Hochwasser: Niedersachsen versinkt in den Fluten

Unser Kandesbunzler war vor Ort, leider hatte er keine Gummistiefel dabei. Das ist, außer “Scholz muss weg” Rufen der erzürnten Anwohner, eigentlich alles, was es zum Niedersachsen Besuch des Kanzlers zu berichten gibt. Vieles am Hochwasser ist politisch verschuldet. Von der Bundesministerin des Innern und für Heimat der Bundesrepublik Deutschland Nancy Faeser kommt bislang kein Wort dazu. Sie ist vermutlich noch mit der Jagd auf die Reichsrollatoren ausgelastet und grübelt bestimmt, wie man die AfD am besten verbieten könnte. Auch der Kandesbunzler Scholz hüllt sich wieder einmal in Schweigen. Aussitzen, abperlen lassen, der Haushalt gibt es nicht her…

In den östlichen und südöstlichen Mittelgebirgen wird “ergiebiger Dauerregen” bis Donnerstag erwartet, in einigen Gebieten werden 60 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter bis Donnerstagmorgen vom DWD vorhergesagt. Die Hochwasservorhersagezentrale erwartet am Rhein ab Mittwoch wieder steigende Pegelstände. Mit mehr Regen wird sich die Hochwasserlage vor allem in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und im Süden Sachsen-Anhalts deutlich verschärfen. Auch in Sachsen steigen die Pegel ab morgen wieder. 

Es liegt aktuell eine Hochwasserwarnung für den Elbestrom vor.

Seit gestern sind in Sachsen sowie im tschechischen Einzugsgebiet der Elbe bis zu 10 mm Niederschlag gefallen.

Im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes über den Britischen Inseln fließt mit einer kräftigen südlichen Strömung milde Meeresluft in das Einzugsgebiet der Elbe. In diesem Zusammenhang treten erneut Niederschläge auf, die in den oberen Berglagen des Erzgebirges und des Riesengebirges heute noch als Schnee fallen. Ab dem Mittag geht in den oberen Berglagen, im Erzgebirge beginnend, der Schnee in Regen über. Ab der Nacht ist der Regen von Unterbrechungen gekennzeichnet. Morgen und an den Folgetagen setzt sich der Regen schauerartig fort. Der bis morgen erwartete Regen erreicht gebietsweise Höhen bis 20 mm. Unter Berücksichtigung des Abtauprozesses in den oberen Berglagen kann das Wasserdargebot dort bis zu 30 mm betragen.

Mit den zu erwartenden Niederschlägen wird die Wasserführung in allen sächsischen Fließgewässern erneut ansteigen.

An den tschechischen Elbepegeln stagniert die Wasserführung noch auf hohem Niveau.

An den Pegeln Schöna, Dresden und Riesa verbleibt der Wasserstand heute noch gleichbleibend im Bereich unterhalb der Richtwerte der Alarmstufe 2. Der Wasserstand am Pegel Torgau bewegt sich weiterhin unterhalb des Richtwertes der Alarmstufe 1.

Mit dem Durchzug der vorhergesagten Niederschläge wird es ab dem 03.01. zum Anstieg der Wasserführung an allen sächsischen Elbpegeln kommen, wobei die Wasserstände an den Pegeln Schöna und Dresden am 04.01. die Richtwerte der Alarmstufe 2 überschreiten werden. Am Pegel Riesa wird die Wasserführung im Bereich der Alarmstufe 1 bleiben. Am Pegel Torgau wird bis zum 05.01. der Richtwert der Alarmstufe 1 zunächst nicht überschritten.

Die Wasserstandsentwicklung in den Flüssen wird durch das Landeshochwasserzentrum weiter intensiv beobachtet. Die Hochwasservorhersage wird auf Grundlage des konkreten Verlaufs der Witterung und Schneeschmelze angepasst.

Achten Sie bitte weiterhin auf die meteorologische und hydrologische Lageentwicklung sowie insbesondere aktuelle Wetterwarnungen des DWD unter www.dwd.de sowie der DWD-WarnWetter-App.

https://www.hochwasserzentralen.de/warnungen

“Irgendwie kann man es Euch nie recht machen,” nörgelt Offler, der wie immer auf meinem Ofen hockt, gerade. “Vorvoriges Jahr habt ihr begonnen über die Dürre zu klagen, auch voriges Jahr habt ihr über den Wassermangel geklagt, nun schicke ich Euch Regen, um den Grundwasserspiegel wieder aufzufüllen und es ist auch nicht richtig. Was habt ihr für Idioten zu Experten ernannt?” Dem kann ich nichts hinzufügen…

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1635 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.