Mit Werbung Geld verdienen

© Flickr / 401(K) 2012, CC BY-SA 2.0CC BY-SA

Für viele Webseitenbetreiber ist es ein echtes Problem den oder die optimalen Werbepartner zu finden, dafür und auch für Rabatte beim Privateinkauf scheint es jetzt Abhilfe zu geben. Ich teste gerade link-o-mat mit angeblich 9500 Shops auf Herz und Nieren. Wenn sie halten was sie versprechen, ist das sicherlich eine gute Möglichkeit etwas Geld in die Kasse zu spülen.

Auch für das Werben von Freunden gibt es Provision, benutzt also bitte die Links auf meiner Seite, wenn Ihr es selbst ausprobieren wollt, dann kann ich später berichten, ob es da wirklich eine Gutschrift gibt…

Mein derzeitiger Stand des Provisions-Kontos beträgt 0,00 €, obwohl definitiv ein Kunde (ich) bei Tchibo vor einem Monat 20€ Umsatz gemacht hat. Möglicherweise dauert es ja auch ein paar Wochen bis eine Gutschrift erfolgt.  Ich berichte an gleicher Stelle weiter wie es sich so entwickelt… 

Update Oktober 2017, bisher kam nichts an Provision an, scheinbar gehen einige Umsätze gelegentlich verloren. Eine Provisionsabrechnung kommt regelmäßig, ich werde vor Weihnachten mal ein paar Links auf die Seite setzen, um zu sehen ob sich beim Anbieter etwas gebessert hat.

 

In den kuscheligen Armen einer Datenkrake…

Als weitere Möglichkeit für Invalidenturm zu werben, und mit Werbung Einnahmen zu generieren, habe ich Facebook auserkoren, ich habe also zu Weihnachten einen Facebook Account erstellt (invalidenturm.eu). Seitdem erhielt ich schon viele Liebesbriefe von Facebook, weil Facebook will nur mein bestes, möglichst viele Daten und mein Geld, ich soll mit nur 3€ meine Reichweite vergrössern, wurde mir schon nahegelegt. Auch die Mailadressen meiner Freunde wären wohl wichtig, ich soll sie ganz schnell eingeben.

Ich habe mich fürs Developer Programm angemeldet und eine App generiert um den benötigten API Key zu haben. Und nun benutze ich Facebooks Instant Articles, um den Contend von invalidenturm.eu auf Facebook zu posten, weil RSS-Feed mögen die nicht mehr (zu viele Fehler in der Nachricht und ein erbärmlicher Editor). Alles bei meinen Instant Articles ist noch im Anfangsstadium, aber inzwischen freigeschaltet, ich habe die die benötigten 5 Articles (RSS-Feed händisch mühsam angepasst) Facebook hatte sie dann innerhalb von 4 Tagen geprüft und Instand Articles freigeschaltet. Auch fürs Werbeprogramm habe ich den Anmeldevorgang begonnen…

Das ganze Instant Articles System ist, wie auch die Konfiguration, bei Facebook ein Graus. Unlogisch in der Bedienung, keine zentrale Konfiguration, na mal sehen vielleicht sind das ja auch nur meine Anfangsschwierigkeiten, bisher habe ich ca. 30 Articles bei Facebook liegen, bekomme sie aber nicht auf meine dortige Seite, deswegen habe ich nun das ganze aufgegeben…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.