Die Mehrheit der Deutschen will einen höheren Gaspreis

geklaut von Uwe

vernahm ich, eine Insa-Umfrage habe dies ergeben. Auch die Inflation sieht unsere glorreiche Bundesregierung als nicht so relevant an. Man will aber dann irgendwann im Sommer über Regelsatzanpassungen für 2023 nachdenken. Jetzt denkt Christian Lindner erst einmal über Unterstützung für durch Sanktionen gebeutelte Unternehmen nach. Er hat eine staatliche Unterstützung für deutsche Unternehmen in Aussicht gestellt, die durch die Sanktionen gegen Russland von der Pleite bedroht sind. “Denkbar sind gezielte Hilfen für Unternehmen, die in ihrer Existenz gefährdet sind”, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. “Entgangene Gewinne werden wir aber nicht ausgleichen können.”

Werbung

Zusätzliche Entlastungen für Bürger und Unternehmen angesichts der weiter steigenden Energiepreise und der damit verbundenen Inflation erwartet Lindner erst für 2023. “Wir werden im Sommer die Entwicklung prüfen. Dann wird es einen fairen Vorschlag geben, wie sich im Jahr 2023 der Regelsatz der Grundsicherung, der steuerliche Grundfreibetrag und der Steuertarif entwickeln müssen.”

Werbung

Nun ich würde meinen, zunächst sollte mal die CO2 Abgabe des Jahres 2021 an die Bürger zurückfließen. Aber Finanzminister Lindner sieht das anders und findet erst einmal im Haushalt Geld für die humanitäre Unterstützung der Ukraine. Also jammert nicht und schnallt gefälligst den Riemen enger.

Die Krankenkassenbeiträge müssen auch ein wenig steigen. Sprit hat ja nun die zwei Euro Marke erfolgreich geknackt und ich “freue” mich über einen gestiegenen Strompreis. Die deutsche Inflationsrate betrug im Februar 5,1%. Die EU schaffte 5,8%. Allerdings sind die Preissteigerungen bei Lebensmitteln größer. Unser ÖRR möchte auch 800 Millionen mehr pro Jahr. In Anbetracht der unterirdischen Qualität eine Frechheit. 

Nein, ich glaube ehrlich gesagt nicht an Änderungen in der dämlichen Energiepolitik, auch die ideologisch gewollten Erneuerbaren und die CO2 Abgabenerhöhungen werden gnadenlos weiter durchgezogen. Unterdessen könnte Nahrung deutlich teurer werden. Russland hat nämlich einen Exportstop bei Düngemitteln verfügt. Sanktionen gegen Russland sind toll, auch wenn sie eigentlich nichts bringen und zu Preissteigerungen in der EU führen, meinten so um die 60% der befragten Deutschen. 50% würden die Sanktionen gerne verschärfen. Na ja, die Impfpflicht hat ja angeblich auch eine Mehrheit. Wir leben in komischen Zeiten. Die Amis sind übrigens sauer, für 3,785 Liter Sprit müssen sie nun 3,54 Dollar berappen. 

Den Ukraine Krieg weiter zu kommentieren spare ich mir. Beide Seiten haben Desinformationen zu bieten. Aus der Ferne ist schwer zu beurteilen, was da wirklich läuft. Allein zum AKW Vorfall gibt es zwei russische Versionen. In der russischen Presse wird für das doofe Volk erzählt, das AKW sei seit 28.2. von russischen Fallschirmjägern besetzt und durch einen ukrainischen Rückeroberungsversuch sei in einem 500m entfernten Gebäude Feuer ausgebrochen. Version zwei, die ich für die wahrscheinlichste halte, lautet die Ukrainer hätten einen Raketenwerfer im Werk versteckt und russische Truppen beschossen. Zur genauen Ortung hätte man Nachtfeuer eingesetzt, dadurch sei dann das Ausbildungsgebäude in Brand geraten. Die ukrainische Version lautet Panzer hätten gezielt die Reaktorblöcke beschossen. Jawoll. Total glaubwürdig. Schon das Mitarbeitervideo wirkte ziemlich gestellt. Wer mehr aus der Ukraine erfahren möchte: bachheimer.com – aktuelle und unabhängige Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Ukrainische Front Tag 10, bachheimer.com – aktuelle und unabhängige Nachrichten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Ukrainische Front Tag 11, der hat auch dieses tolle Machwerk irgendwo entdeckt.

Ich hätte es übrigens gut gefunden, wenn die deutsche Regierung auf Waffenlieferungen verzichtet hätte und deeskalierend auf beide Seiten eingewirkt hätte. Vertan. Aber selbst die neutrale Schweiz hat ja ihre Neutralität zu Grabe getragen. Österreich auch. Die Gier der alten Globalisierungs-Milliardäre vermutlich. Leute bedenkt, wo die Marionettenspieler und ihre Marionetten überall Villen stehen haben. Man bezeichnet sie nicht umsonst als Jet-Set. Die sind überall, wo es schön ist, zuhause. Selenskij zum Beispiel hat seine Villa in Italien nun verkauft und eine teurere Villa in Miami erworben. Angeblich hat Selenskij die Ukraine bereits verlassen. 

 

 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 867 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.