Merz, Laschet, Röttgen, Ritzenhoff oder doch Söder oder Spahn?

wir_sind_klein (CC0), Pixabay

Wer wird Kanzlerkandidat?

Tja die CDU hat die Qual der Wahl, geht es nach Beliebtheit in Umfragen wäre die Reihenfolge Spahn, Merz,  Laschet, Röttgen und zum Quereinsteiger Ritzenhoff ist wenig bekannt.

Vorgesehen ist, dass die 1001 Delegierten bei einem digitalen Wahlparteitag am 16. Januar eine «digitale Vorauswahl» treffen, die sie dann durch Briefwahl bestätigen müssen. Die Briefwahlzettel werden am 22. Januar öffentlich ausgezählt und das Ergebnis dann verkündet. Der so gewählte CDU-Vorsitzende ist dann traditionell auch der Kanzlerkandidat der CDU.

Markus Söder von der CSU hätte, wenn es nach Beliebtheit geht, ebenfalls gute Karten Kanzler zu werden. Armin Laschet, der nun endlich Kanzler werden will, glaubt allerdings nicht, dass Söder antritt. Begeisterung macht sich bei mir breit, ausgerechnet Laschet hat die besten Karten. Vermutlich deshalb weil er im Evangelischen Pressedienst forderte, „den Islam“ in Deutschland „staatlich anzuerkennen“ und vergleichbar den christlichen und jüdischen Religionsgemeinschaften im Staatskirchenrecht zu verankern. Auch die “Notenaffäre” dürfte manchem noch in guter Erinnerung sein. Kurz vor Weihnachten 2020 hat Armin Laschet, schwere Fehler der Politik in der Corona-Krise eingeräumt. Er sagte: »Menschen in Heimen sterben nicht nur am Virus. Manche sterben auch, weil sie den Lebensmut verloren haben, sie sterben aus Einsamkeit. Im Frühling sind viele Menschen allein gestorben, weil die Heime abgeriegelt wurden.« Die Verantwortung für diese falschen Entscheidungen hat er allerdings nicht übernommen, schließlich ist er nur Ministerpräsident von NRW… Da wäre mir aber Röttgen oder Söder lieber.

Gegen Spahn spricht das Verschlafen der Corona-Krise, das Versäumnis rechtzeitig für ausreichend Masken zu sorgen und aktuell die schleppende Versorgung mit Impfstoff.

Na, fällt Euch was auf, keine einzige Frau in der illustren Riege. Mir fiele auch keine ein. AKK hat fertig und Mutti tritt nicht mehr an.

Auch um die berühmt berüchtigte SPD Doppelspitze Saskia Esken und Norbert Walter Borjans ist es verdammt still geworden, nur Christian Lindner von der FDP wittert Morgenluft und träumt von 2stelligen Ergebnissen und Regierungsbeteiligung, vermutlich egal bei wem. Lindner nee! 

Die AfD scheint sich momentan weiter im Zustand der Selbstauflösung zu befinden. Man hört momentan nicht viel sinnvolles. Und sich an Positionen von Querdenken zu beteiligen, hat die Lage der AfD auch nicht verbessert.

Übrigens, falls es anders kommt als man denkt, merkt Euch folgenden Satz: Die Russen sind schuld.

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.