SZ Görlitz – ganz in Mielkes Sinn?

Screenshot Twitter (c) Offler

Tragen mehrere Fahrzeuge ihrer Flotte solche Aufkleber?

Ja, liebe SZ, Erich Mielke ist stolz auf Euch. Das hat er mir persönlich versichert. Den Fragenkatalog findet er toll. Ich weiß zwar nicht was das mit Berichterstattung aus der Region zu tun hat, aber ich kann mir Euren Artikel über einen rechtsextremen Fuhrunternehmer mit seinen rechtsextremen Mitarbeitern schon deutlich vorstellen. Übrigens: Ich finde “Führerhaus” und “Fahrer spricht deutsch” ist eigentlich eine gelungene Kritik an der Tendenz, im deutschen Fernverkehr mehr und mehr ausländische Fahrer einzusetzen, und  Speditionsunternehmen ins Ausland zu verlagern.

 

Screenshot Twitter – (c) Offler

Übrigens, liebe sächsische Zeitung, habt ihr das Busunternehmen auch angeschrieben?

.

Über Gerald Fontaine 599 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.