đŸ”„Zur Lage der Deutschen Nation 2023

DeepThought_2023

 

3 Worte/Beispiele sollten reichen, um den derzeitigen Zustand des einstigen Landes der Dichter und Denker zu beschreiben: Es. Ist. Hoffnungslos.

Werbung

____________________________________________________________________

Werbung

1. Bundesgesundheitsminister Lauterbach erklÀrt Ende der Pandemie

 

DeepThought_2023

Bundespanikminister Karl Lauterbach sieht die Corona-Plandemie in Deutschland als beendet an. “Wenn man sich den Stand zum Beispiel der Virusvarianten, der Impfungen und der noch auftretenden KrankenhausfĂ€lle anschaut, kann man sagen, dass die Pandemie in Deutschland zu Ende ist”, sagte Lauterbach vor gut zwei Wochen in Berlin. Ach, wirklich?

“Wir haben die Pandemie in Deutschland erfolgreich und mit einer guten Bilanz bewĂ€ltigt”, fĂŒgte er hinzu.

Erfolgreich bewÀltigt?

In Anbetracht der signifikant erhöhten Gesamtsterblichkeitsrate in Deutschland (seit Beginn der Impfkampagne), der explodierenden Zahl an Menschen, die nach der Impfung Ă€rztliche Hilfe aufsuchen, der zunehmenden Zahl von “plötzlichen und unerwarteten TodesfĂ€llen”, der Hotlines fĂŒr Impfopfer, die derzeit heiß laufen, der Zahl der weggeworfenen Impfdosen und der bereits bestellten Impfdosen (die vermutlich grĂ¶ĂŸtenteils ebenfalls weggeworfen werden) und schließlich der Kosten und SchĂ€den (~15 Billionen Euro) fĂŒr die deutsche Volkswirtschaft, die durch eine völlig fehlgeleitete “Coronapolitik” verursacht wurden und weiterhin werden, kann man Lauterbachs Schlussfolgerung bestenfalls als irre bezeichnen.

screenshot | twitter

Der Möchtegern-Epidemiologe, der seinen Professorentitel unter dubiosen UmstĂ€nden erhielt,

Der Pfizer-Lobbyist, der das deutsche Gesundheitssystem auf BigPharma-Profite getrimmt und damit wie kein anderer vor ihm (und das auch schon vor seiner Zeit als Bundesgesundheitsminister) ruiniert hat,

DeepThought_2023

Der Demagoge, der dafĂŒr sorgte, dass die Menschen in diesem Land in Panik gerieten, in Angst und Schrecken auf die Bauchbinden mit den Horrorzahlen unter den Fernsehnachrichten starrten, sich allein im Auto oder auf dem Fahrrad maskierten, sich noch mit HerzmuskelentzĂŒndung zum Boostern schleppten, ihre Mitmenschen wie AussĂ€tzige mieden und bereitwillig Freunde, Nachbarn und Kollegen denunzierten, wenn sie gegen das verordnete Narrativ verstießen und darauf bestanden, selbst zu denken (Roger Letsch) â€“

Dieser Wahnsinnige, der nicht einmal davor zurĂŒckschreckte, vor laufenden Kameras im deutschen Fernsehen Kinder zu impfen, obwohl schon damals klar war, dass Kinder am wenigsten von der Fake-Pandemie betroffen waren, erklĂ€rt nun diese Plandemie fĂŒr beendet?

screenshot | twitter

»Es wird ja niemand gegen seinen Willen geimpft. Selbst die Impfpflicht fĂŒhrt ja dazu, daß man sich zum Schluss freiwillig impfen lĂ€sst.« -Karl Lauterbach (tagesschau 19.1.22, bei 2:28)

Die Nachricht vom RĂŒcktritt Karl Lauterbachs als Bundesgesundheitsminister hĂ€tte mich sicherlich mehr gefreut als eine weitere LĂŒge aus dem Munde dieses Talkshow-Sesselbeschwerers, der uns und unserem Land mit seiner hirnverbrannten “Politik” unermesslichen Schaden zugefĂŒgt hat. HĂ€tte er auch nur ein FĂŒnkchen Ehre im Leib, hĂ€tte er lĂ€ngst zurĂŒcktreten und sich öffentlich entschuldigen mĂŒssen.

Da dies jedoch ebenso wenig geschehen wird wie eine Anklage dieses Kriminellen, bleibt mir nur zu sagen: F*ck you, Karl! Kriech zurĂŒck in den den Sumpf, aus dem du einst kamst!

____________________________________________________________________

2. GrĂŒne schalten Deutschland ab

 

DeepThought_2023

»Eine Zustimmung zu den neuen VorschlĂ€gen der EU-Kommission sehen wir nicht. Ausgerechnet Atomenergie als nachhaltig zu etikettieren, ist bei dieser Hochrisikotechnologie falsch.« â€“Robert Habeck, September 2022

Dass Deutschland die idiotischste Energiepolitik der ganzen Welt betreibt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Strompreise sind – im globalen Vergleich – auf Rekordniveau und das nicht erst seit gestern. Nun wurden am 15. April die letzten drei Kernkraftwerke, Isar 2, Neckarwestheim 2 und das AKW Lingen abgeschaltet, obwohl sie sicher und wirtschaftlich waren – und das inmitten einer sich zuspitzenden Energiekrise. GrĂŒner bzw. bescheuerter geht es nicht!

Die der Industrienation Deutschland nun fehlende Energie wird – wie könnte es anders sein – durch die vermehrte Verstromung von Gas und Kohle ersetzt werden, was den GrĂŒnen mit ihrem ausgeprĂ€gten CO₂-Wahn kaum gut zu Gesicht stehen dĂŒrfte. Aber da wĂ€re ja noch die Möglichkeit von Stromimporten z.B. aus Frankreich. Zwar zu deutlich teureren Konditionen (wenn die Franzosen ĂŒberhaupt liefern können/wollen), aber immerhin CO₂-arm produziert von französischen AKWs in nicht allzu weiter Entfernung von unseren eigenen “Hochrisiko”-AKWs. StĂŒnde da nur nicht obiges Zitat von Robert dem Erneuerbaren als Stolperstein im Weg. Aber der denkt sich wahrscheinlich, “was kĂŒmmert mich mein GeschwĂ€tz von gestern [
]”, wie schon Konrad Adenauer sagte.

DeepThought_2023

Auch wenn die Lichter in Deutschland so schnell nicht ausgehen werden, so zeigt die Geschichte deutscher Energiepolitik seit Angela Merkels Entscheidung vom MĂ€rz 2011 (3 Tage nach Fukushima), die den Atomausstieg endgĂŒltig besiegelte, doch eines ganz deutlich, sie ist durch und durch ideologiegetrieben.

Und Ideologien waren in der Geschichte der Menschheit stets die stĂ€rkste Triebfeder, weil sie auf Fakten keine RĂŒcksicht nehmen. Sie beruhen auf dem unbedingten Willen, die Welt einer Gesinnung zu unterwerfen – in diesem Falle einer grĂŒnen Gesinnung, wie man am Beispiel der Klimahysterie mit all ihren AuswĂŒchsen von WindrĂ€dern und Solarpanelen ĂŒber Elektrovehikel bis hin zur CO₂-Abgabe und dem Emissionszertifikatehandel bestens sehen kann.

Letztlich ist der Atomausstieg fĂŒr Deutschland ein beispielloses Fiasko, das uns ĂŒber kurz oder lang eine Vielzahl an Folgeproblemen bescheren wird, deren Auswirkungen weit gravierender sein werden, als sich das die Mehrheit der Menschen in diesem Land ĂŒberhaupt vorzustellen vermag. Manfred Haferburg hat dies in seinem jĂŒngsten Artikel bei achgut.com sehr treffend beschrieben:

»Ab jetzt wird Strom noch knapper und noch teurer werden. ArbeitsplĂ€tze und Wertschöpfung werden noch schneller ins Ausland abwandern. Und der Vorgang ist irreversibel. Er wird sich in immer schnellerer Abfolge auf anderen Gebieten wiederholen. Der Feind Kernenergie ist weg, der nĂ€chste Feind ist schon in Sicht – das Auto. Dann kommt die Heizung, dann kommt die Urlaubsreise und dann kommt der Grillabend. Irgendwann werden die Leute fĂŒrs Ausatmen bezahlen sollen, ein persönliches CO2-Budget ist schon im GesprĂ€ch: “Ihr werdet nichts besitzen und glĂŒcklich sein”.«

Aber macht ja nichts, wir haben ja noch andere Themen – im besten Deutschland, das wir je hatten…

____________________________________________________________________

3. Auszeichnung fĂŒr 16 Jahre desaströse Politik – Bundesverdienstkreuz fĂŒr Dr. Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin Deutschlands

 

DeepThought_2023

»Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind.« â€“Angela Merkel (bei der Pressekonferenz nach der G7-Videokonferenz am 19. Januar 2021)

Am 17. April wurde Frau Merkel nun von BundesprĂ€sident Steinmeier das Bundesverdienstkreuz der höchsten Klasse verliehen – fĂŒr ihre Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland bzw. um das Wohl der Menschen in diesem Land, denen sie einst mit ihrem Amtseid geschworen hatte:

»Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfĂŒllen und Gerechtigkeit gegen jedermann ĂŒben werde. So wahr mir Gott helfe.«

Nichts als leere Worte, wenn man die folgenden Ergebnisse ihrer politischen AktivitĂ€ten betrachtet (und dies ist nur eine kleine Auswahl der schwerwiegendsten Resultate der desaströsen Politik der Nachfolgerin von Bundeskanzler Helmut Kohl, die dieser gerne als “mein MĂ€dchen” bezeichnete):

WĂ€hrend der Amtszeit von Angela Merkel ist die Verschuldung Deutschlands um mehr als 58 Prozent gestiegen.

Betrug die Staatsverschuldung 2005 noch 1,49 Billionen Euro, hatte sich diese im Jahr 2019 auf rund 1,9 Billionen Euro erhöht. Im dritten Quartal des Jahres 2020 war sie auf 2,34 Billionen angewachsen. Weitere Schulden sind in Schattenhaushalten und Sonderfonds versteckt sowie bei bundeseigenen Unternehmen.

Auch das im Zuge der Finanzkrise im Oktober 2008 in einer nĂ€chtlichen Kabinettssitzung der Großen Koalition beschlossene Rettungspaket von fast 500 Milliarden Euro fĂŒr die maroden deutschen Großbanken zeigt deutlich, wie wenig sich Merkel um ihren Amtseid scherte. Getreu dem Motto: Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren.

Die Lasten, die in der Ära Merkel zusĂ€tzlich geschaffen wurden, schĂ€tzt der Ökonom Daniel Stelter auf mindestens 3,7 Billionen Euro.

screenshot | facebook

Die Zahl der “FlĂŒchtlinge”, die ihr Heil in unserem Sozialsystem suchen, ist dank Merkels großzĂŒgiger Politik der offenen Grenzen und der nahezu bedingungslosen GewĂ€hrung von Sozialleistungen fĂŒr fast alle Zuwanderer im Jahr 2015 massiv gestiegen. Lebten 2005 noch rund 7,2 Millionen AuslĂ€nder in Deutschland, waren es 2019 bereits 10,4 Millionen. Ein Anstieg von satten 44 Prozent allein in der Ära Merkel. Die Gesamtkosten, die dem deutschen Steuerzahler damit aufgebĂŒrdet wurden, lassen sich nur mit großem Aufwand – wenn ĂŒberhaupt – ermitteln und darstellen. Daher seien hier exemplarisch nur die Zahlen zu den Migranten aus Syrien genannt:

Diese Gruppe ist mit Abstand am schnellsten gewachsen: von knapp 29.000 im Jahr 2009 auf fast 790.000 im Jahr 2019. Mehr als 590.000 von ihnen erhalten Sozialleistungen, rund 73 Prozent. Drei von vier Syrern in Deutschland leben also von der Sozialhilfe.

Die sozialen Unruhen, die durch Merkels absurde Einwanderungspolitik entstanden sind, werden durch die stĂ€ndig steigende Zahl der von AuslĂ€ndern begangenen Straftaten noch verschĂ€rft, was sich folglich auch in der KriminalitĂ€tsstatistik ausdrĂŒckt. So gab es im Jahr 2005 bei 6.391.715 registrierten Straftaten 519.573 sogenannte nichtdeutsche TatverdĂ€chtige. Das waren 22,5 Prozent. Im Jahr 2019 gab es bei weniger Straftaten (5.436.401) deutlich mehr nichtdeutsche TatverdĂ€chtige, nĂ€mlich 699.261 bzw. 34,6 Prozent. (Quelle)

In einigen Regionen Deutschlands ist die Zahl der Gewalt- und Sexualdelikte so stark angestiegen, dass sich Frauen und insbesondere junge MĂ€dchen in den Abendstunden nicht mehr alleine auf die Straße trauen. Pöbeleien, Beschimpfungen und primitive AnmachsprĂŒche in Schulen, an Bahnhöfen oder auf öffentlichen PlĂ€tzen gehören vielerorts praktisch zum Alltag – meine Tochter kann ein Lied davon singen. WĂ€hrend die KriminalitĂ€tsrate steigt, werden die TĂ€ter immer seltener konsequent ermittelt, verurteilt und entsprechend bestraft. Und nur allzu oft sind sie im Falle einer Verurteilung schon nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß.

Dann kam die Plandemie und Merkel stĂŒmperte dem krönenden Abschluss ihrer Karriere entgegen. Vom “Panikpapier” des Innenministeriums ĂŒber das Masken- und “Impfstoff”-Debakel und ihren peinlichen Vortrag zum PCR-Test im Bundestag bis hin zu totalitĂ€ren AuswĂŒchsen – die Chaos-Skala war plötzlich nach oben offen. Damals konnte man allenfalls vermuten, dass es so gewollt war. Heute kann man nicht mehr davon ausgehen, dass einfach NUR Fehler gemacht wurden.

Ich erspare Ihnen und mir an dieser Stelle eine detailliertere Darstellung von Merkels Versagen in der Corona-Politik – das wĂŒrde den Rahmen dieses Artikels schlichtweg sprengen. Ich möchte aber abschließend kurz auf die zutiefst antidemokratischen, totalitĂ€ren ZĂŒge einer Politikerin hinweisen, die Deutschland wie kaum ein anderer Politiker seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs geschadet hat.

Noch nie hatten Politiker es seither gewagt, die vermeintlich unverĂ€ußerlichen BĂŒrgerrechte so massiv zu beschneiden. Merkel voran, erlagen die Regierenden einem Verbotswahn, den man als hemmungslos bezeichnen kann.

WĂ€hrend Merkels rechtswidrige Einmischung in die ThĂŒringer Landtagswahl und die Ernennung ihres CDU-Parteispezis Stephan Harbarth zum PrĂ€sidenten des Bundesverfassungsgerichts bereits ein Affront gegen den Rechtsstaat waren, gerieten zahlreiche Politiker und Beamte in Merkels Windschatten immer mehr in einen totalitĂ€ren Rausch. Erinnerungen an dunkle Zeiten wurden wach.

screenshot | telegram

Parlamente wurden missachtet und Entscheidungen in Kreisen getroffen, die in unserer Verfassung nicht als Entscheidungsgremien legitimiert sind: Deutschland wurde praktisch von einem illustren “Corona-Kabinett” und von der sogenannten “MinisterprĂ€sidentenkonferenz” regiert.

Was Merkels außenpolitische Leistungen angeht, so kann man diese als mindestens ebenso desaströs bewerten wie ihre innenpolitischen StĂŒmpereien. Diese gipfelten u.a. in den sogenannten Minsker Vereinbarungen (2015), ĂŒber die sie spĂ€ter sagte, diese dienten nur dazu, der Ukraine mehr Zeit zu verschaffen, um sich gegen Russland entsprechend zu rĂŒsten. Einfacher ausgedrĂŒckt: Merkel hat – zusammen mit dem damaligen französischen PrĂ€sidenten Hollande – Putin schamlos belogen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass “Mutti”, wie sie von ihren Fans und den Medien gerne liebevoll genannt wird, ihren Amtseid in allen Punkten mehrfach gebrochen hat. Ihr ist es auch zu verdanken, dass die Infiltration der Regierung durch grĂŒn-woke Politik, welche unter ihrer Ägide einen steilen Boom erfuhr, in der Nachfolgeregierung unter Bundeskanzler Scholz zur vollen BlĂŒte gelangen konnte. Die Resultate aus 16 Monaten Ampelregierung unterstreichen dies mehr als deutlich.

FĂŒr all diese “Leistungen” wurde sie nun mit dem Bundesverdienstkreuz der höchsten Klasse ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die vor ihr nur zwei deutsche Kanzler, Konrad Adenauer und Helmut Kohl, erhielten. Beide wĂŒrden sich im Grabe umdrehen, wenn sie miterleben könnten, was aus Deutschland geworden ist –

Eine Nation im Niedergang, die auf eine dystopische Zukunft zusteuert.

DeepThought_2023

____________________________________________________________________

»Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.« ( –Heinrich Heine: aus “Gedanken und EinfĂ€lle” )


Erschien zuerst auf f+f đŸ”„Zur Lage der Deutschen Nation 2023 – von DeepThought | fisch+fleisch (fischundfleisch.com)

Werbung

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.