Die Grünen sind dafür – also wählt sie gefälligst

offler

Enteignung der zehn größten Wohnungsunternehmen, um das Mietpreisproblem zu lösen, findet außer von Linken und Teilen der SPD auch den Beifall der Grünen angeführt von Robert Habeck. Auch ein Verbot von Neuzulassungen von Benzin- und Dieselfahrzeugen ab 2030 ist von den Grünen geplant. Ebenfalls verboten sollen deutsche Inlandsflüge werden. Eine Besteuerung von Kerosin ist auch im Forderungspaket.

O.K. Kerosinsteuer finde ich vernünftig. Ebenfalls bedenkenswert die Kurzstreckenflüge, wobei sich diese schon durch eine Kerosinsteuer erledigt haben dürften. Es ist ja vor allem der Preisunterschied von 20€ Flug zu über 100€ Bahn, der derartige Flüge so attraktiv gemacht hat. Der ökologisch günstigere Fußabdruck der Bahn beim Personenfernverkehr wird jedoch völlig überschätzt.

Aber nun zu den Dingen die ich unter hirnrissig verbuche, nämlich die Enteignung, die nicht eine einzige neue Wohnung schafft. Abgesehen davon, dass Berlin nicht mal die zu zahlenden Entschädigungen stemmen könnte. Berlin und auch andere von der Mietpreisexplosion betroffene Städte sind besser beraten, wenn sie zum einen Bauen entbürokratisieren und zum anderen selbst beginnen Wohnraum zu schaffen. Auch ein Verbot von motorgetriebenen Kraftfahrzeugen ab 2030 ist etwas widersinnig. Lässt sich doch in so ein Fuhrwerk auch nachhaltiges Rapsöl oder Bioalkohol füllen. Schon ist das Teil ökologischer als das vielgepriesene E-Auto.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.