April, die Diebesgilde gibt nicht auf

Quelle: BMI

 

Aus dem Bericht der Polizei:

Einbruch in eine Dachbodenkammer

Görlitz, Grüner Graben
12.04.2019 – 02.05.2019

Unbekannte brachen an den vergangenen Tagen in eine Dachbodenkammer am Grünen Graben in Görlitz ein. Die Täter entwendeten eine Tattoo-Maschine, Winterbekleidung, Snowboard-Helme, Schuhe, einen Wanderrucksack und Malerfarben im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Sie hinterließen einen geringen Sachschaden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Audi auf Abwegen

Görlitz, Lutherstraße
30.04.2019, 21:00 Uhr – 02.05.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen dem Abend des Dienstags und dem frühen Donnerstagmorgen einen roten Audi A4 im Wert von circa 1.000 Euro an der Lutherstraße in Görlitz gestohlen. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. Die Soko Kfz fahndet international nach dem Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR DE 191. (pm)

 

Kassenhäuschen zerlegt – Zeugen gesucht

Görlitz, neue Zufahrt Berzdorfer See, Höhe Paul-Mühsam-Straße
02.05.2019, 21:00 Uhr – 21:15 Uhr

Am Donnerstagabend haben Unbekannte an der neuen Zufahrt zum Berzdorfer See in Höhe der Paul-Mühsam-Straße randaliert. Die Täter zerstörten ein dort stehendes Kassenhäuschen derart, dass nur noch Trümmer übrig blieben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche am Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Berzdorfer See gesehen haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03518 650 – 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Vier Baucontainer aufgebrochen

Zittau, Friedensstraße
30.04.2019, 17:00 Uhr – 02.05.2019, 07:15 Uhr

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen in vier Container auf einem Firmengelände an der Friedensstraße in Zittau ein. Auch einen fünften unverschlossenen durchsuchten sie. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter einen Stampfer sowie ein Notstromaggregat im Wert von circa 500 Euro. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Großschönau, Hauptstraße
02.05.0219, 10:45 Uhr – 11:00 Uhr

Am späten Donnerstagmorgen erlebte der Besitzer eines silberfarbenen Renaults auf dem Parkplatz des Supermarktes an der Hauptstraße in Großschönau eine unerfreuliche Überraschung. Offenbar hatte ein anderes Auto soeben sein Fahrzeug im Bereich des Hecks beschädigt. Der für den Unfall Verantwortliche war jedoch davongeeilt.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eröffnet. Vom Unfallverursacher fehlt bislang noch jede Spur.

Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht. Wer die Kollision beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

E-Bike vorm Supermarkt entwendet

Zittau, Christian-Keimann-Straße
02.05.19, 11:15 Uhr – 11:30 Uhr

Unbekannte entwendeten am Donnerstagvormittag an der Christian-Keimann-Straße in Zittau ein E-Bike der Marke Black Bird. Das 28 Zoll Rad war vor dem Supermarkt mit einer Kette am Fahrradständer gesichert. Der Eigentümer gab den Wert seines dunkelblauen mit neongelben Streifen versehenen Zweirads mit etwa 2.600 Euro an. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem elektrisch betriebenen Fahrrad. (tj)

 

Versuchter Raub im Casino – Täter stellt sich der Polizei

Görlitz, Otto-Buchwitz-Platz
01.05.2019, gegen 01:10 Uhr und 17:20 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter betrat am Mittwochmorgen das Casino am Otto-Buchwitz-Platz in Görlitz. Die 40-jährige Mitarbeiterin bemerkte den vermeintlichen Kunden auf der Überwachungskamera und kam aus einem Hinterraum nach vorn.

Der junge Mann griff nun in seine Jacke und zog ein rotes Cutter-Messer mit einer herausstehenden Klinge von etwa 5 Zentimetern hervor. Er trat an die Theke und hielt der Frau das Messer entgegen. Anschließend forderte der Räuber die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse.

Die Geschädigte wich zurück, drückte dabei die Notruftaste und alarmierte so die Polizei. In der Folge öffnete der Täter die Kasse. Zu einer Geldentnahme kam es jedoch nicht, denn er ergriff die Flucht und verließ das Casino. Verletzt wurde niemand.

Streifen des örtlichen Reviers fahndeten im Nahbereich, konnten jedoch den Täter nicht mehr feststellen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Spezialisten sicherten Spuren und die Kamerabilder vom Beschuldigten.

Am Nachmittag stellte sich ein 19-jähriger Syrer im Polizeirevier Görlitz und gab an, der Täter aus dem Casino zu sein. Aufgrund von Zeugen und Bildern konnte der Mann identifiziert werden. Die Kriminalpolizei nahm sich seiner an. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Farbbeutel gegen Parteibüro geworfen

Görlitz, Berliner Straße
30.04.2019, 17:15 Uhr – 01.05.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Mittwoch die Schaufensterscheibe eines Parteibüros an der Berliner Straße in Görlitz beschmutzt. Die Täter warfen Farbbeutel mit rotbrauner Farbe gegen das Fenster. Der Sachschaden an Scheibe und Fassade belief sich auf rund 200 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Einbruch in zwei Firmen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße        
30.04.2019, 17:00 Uhr – 01.05.2019, 10:30 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam Zugang zu einer Firma an der Heilige-Grab-Straße in Görlitz verschafft. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten drei Laptops sowie einen zweistelligen Bargeldbetrag. Der Stehl- und Sachschaden betrug insgesamt circa 1.100 Euro. 

 

Görlitz, OT Hagenwerder, Lorenzstraße
30.04.2019, 12:00 Uhr – 01.05.2019,  08:00 Uhr

Eine Lagerhalle im Görlitzer Ortsteil Hagenwerder war im Zeitraum zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen ebenfalls das Ziel von Langfingern. Sie stahlen diverse Kabelstücke. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (al)         

 

Verfassungswidrige Symbole

Rothenburg/O.L., Friedensstraße
23.04.2019 – 01.05.2019, 10:30 Uhr

In  Rothenburg haben Unbekannte innerhalb der vergangenen Tage ein großes Wahlkampfplakat an der Friedensstraße mit einem Hakenkreuz versehen. Zudem verunstalteten die Täter die Gesichter der abgebildeten Menschen und trugen einen Schriftzug auf. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)
 

Phaeton gestohlen

Zittau, Gerhart-Hauptmann-Straße
30.04.2019, 12:00 Uhr – 01.05.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen einen VW Phaeton gestohlen. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ZI GT 77 parkte an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Zittau und hatte einen Zeitwert von rund 9.000 Euro. Die Soko Kfz hat sich des Falls angenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Fünffacher Garageneinbruch

Kurort Oybin, Lückendorfer Straße
01.05.2019, 12:00 Uhr – 16:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag sind insgesamt fünf Garagen durch Unbekannte gewaltsam geöffnet und durchsucht worden. Die Diebe nahmen zwei Komplettradsätze zu je vier Winterrädern im Wert von circa 1.400 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Ungewöhnlicher Einbruch

Görlitz, OT Ludwigsdorf, Rothenburger Straße
29.04.2019, 06:00 Uhr – 30.04.3029, 17:30 Uhr

Unbekannte sind zwischen dem Morgen des Montags und dem späten Dienstagnachmittag gewaltsam in eine Garage an der Rothenburger Straße in Ludwigsdorf eingedrungen, ohne ihr etwas zu entnehmen. Ein in dem Nebengebäude stehender Audi fiel den Tätern jedoch anderweitig zum Opfer. Sie versahen die Oberfläche des Fahrzeugs mit diversen Kratzern, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf. (pm)

 

Gescheiterter Fahrzeugdiebstahl

Görlitz, Lessingstraße
29.04.2019, 15:00 Uhr – 30.04.2019, 05:45 Uhr

Unbekannte haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen versucht einen Ford Mondeo an der Lessingstraße in Görlitz zu entwenden. Die Täter ließen jedoch vom Fahrzeug ab. So entstand lediglich ein Sachschaden von geschätzten 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte bereits wichtige Spuren. (js)

 

Renault auf Abwegen

Görlitz, Schlesische Straße
29.04.2019, 18:00 Uhr – 30.04.2019, 09:45 Uhr

Ein Renault Megane ist in der Nacht zu Dienstag Unbekannten an der Schlesischen Straße in Görlitz in die Hände gefallen. Die Diebe stahlen das graue Fahrzeug im Wert von circa 20.000 Euro unbemerkt. Die Kriminalpolizei hat das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR BA 551 zur Fahndung ausgeschrieben und ein Strafverfahren eröffnet. (pm)

 

Audi verschwunden

Görlitz, Zittauer Straße
30.04.2019, 08:15 Uhr – 18:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstag an der Zittauer Straße in Görlitz einen roten Audi 80. Der 25 Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GRDH 687 hatte noch einen Wert von etwa 1.000 Euro. Nun wird international nach dem Pkw gefahndete. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz. (tj)

 

Verschwundenes Moped

Löbau, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
30.04.2019, 07:30 Uhr – 12:45 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagvormittag ein Moped des Typs Simson S 51 im Wert von circa 2.000 Euro an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Löbau gestohlen. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet international nach dem roten Kleinkraftrad mit dem in grüner Farbe gehaltenen Versicherungskennzeichen UNK 549. (pm)

 

Rüttelplatte eingeladen

Zittau, Schrammstraße
30.04.2019, gegen 18:35 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstag von einer Baustelle an der Schrammstraße in Zittau eine mit einem Baggerschild eingeklemmte und gesicherte Rüttelplatte der Marke BOMAG. Die Arbeitsmaschine hatte einen Wert von zirka 3.000 Euro. Ein Zeuge bemerkte den Diebstahl und verständigte umgehend die Polizei. Die unbekannten Täter flüchteten daraufhin mit einem Pkw an dem  polnische Kennzeichen angebracht waren. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen blieben die Diebe unentdeckt. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

VW Bora entwendet

Eibau, OT Kottmar, Ruppersdorfer Straße
30.04.2019, 07:15 Uhr bis 19:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstag an der Ruppersdorfer Straße in Kottmar einen 18 Jahre alten VW. Der graue Bora mit dem amtlichen Kennzeichen ZI HW 336 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von zirka 2.500 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Zwei Pkw angezündet

Ebersbach, Bahnhofstraße
01.05.2019, 02:30 Uhr – 02:45 Uhr

Unbekannter Täter entzündeten zwei auf der Bahnhofstraße in Ebersbach abgestellte Pkw. Die Wagen, eine Dacia Logan und ein Opel Astra brannten vollständig aus. Auch die Hausfassade eines Wohn- und Geschäftshauses wurden durch die Flammen beschädigt. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das Gebäude verhindert werden. Der Sachschaden lag bei etwa 26.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren, ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung. (tj)

 

Werkzeuge aus Wohnhaus gestohlen

Görlitz, Bismarckstraße
26.04.2019, 16:00 Uhr – 29.04.2019, 07:00 Uhr

Im Zeitraum zwischen Freitag, dem 26. April und Montag, dem 29. April 2019 sind Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus, welches zur Zeit saniert wird, an der Bismarckstraße in Görlitz eingedrungen. Sie entwendeten verschiedene Werkzeuge, darunter eine Bohrmaschine, ein Rührgerät, eine Handkreissäge, Brecheisen und Hämmer sowie eine Kiste mit Mundschutzmasken. Der Stehl- und Diebstahlschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall. (al)

 

Renault gestohlen

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
28.04.2019, 15:30 Uhr – 29.04.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte stahlen zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen einen Renault an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz. Der rote Scénic mit dem amtlichen Kennzeichen GR FQ 811 hatte einen Wert von rund 22.000 Euro. Die Soko Kfz hat sich des Falls angenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Ladendiebe entwenden Baumaschinen

Görlitz, Am Hopfenfeld
29.04.2019, gegen 12:00 Uhr

Zwei unbekannte Diebe entwendeten am Montagmittag insgesamt vier Koffer mit Werkzeugen aus einem Baumarkt an der Straße Am Hopfenfeld in Görlitz. Ein Mitarbeiter konnte nur noch erkennen, dass es sich bei den Fliehenden vermutlich um zwei männliche Personen handelte. Der Gesamtwert des Diebesgutes belief sich auf rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

 

Diebstahl von Minibagger verhindert

Leutersdorf, Zur Heinrichshöhe
29.04.2019, 02:10 Uhr

Eine Zeugin bemerkte in der Nacht zu Montag an der Straße Zur Heinrichshöhe in Leutersdorf den Diebstahl eines Minibaggers und informierte die Polizei. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte verließen die Täter den Ort des Geschehens und ließen das Baufahrzeug zurück. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an und sicherte bereits wichtige Spuren. (js)

 

Fahrrad von Schulgelände gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Schulstraße
29.04.2019, 08:00 Uhr – 11:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Montagvormittag auf ein Schulgelände an der Schulstraße in Ebersbach begeben, um dort ein Fahrrad zu stehlen. Die Täter nahmen ein schwarzes Bike der Marke Merida mit. Es entstand ein Stehlschaden von rund 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verschwundener Minibagger

Leutersdorf, Auenweg
29.04.2019, 10:00 Uhr – 13:00 Uhr

Unbekannten haben am späten Montagmorgen innerhalb weniger Stunden einen Mini-Bagger am Auenweg in Leutersdorf mitsamt Untersatz entwendet. Die Baumaschine hatte auf einem Anhänger gestanden. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Nach dem mit hellgrüner Aufschrift versehenen gelben Arbeitsfahrzeug des Typs „CAT“ und dem Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen ZI HR 133 wird international gefahndet. (pm)

 

Hartnäckige Telefon-Betrüger gescheitert

Görlitz, OT Tauchritz
29.04.2019, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Die Standhaftigkeit und das Misstrauen einer 85-Jährigen aus Tauchritz haben sie am Montagnachmittag vor großem finanziellen Schaden bewahrt. Die Seniorin erhielt einen Anruf von ihrem vermeintlichen Enkel. Dieser forderte 37.000 Euro, um seine Mutter mit einer Wohnung überraschen zu können. Ganze eineinhalb Stunden redete der Betrüger auf die Dame ein. Nach dem ersten Anruf folgten zwei weitere, in denen er hartnäckig und immer offensiver nach Goldbarren, Münzen und Schmuck fragte. Der Täter wollte die Wertgegenstände noch am selben Abend abholen. Die Rentnerin ließ sich auf nichts ein und verständigte die Polizei.

Görlitz, Königshufen
29.04.2019, gegen 18:00 Uhr

Auch eine 74-Jährige aus Görlitz Königshufen hat am Montagabend einen verdächtigen Anruf erhalten. Die Stimme am anderen Ende der Leitung teilte der Seniorin mit, sie habe bei einem Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen. Eine Sicherheitsfirma würde am nächsten Tag vorbeikommen, die Formalitäten klären und das Geld übergeben. Der Anrufer versuchte dann durch wiederholtes Nachfragen die Adresse der Dame herauszubekommen. Diese verhielt sich richtig, gab keine persönlichen Daten preis und legte auf. Auch in diesem Fall entstand glücklicherweise kein finanzieller Schaden.

Da wiederholt Fälle von Gewinnversprechen und versuchten Enkeltrickbetrügen gemeldet werden, rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht. Wir möchten besonders an die „wahren“ Kinder und Enkel appellieren, mit ihren Eltern und Großeltern zu sprechen und ihnen die dreisten Maschen der Telefon-Betrüger beispielhaft zu erläutern. So sensibilisieren Sie die ältere Generation für das Thema, erzeugen ein gesundes Misstrauen und verhindern hoffentlich Schlimmeres. (al)

 

Wahlplakate gestohlen

Görlitz Stadtgebiet
14.04.2019, 27.04.2019

Das Polizeirevier Görlitz erreichte eine Onlineanzeige über den Diebstahl von 41 Wahlplakaten. Die Plakate seien im gesamten Stadtgebiet von Görlitz verschwunden, so der Anzeigende. Es sei ein Sachschaden von circa 100 Euro entstanden. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

In Garage eingedrungen

Görlitz, Heynestraße         
27.04.2019, 01:50 Uhr      

Einbrecher verschafften sich in der Nacht zu Samstag gewaltsam Zugang zu einer Garage an der Heynestraße in Görlitz. Die Täter durchsuchten den Innenraum und verursachten Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Ob und was sie mitgehen ließen, ist bisher noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Spiegel zerstört         

Görlitz, Kunnerwitzer  Straße      
27.04.2019, 19.00 Uhr – 28.04.2019, 11:30 Uhr          

Der Außenspiegel eines VW Passat war in der Nacht zu Sonntag das Ziel von Unbekannten. Die Täter traktierten den Spiegel der Beifahrerseite offenbar mit einem Gegenstand oder Fußtritten. Dabei ging das Spiegelglas zu Bruch. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Polizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Lagerhalle und Schuppen aufgebrochen

Zittau, OT Pethau, Hauptstraße
26.04.2019, 19:00 Uhr – 28.04.2019, 20:15 Uhr

Einbrecher haben am Wochenende ihr Unwesen in einer Lagerhalle an der Hauptstraße in Pethau getrieben. Die Täter brachen zusätzlich einen benachbarten Schuppen auf. Die Polizei fand bereitgelegte Werkzeuge sowie einen kurzgeschlossenen, stillgelegten Lkw. Das Starten des Motors gelang den Langfingern offenbar nicht. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 500 Euro. Spezialisten sicherten kriminaltechnische relevante Spuren. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Alarmanlage schlägt Diebe in die Flucht

Ebersbach-Neugersdorf, Eibauer Straße
28.04.2019, 02:10 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat die aufheulende Alarmanlage eines Unternehmens in Ebersbach-Neugersdorf unbekannte Diebe in die Flucht geschlagen. Die Täter drangen zuvor gewaltsam in die Lagerhalle des Betriebes an der Eibauer Straße ein und wählten aus dem verschiedene Werkzeuge beinhaltenden Sortiment einige aus. Durch den Alarm überrascht, ließen sie die Arbeitsgeräte jedoch zurück, bevor sie unerkannt flohen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 100 Euro. (pm)

 

Mann schießt mit Schreckschusswaffe

Zittau, Park bei Neustadt
28.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Am Sonntagmorgen haben Zeugen am Park bei Neustadt in Zittau bemerkt, wie Unbekannte mehrfach Schüsse, vermutlich aus einer Schreckschusswaffe abfeuerten. Eine herbeigerufene Streife stellten drei tatverdächtige Männer im Alter von 15, 17 und 18 Jahren fest. Auch die Pistole fanden die Beamten. Die Beschuldigten hatten sie in einer Mülltonne entsorgen wollen.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Den „Schießwütigen“ erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (al)

 

Zeugin verhindert Diebstahl von Bagger

Leutersdorf, Zur Heinrichshöhe
29.04.2019, 02:15 Uhr

Ein Bagger, der mitten in der Nacht zu Montag in Betrieb genommen wird – das kam einer Anwohnerin an der Straße Zur Heinrichshöhe in Leutersdorf seltsam vor. Sie verständigte die Polizei. Vermutlich durch das Licht in ihrem Haus gewarnt, machten sich die Langfinger „aus dem Staub“ und ließen den gestarteten Minibagger auf der Straße zurück. Sachschande entstand nicht. Die Fahndung nach den Tätern blieb leider erfolglos, dennoch hatte die aufmerksame Bürgerin den Diebstahl verhindert. Die Polizei bedankt sich bei ihr für den Hinweis. (al)

 

Diebstahl Kleinkraftrad

Ebersbach- Neugersdorf, Sachsenstraße
27.04.2019, 14:35 Uhr

Besonders dreiste Diebe entwendeten am Samstagnachmittag ein grünes Kleinkraftrad „Simson S51“ mit dem Versicherungskennzeichen AGY 770. Das Fahrzeug, welches vor einem Wohngebäude gesichert abgestellt war, wurde durch die derzeit unbekannten Tatverdächtigen in den Kofferraum eines Pkw VW Passat verladen. Im Anschluss flüchteten die Täter mit hoher Geschwindigkeit in unbekannte Richtung. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Räuberische Erpressung in Asylunterkunft

Zittau, Portsmouther Weg
26.04.2019, 18:10 Uhr

In den Abendstunden des 26.Aprils kam es in einer Asylunterkunft zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Bewohnern. Der 19-jährige Tatverdächtigte fragte den 32-jährigen Geschädigten nach einer Zigarette. Da dieser dem Wunsch nicht entsprach, zückte der Täter ein zirka acht Zentimeter langes Messer und drohte damit dem Geschädigten zur Herausgabe. Ein weiterer 25-jähriger Heimbewohner erkannte die Situation und versuchte schlichtend einzugreifen. Durch sein schnelles Handeln konnte er den Angreifer entwaffnen und das Messer gebrauchsunfähig machen. Dabei zog sich der 25-Jährige leichte Schnittverletzungen zu. Zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte nahmen den unter Alkoholeinfluss stehenden  Tatverdächtigen vorläufig fest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der Angreifer in eine andere Asylunterkunft überstellt.

 

Garageneinbruch verhindert, Täter auf frischer Tat gestellt

Seifhennersdorf, Hohlfeldweg
26.04.2019, 05:02 Uhr

In den Morgenstunden des Sonnabends versuchte ein 19-Jähriger gewaltsam in zwei Garagen einzudringen. Ein aufmerksamer Anwohner informierte die zuständige Polizei. Bei Eintreffen der Beamten flüchtete der Täter auf tschechisches Staatsgebiet, hier hielt er sich für einige Zeit versteckt. Um seine Tat zu vollenden begab er sich in der Folge nochmals an den Tatort. Aufgrund einer nochmaligen Mitteilung samt konkreter Personenbeschreibung, konnte der Täter am Ereignisort durch die noch im Bereich befindlichen Polizeikräfte auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der entstandene Sachschaden wird mit zirka 600 Euro angegeben.

 

In letzter Sekunde

Seifhennersdorf, Zollstraße
25.04.2019, 14:30 Uhr – 15:45 Uhr

Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hat am Donnerstagnachmittag einen 85-Jährigen höchstwahrscheinlich vor dem Verlust mehrerer tausend Euro bewahrt. Der Mann hatte sein Kreditinstitut aufgesucht, um ein Sparbuch aufzulösen. Skeptisch erkundigte sich die Dame in der Filiale hierauf nach dem Grund des Entschlusses. Der Pensionär berichtete nun von einem Telefonat mit seiner vermeintlichen Enkelin. Sie habe ihn gebeten, ihr 10.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Das Geld würde sie am Folgetag zurückzahlen. Die Mitarbeiterin äußerste sogleich ihre Bedenken.

Der 85-Jährige kehrte anschließend unverrichteter Dinge nach Hause zurück. Seine Tochter alarmierte kurze Zeit später die Polizei. Wegen des Verdachts eines versuchten Betruges ermitteln nunmehr Kriminalisten. Die wahre Enkelin des Rentners hatte an diesem Tag nicht versucht, ihren Großvater zu erreichen. (pm)

 

Wütende Feuerbrunst

Dürrhennersdorf, Hauptstraße
25.04.2019, 20:30 Uhr

Am Donnerstagabend ist ein Fachwerkhaus an der Hauptstraße in Dürrhennersdorf aus bislang noch unklarer Ursache entflammt und hierdurch schwerwiegend beschädigt worden. Mit insgesamt 18 Fahrzeugen zu Hilfe eilende Kameraden der naheliegenden Feuerwehren löschten die Flammen. Verletzte forderte der Brand indes nicht.

Das zu einem großen Teil aus Lehm bestehende Gebäude schien anschließend vom Einsturz bedroht zu sein. Die 99-jährige Bewohnerin kehrte daher vorerst nicht in das Haus zurück. Vertraute nahmen die Dame in ihre Obhut.

Der entstandene Sachschaden belief sich ersten Schätzungen zufolge auf circa 25.000 Euro. Ein Brandursachenermittler wird am Freitag die Umstände näher betrachten und versuchen, die Ursache der Flammen zu ergründen. Insbesondere ein den Brand hervorrufender technischer Defekt konnte am frühen Freitagmorgen nicht ausgeschlossen werden. (pm)

 

Werkzeuge aus Garage entwendet

Neißeaue, OT Neu-Krauscha, Tanneweg
24.04.2019, 19:00 Uhr – 25.04.2019, 05:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in eine Garage am Tanneweg in Neu-Krauscha eingedrungen. Dieser entnahmen die Langfinger verschiedene Werkzeuge, Arbeitsgeräte und zwei Fahrräder. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 1.500 Euro. An der Garage entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Einbruch in Büro – Täter gestellt

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
25.04.2019, 15:00 Uhr

Ein 34-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag in ein Büro an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz eingebrochen. Er durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete eine Armbanduhr, Bargeld und ein Luftdruckmessgerät. Ein Mitarbeiter überraschte den Dieb, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Aufgrund der sofortigen Meldung bei der Polizei samt Personenbeschreibung konnte der Täter durch Kräfte der Bundespolizei an der Stadtbrücke in Görlitz gestellt werden. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers nahm sich des Sachverhalts an.

Bei der Tat führte der Mann ein griffbereites Messer mit sich. Die Ordnungshüter fertigten eine Anzeige aufgrund des Diebstahls mit Waffen. (js)

 

Drahtesel gestohlen

Görlitz, Berliner Straße
23.04 2019, 12:00 Uhr – 24.04.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagmittag und Mittwochvormittag ein Fahrrad entwendet. Der Eigentümer stellte das braungrüne Mountainbike an der Berliner Straße in Görlitz ab. Der entstandene Schaden wurde mit 220 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und das Zweirad zur Fahndung ausgeschrieben. (js)

 

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Görlitz, Grüner Graben
23.04.2019, 18:00 Uhr – 24.04.2019, 06:20 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam in einen VW Transporter eingedrungen. Aus dem an der Straße Grüner Graben in Görlitz geparkten Fahrzeug entwendeten die Langfinger Werkzeuge der Marke Bosch im Gesamtwert von etwa 350 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

 

Garageneinbruch

Löbau, Hauptstraße
18.04.2019, 17:00 Uhr – 24.04.2019, 10:00 Uhr

Eine Garage an der Hauptstraße in Löbau war innerhalb der letzten Tage das Ziel von unbekannten Dieben. Die Täter drangen gewaltsam ein und entwendeten vier darin befindliche Rasentrimmer sowie einen Rasentraktor. Der Wert des Diebesgutes betrug schätzungsweise 8.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Kontrolle durchbrochen

Zittau, Friedensstraße
24.04.2019, 18:35 Uhr

Im Rahmen einer Grenzkontrolle zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität im Revierbereich Zittau-Oberland kam es am Mittwochabend zu einer Verfolgungsfahrt. Ein Beamter gab einem aus Polen heranfahrenden Skoda Octavia auf der Friedensstraße ein Anhaltesignal. Der Pkw-Lenker ignorierte dieses jedoch und trat auf das Gaspedal. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte der Polizist einen Zusammenprall verhindern.

Mit zwei Einsatzwagen nahmen Kräfte der Bereitschaftspolizei die Verfolgung auf. Der Skoda floh mit überhöhter Geschwindigkeit erst ein Stück auf deutscher Seite und fuhr schließlich zurück nach Polen. Dort verloren die Beamten den Octavia aus den Augen und brachen die Nacheile ab. Während der Flucht verschuldete der Lenker des Skoda in Polen einen Verkehrsunfall.

Erste Ermittlungen wiesen darauf hin, dass es sich bei dem Flüchtigen vermutlich um einen polnischen Staatsangehörigen handeln könnte. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Verbindung mit versuchter gefährlicher Körperverletzung auf. (al)

 

Vier Brandherde entlang der Friedhofsmauer

Görlitz, Lausitzer Straße
23.04.2019, 17:50 Uhr – 18:20 Uhr

Am Dienstagabend hat ein Busch an einer Straßenbahnhaltestelle an der Lausitzer Straße in Görlitz gebrannt. Kräfte der Berufsfeuerwehr bekamen das etwa vier mal fünf Meter umfassende Feuer schnell unter Kontrolle.

Nur einige Minuten nach Abrücken der Feuerwehr brannte es nur wenige Meter weiter an drei weiteren Stellen im Bereich der Friedhofsmauer. Auch diese Brandherde bekamen die Kameraden der Berufsfeuerwehr schnell in den Griff. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund des Verdachts der Brandstiftung. (js)
 

Wohnungseinbruch

Löbau, Neusalzaer Straße
22.04.209, 09:00 Uhr – 23.04.2019, 08:30 Uhr   

Unbekannte sind zwischen Montag- und Dienstagmorgen in ein Einfamilienhaus an der Neusalzaer Straße in Löbau eingedrungen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Gebäude und nahmen diverse Gegenstände an sich, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)
 

Rüttelplatte und Grabenstampfer gestohlen

Zittau, Südstraße
22.04.2019, 12:00 Uhr – 23.04.2019, 06:00 Uhr

Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in eine Lagerhalle auf dem Gelände einer Firma an der Südstraße in Zittau ein. Aus dieser stahlen die Diebe eine Rüttelplatte sowie einen Grabenstampfer im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 100 Euro taxiert. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

Skoda gestohlen

Leutersdorf, Straße der Jugend
23.04.2019, 12:00 Uhr – 24.04.2019, 04:00 Uhr

Der Besitzer eines Skoda hat am Mittwochmorgen den Diebstahl seines Fahrzeuges gemeldet. Der grüne Octavia mit dem amtlichen Kennzeichen GR VE 990 parkte zum Zeitpunkt des Diebstahls an der Straße der Jugend in Leutersdorf. Die Soko-Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Kombi. (al)

 

Gartenlaube aufgebrochen

Görlitz, Pomologische Gartenstraße
21.04.2019, 17:30 Uhr – 22.04.2019, 06:50 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Ostermontag in eine Gartenanlage an der Pomologischen Gartenstraße begeben. Sie brachen einen Schuppen auf und entwendeten daraus einen Trolly sowie weitere persönliche Gegenstände. Der Stehl- und Sachschaden betrug insgesamt rund 900 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Einbruchsdiebstahl befassen. (al)

 

Kurzfristiger Ausflug

Görlitz, Reuterstraße
21.04.2019, 19:00 Uhr – 22.04.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag ein Kleinkraftrad des Typs S 51 an der Reuterstraße in Görlitz zunächst gestohlen, es jedoch kurz darauf unweit zurückzulassen. Die Diebe drangen gewaltsam in eine Garage ein und nahmen das Moped an sich, um unentdeckt zu verschwinden. Das Fahrzeug im Wert von rund 700 Euro hinterließen die Täter sodann auf dem Parkplatz eines nahegelegenen Schwimmbades. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Minibagger entwendet

Zittau, Martin-Wehnert-Platz
18.04.2019, 19:30 Uhr – 22.04.2019, 20:30 Uhr

Unbekannte haben sich im Zeitraum vom 18. April bis 22. April 2019 Zugang zu einer Baustelle am Martin-Wehnert-Platz in Zittau verschafft. Die Betreiber bemerkten am Montagabend das Fehlen eines Minibaggers. Die Baumaschine hatte einen Wert von circa 10.000 Euro. Die Diebe öffneten noch einen zweiten Bagger und stellten ihn zum Abtransport bereit. Hier blieb es jedoch beim Stehlversuch, welcher mit 250 Euro zu Buche schlug. Nach dem Bagger wird nun international gefahndet. (al)

 

Drei Pkw in Brand – Zeugenaufruf

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Röntgenstraße, Goethestraße, Camillo-Gocht-Straße
22.04.2019, 22:20 Uhr – 23.04.2019, 02:10 Uhr

In der Nacht zu Dienstag standen in Ebersbach insgesamt drei Fahrzeuge in Flammen. Ein in vollem Ausmaß brennender Ford an der Röntgenstraße brachte die Feuerwehr am späten Montagabend zum ersten Mal auf den Plan. An dem Auto entstand Totalschaden, welcher sich auf ungefähr 15.000 Euro belief.

Wenig später brannte ein Seat Ibiza, welcher an der Goethestraße parkte. Die Höhe des Schadens betrug hier circa 2.500 Euro.

Schließlich rückten die Kameraden ein drittes Mal in dieser Nacht aus. Nun stand der Motorraum eines Seat Leon an der Camillo-Gocht-Straße in Flammen. Der Schaden schlug hier mit rund 20.000 Euro zu Buche. Auch ein daneben stehender Suzuki wurde in Mitleidenschaft gezogen. Etwa 2.000 Euro betrug der Schaden hier.

Die Kameraden löschten in allen Fällen die Flammen. Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland veranlassten die Sicherstellung der beschädigten Autos. Der Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz nimmt am Dienstag seine Arbeit auf.

Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund des Verdachtes der Brandstiftung und bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu den Pkw-Bränden, Personen oder Fahrzeugen in Brandnähe machen oder sonstige sachdienliche Hinweise geben? Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Zeuge verhindert Einbruch

Görlitz, Elisabethstraße
23.04.2019, 06:20 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagmorgen einen Einbruch an der Elisabethstraße in Görlitz verhindert. Der Mann befuhr die Straße und bemerkte zwei dunkel gekleidete Personen, die sich an einer Tür zu schaffen machten.

Der Mann rief die Polizei. Beamte des Polizeireviers Görlitz stellten die mutmaßlichen Einbrecher. Es handelte sich um eine 26-Jährige und einen 41-Jährigen. Sie versuchten gemeinschaftlich, in ein leerstehendes Geschäft einzubrechen und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Durch das schnelle Handeln des Bürgers gelang es ihnen jedoch nicht, in das Gebäude einzudringen und etwas zu entwenden.

Die Ordnungshüter stellten das Tatwerkzeug sicher und nahmen die Personalien der Tatverdächtigen auf. Die zwei Langfinger erwartet nun eine Anzeige wegen versuchten Einbruchs. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für seinen Hinweis. (al)

 

Cabrio entwendet

Görlitz, Lessingstraße
17.04.2019, 18:00 Uhr – 20.04.2019, 10:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in Görlitz einen schwarzen Pkw BMW. Das elf Jahre alte Cabrio mit den amtlichen Kennzeichen GR-TP 1111 stand gesichert abgestellt in der Lessingstraße. Den Zeitwert des Fahrzeuges bezifferte der Eigentümer auf etwa 12.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem BMW.

 

Fahrraddiebstahl

Oderwitz, Hauptstraße
18.04.2019, 18:30 Uhr – 19.04.2019, 12:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Freitag aus einem Hausflur ein Fahrrad. Das grau-blaue Mountainbike der Marke „Rockrider“ hat einen Wert von ca. 300 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

PKW beschädigt

Görlitz, Leipziger Platz
17.04.2019, 19:15 Uhr – 18.04.2019, 07.25 Uhr

Die unbekannten Täter beschädigten im angegebenen Tatzeitraum  mittels eines spitzen Gegenstandes den gesichert abgestellten Pkw Opel. Sie zerkratzten die Motorhaube sowie die Heckklappe des Fahrzeuges. Der Sachschaden wurde mit zirka 500 Euro beziffert.

 

Fahrrad entwendet

Niesky, Zinzendorfplatz
18.04.2019, 07:00 Uhr – 12:45 Uhr

Ein unbekannter Täter entwendete das in einem Gemeinschaftskellerraum in sich gesichert abgestellte Fahrrad der Marke Pegasus „Avanti Sport“ mit der Rahmennummer BJF 1003001688. Der Wert des Fahrrades wird mit 303 Euro angegeben.

 

Brand in Olbersdorf

Olbersdorf, Zur Randsiedlung
19.04.2019, gegen 00:05 Uhr

In den frühen Nachtstunden des Freitags rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in Olbersdorf aus. Aus gegenwärtig unbekannter Ursache geriet auf einem Grundstück ein kombinierter Holz-und Geräteschuppen mit dazugehörigem Anbau in Brand. Die eingesetzte Feuerwehr löschte den Brand und konnte ein weiteres Übergreifen verhindern. Das Feuer zerstörte den Schuppen vollständig. Der entstandene Sachschaden wurde mit einem Betrag in fünfstelliger Höhe beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.   

 

Ganoven gehen stiften

Görlitz, Hotherstraße
18.04.2019, gegen 04:45 Uhr

Als ein Mann am frühen Donnerstagmorgen zu seinem an der Görlitzer Hotherstraße abgestellten VW Touareg kam, erlebte er eine böse Überraschung. Zwei Männer machten sich gerade an seinem Fahrzeug zu schaffen. Als auch noch die Alarmanlage ansprang, flohen die Ganoven zu Fuß über die Altstadtbrücke. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pd)

 

Einbrecher räumen Gartenlaube aus

Görlitz, Siebenbörner, Kleingartenanlage
17.04.2019, gegen 14 Uhr polizeibekannt

Wie der Polizei am Mittwochnachmittag bekannt wurde, sind Unbekannte in eine Gartenlaube an der Görlitzer Siebenbörner eingedrungen und haben diverse Gartengeräte mitgehen lassen. Stehl- und Einbruchsschaden zusammen wurden mit rund 900 Euro beziffert. (pd)

 

Standhafter Traktor

Löbau, Oppelner Straße
18.04.2019, 02:20 Uhr

Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden des Gründonnerstags versucht, einen Traktor an der Oppelner Straße in Löbau mitsamt Anhänger zu stehlen. Als die Diebe im Begriff waren, den auf einem Grundstück stehenden Traktor mit einem falschen Schlüssel in Gang zu setzen, wurden sie vom Inhaber des Gespanns überrascht. Die Täter flohen, ließen jedoch den Schlüssel zurück. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Böswilliger Steinwurf – Zeugen gesucht

Neusalza-Spremberg, OT Friedersdorf, Hauptstraße
17.04.2019, 22:00 Uhr

Ein Unbekannter hat auf der Hauptstraße in Friedersdorf mutwillig eine der Seitenscheiben eines fahrenden Autos zerstört. Der Vermummte tauchte am späten Mittwochabend urplötzlich vor dem in Richtung Neusalza-Spremberg reisenden VW auf und legte einen Ast auf die Fahrbahn. Dieser zwang den Fahrer des Wagens, zu bremsen. Anschließend zückte der Täter unvermittelt einen Stein und warf ihn gegen das gläserne Fenster der Fahrertür des Autos. Die Scheibe zerbrach, während der Verhüllte unerkannt floh.

Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe gebeten. Wer das Geschehen beobachtet hat oder andere sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Rechtmäßige Besitzer zu sichergestelltem Diebesgut gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 7. April 2019

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße
06.04.2019, 03:40 Uhr

In unserer Medieninformation vom 7. April 2019 berichteten wir bereits von der Festnahme eines Diebes, welcher am 6. April 2019 an der Hauptstraße in Leuba auf frischer Tat ertappt werden konnte. Im sichergestellten Fahrzeug des Täters fanden die Polizisten weiteres mutmaßliches Diebesgut.

Einige Gegenstände konnten bereits ihrem rechtmäßigen Besitzer zugeordnet werden. Die Kriminalpolizei sucht nun noch die Eigentümer zu einem Akkuschrauber der Firma „Black & Decker“ mit Ladegerät, einem Drehmomentschlüssel mit Nüssen im schwarzen Plastekasten und fünf Paar original verpackte Arbeitshandschuhe.

Wer diese Gegenstände als sein Eigentum erkennt oder Angaben zum Eigentümer machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Zittau unter der Telefonnummer 03583 62 – 0 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

Anlage: drei Fotos der Gegenstände

Pressefoto

Drittes Bild

Download: Download-IconLeubaX3.jpg
Dateigröße: 2766.33 KBytes

 
Pressefoto

Zweites Bild

Download: Download-IconLeubaX2.jpg
Dateigröße: 2688.70 KBytes

 
Pressefoto

Erstes Bild

Download: Download-IconLeubaX1.jpg
Dateigröße: 2744.59 KBytes

 

Münzautomaten aufgebrochen

Görlitz, Geschwister-Scholl-Straße
14.04.1029, 11:20 Uhr – 21:00 Uhr

Unbekannte haben am Montag acht Münzautomaten eines Freizeitresorts in Görlitz gewaltsam geöffnet und Bargeld in nicht näher bezifferbarer Höhe gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Kein fairer Tausch

Görlitz, Rauschwalder Straße
12.04.2019, 15:00 Uhr – 15.04.2019, 09:00 Uhr

 

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende 20 nagelneue  Fahrräder im Wert mehrerer Tausend Euro in Görlitz gestohlen. Die Diebe drangen in den Lagerraum eines Gebäudes an der Rauschwalder Straße ein und nahmen die noch in Originalverpackungen gehüllten Zweiräder an sich, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Zurück ließen sie lediglich einen fremden, bereits betagten Drahtesel, den sie kurzerhand mit einem neuen Vorderrad aus dem Sortiment des Lagers bestückt hatten. Weshalb die Täter anschließend das Weite suchten, ohne das aufgefrischte Fahrzeug mitzunehmen, blieb unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Erneuter Zeugenaufruf – Mann niedergeschlagen und mit Messerstichen verletzt – Foto- /Filmaufnahmen gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 24. März 2019

Görlitz, Berliner Straße
23.03.2019, gegen 03:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht weiterhin Zeugen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Görlitz, das in der Nacht zum 23. März 2019 geschehen ist. Insbesondere suchen die Ermittler nach eventuellen Foto- und Filmaufnahmen vom Tatgeschehen. Den bisherigen Informationen nach, soll aus einer Gruppe mehrerer Personen heraus durch einen oder mehrere Tatverdächtige ein 30-jähriger Mann niedergeschlagen und mit einem Messer schwer verletzt worden sein. Die Tat geschah gegen 03:30 Uhr in einem Hauseingang an der Berliner Straße.

Zeugen alarmierten die Polizei. Den Angaben nach soll ein 27-jähriger Deutscher einer der beiden Täter gewesen sein. Er soll auch einen 32-Jährigen Görlitzer mit einem Messer bedroht habe.

Der alarmierte Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat die Tat in der Nacht zu Samstag an der Berliner Straße in Görlitz gesehen?
  • Wer kennt Personen, die mit der Tat in Zusammenhang standen?
  • Wer weiß, was sich vor der Tat zugetragen hat oder wie die Auseinandersetzung zwischen den Männern begonnen hat?
  • Wer hat gegebenenfalls Foto- oder Filmaufnahmen des Geschehens in seinem Besitz?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Zwei E-Bikes aus Garage gestohlen

Olbersdorf, Bertsdorfer Straße
14.04.2019, 18:00 Uhr – 15.04.2019, 13:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag gewaltsam in eine Garage an der Bertsdorfer Straße in Olbersdorf eingedrungen. Aus dieser entwendeten die Diebe ein schwarzes Herren-E-Bike der Marke Haibike sowie ein schwarzes Damen-E-Bike der gleichen Marke. Die Drahtesel hatten einen Wert von zusammen rund 5.600 Euro. Am Garagentor entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Räder zu Fahndung ausgeschrieben. (js)

 

Mehrfach Telefonkabel gestohlen – Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 27. März 2019

Gemeinde Neißeaue, OT Biehain, Zum Inselsee
22.03.2019 – 26.03.2019

Im Bereich der Gemeinde Neißeaue, insbesondere in den Ortsteilen Deschka und Zentendorf kam es in diesem Jahr wiederholt zum Diebstahl von Telefonkabeln. Die Täter agierten vermutlich nachts, ohne dabei Spuren zu hinterlassen.

So zerschnitten die Diebe unter anderem das über Masten verlegte Telefonkabel an der Straße Zum Inselsee zwischen Biehain und einer ansässigen Firma auf einer Länge von circa 400 Metern und entwendeten dieses. Die Tat geschah zwischen dem 22. März 2019 und dem 26. März 2019. Der Diebstahlschaden belief sich in diesem Fall auf etwa 3.800 Euro.

Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich an das Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer  03581 650 – 0 oder eine andere Dienstelle zu wenden. (js)

 

Öffentliches Eigentum verunstaltet 

Görlitz, Stadtpark
14.04.2019, 16:50 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende im Görlitzer Stadtpark zwei Holzbänke und die Hinweistafel eines Goldfischteiches mit verfassungswidrigen Zeichnungen und Schriftzügen versehen. Die Täter schmierten unter anderem fünf in blauer Farbe hervortretende Hakenkreuze. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Krause-Duo entwendet – Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 09. April 2019

Seifhennersdorf, Gründelstraße
07.04.2019, 22:40 Uhr – 08.04.2019, 00:20 Uhr

In der Nacht zum Sonntag, den 8. April 2019 entwendeten Unbekannte aus einem Garagenkomplex an der Gründelstraße in Seifhennersdorf ein aufwendig restauriertes Krause-Duo.

Das seltene Gefährt war in einem sehr guten Zustand und hatte einen Wert von etwa 3.000 Euro. Das Fahrzeug wurde zusätzlich vom Besitzer mittels Airbrush in Orange und Holzoptik lackiert. Es dürfte damit ein Unikat und somit recht auffällig sein.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht nun mit Bildern der Maschine nach Zeugen.

  • Wer hat in der Nacht zu Montag, den 8. April 2019 Beobachtungen an der Gründelstraße in Seifhennersdorf gemacht?
  • Wer hat das Krause-Duo seit dem gesehen?

Hinweise nehmen das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Nächtliche Schatten

Leutersdorf, OT Folge, Betonstraße
14.04.2019, 22:00 Uhr

Ein Bauunternehmen an der Betonstraße im Leutersdorfer Ortsteil Folge ist am späten Sonntagabend wahrscheinlich knapp einem Einbruch entgangen. Ein Skoda Octavia und ein Ford Transit näherten sich dem Firmengelände im Dunkel der Nacht und erregten so die Aufmerksamkeit eines Anwohners. Kurz darauf verließen zwei Herren die Fahrzeuge, um zum Zaun des Unternehmens zu schleichen. Der Beobachter alarmierte die Polizei. Wenige Minuten später konnten Beamte einen der Männer hinter einem Silo, den anderen auf einem Feld liegend ausmachen und identifizieren. Die Herren im Alter von 29 und 36 Jahren hatten zwar noch nicht versucht, das Gelände der Firma zu betreten. Ihr auffälliges Verhalten genügte jedoch, um sie vom Ort des Geschehens zu verweisen. (pm)

 

Dreiste Druckwerkdiebe

Löbau, Sachsenstraße
15.04.2019, 01:00 Uhr

Unbekannte haben am frühen Montagmorgen unzählige Zeitschriften aus dem Briefkasten eines Supermarktes in Löbau gestohlen. Die Druckerzeugnisse im Gesamtwert von ungefähr 500 Euro waren zum Verkauf bestimmt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Beamer aus Schule gestohlen

Löbau, Alexander-von-Humboldt-Straße
12.04.2019, 18:00 Uhr – 14.04.2019, 16:00 Uhr

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende gewaltsam in eine Schule an der Alexander-von-Humboldt-Straße in Löbau eingedrungen. Aus dieser stahlen die Langfinger zwei Beamer im Wert von insgesamt etwa 1.200 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro taxiert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Oldtimer gestohlen

Görlitz, Zittauer Straße
13.04.2019, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Am Samstagnachmittag schlugen Autodiebe an der Zittauer Straße in Görlitz zu. Sie stahlen einen goldbraunen Mercedes-Benz 200D mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BB200 H. Der Wert des 34 Jahre alten Oldtimers beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm den Fall und fahndet international nach dem Fahrzeug. (pc)

 

Einbruch in Werkstatt

Oderwitz, Ortsteil Niederoderwitz, Untere Dorfstraße
12.04.2019, 23:00 Uhr bis 13.04.2019, 11:00 Uhr

Freitagnacht begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück an der Unteren Dorfstraße in Niederoderwitz. Sie hebelten gewaltsam die Tür zu einer privat genutzten Werkstatt auf und entwendeten zwei Kettensägen der Marke “Stihl” sowie entsprechende Ketten im Gesamtwert von ca. 1.100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. (pc)

 

S51 verschwunden

Großschönau, Hutbergstraße
12.04.2019, 20:00 Uhr bis 13.04.2019, 08:00 Uhr

Eine grau-schwarze Simson S51 war für Diebe in Großschönau das Objekt der Begierde. Freitagnacht schlichen sich die unbekannten Täter auf ein Grundstück an der Hutbergstraße und entwendeten das mittels Seilschloss gesichert abgestellte Kleinkraftrad. Das 32 Jahre alte Moped mit dem Versicherungskennzeichen: 914HFN (2009) ist nach Angaben des Eigentümers noch ca. 1.000 Euro wert. (pc)

 

Brand im Dach eines Einfamilienhauses

Olbersdorf, Oybiner Straße
12.04.2019, 21:00 Uhr

Am Freitagabend eilten Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettung und Polizei auf die Oybiner Straße in Olbersdorf. Aus bisher unbekanntem Grund fing in einem Einfamilienhaus die Dachverkleidung im Bereich des Kaminabzugs in einem Kinderzimmer Feuer. Der Rauchmelder schlug an, sodass die vier Bewohner gewarnt wurden und das Haus unverletzt verlassen konnten. Sie kamen für diese Nacht bei Verwandten unter. Der Schaden am Objekt wird derzeit auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Ein Brandursachenermittler wird im Laufe des Tages den Brandort genauer unter die Lupe nehmen.

 

Ladendiebe auf frischer Tat gestellt

Zittau, Hochwaldstraße
12.04.2019, 15:25 Uhr

Freitagnachmittag beobachteten Angestellte eines Einkaufsmarktes an der Hochwaldstraße in Zittau, wie eine Frau und ein Mann sich mehrere Waren in einen Rucksack steckten. Als Beide den Discounter verließen, ohne dass sie die Waren ordnungsgemäß an der Kasse bezahlten, verfolgten und stellten die Marktmitarbeiter die Ladendiebe. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen anschließend die 25-Jährige und den 27-Jährigen vorläufig fest. Zudem kontrollierten die Beamten einen auf dem Parkplatz wartenden Pkw und den 37-jährigen Insassen. Im Fahrzeug befanden sich die persönlichen Dokumente der Tatverdächtigen und weiteres, offensichtliches Diebesgut. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände (u.a. Schuhe, Reisekoffer, Whiskey, Computerspiele) beläuft sich auf ca. 450 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Einbruch ins Vereinsgebäude

Biehain, Kaltwasser Straße
10.04.2019, 19:00 Uhr – 11.04.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag in ein Vereinsgebäude an der Kaltwasser Straße in Biehain ein. Die Täter durchsuchten die Räume und hinterließen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Was die Einbrecher entwendeten, steht noch nicht abschließend fest. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. (tj)

 

Angetrunkener Ladendieb bedroht Personal

Rothenburg, Horkaer Straße
11.04.2019, gegen 16:00Uhr

Ein 56-Jähriger betrat am Donnerstagnachmittag ein Ladengeschäft an der Horkaer Straße in Rothenburg. Dort bediente er sich an den Auslagen und verzehrte eine Banane, ein Brötchen und ein Zitrus-Konzentrat. Im Kassenbereich sprachen die Mitarbeiter des Einkaufsmarktes den Mann gezielt auf die verspeisten Waren an. Der augenscheinlich Angetrunkene reagierte ungehalten und bedrohte das Personal. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz nahm sich des hungrigen Langfingers an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 3,0 Promille. Der Täter wird sich nun wegen Diebstahls verantworten müssen. (tj)

 

Fahrraddiebstahl

Herrnhut, OT Schwan, Zum Bleichteich
10.04.2019, 20:00 Uhr – 11.04.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in einen Schuppen an der Straße Zum Blechteich in Schwan eingedrungen. Hieraus entwendeten die Diebe zwei Fahrräder und eine Kettensäge im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Sie verursachten außerdem Sachschaden von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

 

Scheibenkleister

Zittau, Neustadt
11.04.2019, 17:15 Uhr

In Zittau hat am späten Donnerstagnachmittag ein Fahrzeug unfreiwillig das Schaufenster eines Fachgeschäftes mit samt dessen Inventar zerstört. Eine 79-jährige Autofahrerin versuchte, ihren Chevrolet Daewoo rückwärts aus einer Parklücke in der Neustadt zu fahren. Dabei stieß sie jedoch versehentlich mit einem hinter ihrem Auto stehenden Peugeot zusammen. Sie hatte nicht das Bremspedal sondern das Gaspedal mit Nachdruck betätigt. Durch die Kollision wurde nunmehr das unbesetzte Fahrzeug in das Schaufenster eines Geschäfts befördert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (pm)

 

Mercedes Sprinter gestohlen

Löbau, Bahnhofstraße
11.04.2019, 20:00 Uhr – 12.04.2019, 04:55 Uhr

Ein Mercedes Sprinter diente in der Nacht zu Donnerstag als Ziel von unbekannten Dieben. Der weiße Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen GR NB 916 parkte an der Bahnhofstraße in Löbau. Den Zeitwert des Fahrzeuges bezifferte der Eigentümer mit etwa 20.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun international nach dem Sprinter. (js)

 

Fernglas und Navi aus Volkswagen entwendet

Krauschwitz, OT Werdeck, Königshügel
12.04.2019, polizeilich bekannt gegen 09:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Freitag in einen Volkswagen am Königshügel in Werdeck ein. Hieraus entwendeten die Diebe ein Navigationssystem und ein Fernglas im Gesamtwert von etwa 750 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Transporter mit entwendeten Fahrrädern gestellt – Fahrer vorläufig festgenommen

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
11.04.2019, gegen 20:00 Uhr

Einer Streife der Bundespolizei Ludwigsdorf kontrollierte am Donnerstagabend an der Anschlussstelle Kodersdorf einen mit entwendeten Fahrrädern beladenen Transporter.

Der 43-jährige Fahrer war auf der BAB 4 in Richtung Grenze unterwegs, als das Stoppsignal der Polizisten aufleuchtete und sie den Mercedes-Transporter von der Autobahn dirigierten. Bei der Kontrolle des Sprinters entdeckten die Polizisten insgesamt 18 Fahrräder im Laderaum. Darunter acht sehr hochwertige Bikes, an denen bereits die Rahmennummern weggeschliffen waren. Der Mann hatte keine Eigentumsnachweise für die Räder im Wert von etwa 7.000 Euro. Bei den Beamten war nun der Verdacht der Hehlerei gegeben.

Die Handschellen klickten und die Bundespolizisten übergaben den Tatverdächtigen und den Transporter mit den sichergestellten Zweirädern an Beamte des Polizeireviers Görlitz. Bei der Person fanden die Ordnungshüter zudem ein Klipptütchen mit Betäubungsmitteln.

Gegen den Beschuldigten wird nun wegen dem Verdacht der Hehlerei und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Görlitz befasst sich mit dem Fall. (tj)

 

Verschwundenes Fahrrad

Görlitz, Schulstraße
09.04.2019, 15:00 Uhr – 22:00 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochabend in Görlitz ein Fahrrad aus einem Hausflur gestohlen. Die Diebe verschafften sich Zugang zur Diele des Mehrfamilienhauses an der Schulstraße und nahmen das weiße Rad des Typs Cube „Progress“ unbemerkt an sich. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Drogendeal aufgeflogen

Görlitz, Lutherstraße
09.04.2019, 16:00 Uhr

Das Verhalten dreier Männer hat am späten Mittwochnachmittag eine Zeugin an der Görlitzer Lutherstraße stutzig gemacht. Die Herren tauschten kleinere Gegenstände untereinander aus und schienen darauf bedacht zu sein, keine Aufmerksamkeit zu erregen. Die junge Frau informierte hierauf die Polizei.

Die Ordnungshüter konnten kurze Zeit später einen der Männer im Görlitzer Stadtgebiet ausfindig machen. Eine Durchsuchung förderte ein mit Cannabisblüten gefülltes Cliptütchen zu Tage. Die Beamten stellten das Betäubungsmittel sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

In Leuba gestellter Dieb wandert in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 7. April 2019

Leuba, Hauptstraße
06.04.2019, 03:40 Uhr

In unserer 1. Medieninformation vom 7. April 2019 berichtete die Polizeidirektion Görlitz vom Ertappen eines Diebes auf frischer Tat in Leuba. Kräfte des Polizeirevieres Zittau-Oberland überraschten zwei Langfinger auf einem Dreiseitenhof an der Hauptstraße, nachdem diese mehrere Türen und Tore einer Scheune aufgebrochen hatten. Sie waren gerade dabei, acht Pkw-Komplettradsätze im Wert von etwa 3.000 Euro zu entwenden. Die Ordnungshüter nahmen einen 24-jährigen polnischen Tatverdächtigen vorläufig fest. Der zweite Täter flüchtete in Richtung Neiße.

Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens wurde der festgenommene Täter durch den zuständigen Richter zu einer fünfmonatigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. (js)

 

Baustellenbagger gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, Olbersdorf, K8639
10.04.2019, 15:00 Uhr – 11.04.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag auf einer Baustelle an der Kreisstraße 8639 zwischen Bertsdorf-Hörnitz und Olbersdorf einen Minibagger samt Grabenräumer-Schaufel gestohlen. Die Diebe nahmen das rot-weiße Fahrzeug des Typs „Takeuchi TB 235“ im Wert von rund 25.000 Euro an sich und verschwanden unbemerkt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Audi entwendet

Zittau, Brunnenstraße
10.04.2019, 16:00 Uhr – 11.04.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag an der Brunnenstraße in Zittau einen blauen Audi A 3. Der 13 Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ZI BZ 210 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 3.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Fahrzeuge aufgebockt und Komplettradsätze entwendet

Löbau, Weißenberger Straße
11.04.2019, polizeibekannt gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag meldete ein Passant der Polizei mehrere Fahrzeuge eines örtlichen Autohandels an der Weißenberger Straße in Löbau, bei denen die Räder abmontiert wurden. Letztendlich stellten die Beamten vor Ort fünf Pkw fest, an denen die Räder komplett fehlten. Ein sechstes Fahrzeug wurde  durch die unbekannten Täter für den Diebstahl der angebrachten Räder vorbereitet. Der Stehlschaden wird auf circa 12.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Aufgefundenes Diebesgut – Zeugenaufruf

Görlitz, Blockhausstraße
24.03.2019, 19:15 Uhr

Bundespolizisten hatten am frühen Sonntagabend des 24. März 2019 zwei Fahrradfahrer auf der Blockhausstraße in Görlitz kontrolliert. Die Beamten stießen in den Taschen der Männer auf diverse Gegenstände, darunter verschiedene Werkzeuge und elektronische Gerätschaften. Einer der beiden ergriff kurz darauf die Flucht.

Die Gegenstände könnten aus Diebstahlshandlungen stammen. Daher sucht die Kriminalpolizei in Görlitz nach den potentiellen Eigentümern.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um:

drei Bohrmaschinen, eine Schleifmaschine, eine Winkelschleifmaschine, eine Kabeltrommel, einen LED-Scheinwerfer, einen Föhn, drei Rasierapparate, einen Bluetooth-Lautsprecher,  eine Luftballonpume,  einen Notenständer,  eine Kabeltrommel,  ein Paar Herrenschlittschuhe,  einen Schlüsselbund, ein Muskelstimulationsgerät sowie eine polnische silberne Sammelmünze. Die Fahrräder der Verdächtigen, Mountainbike des Herstellers „Bergsteiger“ und Klapprad der Marke „Kenite Traffic“, könnten ebenfalls gestohlen worden sein.

Wer kann Angaben zu den Gegenständen oder deren Eigentümern machen? Sachdienliche Hinweise nehmen das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581/ 650-0) und eine andere Polizeidienststelle entgegen. (pm)

 

Gartensparteneinbruch

Görlitz, Zeppelinstraße
07.04.2019, 18:00 Uhr – 09.04.2019, 18:15 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Görlitz eine Gartenlaube aufgebrochen. Die Täter drangen in das Gebäude einer Gartensparte an der Zeppelinstraße ein, stahlen jedoch nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Diebstahl diverser Utensilien aus verschlossenem Pkw

Görlitz, Erich-Weinert-Straße
08.04.2019, 16:00 Uhr – 09.04.2019, 09:45 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Dienstag unberechtigt Zugang zu einem auf der Erich-Weinert-Straße in Görlitz parkenden Auto verschafft und aus diesem verschiedene Gegenstände gestohlen. Die Diebe nahmen ein mit mehreren hundert Euro gefülltes Portemonnaie,  einen Ausweis, den Fahrzeugschein, verschiedene Chipkarten, zwei Sonnenbrillen, und diverse CDs sowie einen Wohnungsschlüssel an sich, um im Anschluss unentdeckt zu verschwinden. Bürger übergaben die entleerte Geldbörse kurze Zeit später dem Fundbüro. Von den restlichen Gegenständen fehlt weiterhin jede Spur. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Moped in Görlitz gestohlen

Görlitz, Löbauer Straße
08.04.2019, 18:30 Uhr – 09.04.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Dienstag ein Moped der Marke Wenzhou. Das Zweirad mit dem Kennzeichen 222 HJD parkte an der Löbauer Straße in Görlitz. Der Wert des Fahrzeuges wird auf etwa 200 Euro taxiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und das Moped zur Fahndung ausgeschrieben. (js)

 

Luftraumsperrung über offenem Feld

Seifhennersdorf, Südstraße
09.04.2019, 11.20 Uhr

In Seifhennersdorf hat eine Granate am späten Dienstagvormittag die Bevölkerung in Atem gehalten. Bürger fanden das  ungefähr 40 Zentimeter lange und acht Zentimeter dicke Flakgeschoss auf offenem Feld und alarmierten die Polizei. Da der Sprengkörper nicht gefahrlos transportiert werden konnte, sorgte der Kampfmittelbeseitigungsdienst im Anschluss für die kontrollierte Sprengung des Überbleibsels aus längst vergangener Zeit. Zuvor waren die umliegenden Häuser evakuiert und der Luftraum bis zu einer Höhe von 2.000 Metern gesperrt worden. Kurz darauf gaben die Sprengexperten Entwarnung. Die Granate hatte sich problemlos nahezu in Staub aufgelöst. (pm)

 

Täter gestellt und nach wenigen Stunden verurteilt

Görlitz, Berliner Straße, Stadtbrücke
09.04.2019, 12:00 Uhr – 16:30 Uhr

Ein weiterer Ladendieb konnte bereits am Dienstagmittag in Görlitz ausfindig gemacht werden. Die Mitarbeiter einer Drogerie beobachteten den 33-Jährigen, als er im Marktbereich drei hochwertige Parfums in seinen Jackentaschen verschwinden ließ. Der Mann ergriff kurz darauf die Flucht. Das Marktpersonal verständigte die Polizei und beschrieb den Täter eingehend. Hierdurch konnten Bundespolizisten den Mann kurze Zeit später an der Görlitzer Stadtbrücke identifizieren. Die Beamten nahmen den Beschuldigten gemeinsam mit hinzugezogenen sächsischen Polizisten im Vorgriff eines beschleunigten Strafverfahrens vorläufig fest und stellten die ungefähr 90 Euro teuren Duftstoffe sicher. Noch am selben Nachmittag verurteilte ein Richter den Dieb zu einer Geldstrafe. (pm)

 

Sprinter gestohlen

Görlitz, Bahnhofstraße
06.04.2019, 17:00 Uhr – 08.04.2019, 17:15 Uhr

Ein Mercedes Sprinter diente zwischen Samstag- und Montagnachmittag als Ziel von unbekannten Dieben. Der weiße Transporter mit den amtlichen Kennzeichen RÜD A 1473 parkte an der Bahnhofstraße in Görlitz und hatte einen Wert von etwa 40.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Wilhelmsplatz
08.04.2019, 14:15 Uhr – 14:30 Uhr

Nur wenige Minuten hatte der Eigentümer eines grün/gelben Mountainbikes der Marke B´TWIN Rockrider sein Rad  am Montagnachmittag unbeaufsichtigt und ungesichert im Fahrradständer eines Hofes am Wilhelmsplatz in Görlitz abgestellt. Das genügte Dieben und das Fahrrad verschwand. Der Schaden beläuft sich auf etwa 420 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Radfahrer mit Alkohol im Blut

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
08.04 2019, 17:05 Uhr

Ein 64-Jähriger radelte am Montagnachmittag verkehrswidrig auf dem Gehweg der Carl-von-Ossietzky-Straße in Görlitz. Er stieß mit dem Fahrrad gegen ein temporär aufgestelltes Verkehrszeichen, welches daraufhin auf die Straße fiel und einen vorbeifahrenden Chevrolet traf. Der 26-jährige Chevrolet-Fahrer sowie der Radfahrer blieben unverletzt. Es entstand jedoch Sachschaden am Fahrzeug. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Radfahrer einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1,80 Promille fest. Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr laufen. (pk)

 

Parteibüro beschmiert

Görlitz, Berliner Straße
09.04.2019, 03:00 – 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag ein Parteibüro an der Berliner Straße in Görlitz mit Farbe beschmiert. Die Täter verschmutzen das Schaufenster, die Fassade und den vor dem Büro befindlichen Gehweg. Der Staatschutz befasst sich mit dem Vorfall. (js)

 

Bürger rufen plakativ zur Suche nach entwichenem Straftäter auf – Die Polizei bittet um Zurückhaltung

Zittau, Christian-Keimann-Straße
08.04.2019, gegen 21:00 Uhr

In Zittau haben Unbekannte ohne Erlaubnis der Stadtverwaltung mehrere Plakate an öffentlichen Orten ausgehängt. Hierin riefen sie zur Suche nach dem entwichenen Strafgefangenen Otto Krüger auf. Der verurteilte Häftling war am Sonntagnachmittag während eines genehmigten, zeitlich befristeten Ausgangs in Nordrhein-Westfalen entflohen. Die Polizei in Köln hatte daraufhin um die Mithilfe der Öffentlichkeit bei der Suche nach dem Flüchtenden gebeten.

Ein Zittauer Bürger verständigte hierauf am späten Dienstagabend die Polizei. Er habe Herrn Krüger scheinbar in einem Supermarkt in Zittau gesehen. Polizeibeamte suchten in der Folge ergebnislos nach dem Entflohenen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Bonn bestätigte am Dienstag, dass derzeit nichts darauf hindeute, der Gesuchte könne sich in den Landkreisen Görlitz oder Bautzen aufhalten.

Die Polizeidirektion Görlitz bittet indes im Namen der zuständigen Behörden um die Unterstützung der Bevölkerung. Hinweise, die zum Ergreifen des Entflohenen beitragen können, nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Der bundesweite polizeiliche Notruf ist die 110.

Ferner bittet die Polizei um Zurückhaltung im Hinblick auf eigenständige, plakative Hilfeersuchen. Das öffentliche Anbringen von Plakaten, Beschriftungen oder Ähnlichem ist grundsätzlich gemäß der jeweils einschlägigen Stadt- oder Gemeindeverordnung verboten.

Mit der Erlaubnis der zuständigen Staatsanwaltschaft in Bonn wird nachfolgend das Mithilfeersuchen der Polizei Köln abermals veröffentlicht. (pm)

Link zum Fahndungsportal der Polizei Nordrhein-Westfalen:

https://polizei.nrw/fahndungen/bekannte-tatverdaechtige/koeln-entwichener-strafgefangener

 

Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

Jonsdorf/Olbersdorf/Zittau
06.04.2019, 15:45 Uhr – 16:05 Uhr

Am Samstag, dem 6. April 2019, in der Zeit zwischen 15:45 Uhr und  16:05 Uhr, fuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem roten Volkswagen die Straße von Jonsdorf über Olbersdorf nach Zittau. Dabei fiel der Fahrer durch eine sehr unsichere Fahrweise auf. Der Pkw wurde durch die Polizei angehalten und kontrolliert.

Zeugen, welche den Vorfall ebenfalls beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau unter der Telefonnummer 03583 62 – 0 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

 

„Krause-Duo“ fällt Dieben zum Opfer

Seifhennersdorf, Gründelstraße
07.04.2019, 06:50 Uhr – 08.04.2019, 06:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in Seifhennersdorf ein Kleinkraftrad gestohlen. Die Diebe drangen gewaltsam in eine Garage an der Gründelstraße ein, um das Fahrzeug an sich zu nehmen und unentdeckt zu entschwinden. Das orangefarbene „Krause-Duo“-Moped ist circa 3.000 Euro wert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Handtaschendiebstahl

Zittau, Christian-Keimann-Straße
08.04.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte haben am späten Montagmorgen in einem Zittauer Supermarkt an der Christian-Keimann-Straße einen mit diversen Gegenständen gefüllten Beutel gestohlen. Die Diebe nahmen die im Einkaufswagen einer 56-jährigen Kundin liegende Tasche unbemerkt an sich. Im Anschluss hinterließen sie das Portemonnaie der Frau zwischen den Flaschen eines Spirituosenregals. Der Führerschein der Bestohlenen, ihr Wohnungsschlüssel, Fahrzeugpapiere eines Pkw, ein Handy, eine Lesebrille sowie eine geringe Menge Bargeld blieben jedoch verschwunden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet. (pm)

 

Simson-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Löbau, B 178, Neusalzaer Straße
08.04.2019, 16:05 Uhr

Am Montagnachmittag ist es in Löbau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 53-jährigen Fahrer eines Opel Vectra und einem 15-jährigen Mopedfahrer gekommen. Der Pkw-Lenker befuhr die Neusalzaer Straße und beabsichtigte nach links auf die B 178 abzubiegen. Hierbei übersah er das entgegenkommende Krad. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der junge Zweirad-Fahrer schwer verletzte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 6.000 Euro. (js)

 

Unfall mit Schmalspurbahn – Zeugen gesucht

Bezug: 4. Medieninformation vom 04.04.2019

Zittau, Hochwaldstraße
04.04.2019, 16:25 Uhr

Am vergangenen Donnerstag, dem 04.04.2019, kam es um 16:25 Uhr auf der Zittauer Hochwaldstraße zu einem Unfall zwischen einem Streifenwagen des Zittauer Polizeireviers und einer Lokomotive der Schmalspurbahn. Personen verletzten sich nicht. Der Sachschaden wurde mit rund 7.000 Euro taxiert.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Bautzen unter der Telefonnummer 03591 367 – 0 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

 

Zweiräder in Löbau gestohlen

Am vergangenen Wochenende haben es unbekannte Diebe auf gleich zwei Krafträder in Löbau abgesehen.

Löbau, Ostsiedlung
05.04.2019, 17:00 Uhr – 07.04.2019, 10:00 Uhr

An der Ostsiedlung drangen die Täter gewaltsam in eine Garage ein und stahlen aus dieser ein Motorrad KTM 350. Das Zweirad hatte einen Wert von etwa 7.000 Euro. An der Garage entstand Sachschaden von rund 200 Euro.

Löbau, Ahornallee
05.04.2019, 19:30 Uhr – 07.04.2019, 17:00 Uhr

Auch an der Ahornallee haben Unbekannte ein Zweirad entwendet. Die S 51 mit dem amtlichen Kennzeichen 898 ADI stand in einem Wert von circa 2.900 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen und hat die Fahrzeuge zur Fahndung ausgeschrieben. (js)

 

Renault Megane und Audi A 6 entwendet

Görlitz, Rosenstraße
06.04.2019, 17:00 Uhr – 07.04.2019, 11:10 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Renault Megane an der Rosenstraße in Görlitz entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR CM 166 hatte einen Zeitwert von rund 18.000 Euro.

Görlitz, An der Obermühle
07.04.2019, 17:00 Uhr – 20:15 Uhr

Ein weiteres Fahrzeug haben Unbekannte am Sonntagabend An der Obermühle in Görlitz gestohlen. Der Audi A 6 mit den amtlichen Kennzeichen BZ HU 76 hatte einen Wert von etwa 8.000 Euro. Außerdem befanden sich im Pkw persönliche Gegenstände des Eigentümers im Wert von rund 500 Euro.

Die Soko Kfz hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (js)

 

Mit Diebesgut im Pkw – Täter gestellt

Görlitz, OT Hagenwerder, Kantstraße, Humboldtstraße
07.04.2019, 20:30 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger hat der Polizei am Sonntagabend zwei Personen, die ihm des Diebstahls verdächtig vorkamen, gemeldet. Die beiden waren im Bereich der Kant- und Humboldtstraße in Hagenwerder unterwegs.

Vor Ort konnten die Beamten eine 50-Jährige und einen 24-Jährigen feststellen. Diese trugen jedoch kein Diebesgut bei sich. Die erfahrenen Beamten legten allerdings Skepsis an den Tag und prüften das umliegende Gebiet – mit Erfolg. Im Umkreis bemerkten die Ordnungshüter einen offenstehenden Pkw, welcher mutmaßlich mit Diebesgut bepackt war. In ihm befanden sich größere Mengen Fleisch und Wurst sowie diverser Modeschmuck im Gesamtwert von rund 250 Euro. Woher die Gegenstände stammen, ist aktuell noch unklar. Jedoch konnte das Fahrzeug den beiden Verdächtigen, welche keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten, zugeordnet werden.

Darüber hinaus reagierte ein Drogentest bei beiden Tätern positiv auf Amphetamine. Somit folgte eine Blutentnahme auf dem Polizeirevier Görlitz.

Die Polizisten fertigten Anzeigen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (js)

 

Timmy Richter ist wieder da.

Er hat wohl eine kleine Deutschlandreise gemacht und wurde am 8.4. Vormittag durch Kräfte der Polizeistation Rüdesheim gefunden…

 

Mehrere Lauben angegriffen

Görlitz, Julius-Motteler-Straße
05.04.2019 18:00 Uhr – 06.04.2019 09:00 Uhr

Freitagnacht trieben unbekannte Täter ihr Unwesen in der Kleingartenanlage „Sonnenland e.V.“ in Görlitz. Bei einer Laube wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Außerdem wurde versucht in zwei weitere Lauben einzudringen, was aber nicht gelang. Bisher konnte kein Diebstahlsschaden festgestellt werden. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 430 Euro geschätzt.

 

Diebstahl eines Pkw Volvo verhindert – Täter gestellt

Görlitz, Luisenstraße
06.04.2019 11:00 Uhr – 11:30 Uhr

Ein 33-Jähriger deutscher Tatverdächtiger drang auf bisher ungeklärte Art und Weise in einen Pkw Volvo V50 ein, um diesen zu entwenden. Das Fahrzeug wurde durch die Eigentümerin gegen 11:00 Uhr auf der Luisenstraße ordnungsgemäß abgeparkt. Als gegen 11:30 Uhr eine Streife des Polizeireviers Görlitz an dem Fahrzeug vorbeifuhr, erkannten diese den polizeibekannten Tatverdächtigen auf dem Fahrersitz sitzend. Der Funkstreifenbesatzung war bekannt, dass die oben genannte Person nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und eines Fahrzeuges ist und entschloss sich ihn zu kontrollieren. Der Tatverdächtige versuchte sich durch Flucht der polizeilichen Maßnahme zu entziehen, was ihm aber misslang. Er wurde vorläufig festgenommen. Ein anschließend durchgeführter Drogentest fiel positiv aus. Der PKW hat einen Zeitwert von ca. 5.000 Euro. Der Sachschaden wird vorerst mit ca. 100 Euro beziffert.

 

Diebstahl PKW-Räder aus Scheune – Täter gestellt

Leuba, Hauptstraße
06.04.2019 03:40 Uhr

Durch Kräfte des Polizeirevieres Zittau-Oberland wurden auf einem Dreiseitenhof zwei unbekannte Tatverdächtige auf frischer Tat überrascht, als diese mehrere Türen und Tore einer Scheune aufgebrochen hatten. Diese waren gerade dabei acht Pkw – Kompletträder mit Alufelgen im Wert von ca. 3.000 Euro zu entwenden. Ein 24-jähriger polnischer Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Der zweite Täter flüchtete in Richtung Neiße. Bei der Nachsuche mit einem Fährtenhund wurde ein Basecap aufgefunden, welches dem flüchtigen Dieb zugeordnet werden konnte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

 

Alfa Romeo entwendet

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße
04.04.2019, 16:00 Uhr  – 05.04.2019,  06:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag einen ordnungsgemäß abgeparkten PKW Alfa Romeo Giulietta von der Johannes-Wüsten-Straße. Der schwarze PKW mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BB 307 aus dem Jahr  2012 hat einen Zeitwert von ca. 11. 000 EUR.

 

Unbekannte Täter erbeuten Sommerräder aus Garage

Reichenbach, OT Meuselwitz, Zu den Feldhäusern
04.04.2019, 16:00 Uhr – 05.04.2019, 08:00 Uhr

Am Freitagmorgen erlebte ein Garagenbesitzer in Meuselwitz eine böse Überraschung. Als er vor seiner Garage stand,  stellte er fest, dass das Tor nach oben gekippt war. Ein in der Garage befindlicher Pkw wurde zum Glück nicht angegriffen, aber ein Komplettsatz  Autoräder stand nicht mehr an der ursprünglichen Stelle. Die Räder hatten einen Neuwert von ca. 600 Euro. Wie die Tatverdächtigen in die Garage gelangten, ist derzeit nicht bekannt. Sachschaden entstand keiner.

 

Kupferkabel aus Lagerraum gestohlen

Görlitz; OT Hagenwerder, An der Alten F 99
04.04.2019, 23:00 Uhr

Lagerräume in Hagenwerder wurden zum Zielobjekt für bisher unbekannte Täter. Diese hebelten gewaltsam die Türen zum Lager auf und entwendeten aus diesem ca. 50 Meter Kupferkabel im Wert von 500 Euro. Der dabei verursachte Sachschaden beträgt ca. 30  Euro.

 

Diebstahl aus Ferienhaus

Kurort Oybin, Töpferstraße
04.04.2019, 12:40 Uhr – 05.04.2019, 10:10 Uhr

Die Vermieter eines Ferienhauses staunten am Freitagmorgen nicht schlecht, als sie ein eingeschlagenes Fenster im Erdgeschoss feststellen mussten. Die Diebe gelangten durch dieses Fenster in die derzeit leerstehende Ferienwohnung und entwendeten aus dieser zwei Decken und ein Feuerzeug im Wert von ca. 50 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 350 Euro.

 

Diebstahl eines LKW Mercedes Sprinter missglückt

Löbau, Bahnhofstraße
04.04.2019, 20:00 Uhr – 05.04.2019, 06:00 Uhr

In der Nacht zum Freitag versuchten unbekannte Täter in Löbau einen LKW Mercedes Sprinter zu entwenden. Die  Straftäter drangen auf bisher unbekannte Weise in das auf der Bahnhofstraße ordnungsgemäß abgeparkte Fahrzeug ein und beschädigten das Zündschloss. Der entstandene Sachschaden wird mit  ca. 200 Euro beziffert.

 

Fahrräder gefunden – Besitzer gesucht

Görlitz, zwischen Hugo-Eberle-Straße und Wiesenstraße
18.02.2019

Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei haben am 18. Februar 2019 zwei Fahrräder an den Neißewiesen, zwischen der Hugo-Eberle-Straße und der Wiesenstraße, in Görlitz gefunden. Ein rechtmäßiger Eigentümer nahm sein gestohlenes Bike bereits wieder in Empfang. Ermittler suchen nun nach dem Besitzer des zweiten Drahtesels.

Es handelt sich um ein schwarzes 26 Zoll Mountainbike der Marke Centurion Backfire Fit. Wer sein Zweirad wiedererkennt und einen Eigentumsnachweis vorlegen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Görlitz an der Gobbinstraße 5/6 oder unter der Rufnummer 03581 650 – 0 zu melden. (al)

Anlage: Ein Foto des Fahrrades

 

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Görlitz, Finstertorstraße
03.04.2019, 21:00 Uhr – 04.04.2019, 08:40 Uhr

Einbrecher erbeuteten in der Nacht zu Donnerstag ein hochwertiges Fahrrad an der Finstertorstraße in Görlitz. Die Täter brachen einen Schuppen auf und verursachten dabei circa 100 Euro Sachschaden. Das blaue Bike hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Auch Werkzeug im Wert von etwa 50 Euro nahmen die Diebe mit. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Motorradfahrerin nach Unfall verletzt

Markersdorf, Am Schöps
04.04.2019, 17:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße Am Schöps in Markersdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Motorradfahrerin verletzte. Die 30-Jährige fuhr in Richtung Friedersdorf, als sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Sie stürzte vom Zweirad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. (js)

 

Einbrecher kehrt zum Tatort zurück – Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medienformation vom 03. April 2019

Görlitz, Biesnitzer Straße
03.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Am Mittwoch berichteten wir über einen Kellereinbruch an der Biesnitzer Straße in Görlitz. Eine Anwohnerin hatte den Täter überrascht, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Der Eindringling hatte bereits Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro bereitgestellt. Ein Sachschaden von circa 400 Euro geht ebenfalls auf sein Konto. Eine Absuche der Umgebung blieb vorerst ergebnislos.

Der Täter kehrte jedoch eine Stunde später an den Tatort zurück. Nun klickten die Handschellen bei dem 25-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz ordnete der zuständige Richter am Donnerstag die Untersuchungshaft an. Der Einbrecher bezog im Anschluss eine Justizvollzugsanstalt. (al)

 

Diebinnen auf frischer Tat ertappt

Görlitz, Bahnhofstraße
04.04.2019, 17:20 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag hat das Personal eines Supermarktes an der Bahnhofstraße in Görlitz zwei Ladendiebinnen an der Flucht gehindert. Die Damen im Alter von 35 und 26 Jahren nahmen im Einkaufsbereich diverse Lebensmittel, Kinderbekleidung sowie Kosmetika im Wert von circa 70 Euro an sich. Im Anschluss versuchten sie das Geschäft unbemerkt zu verlassen. Zwei aufmerksame Mitarbeiter hielten die Frauen fest und informierten die Polizei.

Die Beamten fanden bei der Durchsuchung der beiden Verdächtigen unter anderem zwei Cutter- sowie ein Wurfmesser. Die gefährlichen Werkzeuge hatten die Damen griffbereit in Hand- und Jackentaschen aufbewahrt.

Kriminalbeamte eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls mit Waffen, nahmen die Beschuldigten vorläufig fest und überließen das sichergestellte Diebesgut wieder den Mitarbeitern des Supermarkts. (pm)

 

Beschleunigte Flucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Friedrich-Ebert-Straße
03.04.2019, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ein Elektro-Rad hat offenbar am Mittwochnachmittag das Interesse von Unbekannten an der Friedrich-Ebert-Straße in Ebersbach geweckt. Die Diebe trennten das Schloss des weißen E-Bikes gewaltsam auf und entflohen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Das Fahrrad des Herstellers Winora war zum Zeitpunkt der Wegnahme circa 1.400 Euro wert. Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (pm)

 

Kettensäge aus Keller verschwunden

Großschönau, Buchbergstraße
02.04.2019, 15:30 Uhr – 03.04.2019, 07:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Großschönau gewaltsam in einen der Keller eines Mehrfamilienhauses an der Buchbergstraße eingedrungen. Sie nahmen eine Kettensäge im Wert von rund 190 Euro an sich und verschwanden im Anschluss wieder. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (pm)

 

Neun Baucontainer aufgebrochen

Zittau, Friedensstraße
02.04.2019 – 03.04.2019, 06:20 Uhr

Einbrecher haben in Zittau insgesamt neun Baustellencontainer gewaltsam geöffnet. Die Diebe nahmen diverse Maschinen und Baumaterialien an sich und verschwanden unerkannt. Ein Kriminaltechniker begab sich auf die Spurensuche am Tatort. Der entstandene Schaden ist noch nicht genau bezifferbar. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Einbrecher überrascht – Täter flüchtete zu Fuß

Görlitz, Biesnitzer Straße
03.04.2019, gegen 05:45 Uhr

Am Mittwochenmorgen, kurz vor sechs Uhr, überraschte eine Bewohnerin einen Fremden im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Biesnitzer Straße in Görlitz. Sie verständigte die Polizei. Der etwa Mitte 20-jährige Täter mit blauer Jacke und einer Stirnlampe ließ sein Werkzeug fallen und ergriff umgehend die Flucht in Richtung der Gartenanlage Freundschaft. Er hatte im Keller drei Boxen aufgebrochen und bereits Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt.

Mehrere Streifenwagen und Polizisten des örtlichen Reviers nahmen die Suche nach dem Flüchtigen im Umfeld auf, konnten ihn jedoch nicht mehr ergreifen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

VW entwendet

Seifhennersdorf, Viebigstraße
28.02.2019 – 02.04.2019, 08:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in den vergangenen Wochen von einem Firmengelände an der Viebigstraße in Seifhennersdorf einen grauen VW Passat. Das drei Jahre alte Fahrzeug war wegen eines Motorschadens stillgelegt. Den Zeitwert des Pkw gab der Eigentümer mit etwa 8.000 Euro an. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Kellereinbruch – Sommerreifen weg

Zittau, Schrammstraße
31.03.2019, 19:00 Uhr – 02.04.2019, 16:30 Uhr

Unbekannte begaben sich an den vergangen zwei Tagen in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Schrammstraße in Zittau. Die Täter drangen dort gewaltsam in ein Kellerabteil ein. Aus der Kellerbox entwendeten sie einen Komplettradsatz Sommerreifen auf Alufelgen im Wert von etwa 850 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Flucht mit Hindernissen – Mann demoliert Sportplatz

Görlitz, Biesnitzer Fußweg / Sportplatz Eiswiese
01.04.2019, 23:00 Uhr

Ein Autofahrer hat am späten Montagabend das Interieur eines Sportplatzes in Görlitz beschädigt. Zuvor weigerte sich der Unbekannte auf der Reichertstraße, dem Anhaltesignal eines Streifenwagens Folge zu leisten. Die hierauf beginnende, über mehrere Straßen führende Verfolgungsfahrt endete erst im Stadion Eiswiese. Nachdem der Fliehende das Eingangstor der Sportstätte durchbrochen und einen Pfosten am Spielfeldrand überfahren hatte, setzte er seinen Weg zu Fuß fort. Die Polizisten verloren ihn kurz darauf aus den Augen.

Grund der Flucht könnte der Zustand des Fahrzeuges gewesen sein. Es verfügte weder über eine Zulassung noch über eine Versicherung. Die Verdachtslage ist vielschichtig. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Motorrad verschwunden

Zittau, OT Hirschfelde, Am Bahnhof
02.04.2019, 17:30 Uhr – 19:20 Uhr

Unbekannte entwendeten am Dienstagnachmittag Am Bahnhof in Hirschfelde ein Motorrad ETZ 150. Das rote Zweirad mit dem amtlichen Kennzeichen ZI PQ 4 aus dem Jahr 1989 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von zirka 2.000 Euro. Nach dem Bike wird nun international gefahndet. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Nebengelass aufgebrochen

Zittau, Gerhart-Hauptmann-Straße
31.03.2019, 19:00 Uhr – 01.04.2019, 19:00 Uhr

Anwohner der Gerhart-Hauptmann-Straße in Zittau fanden am Montagabend ihren Schuppen aufgebrochen vor. Sie verständigten die Polizei. Die Einbrecher entwendeten eine Bohrmaschine samt Koffer sowie eine Motorkettensäge. Die Geschädigten bezifferten den Diebstahlschaden mit rund 350 Euro. Es entstand zusätzlich Sachschaden in Höhe von circa 50 Euro. Die Kriminalpolizei nahm ihre Arbeit in dem Fall auf. (al)

 

Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Waffengesetz

Zittau, Friesenstraße
01.04.2019, 07:35 Uhr

Ein Zeuge hat am Montagmorgen zwei Personen auf einem leerstehenden Haus an der Friesenstraße in Zittau bemerkt. Er meldete die Eindringlinge der Polizei. Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Oberland, welche aus Kräften der Bundes- und Landespolizei besteht, kamen vor Ort und sicherten das Gebäude.

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland überprüfte das Innere des Hauses und stellte zwei Tatverdächtige. Es handelte sich um zwei junge Männer im Alter von 22 und 17 Jahren. Bei der Durchsuchung beider kamen ein Jagdmesser, mehrere Platzpatronen sowie ein Springmesser zum Vorschein. Die Polizisten fertigten Anzeigen aufgrund des Hausfriedensbruchs sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz. (al)

 

Kein gutes Geschäft

Bezug: 1. Medieninformation vom 1. April 2019

Zittau, Friedensstraße
01.04.2019, 14:00 Uhr

Nicht schlecht staunten zwei Ladendiebe, als Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberland (GEGO), bestehend aus Bundes- und Landespolizisten, sie am Montagnachmittag auf der Zittauer Friedensstraße einer Kontrolle unterzogen. Die Polizisten fanden im Auto der beiden 40 und 46 Jahre alten Männer verschiedene Produkte, darunter mehrere Kaffeedosen, SD-Karten und Schokoladentafeln. Auch eine Flasche Whiskey hatte ihren Weg in den Kofferraum des Duos gefunden. Die Waren ergatterten die beiden Männer offenbar in einem nahegelegenen Supermarkt. Zu allem Überfluss konnte der 40-jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen.

Im Vorgriff eines möglichen beschleunigten Verfahrens, das bei klarer Sachlage ein zeitnahes Urteil verspricht, ordnete die Staatsanwaltschaft Görlitz die vorläufige Festnahme der beiden Beschuldigten an. Sie stehen im Verdacht, gemeinsam und gewerbsmäßig gestohlen zu haben.

Das Polizeirevier Zittau-Oberland hatte sich bereits am Sonntag mit den Dieben beschäftigt. In Löbau waren in ihrem Auto verschiedene gestohlene Gegenstände sowie Waffen gefunden worden. (pm)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.