Spanien, die Stimmen sind gezählt

konservative PP verliert massiv, Vox im Parlament

23:45 Uhr waren 95 Prozent der Stimmen ausgezählt. Die PSOE erreicht 28,7 Prozent (+ 6,1%) der Stimmen. Sie bekommt voraussichtlich 123 von 350 Sitzen (+38 Sitze). Auf Platz zwei folgt die konservative PP mit 16,7 Prozent (-16,3%). Die Liberalen Ciudadanos erhielten 15,8 Prozent (+ 2,8%), die Linksgrüne Partei Podemos 14,3 Prozent (- 6,8%). Die als rechtsextrem bezeichnete Anti-Establishment Partei Vox zieht mit 10,3 Prozent (+10,1%) erstmals ins Madrider Nationalparlament ein.

Das macht die Regierungsbildung in Spanien nicht einfacher. Eine linke Mehrheit gibt es nicht, die möglichen Koalitionspartner PSOE und Podemos kommen nur auf 165 der insgesamt 350 Abgeordneten. Für die Europawahl könnte es bedeuten, dass die EPP doch nicht so klarer Favorit wird wie erwartet.

.

Über Gerald Fontaine 599 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.