Zittauer Stadtwache gegründet

pixabay
Grauwolfs Lieblingsplatz auf dem Zittauer Friedhof

Die Gefahren für Hab und Gut waren schon oft mächtiger als uns allen lieb war, und ein jedes Mal konnten wir sie gerade noch so abwenden und Zittau, aber vor allem das Eigentum seiner Bürger und Bewohner schützen. Ein jeder Wegelagerer und Dieb lauert nun nicht mehr nur vor den Mauern, sondern mitten unter dem Volk. Darum hat der Hohe Rat des Invalidenturm´s beschlossen, eine Stadtwache in den Dienst Zittaus zu stellen. 

pixabay.com
pixabay.com

Ich habe Kontakt zum Volke gesucht und seine Vorstellungen angehört, und dann zugesagt mich darum zu kümmern, dass lange währende Pläne alsbald in die Tat umgesetzt werden…

Dies ist nun geschehen, Erste Mitglieder wurden sorgfältig ausgewählt. Die ausgewählten Mitglieder der Stadwache schworen uns, es wird keine unnötige Gewaltat von der Stadtwache ausgehen, sie dient lediglich dem Schutz der Bevölkerung die immer öfters den Attacken zwielichtiger Subjekte ausgeliefert ist.  

Die Mitglieder der Stadtwache sind allesamt ehrbare Bürger der Stadt Zittau, mit Namen: Grauwolf, Offler, Tod, dicker Hans, Nepomuk Ris wird die Aufklärung übernehmen,…

Die aktuelle Dienstmarke der Wache soll ein modernes, bei Terry Pratchett geguttenbergtes oder schawantes,  Motto präsentieren: “Innocentes Non Timebunt Quodquam”. Eine grobe Übersetzung lautet: “Die Unschuldigen haben nichts zu befürchten.”

Nur Offler hält nicht viel von diesem Motto, weil seiner Meinung nach Unschuldige eine ganze Menge zu befürchten haben, vor allem von Schuldigen – aber auch von jenen Leuten, die sich Sprüche wie “Die Unschuldigen haben nichts zu befürchten” einfallen lassen.

“Also ich finde den Spruch gut” meinte Tod, welcher Terry Pratchett persönlich kennt und einer der Mitbegründer der Zittauer Stadtwache ist. Auch Grauwolf nickte bestätigend. Trotz leichter Bedenken (ich hätte arabisch, tschechisch und polnisch bevorzugt) stimmte ich zu, während der dicke Hans laut schnarchte…

Auch Offler lispelte schliesslich “Was solls – Zittauer Anti Brokkoli Allianz hätte mir zwar besser gefallen, aber wenn ihr deutsch schreibt kann ich damit leben”, Nepomuk klapperte zustimmend mit dem Schnabel…

Die heutige Stadtwache von Zittau wurde also im Jahr 2016 von Nepomuk Ris, Grauwolf, Offler und Tod gegründet. Auch der dicke Hans und ich waren dabei. Die Aufgabe der Zittauer Stadtwache beschränkt sich zunächst darauf, bei einem Staatsbesuch der “Mutti” imposant zu wirken. Später sollen dann noch kriminelle Brokkolis Elemente geerntet verdroschen werden. pixabay.com

Unser Motto lautet:  “Unschuldige haben nichts zu befürchten.”  Am Logo wird gearbeitet, nur bezüglich der Uniform besteht noch Diskussionsbedarf. Vermutlich wird es auf schwarze Kutten hinauslaufen, darunter kann man Migrantenschreck Modell “Bautzen” perfekt verstecken. Das hat Tod schon ausprobiert.  

Die Bewaffnung besteht zunächst aus einem Wolfsgebiss, Tod´s Sense, einigen Säbeln, mehreren Armbrüsten sowie 5 Kalaschnikows welche zufällig noch rumlagen. Die Kurzwaffen zu erwähnen würde diese Seite sprengen.

Ich weiss, die Bewaffnung ist recht spärlich, aber wir sammeln schon Spenden um noch ein paar Panzerfäuste aufzutreiben. Wir hoffen allerdings, dass die derzeitigen Waffenbestände dem geschätzten Bürger schon ein, vorläufig ausreichendes, Gefühl von Sicherheit vermitteln…

Begrüßt diese Gründung als einen ersten Schritt zu einer sicheren Stadt Zittau! pixabay.comAuch Du kannst mitmachen, falls Du in Zittau wohnst;zombie-521243_960_720 über mindestens 3 Waffen +  50 Jahre Lebenserfahrung verfügst, und den Fitness-Test überstehst.

Bei Frauen gilt eine andere Einschränkung, sie dürfen höchstens 40 sein…

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.