Mein Kandesbunzler hat befohlen, ich muss das gut finden…

Toll, so ein schönes Feuerwerk von letzter Nacht! Die IDF betonte, dass auch ihre Marineschiffe (aufmunitioniert von Germanistan) an den Angriffen beteiligt waren. Zu den Zielen gehörten Kommandozentralen und Waffenlager der Hamas in Gaza-Stadt.

Die kleinen hellen Pünktchen, die gelegentlich im ersten Video zu sehen sind, sind ganz sicher alles Hamas-Terroristen. Gut so, haut drauf. https://haolam.de

Sehr gut finde ich, dass im besten Deutschland aller Zeiten diese unerträgliche Kritik am israelischen Vorgehen endlich per Demonstrationsverbot, zunächst bis 20. Oktober, zumindest in Berlin eingeschränkt wurde. Genau diese freiheitliche Demokratie der Staatsräson ist nun vonnöten. 

“Damals gehörte das, was ich gemacht hatte zum Meinungsspektrum…” – Peter Hahne

Bild berichtet: “Freundin von Bayern-Star Kingsley Coman schreibt von Genozid an Palästinensern. Widerlicher Social-Media-Post! Die Freundin von Bayern-Star Kingsley Coman, Sabrina Duvad, schreibt auf Instagram von einem Genozid an den Palästinensern.” Ja, die Wahrheit ist widerlich. Komisch, dass Bild nicht darüber berichtet. Wobei, da fällt mir die Befehlsausgabe meines Kandesbunzlers ein, also widerliche Sabrina Duvad! Pfui, schämen Sie sich! 
 
Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein hat eine Forderung: Bei Volksverhetzung habe es in der Vergangenheit viele Einstellungen von Ermittlungsverfahren gegeben, die auf Unverständnis gestoßen seien, sagte Klein. Der Paragraf 130 im Strafgesetzbuch solle künftig angewendet werden, ohne dass wie bisher die Störung des öffentlichen Friedens durch die volksverhetzende Handlung festgestellt werden müsse. “Diese klarstellende gesetzliche Änderung sollte zeitnah erfolgen, damit wir als Staat deutlich rote Linien aufzeigen – gegen jede Form von Hass und Hetze auf unseren Straßen”, sagte der Antisemitismusbeauftragte.
 
Bei mir stoßen eher einige Ermittlungsverfahren und der dehnbare Begriff “Hass und Hetze” auf Unverständnis, Herr Klein. Im übrigen sind auch “Palästinenser” Semiten. In einer Demokratie sollte jede Meinungsäußerung legitim sein, solange sie nicht zur Gewalt gegen Andersdenkende aufruft. Irgendwie fühlt sich inzwischen alles wie DDR an. Das 3.Reich habe ich nicht erlebt, so dass ich da keinen Vergleich ziehen kann. Allerdings vermute ich, dass es genau so begann.
 
“Ja, so rettet man die Freiheit der Regierenden vor falschen Meinungen”, findet Offler, grinst und vertieft sich wieder in die Lektüre des pervertierten Grundgesetzes, während ich -gottseidank noch von Strafe unbedroht- diese volksverhetzende Handlung begehen kann, da sie nicht den öffentlichen Frieden stört, sondern nur zum Nachdenken anregen soll…
 


Ich bin seit über 40 Jahren in der Politik, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. 10 Tage Bombardierung von Gaza, tausend ermordete Zivilisten, kein Wasser, kein Strom, kollektive Bestrafung unschuldiger Menschen. Alles illegal, alles Kriegsverbrechen und dann geht Ursula von Leyen und besucht Israel, macht Fotos vom Genozid und behauptet Europa steht zu Israel jetzt und zu allem was noch kommen wird. Wie kann sie nur. Sie hat keine Autorität und spricht nicht für mich. Sie spricht nicht für Irland und sie spricht nicht für die Menschen in Europa. Wir stehen für Frieden und Gerechtigkeit für die Menschen in Palästina und für das Völkerrecht. Es ist an der Zeit, dass diese Person geht und dass Ermittlungen gegen sie eingeleitet werden.


Was für eine verwirrte irische EU-Abgeordnete, wie kann sie nur. Es gibt keinen Genozid in Gaza! Auch Benzema irrt. Wie konnte er! Gut, dass Bild so neutral berichtet:

Offler fragte gerade, warum ich so grün im Gesicht werde. Nun, weil mir von dem ganzen Müll, den unsere Medien nebst “Eliten” absondern, schlicht übel wird. Also höre ich nun besser auf, ehe ich kotzen muss.
 

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1645 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.