Faktencheck: Fake-News von Pumuckl…

Tausende demonstrierten heute in Leipzig gegen die Quasi-Impfpflicht und irre Coronaverfügungen - screenshot livestream rt (18:30)

Niemand wird in Deutschland gegen seinen Willen geimpft. Auch die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, ihre Grundrechte verlieren, ist absurd & bösartig. Lassen Sie uns Falschnachrichten & Verschwörungstheorien gemeinsam entgegentreten.” – Das mache ich glatt, Herr Ministerpräsident. Auch ich bin nicht aus Überzeugung geimpft, sondern wurde eher dazu genötigt. Aber, um nun der neuesten Verschwörungstheorie entgegen zu treten:

Werbung

Seit Freitag verbreiten offizielle sächsische Stellen die absurde und bösartige Nachricht, dass 2G ab Montag in Sachsen gilt. Ungeimpfte werden also wieder einmal drastisch in ihren Grundrechten eingeschränkt. Gleichbehandlungsprinzip Fehlanzeige.

Werbung

Nun haben Sie die Wahl: Entweder war Ihre Aussage vom fünften Mai 2020 eine glatte Lüge, oder 2G sind Fake-News. Ich fordere Sie hiermit auf, an Orten, wo dies notwendig erscheint 1G (Getestet) zu verfügen und kostenlose Testmöglichkeiten bereitzustellen. Ansonsten lassen Sie uns bitte in Ruhe mit Irrsinnsverfügungen und Gängelung. Mit irgendwelchen Spaltungsmaßnahmen in Geimpfte und Ungeimpfte verschonen Sie mich bitte zukünftig, ansonsten behalte ich mir vor Strafanzeige wegen Nötigung, Volksverhetzung und Dummheit im Amt zu stellen.

Der Virologe Hendrik Streeck kritisiert zum Beispiel die Beschlüsse der Länder-Gesundheitsminister zu Tests in Pflegeheimen und 2G in besonders betroffenen Regionen. Sein Kritikpunkt: “In Alten- und Pflegeheimen müssen systematisch alle Bewohner und Mitarbeiter dreimal in der Woche getestet werden. 2G reicht nicht mehr aus, denn auch Geimpfte können sich infizieren. Deshalb müssen sich auch geimpfte Bewohner und das Pflegepersonal regelmäßig testen lassen.” Auch in der Gastronomie und bei Veranstaltungen würde 2G zu Problemen führen: “Die Geimpften haben das Gefühl, sie sind nicht mehr Teil der Pandemie und verhalten sich auch entsprechend risikoreich”.  Natürlich lässt sich daraus ableiten, dass ungetestete Geimpfte überall zu Problemen führen.

Wie die “Leipziger Volkszeitung” unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, erwägt die Landesregierung aufgrund der stark steigenden Corona-Zahlen das 2-G-Modell verpflichtend für viele Lebensbereiche zu machen. Konkret dürften bei Umsetzung der Pläne Menschen ohne Immunisierung nur noch Geschäfte des täglichen Bedarfs aufsuchen, also etwa Supermärkte oder Apotheken. Auch Friseurbesuche und die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen wären noch möglich. Einkäufe im sonstigen Einzelhandel wären aber ebenso unmöglich wie die Anwesenheit am Arbeitsplatz –  berichtet n-tv.

Da irrt n-tv. Arbeiten unter Maske und 3G wird gnädigerweise ab 8.11.21 auch in Unternehmen, die 2G unterliegen, erlaubt. Wie das dann in den Pausen aussieht, ist eine ganz andere Frage…

Jemand Namens Ulrike schrieb gerade:

So, nun ist es soweit. Mein Arbeitgeber hat angekündigt, dass es ab sofort 3G-Regel im Betrieb gibt. Ich könnte zwar von zu Hause arbeiten, soll aber jeden Tag im Büro erscheinen. Getestet, versteht sich. Ich hab mal naiv gefragt, wer die Kosten für die Tests übernimmt. War natürlich nur eine rhetorische Frage.
Bei 20 Arbeitstagen sind das 400,- Euro die ich zukünftig zahlen darf, um arbeiten zu dürfen.

Wir leben in dem Besten Deutschland, das je gegeben hat.

Übrigens, alle Impfwilligen in Zittau können frühestens am 22. und 23.11. von 9-17 Uhr zum Impfen in die Mensa stürmen, falls dort nicht 2G gilt. Tja, ein Knieschuss für die Nötiger, wenn die Genötigten gar nicht rein dürfen, die Mensa ist kein Geschäft des täglichen Bedarfes, sondern eine Hochschulmensa…

Bei den Protesten in Leipzig hat die Polizei am Sonnabend dutzende Menschen festgenommen. “24 Personen des rechten Spektrums” seien “aufgrund des Verhaltens und der mitgeführten Gegenstände” in Gewahrsam genommen worden, teilten die Beamten Stand 16:30 mit. Die Polizei war mit drei Wasserwerferstaffeln im Einsatz. Insgesamt zwölf verschiedene Kundgebungen waren für Samstag in Leipzig angemeldet worden.

Für den Augustusplatz hatte sich die “Bürgerbewegung Leipzig” mit rund 3.000 Demonstranten angekündigt, um auf der Opernseite gegen die Corona-Maßnahmen und die Impfkampagne zu demonstrieren. Für den Platz vor dem Gewandhaus, also direkt gegenüber, riefen das Bündnis “Leipzig nimmt Platz” und der DGB mit 1.000 Teilnehmern zum Gegenprotest auf. 

Mir ist rätselhaft was den DGB und “Leipzig nimmt Platz” bewegt für irre Corona-Maßnahmen zu protestieren. Aber vermutlich ist das der bewährte “Kampf gegen Recht(s)”. Auch aktuell wird noch demonstriert.

Folgende Versammlungen sind angemeldet:

Angemeldete Versammlung Zeitpunkt Ort
Bürgerbewegung Leipzig 2021 19:00-20:30 Uhr Richard-Wagner-Platz
Bewegung Leipzig 15:00-19:00 Uhr Augustusplatz, Opernseite
Leipzig nimmt Platz 14:00-16:30 Uhr Fahrradaufzug
Leipzig nimmt Platz 14:30-22:00 Uhr Wilhelm-Leuschner-Platz
Leipzig nimmt Platz 14:30-22:00 Uhr Willy-Brandt-Platz
Leipzig nimmt Platz 14:30-22:00 Uhr Runde Ecke
Leipzig nimmt Platz 19:00-22:00 Uhr Richard-Wagner-Platz
Leipzig nimmt Platz & DGB Leipzig 14:30-22:00 Uhr Augustusplatz, Gewandhausseite
Greenpeace Leipzig 12:00-15:00 Uhr Karl-Heine-Platz
„Hilfe für Afrika“ 15:00-16:00 Uhr Grillplatz im Rosental
Fahrzeugaufzug –„Hände weg von unseren Grundrechten” 13:00-18:00 Uhr Nordplatz / Paunsdorf Center
MLPD Leipzig “Rettet die Umwelt vor der Profitwirtschaft” 11:00-14:00 Uhr Wilhelm-Leuschner-Platz

Die Polizei berichtet:

Stand 19:00

Demnächst beginnen am Richard-Wagner-Platz zwei Versammlungen. Wir sind mit Einsatzkräften vor Ort, um die Versammlungsfreiheit beider Parteien zu gewährleisten.

Stand 18:05

Im Moment befinden sich unsere Kräfte in einer sehr dynamischen Einsatzphase. Mehrere Gruppen von Kritikern der staatlichen Corona-Maßnahmen, jeweils im dreistelligen Bereich, führen im Innenstadtbereich Aufzüge durch. Wir stoppen sie an mehreren Stellen.

Stand 17:15

Aktuell gehen bei uns mehrere Notrufe verletzter Personen ein. Es wurde ein medizinischer Versorgungspunkt in der Goethestr./Ritterstr. eingerichtet. Verletzte Personen melden sich bitte dort.

Stand 17:05

Auf Grund des Einsatzgeschehens in der Goethestraße ist es aktuell nicht möglich, die Parkhausausfahrt der Oper zu nutzen. Wir bitten um Verständnis.

Stand 16:40

Wir haben unsere Wasserwerfer auf dem Augustusplatz stationiert. Wir werden die geltende Coronschutzverordnung weiterhin konsequent durchsetzen.

Stand 16:20

Ein Teil der Versammlungsteilnehmer ging in Richtung Innenstadt. Die Polizei hat eine Kette gebildet. Unser Ziel ist es weiterhin, Aufzüge zu verhindern. Aufzüge sind laut Paragraf 12 SächsCorSchV derzeit nicht gestattet.

Stand 15:50

Die umstehenden Personen an der Versammlungsfläche Augustusplatz/Opernseite werden von unseren Kolleginnen und Kollegen auf die alternative Versammlungsfläche in der Goethestraße geleitet.

 Stand 15:35

Der Fahrradaufzug vom Lindenauer Markt ist in der Innenstadt angekommen und wurde ohne besondere Vorkommnisse beendet.

Stand 15:20

Für den heutigen Einsatz stehen der Leipziger Polizei drei Wasserwerferstaffeln zur Verfügung, die an verschiedenen Stellen im Einsatzraum platziert wurden.

Stand 15:10

Wir haben 24 Personen des rechten Spektrums im Leipziger Osten festgestellt. Auf Grund des Verhaltens und der mitgeführten Gegenstände wurden die Personen in Gewahrsam genommen. Sie können heute an keiner Veranstaltung mehr teilnehmen.

Stand 15:00

Auf Grund des Versammlungsgeschehens musste die Mittelfahrbahn auf dem Augustusplatz in beide Richtungen gesperrt werden. Tram 4, 7, 12 und 15 fahren wegen der Sperrung über die Haltestelle Georgiring und bedienen die Haltestellen im Grimmaischen Steinweg und an der Hauptpost.

Stand 14:55

Die maximale Teilnehmerzahl von 1.000 Personen ist bei der Versammlung auf dem Augustusplatz/Opernseite ist erreicht. Ein weiterer Zulauf wird jetzt durch uns unterbunden. Eine zweite Versammlungsfläche wird auf der Goethestraße zur Verfügung gestellt.

Stand 14:35

Neben den stationären Versammlungen gibt es aktuell auch einen Autokorso im nördlichen Stadtgebiet von. Er wird durch unsere Verkehrspolizeiinspektion begleitet und abgesichert.

Stand 13:00

Aufgrund mehrerer Veranstaltungen und Versammlungen kommt es heute zu einem großen Polizeieinsatz. Temporär kann es dabei immer wieder zu Verkehrseinschränkungen und spontanen Sperrungen in der Innenstadt kommen. Wir bitten um Verständnis.

Der Führungsstab hat seine Arbeit aufgenommen. Wir berichten fortlaufend zu den Geschehnissen vor Ort.

Auch heute erhalten wir wieder kräftige Einsatzunterstützung aus anderen Bundesländern. Mit dabei sind Einheiten aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Nordhrein-Westfalen und Thüringen.

Was sonst noch im besten Deutschland aller Zeiten Samstag geschah:

«Grausame Messerattacke»: Bundesinnenminister Seehofer verurteilt Angriff auf Zugreisende in Bayern

Der festgenommene Tatverdächtige soll heute drei Menschen in einem ICE schwer verletzt haben. Laut einem Agenturbericht handelt es sich um einen 27-jährigen Syrer, der seit 2014 in Deutschland lebt…

Das nenne ich gelungene Integration, apropos Syrien, war da nicht irgendwie Frieden eingetreten? 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 966 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.