Wisconsin, Pennsylvania und Michigan…

Photo by roya ann miller on Unsplash

Ja es war zu erwarten, dass Hillary Clinton die Wahl anzweifelt und Jill Stein (Grüne) vorschickt. Es könnten ja die Wahlcomputer in den 3 Swingstates, wo das Ergebnis recht knapp war, gehackt worden sein. Putin wahrscheinlich.

Ende kommender Woche wird in Wisconsin damit begonnen, alle rund drei Millionen abgegebenen Stimmen zu überprüfen und mit Wählerverzeichnissen abzugleichen. Bis zum 13. Dezember müssen die endgültigen Ergebnisse eingereicht werden. 

Auch für Michigan und Pennsylvania hat Jill Stein angekündigt, in den nächsten Tagen Einspruch gegen das Wahlergebnis einzulegen. Die US-Wahl bleibt also spannend. Rechnerisch könnte Clinton noch gewinnen, falls es auch in Michigan und Pennsylvania zu Neuauszählungen kommt, und sie in allen drei Staaten Trump überholt.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.