Uhr – 07.04.2018, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Samstag wurden durch Unbekannte zwei Container aufgebrochen. Diese standen auf dem Parkplatz neben dem Dänischen Bettenlager. Aus diesen wurden sieben Gartenstühle mit Originalverpackung entwendet. Der Wert der Sitzgelegenheiten wurde mit etwa 750 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Einbruch in Ferienhaus

Neugersdorf, Straße der Jugend

07.04.2018, 18:45 Uhr – 19:00 Uhr

Unbekannte drangen durch gewaltsames Öffnen des Badfensters in das Ferienhaus ein. Es wurden die Räumlichkeiten und die Schränke durchsucht. Entwendet wurden elektrische Geräte. Angaben zur Höhe des Diebstahlschadens können derzeit nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Baustelle geplündert

Herrnhut, Zittauer Straße

06.04.2018, 21:30 Uhr – 07.04.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zum Samstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände des im Rohbau befindlichen Gymnasiums in Herrnhut. Es wurden mehrere Türen des Objektes bzw. von Baucontainern aufgebrochen. Die Täter entwendeten vorgefundenes Werkzeug, Arbeitsmaschinen und Baumaterialien. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa  5.250 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5050 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Transporter beschädigt

Görlitz, Parsevalstraße

04.04.2018, 20:00 Uhr – 06.04.2018, 17:30 Uhr

An der Parsevalstraße in Görlitz drangen Unbekannte gewaltsam in einen abgestellten Transporter VW T5 ein. Die Täter versuchten die Elektronik des Fahrzeuges zu manipulieren, scheiterten aber offenbar an der Technik. Der Diebstahl des Wagens gelang nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Baucontainer aufgebrochen

Olbersdorf, Zum Grundbachtal

05.04.2018, 17:15 Uhr – 06.04.2018, 06:15 Uhr

In der Nacht zum Freitag begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Straße Zum Grundbachtal. Bei einem Baucontainer wurde das Vorhängeschloss gewaltsam geöffnet. Aus diesem wurden verschiedene Arbeitsgeräte im Gesamtwert von etwa 1.700 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Rüttelplatte entwendet

Großschönau, Bahnhofstraße

04.04.2018, 16:30 Uhr – 06.04.2018, 13:00 Uhr

Durch Unbekannte wurde von einer Straßenbaustelle eine 500 kg schwere Rüttelplatte im Wert von etwa 9.000 Euro entwendet.

 

Rollstuhl entwendet

Herrnhut, August-Bebel-Straße

04.04.2018, 20:00 Uhr – 05.04.2018, 20:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen Leichtrollstuhl. Dieser war in einem Vorraum des „Jesus“ Hauses an der August-Bebel-Straße untergestellt. Der schwarze Rollstuhl mit Sonnenblumenmotiven hat einen Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Sprinter weg und Mondeo beschädigt

Zittau, Theodor-Körner-Allee
04.04.2018, 18:30 Uhr – 05.04.2018, 06:50 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch in Zittau einen weißen Mercedes. Der etwa ein Jahr alte Transporter parkte an der Theodor-Körner-Allee und hatte einen Zeitwert von etwa 35.000 Euro. Nach dem Sprinter wird international gefahndet. Die Soko Kfz befasst sich mit den Ermittlungen.

Zittau, Friedensstraße
04.04.2018, 18:30 Uhr – 05.04.2018, 08:00 Uhr

An der Friedensstraße in Zittau drangen Unbekannte gewaltsam in einen parkenden Ford ein. Die Täter versuchten die Elektronik des Mondeo zu manipulieren, scheiterten aber offenbar an der Technik. Der Diebstahl des Wagens gelang nicht. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zu diesem Versuch. (mu)

Zeugen gesucht: Einbrecher stehlen Fernseher

Görlitz, OT Tauchritz, Lorenzstraße
27.03.2018, 15:00 Uhr – 18:30 Uhr

Am Dienstag, den 27. März drangen Unbekannte am Nachmittag in der Zeit von 15:00 Uhr – 18:30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Lorenzstraße in Tauchritz ein.  Die Täter schlugen eine Scheibe ein und gelangten so offenbar in die Kellerräume. Die Eindringlinge nahmen einen schwarzen 49-Zoll Flachbildschirm sowie einen Leuchter aus Messing mit.

Ein Zeuge beobachtete zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr einen roten Nissan Micra sowie zwei männliche Personen. Diese hielten sich hinter den dortigen alten Garagen auf.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer kann Angaben zu dem Nissan machen?
  • Hat jemand beobachtet, wie ein Fernseher oder Leuchter zu einem Fahrzeug transportiert worden ist?
  • Wer hat Personen gesehen und kann diese beschreiben?

Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (mu)

Hakenkreuze an Häusern

Görlitz, An der Frauenkirche
04.04.2018, 06:45 Uhr polizeibekannt

Görlitz, Kränzelstraße
04.04.2018, 10:20 Uhr polizeibekannt

Am Mittwochvormittag ist der Polizei bekannt geworden, dass Unbekannte an zwei Stellen in Görlitz Hakenkreuze geschmiert haben. So brachten die Täter das verbotene Symbol in roter Farbe auf einer Hausfassade An der Frauenkirche an. Auf einer Tür an der Kränzelstraße ritzten Unbekannte neben einem Hakenkreuz noch eine SS-Rune sowie den Schriftzug „Heil Hitler“. Mit den Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und der Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Fällen gibt, befasst sich der Staatsschutz der Kriminalpolizei. (kk)

In der Nacht bestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Roseggerstraße
04.04.2018, 23:30 Uhr – 05.04.2018, 04:15 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag in ein Wohnhaus an der Roseggerstraße in Neugersdorf ein. Die Täter durchsuchten die Kellerräume. Fündig wurden die Diebe offenbar. Zwei Handys  sowie Bargeld in dreistelliger Höhe nahmen die Einbrecher mit. Sachschaden entstand wohl keiner. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (mu)

Pkw aufgebrochen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
29.03.2018, 18:30 Uhr – 03.04.2018, 07:45 Uhr

Über die Osterfeiertage sind in Görlitz Unbekannte in einen Pkw eingebrochen. Der Renault Kangoo stand an der Carl-von-Ossietzky-Straße. Aus dem Laderaum verschwanden diverse Werkzeuge im Wert von etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

VW T 6 hielt stand

Görlitz, Finstertorstraße
29.03.2018, 17:00 Uhr – 03.04.2018, 16:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag rief der Eigentümer eines VW T 6 die Polizei in Görlitz zur Finstertorstraße. Unbekannte hatten in den vergangenen Tagen versucht, in das Auto einzudringen. Die Tat misslang. Der Schaden n der Tür bezifferte sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

In Schuppen eingebrochen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Bergstraße
31.03.2018, 19:00 Uhr – 01.04.2018, 17:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Diebe in einen Schuppen an der Bergstraße in Eckartsberg eingedrungen. Aus diesem entwendeten sie einen Laubbläser, eine elektrische Säge, einen Rasenkantenschneider und eine Tauchpumpe. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Einbruch in Wohnhaus

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Karlstraße
31.03.2018 – 03.04.2018, 16:00 Uhr

Zwischen Karsamstag und Dienstagnachmittag sind Unbekannte ein Wohnhaus an der Karlstraße in Neugersdorf eingedrungen. Die Täter stahlen aus dem im Umbau befindlichen Haus mehrere Elektrogeräte und Werkzeuge. Der Wert des Diebesguts und die Höhe des Sachschadens sind aktuell noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Transporter aufgebrochen

Görlitz, Goethestraße
29.03.2018, 16:45 Uhr – 02.04.2018, 10:00 Uhr

Zwischen Donnerstagnachmittag und Montagvormittag sind in Görlitz Unbekannte in einen Kleintransporter eingebrochen. Der Iveco stand an der Goethestraße. Aus dem Fahrerraum wurden ein geringer Bargeldbetrag und das Autoradio entwendet, aus dem Frachtraum verschwanden diverse Arbeitsgeräte und Werkzeuge. Der Stehlschaden wurde insgesamt auf rund 3.500 Euro beziffert. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

In Wohnhaus eingebrochen

Görlitz, Jakobstraße
29.03.2018, 18:15 Uhr – 02.04.2018, 13:15 Uhr

Als eine Familie am Montagmittag in Görlitz nach ihrem Urlaub zurück in ihr Wohnhaus an der Jakobstraße kam, fand sie dieses verwüstet vor. Unbekannte waren während ihrer Abwesenheit eingebrochen. Zum Stehlschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. Den Sachschaden bezifferten die Eigentümer mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Einbruch in Firma

Görlitz, Bahnhofstraße
02.04.2018, 19:00 Uhr – 21:40 Uhr

Unbekannte sind Montagabend in eine Firma in Görlitz eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurden aus dem Objekt an der Bahnhofstraße eine Handkreissäge im Wert von etwa 50 Euro und ein leerer Pappkarton entwendet. Den Sachschaden bezifferte ein Verantwortlicher auf rund 2.800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

Schwachpunkt schlüssellose Schließsysteme – drei Mazda gestohlen

Schlüssellos betriebene Fahrzeuge können leichte Beute von Autodieben werden. Die permanent ein digitales Signal aussendenden Transponder sind eine große Schwachstelle. Am Montag wurden der Polizei gleich zwei Fälle aus dem Zittauer Gebirge und ein dritter aus Görlitz bekannt. Bei allen Taten hatten Unbekannte einen Pkw der Marke Mazda entwendet.

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
02.04.2018, 05:30 Uhr – 06:30 Uhr

Vom Parkplatz eines Hotels an der Hauptstraße in Waltersdorf verschwand ein grauer Mazda 6. Der Wagen war gut drei Jahre alt, gehörte Urlaubern und auf die amtlichen Kennzeichen H SI 58 zugelassen.

Kurort Jonsdorf, Großschönauer Straße
01.04.2018, 15:30 Uhr – 02.04.2018, 09:00 Uhr

An der Großschönauer Straße im benachbarten Kurort Jonsdorf stahlen die Täter einen schwarzen Mazda CX 5. Der SUV war erst wenige Wochen und auf die amtlichen Kennzeichen HGN CP 33 angemeldet.

Görlitz, Louis-Braille-Straße
31.03.2018, 14:00 Uhr – 02.04.2018, 14:15 Uhr

Am Nachmittag fiel auch einem Autobesitzer in Görlitz auf, dass sein grauer Mazda 6 gestohlen worden war. Die Tat geschah am Osterwochenende an der Louis-Braille-Straße. Zugelassen war der Pkw auf die Kombination GR SK 2004.

Die Eigentümer bezifferten den Zeitwert der drei Fahrzeuge in Summe auf rund 83.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Mazda wird international gefahndet. (tk)

Fahrräder gestohlen

Großschönau, Jonsdorfer Straße
02.04.2018, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Zwei Fahrräder verschwanden in Großschönau am Montagabend von einem Fahrradträger eines Pkw, der an der Jonsdorfer Straße parkte. Die Räder waren dort angeschlossen befestigt gewesen. Die Langfinger erbeuteten hochwertige Mountainbikes im Gesamtwert von rund 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

Gestohlenem Pkw nachgeeilt

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
31.03.2018, 23:30 Uhr, bis 01.04.2018, 4:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag entwendeten Unbekannte auf der Martin-Ephraim-Straße in Görlitz den gesichert abgestellten Pkw Ford Focus (Baujahr: 2017, Farbe: Weiß) mit dem amtlichen Kennzeichen: EU-BI 4999 im Wert von ca. 20.000 Euro. Sonntagfrüh gegen 4:00 Uhr, vor Bekanntwerden des Diebstahls, sah eine Streife des Polizeirevier Görlitz dieses Mietfahrzeug auf der B99 (Görlitz – Hagenwerder) fahren und wollte dieses kontrollieren. Der Fahrer des Pkw missachtete jedoch alle polizeilichen Weisungen und entzog sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit der Kontrolle. Über den Grenzübergang Hagenwerder / Radomierzyce flüchtete das Fahrzeug nach Polen. Die Einsatzkräfte, die die Kontrolle durchführen wollten, eilten dem Fahrzeug auf polnisches Staatsgebiet nach. Sie konnten das Fahrzeug jedoch nicht stellen und brachen die Nacheile in Lomnica ab. Am Sonntagnachmittag meldete sich dann erstmals der Mieter des Ford Focus über Notruf und teilte der Polizei den Diebstahl mit. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Pkw. (pc)

Mazda 6 und VW T4 entwendet

Jonsdorf, Peters Hübel
31.03.2018, 19:00 Uhr, bis 01.04.2018, 8:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag entwendeten Unbekannte in Jonsdorf einen weißen Pkw Mazda 6 Kombi. Das fünf Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen MGN-JH 55 stand auf einem Hof an der Straße Peters Hübel. Den Zeitwert des Wagens bezifferte der Eigentümer auf ca. 20.000 Euro.

Oybin, Lückendorfer Straße

01.04.2018, 21:40 Uhr

Am Sonntagabend haben unbekannte Täter in Oybin einen blauen Transporter VW T4 mit dem amtlichen Kennzeichen L-EO 4747 gestohlen. Das 19 Jahre alte Fahrzeug, welches verschlossen auf der Lückendorfer Straße abgestellt war, hat einen Zeitwert von ca. 13.000 Euro. 

In beiden Fällen hat die Soko Kfz die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Fahrzeugen wird nun international gefahndet. (pc)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.