Thüringen – Ramelow gestürzt

Screenshot Twitter

Überraschung!

Der dritte Wahlgang in Thüringen sorgte für eine grenzenlose Überraschung, mit den Stimmen von FDP, CDU und AfD wurde FDP-Chef Thomas Kemmerich (FDP) zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten gewählt. Vermutlich hatte das die AfD unter Björn Höcke von Anfang an im Sinn. Denn ihr eigener parteiloser Kandidat Christoph Kindervater war nicht unumstritten. Auch mit der FDP gab es wahrscheinlich schon im Vorfeld eine Absprache.

Alle politischen Beobachter waren sich einig: So etwas kann nicht passieren. Man redete noch vor dem dritten Wahlgang davon, dass es zwar theoretisch möglich, aber sehr unwahrscheinlich sei. Glückwunsch Thomas Kemmerich, ich wünsche ihnen viel Erfolg. Die Allparteien-Blockade gegen die AfD ist aufgebrochen.

Nun bin ich gespannt auf das Getöse aus Berlin, AKK ist abgewatscht worden. Thomas Kemmerich gewinnt die Wahl mit 45 Stimmen, Bodo Ramelow erhielt 44 Stimmen. Der heutige Tag auch ein großer Sieg für Björn Höcke, er ist der Königsmacher, was seine Position innerhalb der AfD stärken dürfte.

 

Die Linke Fraktionschefin Hennig-Wellsow: “CDU und FDP sind einen Pakt mit dem Faschismus eingegangen. Wir werden uns für Neuwahlen einsetzen.” Frau Hennig-Wellsow, wie soll das gehen? Aber es zeigt wieder einmal, wie traurig es um das linke Demokratieverständnis bestellt ist. Dietmar Bartsch bezeichnet das ganze als “Betrug am Willen der Wähler in Thüringen.”

Also bitte Herr Bartsch, wo ist das Betrug am Willen der Wähler, es gab eine klare konservative Mehrheit bei der Thüringenwahl, Betrug am Willen der Wähler wäre gewesen, wenn Herr Ramelow mit Hilfe der CDU im Sattel geblieben wäre.

Das Statement von Paul Ziemiak (CDU) wird die CDU ins Chaos stürzen, er machte deutlich, die FDP sei schuld, dass Bodo Ramelow nun leider nicht gewählt worden sei, und sagte: “Das beste für die CDU wären Neuwahlen.”

Komisch, es waren auch Stimmen der CDU von nöten um Thomas Kemmerich den Sieg zu bescheren. Aber da Herr Bartsch (Linke) ebenfalls vermeidet der CDU eine Schuld zuzuweisen, und ebenfalls auf die FDP eindrischt, gibt es vermutlich schon eine Absprache zwischen Mohring und Bartsch oder Frau Wellsow, Neuwahlen irgendwie anzuleiern.  Mit den Stimmen der Linken, Grünen, SPD und einem Teil der CDU könnte das sogar gelingen. Allerdings ist die CDU dann endgültig unwählbar!

Die SPD mobilisiert ihre Truppen, und  die Grünen teilen mit: “Wir erwarten von Thomas Kemmerich, dass er das Amt unverzüglich niederlegt”.  Jetzt müsste eigentlich dem letzten Bürger klar werden, was für “lupenreine Demokraten” in SPD, CDU, den Grünen und die Linke zu finden sind:

Was die grüne Demokratin so ablässt, ist ganz großes Kino. NEUWAHLEN – unbedingt Neuwahlen, sonst wird die Demokratie beschädigt…

Ach, das ist aber auch ärgerlich, dass Abgeordnete in geheimer Wahl nur ihrem Gewissen unterliegen. So eine freie Demokratie ist schon was Doofes für diejenigen, die gerne Monarch spielen würden. Die CDU hat sich in Thüringen für die Mitte entschieden. – Sepp Imtal

Screenshot Twitter

Und einen Tag später, Demokraten waren am Werk: Ministerpräsident für einen Tag Kemmerich tritt zurück.

8:53 Uhr: #Kemmerich: Keine #Neuwahlen in #Thueringen

9:25: #AKK: Neuwahlen!

10:42: #Merkel: Ergebnis “rückgängig machen”

11:42: K.’s Kinder stehen unter Polizeischutz.

12:33: #FDP erwägt Parteiausschluss von K.

13:26: #FDP: K muss zurücktreten.

14:12 Uhr: Rücktritt.             via twitter – Konservativ2.0

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.