Ringspaziergang und Montagsdemo am 08.01.2024 in Zittau

Aufgrund der Länge des Lageberichtes vom 08.01. habe ich mich entschieden dem traditionellen Ringspaziergang einen eigenen Beitrag zu gönnen. 700 sind auf dem Zittauer Markt und weitere 200 vermutlich beim Autokorso. Ich hatte leider keine Kamera dabei und so bin ich nach der Grenzblockade 17:00 Uhr nach Hause geeilt. Klapperige alte Säcke sind gelegentlich erholungsbedürftig…

 min / Autokorso trifft Ringspaziergänger
 min / Moderation Uwe Ringehahn / alias DJ Uri Zittau
 min / Posaunen der Familie Brause aus Hartau
 min / Eröffnung und Redebeitrag Andreas Prescher / Bürgerbündnis Grüner Ring
 min / Presseschau mit Harry Fröhlich / selbständiger Vermessungsingenieur
 min / Redebeitrag Steffen Wächter / Vorsitzender der AfD Regionalgruppe Zittau
 min / Oberlausitzlied mit Peter Pachl / Bürgerbündnis Grüner Ring
 min / Horst & Berta / Männels Lutziges Puppentheater aus Oppach
 min / Конец mit Andreas Prescher und den Posaunen der Familie Brause aus Hartau

Bitte habt Verständnis, dass ich heute nur kurz über Zittau berichte und andere Orte außen vor lasse. Ich bin ein wenig müde. Hier noch der Bericht der Polizeidirektion Görlitz zum 08.01.2024, die Damen und Herren Polizisten haben fleißig Anzeigen “wegen Nötigung” gefertigt.

Proteste der Landwirte gegen die derzeitige Politik der Bundesregierung – 1. Update

Landkreise Bautzen und Görlitz
08.01.2024, 05:00 Uhr

Die Interessenvertreter der Landwirte haben seit den zeitigen Morgenstunden des Montags zahlreiche Versammlungen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz durchgeführt.

In der Spitze waren etwa 2.000 Traktoren, Lkw und Pkw zeitgleich auf den Straßen der Landkreise unterwegs. Bislang fanden insgesamt 34 Demonstrationen statt. An allen Anschlussstellen der
Autobahn 4 zwischen Hermsdorf und dem Grenzübergang zu Polen fanden sich Landmaschinen ein, welche die Auffahrten und die umliegenden Straßen blockierten. Neben zwölf stationären Versammlungen in verschiedenen Gemeinden, abseits der Autobahn, bewegten sich auch fünf Aufzüge durch die Landkreise. Darunter ein Aufzug auf der B 6 von Bautzen nach Dresden und von Bischofswerda nach Dresden. Der dritte Korso erstreckte sich auf den Bundesstraßen 98, 6 und 96 von Oppach über Bischofswerda, Bautzen und wieder zurück nach Oppach. Ein Aufzug verlief von der Autobahn 4 Anschlussstelle Görlitz ins Stadtgebiet und wieder zurück zur A 4. Ein weiterer Korso fuhr von der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf nach Niesky. Die Aufzüge verliefen ohne Zwischenfälle. Verkehrsbehinderungen waren nicht zu vermeiden.

Gegen 6:50 Uhr sperrten zwei Demonstranten die B 156 im Bereich des Spreehotels in Bautzen mit ihren Traktoren ab. Aufgrund der starken Behinderung des Berufsverkehrs nahm die Polizei Kontakt zu den Männern im Alter von 23 und 51 Jahren auf. Diese zeigten sich uneinsichtig. Zudem hatte der Jüngere nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse, um einen Traktor führen zu dürfen. Die Beamten beendeten die Blockade der beiden Deutschen und erstatteten Anzeige wegen Nötigung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Gegen 8:20 Uhr meldeten Bürger, dass auf der B 156 am Abzweig Terra Nova in Elsterheide ein Anhänger quer über der Fahrbahn stehen würde. Polizisten veranlassten die Beseitigung des Hindernisses und leiteten ein Strafverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Nötigung ein.

Gegen 8:30 Uhr kam es auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden zu einem Stau zwischen Polen und Görlitz. Es stellte sich heraus, dass offenbar ein Lkw die A 4 bewusst mit nur 10 km/h befuhr. Die Beamten fertigten Videoaufzeichnungen zur Beweissicherung an. Schließlich leiteten die Einsatzkräfte 50 Fahrzeuge ab, um den Rückstau aufzulösen.

Gegen 10 Uhr blockierten neun Traktoren, ein Bauwagen und 40 Personen die B178n im Zittauer Ortsteil Weinau. Aufgrund dessen staute sich der Verkehr bis 10:30 Uhr bis nach Polen. Die Polizisten nahmen Kontakt zu den Versammlungsteilnehmern auf. Zunächst wurde eine Rettungsgase gebildet. Schließlich löste sich die Blockade und der Rückstau auf und ging in stockenden Verkehr über. Es folgte eine Anzeige wegen Nötigung.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern weiter an. Insgesamt bewertet die Polizeidirektion Görlitz den Einsatz als friedlich. Die Versammlungsteilnehmer zeigten sich überwiegend kooperativ. Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs waren unvermeidbar, konnten durch Verkehrsmaßnahmen der Polizei aber abgemildert werden.

Der Einsatz wurde von Kräften der Polizeidirektion Dresden, der Bundespolizei, der Landkreise Bautzen und Görlitz sowie dem Technischen Hilfswerk unterstützt. Die Polizeidirektion Görlitz bedankt sich für die Mitwirkung.

Das Bürgertelefon ist ab sofort nicht mehr besetzt. Der Verkehrswarndienst informiert weiterhin über Beeinträchtigungen auf den Straßen.  

Ich hoffe die Staatsanwaltschaften ertrinken in der Anzeigenflut der Protestwoche. Der Polizeibericht enthält übrigens nur den Montag Vormittag, oder ist verdammt unvollständig. Es wurden Nachmittags bis 17:00 Uhr nämlich auch alle Grenzübergänge von und nach Polen, zumindest in Zittau, B178n und Hagenwerder blockiert.

Bautzen Montagsdemo

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1545 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.