Nancy Faeser findet Maaßen menschenverachtend

screenshot alexander-wallasch.de

Der Grund: Maaßen hatte in einem Interview mit Alexander Wallasch für dessen Blog von einer “rot-grünen Rassenlehre” gesprochen, die dazu führe, dass kriminelles Verhalten von Migranten vertuscht werde. Auch führende CDU-Politiker haben diese Äußerungen scharf kritisiert. CDU-Generalsekretär Mario Czaja forderte das CDU-Mitglied Maaßen auf, die Partei zu verlassen. Auch aus Sicht des Berliner CDU-Vorsitzenden Kai Wegner ist für H.G. Maaßen kein Platz mehr in der Partei. “Herr Maaßen hat eine weitere Grenze überschritten”, sagte Wegner dem “Tagesspiegel”  mit Blick auf jüngste Äußerungen Maaßens etwa zur Migrationspolitik. “Jetzt muss Schluss sein. Wer sich so äußert, hat in der CDU nichts mehr zu suchen.” Berlins CDU-Generalsekretär Stefan Evers äußerte sich ähnlich.

Ich finde zwar “rot-grüne Rassenlehre” etwas daneben, aber der Fakt, dass kriminelles Verhalten von Migranten mit schöner Regelmäßigkeit vertuscht wird, und ein gewisser Rassismus gegen “Biodeutsche” bleibt. Spannend wird, wie ein angestrebtes Parteiausschluss Verfahren wohl ausgeht. Möglich, dass uns demnächst eine neue Wagenknecht und Maaßen Partei erfreut. Auch die Sahra soll ja dem Vernehmen nach von einem Parteiausschluss bedroht sein. Ich hätte auch schon einen Namensvorschlag: Partei der Ausgegrenzten, ich würde mich dort gut aufgehoben fühlen…

Die Bild bemängelt: “…gab er dem Publizisten Alexander Wallasch ein Interview für dessen Blog. Darin spricht Maaßen ebenfalls von Rassismus, der “gegen die einheimischen Deutschen betrieben” werde. “Dieses Denken ist Ausdruck einer grün-roten Rassenlehre, nach der Weiße als minderwertige Rasse angesehen werden und man deshalb arabische und afrikanische Männer ins Land holen müsse”, sagte Maaßen.” Der Standard hat von Bild abgeschrieben, oder umgekehrt. Auch Nikolaus Blome´s Tweet will ich Euch nicht vorenthalten:

NTV sieht eine Kontaktschuld zu Alexander Wallasch´s “AfD-nahem Blog”. Andere stören sich an den Kontakten von Wallasch zum “umstrittenen” Boris Reitschuster. Umstritten? Nein, aber Reitschuster ist mit seiner Jammerei über die Unterdrückung des armen Boris oft etwas nervig…

Herr Maaßen sollte sich jedenfalls von der Merz-Merkel-CDU lösen, eine Möglichkeit wäre der Eintritt in die AfD (den er nicht will). Zum anderen ginge das auch durch die Abspaltung der, eigentlich von der CDU unerwünschten, “Werte-Union” von der CDU. Alles weitere bei “Nach grün-roter Rassenlehre sind Weiße eine minderwertige Rasse” (alexander-wallasch.de). Ich persönlich schätze H.G. Maaßen wegen seiner Ehrlichkeit und Integrität, es wäre schön, wenn Deutschland mehr Politiker seines Kalibers hätte.

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1569 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

2 Kommentare

  1. Nancy Faeser, eine der Unfähigsten, der Unfähigen ist mit ihrem Ministeramt total überfordert.
    Jezt will sie auch noch Spitzenkandidatin beim Wahlkampf der SPD in Hessen übernehmen.
    Sie leidet ganz offensichtlich zudem an Größenwahn.

    … Und Politker mit Verstand und Rückgrat, wie Maaßen werden diskreditiert.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.