2023: ein glückliches und erfolgreiches Jahr hat begonnen und es gibt wieder mal eine neue Partei…

screenshot buendnis-deutschland.de

Als ich meiner Nachbarin am ersten Januar so gegen 0:30 Uhr ein gesundes neues Jahr wünschen wollte, ging es schon verheißungsvoll los: Llumpi explodierte in ihrem Flur. Eine große Pfütze breitete sich aus. Wer Llumpi ist wollt ihr wissen? Llumpi ist ein kleinerer Hund, der mir gelegentlich zur Betreuung aufs Auge gedrückt wird. Angeblich sollte er geleert sein, wurde von der Besitzerin bei der abendlichen Übergabe behauptet. Aber Silvester ist halt alles anders, wenn empfindliche Hundeohren, von der Knallerei genervt, das Entleeren verhindern. Perfekt, dachte ich, das Jahr fängt ja verheißungsvoll an.

Werbung

Es ging genau so verheißungsvoll weiter. Ich ging mit Llumpi Richtung Haustür, um für die Restentleerung zu sorgen, ein Knall und schwupp war Llumpi wieder die 70 Stufen hochgerannt. Sinnlos es zu versuchen. Irgendwann in der Nacht hat er mir dann vier prächtige Würste in die Stube gelegt. 

Werbung

Am zweiten Januar habe ich mal bei meinem Gasversorger Vattenfall vorbeigeschaut und stellte fest: Vattenfall hat mir für Dezember 141 Euro auf meinem Kundenkonto gutgeschrieben. Eine Abrechnung liegt noch nicht vor. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass das der ab September ermittelte neue monatliche Abschlag sein wird. In 2021 zahlte ich 11x 60€/Monat, mein Verbrauch war nahezu identisch mit 2022…

Mein Stromversorger kann erst im März seine Preise ändern, natürlich ist auch da mindestens mit einer Verdoppelung zu rechnen. Die Lebensmittelpreise steigen ebenfalls fröhlich weiter. In mir machen sich Glücksgefühle breit. Bald bin ich am Ende meines Geldes angekommen. Danach bleibt dann wohl nur der Weg in die Politik oder die Kriminalität. Vielleicht sollte ich ein paar fremde, möglicherweise ukrainische, Kinder als meine eigenen anerkennen. Ukrainerinnen sind ja momentan “inn”. Dem Vernehmen nach kann man für diesen Service bis zu 12.000 Euro ausfassen. Die Kinderlein brauchen dafür wohl noch nicht einmal in Deutschland wohnen. Eine Geburtsurkunde, in der steht, dass ich der Papa bin, sollte reichen. Ich werde mal in Kiew inserieren…

Falls das nicht klappt gehe ich wie der ehemals sächsische AfD-Landtagsabgeordnete Ivo Teichmann zum im November 2022 in Fulda gegründeten “Bündnis Deutschland”. Die Partei sei ein Zusammenschluss konservativer Politiker aus Union und Freien Wählern, heißt es. Nun, H. G. Maaßen oder Max Otte sind nicht mit dabei. Eigentlich vermisst man bekannte Namen komplett. Aber das “Bündnis” badet scheinbar in Geld: “Wir haben schon die Bundesgeschäftsstelle stehen. Wir sind für die nächsten zwei Jahre durchfinanziert. Wir haben die Finanzzusagen ausschließlich von Mittelständlern”, sagte Vorstandsmitglied Jonathan Siebert (bis vor kurzem CDU-Mitglied) dem ZDF. Den Generalsekretär macht Niklas Stadelmann (ex-CSU-Mitglied). Generalsekretär, an wen oder was erinnert mich diese Bezeichnung, ach ja, der Erich trug ja auch diesen Titel. Parteichef ist Steffen Große (Ex-Landesvorsitzender der Freien Wähler in Sachsen), Stellvertreterin Ellen Walther-Klaus (vielleicht noch CSU?). Ob Jürgen Joost von den LKR auch mit von der Partie ist? Ich muss ihn bei Gelegenheit mal fragen.

Jedenfalls ist “Meuthens Mann” Markus Scheer (früher mal AfD NRW) mit an Bord. Ob Meuthen auch dazustößt? Keine Ahnung, aber endlich wieder die nächste neue Partei, die ihr Glück versuchen will, um auch an die Futtertröge zu gelangen. Finanzzusagen von Mittelständlern würde ich übrigens bei der momentanen Lage in Deutschland nicht überbewerten. Der Dresdener Windkraftanlagenbauer Iqron hat gerade Insolvenz angemeldet, vor zwei Jahren wollte er noch an die Börse.

Das Programm von “Bündnis Deutschland” ist weitab von jeglicher Realität und liest sich wie wünsch Dir was. Da man glaubt die Geldpolitik der EZB sei reformierbar glaubt man vermutlich auch die EU sei reformierbar. Beides ein Irrglaube. Im übrigen will man gerne weitere Waffen in die Ukraine liefern und die Bundeswehr stärken. Um die Energieversorgung bezahlbar und grundlastfähig sicherzustellen müsste man jetzt handeln, in 10 Jahren ist es zu spät. Da ist nämlich der Mittelstand platt und die Großindustrie weg, aber lest selbst den Wunschzettel:

Wir stellen eine grundlastfähige, nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung sicher.
Wir sorgen dafür, dass die Europäische Zentralbank die Geldwertstabilität wieder zur Priorität macht.
Wir legen verdeckte Staatsschulden offen und stellen Staatsausgaben auf den Prüfstand.
Wir sorgen dafür, dass sich Arbeit und Leistung wieder lohnen.
Wir stärken den Mittelstand als Rückgrat unseres Wohlstandes.
Wir stehen zur Individualmobilität und zum Autoland Deutschland.
Wir kämpfen für das Überleben der regionalen, familiengeführten Landwirtschaft.
Wir bewahren die kulturelle Identität, die regionale Vielfalt und die Bräuche unseres Landes.
Wir lehnen politisch motivierte Sprachvorgaben ab.
Wir verleihen der Familie – dem Fundament der Gesellschaft – wieder politischen Stellenwert.
Wir stabilisieren das Rentenniveau und erleichtern den Bürgern die private Altersvorsorge.
Wir gehen den Pflegenotstand an, auch wenn das lokale Mehrbelastung bedeutet.
Wir setzen auf eigenverantwortlichen Schutz vor Covid statt staatliche Zwangsmaßnahmen.
Wir stehen zum dreigliedrigen Schulsystem und zur dualen Ausbildung.
Wir treiben die Weiterentwicklung von Zukunftstechnologien entschieden voran.
Wir stärken die Justiz im Interesse einer konsequenten Rechtsdurchsetzung.
Wir steuern Migration bedarfsorientiert und trennen Migration klar von Asyl und Flucht.
Wir reorganisieren die Europäische Union im Sinne des Subsidiaritätsprinzips.
Wir machen die Bundeswehr wieder einsatzfähig und Deutschland zu einem starken Partner.
Wir stehen für eine Außenpolitik, die sich an den tatsächlichen Interessen unseres Landes orientiert.
Wir fordern eine Klimapolitik, die nicht nur Haltung zeigt, sondern greifbare Ergebnisse erzielt.

Komplett hier: Unsere Kernpositionen | Bündnis Deutschland (buendnis-deutschland.de).

Mein Programm wäre übrigens kürzer:

DEXIT und Neuanfang mit einer völlig neuen und vor allem demokratischen Struktur. Keine ungewählten Repräsentanten. Keine Verteilung von Steuergeldern an Nichtregierungs Organisationen, Parteien und parteinahe Stiftungen. Maximal 10€/Jahr Rundfunkgebühr pro Bürger. Abgeordnetendiäten (incl. steuerfreier Aufwandserstattung etc.) dürfen das zehnfache der Mindestrente nicht überschreiten. Laufzeitverlängerung aller noch vorhandenen AKW bis mindestens 2030. Weiterbetrieb aller noch vorhandenen Kohlekraftwerke, bis die kostengünstige Grundlastversorgung dauerhaft auch ohne diese sichergestellt ist. Ende vom Merit-Order an der Strombörse.  Diplomatische Bemühungen um ein schnelles Kriegsende in der Ukraine. Ende der Sanktionen und Waffenlieferungen. Aufnahmestop für Wirtschaftsmigranten ohne Arbeitsvertrag, bis alle bereits vorhandenen “Gäste” in Arbeit oder abgeschoben sind. Entbürokratisierung. Ende des Beamtentums oder Verbeamtung aller. Fertig.

Der eigene Anspruch von “Bündnis Deutschland” lautet: “Getrieben von der Sorge um unser Land fanden sich Menschen aus unterschiedlichen Parteien und Gruppierungen zusammen. Enttäuschte Mitglieder von CDU/CSU, FW, FDP und SPD sind ebenso vertreten wie Mitglieder regionaler Wählergemeinschaften, verschiedener Kleinparteien und Vereine und der Alternativen Mitte.

Laut Demoskopie reißt das Auseinanderdriften von AfD und Union eine Lücke im freiheitlich-konservativen Spektrum von mehr als einem Viertel der Gesamtwählerschaft. Und fast zwei Drittel der Wähler trauen den im Bundestag vertretenen Parteien nicht mehr die Lösung unserer Probleme zu. In diese Lücke stoßen wir. Deutschland braucht eine neue, ernstzunehmende Partei im freiheitlich-konservativen Spektrum, die dieses Vakuum füllt.” – Das Auseinanderdriften von AfD und Union. Dazu fällt mir, außer dem Wort Realitätsverweigerung, nüscht mehr ein. Ich hatte mich dieser Neugründung bereits im November zugewandt, da wollte noch der Vorstand für jedes neue Mitglied einen Baum pflanzen…

Endlich wieder eine neue Partei – Bündnis Deutschland… – INVALIDENTURM.EU

Oh, soeben erfahre ich, dass sich noch eine Alternative auftut: Containern soll straffrei werden hat der Herr Landwirtschaftsminister Cem Özdemir gesagt. Nun gesagt ist noch nicht getan. Ansonsten hat Carsten Stahl dazu die passenden Worte gefunden:

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 1040 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.