Am Ostersonntag gegen 16:30 Uhr brennt in Frankreich wieder mal eine Kirche

Frankreichs Kirchen brennen häufig

Diesmal ist es die Notre-Dame de Grâce im Dorf d’Eyguières. Das Feuer entstand gegen 16:30 Uhr in einem großen hölzernen Beichtstuhl an einer Plattform in der Nähe des Presbyteriums. Ein Mann, der in der Nähe der Kirche lebt, bemerkte die Flammen aus einem Buntglasfenster, sagte der Bürgermeister. Er “benutzte Feuerlöscher aus dem Dorfkino und betrat mutig die Kirche, während er auf  die Feuerwehrmänner wartete.”

“Wenn dieser mutige Bürger, ein ehemaliger Spitzensportler, nicht interveniert hätte, wäre die Kirche wahrscheinlich niedergebrannt”, berichtete der Bürgermeister. “Es war Ostersonntag und es war fast niemand im Dorf.”

25 Feuerwehrleute konnten die Flammen dann schnell unter Kontrolle bringen. Der Beichtstuhl und die Plattform wurden zerstört, aber das Gebäude wurde nicht beschädigt. Die Ursache des Feuers ist im Moment nicht bekannt. Man geht aber mittlerweile von möglicher Brandstiftung aus.

Die Liste wird länger:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.