Abenteuer mit Windows 10

Das gratis Upgrade verführt viele jetzt schon auf Windows 10 zu wechseln. Ich rate allen momentan davon ab, auch mein Hauptrechner läuft noch unter Windows 8.1, ich habe aber mal testweise 2 Systeme mit windows 10 aufgesetzt. Das erste System ist ein Phenom II x6 mit 4GB Arbeitsspeicher und das andere ein Netbook Alles was es zu Windows 10 und Netbooks zu berichten gibt findet ihr unter http://invalidenturm.eu/wop/?p=751 Hier soll es um Windows 10 mit normalen Systemen gehen.
Bisher sind mir folgende Macken aufgefallen, Bei clean Install mit original Microsoft ISO Win10professional 64bit bricht die Installation mit der Fehlermeldung Windows kann erforderliche Dateien nicht installieren. Die Datei ist nicht vorhanden (Fehlercode 0x80070003) ab.

LÖSUNG: Win10 Key am Anfang der Installation eintragen und die Dialogbox nicht überspringen.

Die Energieeinstellungen werden beim Upgrade nicht übernommen, was für Laptopbesitzer etwas ärgerlich ist,

LÖSUNG:Systemsteuerung über Suchfeld suchen und öffnen, alternativ Einstellungen von Netzbetrieb und Energiesparen aufrufen, dort kann man konfigurieren wann sich der Bildschirm abschalten soll und ab wann der Energiesparmodus aktiv wird, für alles weitere sind dann die Zusätzlichen Energieeinstellungen da. Wenn man da drauf drückt hüpft wieder die schon aus XP und Windows7 bekannte Systemsteuerungsdesktopapp? auf den Bildschirm und zeigt zunächst mal das gleiche in altem Gewand an, aber wenn man dort auf Energiesparplan / Erweiterte Energieeinstellungen ändern drückt, kann man endlich konfigurieren was beim zuklappen oder ausschalten passieren soll. Und hier endlich kann man auch den Ruhezustand wieder aktivieren, den Windows 10 offensichtlich nicht mag

Ein weiteres Manko bei Win10 sind einige Dialogboxen in fester Größe ohne Laufleiste, an ihrem unteren Rand rechts befindet sich nämlich die Schaltfläche WEITER, welche man aber nicht sieht und auch nicht anklicken kann, weil sie hinter der Taskleiste verschwindet. (Auflösung 1024×600) Als mögliche Lösung dachte ich daran, in den Anzeigeeinstellungen die Größe von Text, Apps und anderen Elementen auf unter 100% zu stellen, aber das geht nicht, der Schieberegler ist grau und reaktionslos, als einziges darf ich die Helligkeit regeln.

LOSUNG: bisher keine

Windows Mail ist geil, sollte Microsoft weben. Wenn der Benutzer ein anderes E-Mail Konto als Microsoft oder Gmx konfigurieren will kommt erstmal grundsätzlich: Es wurden keine Informationen zu diesem E-Mail Konto gefunden, stellen sie sicher dass die E-Mail Adresse korrekt ist und wiederholen sie den Vorgang. Ok habe ich mit Aufwand getan und den Vorgang wiederholt – Ergebnis: Es wurden keine Informationen zu diesem E-Mail Konto gefunden, stellen sie sicher dass die E-Mail Adresse korrekt ist und wiederholen sie den Vorgang. Nach der dritten Wiederholung kam dann plötzlich die Möglichkeit weitere Angaben zu Posteingangs- und ausgangsserver zu machen, wer soll eine derartige Logik begreifen. wenn Mail nicht in der Lage ist zu erkennen was die Server sind. würde es doch ausreichen um die benötigten Zusatzinformationen zu bitten…

Ich habe auch schon ein paar Feedbacks gegeben. sie kommen nur leider nie auf der Feedbackseite an, deshalb habe ich heute entschieden allle Ungereimtheiten lieber hier zu posten, Bei Bedarf wenn Win10 mal wieder nach einem Feedback schreit, kopiere ich einfach alles ,um es dann ins nirgendwo? zu senden.

Eine weitere schlechte Angewohnheit von Windows 10 ist, dass Meldungen und Dialogboxen oft hinter dem auslösenden Programm verschwinden…

LÖSUNG: bisher keine

Auch die schon seit Windows XP oder7 existierende Verarschung bei Home-Versionen. dass so getan wird als seien diese in der Lage ein älteres Betriebssystem zu emulieren (Kompatibilitätsmodus) wurde in Windows 10 home beibehalten. was ich beschissen finde.

Ganz entzückend ist auch ein Rollback auf die vorherige Betriebssystemversion mein Hauptrechner hatte nämlich still und ungefragt auf 10 migriert, das habe ich mir 3 Tage angetan und danach eine Systemwiderherstellung – (vorherigem Build wiederherstellen) gestartet: Grosse Überschrift Vorherigen Build wiederherstellen, darunter klein und unscheinbar Rechner wird neugestartet und das kreisende Kringel, Habe ich mir 8 Stunden angesehen, bis ich dann händisch den Rechner neugestartet habe. Danach wälzte sich alles relativ schnell zurück auf 8.1 Allerdings war ClassicShell in 8.1 nicht mehr da, weil Microsoft die nicht mag, zeigt sie doch wie ein durchdachtes Startmenü auszusehen hätte.
 Falls ihr jetzt wissen wollt, warum ich wieder 8.1 aktiviert habe, hier die ganz einfache Antwort: Wer mit Windows arbeiten muss, wird mit Windows 10 wahnsinnig, es ist wie in Vegas auf dem Strip, und Fernsehen im Browser ging auch nur noch in der Form grünes Bild+ Ton. Nach dem Rollback funktionierte alles wie gewohnt. Leider hatte ich keun passenderes Beitragsbild, aber Windows 10 Updates nerven noch mehr….

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.