Die Preise steigen

Foto-Rabe (CC0), Pixabay

Geht mal auf Amazon und versucht 1 Liter Sonnenblumenöl zu kaufen. Ihr werdet staunen. Das sind mit die günstigsten Angebote, auch die 13,49 werden in vielen Fällen noch getoppt:
 

Werbung

Sieben Euro pro Liter scheint Preismäßig die Unterkante zu sein. Traumhaft. Rewe gibt momentan eine Maximalmenge von 1 Liter Brolio Sonnenblumenöl noch für 1,78€ ab. Aber es geht weiter. Auch Ölsardinen sind bei Amazon gestiegen. Der billigste Ramsch mit Haut und Gräten landet nun bei 99ct. Mehl und Zucker durchbrechen gerade pro Kilo die 2€ Marke. Also haben sich die Preise für Grundprodukte ungefähr vervierfacht.  Leute deckt euch flink ein. Ich sehe auch in den lokalen Märkten demnächst diese, oder noch höhere Preise, oder eben leere Regale, kommen. Die Frage ist nun eigentlich wer hier wen sanktioniert. Die EU Russland oder doch wohl eher ihre Bürger. Der nächste Knieschuss kommt dank des Importverbotes für russische Kohle in zirka 6 Wochen. Da dürfte es nämlich mit Stromausfällen und Kurzarbeit losgehen. Und unsere glorreiche Ampel labert und labert, hat aber noch kein einziges Entlastungspaket auf den Weg gebracht. Dreißig € je Tonne CO2, natürlich zzgl. MwSt. wird ohne rot zu werden kassiert. Eine Rückgabe an die Verbraucher, wie bei der Einführung vollmundig versprochen – Fehlanzeige. Es reicht. 

Werbung

*Als Amazon Partner verdiene ich an allen verlinkten Artikeln mit.

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 974 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

2 Kommentare

  1. Es reicht in der Tat, nur wird es hier nicht enden. Und wir sind noch nicht mal im echten Mangel angelangt. Stichwort: Hungeraufstände.

    • Natürlich wird es hier nicht enden. Noch leben die Erzeuger ja von noch günstig eingekauften Beständen. Eine Verdoppelung des Energiepreises und die Vervierfachung des Mehlpreises wird erst noch im Backwarenpreis ankommen. Also Supermarktbrot demnächst 5€. Brötchen 1€. Hat kein Armutsrentner oder Hartz IV Empfänger. Also wird geklaut oder geplündert oder gestorben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.