Kein medialer Aufschrei zu erwarten, Deutschland liefert 1000 Panzerfäuste und 500 Stinger Raketen ins Krisengebiet

WikiImages (CC0), Pixabay

Unterdessen richtet wohl die Ukraine in europäischen Städten schon die Anwerbebüros für ihre “Fremdenlegion” ein.

Werbung

Die deutsche Bahn befördert alle Ukrainer kostenlos. Menschen aus der Ukraine sollen ab sofort alle Fernzüge aus Polen in Richtung Deutschland kostenlos nutzen dürfen. Bei der Fahrkartenkontrolle sei nur die Vorlage des ukrainischen Passes oder Personalausweises nötig, teilte die Deutsche Bahn am Sonntag mit. Ziel sei es, Flüchtenden “die Weiterreise ab der Grenze und innerhalb Deutschlands zu erleichtern”. Dazu stehe man im Austausch mit dem Verkehrsministerium und Behörden von Bund und Ländern sowie den Partnerbahnen in den Nachbarländern Polen, Tschechien und Österreich. Auch Sonderzüge sind laut Bahn in Planung. 

Werbung

Ex-Kanzler Gerhard Schröder soll nun achtkantig aus der SPD fliegen – Kontaktschuld macht es möglich. Die Spitze der SPD hat sich am Wochenende geschlossen vom Altkanzler abgewandt, weil Schröder auch nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine an seinen Posten als Lobbyist für russische Energiekonzerne festhält. Auch die CDU zieht mit:

screenshot gettr

Tja, auch in der Schweiz sitzen viele Lobbyisten russischer Energiekonzerne. Und so denkt momentan in der Schweiz niemand an Sanktionen. Diese Haltung hätte auch Deutschland gut zu Gesicht gestanden. Ich fände es nämlich wichtiger eine Vermittlerrolle zwischen Russland und der Ukraine einzunehmen. Aber das ist im medialen Kampfgeschrei natürlich keine Option. Den Vogel schießt momentan der Focus ab:

screenshot gettr

Mit einem Aggressor, mit einem Kriegstreiber wie Putin macht man keine Geschäfte”, ließ Lars Klingbeil am Sonnabend auf Facebook verlauten. Das Handeln eines Altkanzlers sei nie komplett privat, schon gar nicht in der aktuellen Lage. “Es ist deswegen überfällig, die geschäftlichen Beziehungen zu Putin zu beenden.”  Doof nur, dass die, die eigentlich am ganzen Ukraine-Konflikt prächtig verdienen ganz wo anders sitzen.

Das nächste doofe dürften Waffenlieferungen in die Ukraine sein, dadurch wird der Konflikt nur blutig eskaliert. Auch Ursula von der Leyen plant großes: EU will RT, Sputnik und deren Tochtergesellschaften verbieten. Das sind nämlich Feindsender, die besser kein Europäer mehr zu Gesicht bekommt. Die EU wird außerdem knapp eine halbe Milliarde Euro für die Lieferung von Waffen und Ausrüstung an die Ukraine bereitstellen. Das teilte der EU-Außenbeauftragte Joseph Borrell nach einem außerordentlichen Treffen der EU-Außenminister am Sonntag in Brüssel mit. Polen habe dabei angeboten, als logistische Drehscheibe für den Transport und die Verteilung der Waffen zu fungieren. Zudem beschlossen die EU-Außenminister weitere Maßnahmen gegen Russland und Personen mit Schlüsselrollen im System Putins…

Russische Flugzeuge dürfen Deutschen Luftraum nicht mehr befliegen. Und die Lufthansa hat den Flugbetrieb nach Russland eingestellt. Eigentlich bleibt nur die Frage offen, wann die Nato offizieller Kriegsteilnehmer wird. Alle arbeiten begeistert an einer Eskalation.

Die Ukraine hat sich allerdings zu Verhandlungen mit Russland an der Grenze zu Belarus bereit erklärt. Wie das ukrainische Präsidialamt am heutigen Sonntag mitteilte, hat Kiew auf Vermittlung des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zugestimmt, eine russische Delegation am Fluss Prypjat in der Nähe von Tschernobyl zu treffen.

Das russische Gas fließt unterdessen über Nordstream (1) noch immer ungebremst weiter nach Deutschland. 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 960 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

2 Kommentare

  1. Nun ist nur noch die grosse Frage, wie lange Gas und Oel noch fiessen werden, der Zittauer Oberbürgermeister hat sich ja auch schon entschieden in Zukunft Kohle zu schippen, vielleicht die aus Turow!

    • Nein, ich vermute mal Zenker holt jetzt das Mehrwertsteuerfreie Gas aus Polen. Das ist nämlich polnisches Gas…
      Unterdessen nahm unser Großdemoverteufelnder Gesundheitsminister an der guten Berliner Großdemo gegen den Ukrainekrieg teil. Corona ist nämlich durchaus in der Lage zwischen guten und bösen Demonstrationen zu selektieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.