Bianka.Thon zu “In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit mehr”

Lucky2013 pixabay

von philip-blake – ein Kommentar von Bianka.Thon:

bianka.thon

Ich fange mal mit dem Offensichtlichen an.
Nein. Die Bundesrepublik ist noch nicht eine DDR 2.0.
Das zu behaupten ist eine Beleidigung für alle Ermordeten oder Geschädigten aus DDR-Zeiten.

In der DDR führte das Aussprechen bestimmter Wahrheiten zu Gefängnis und im schlimmsten Fall zur Sippen-Bestrafung und Tod.
Diese Gewalt ging IMMER von staatlichen Angestellten aus. Warum ich nicht STAAT schreibe? Weil es immer Menschen waren und sind und kein abstraktes Gebilde wie ein STAAT, die solche Verbrechen begingen/begehen.

***********

Kleiner Scherz am Rande (aus Wikipedia): Danach ist ein Staat „eine irgendwie geartete politische Vereinigung einer größeren Menschengruppe, die in einem mehr oder weniger geschlossenen Gebiet unter einer mehr oder weniger einheitlichen Form der – etablierten, durchgesetzten oder beschlossenen – Machtausübung lebt.

Jo. Mehr oder weniger.
Warmduschende Weicheier.

*************

Zurück zum Thema.

Ach! Verdammt!
Da bin ich ja schon wieder bei den warmduschenden Weicheiern.
Tja. So ist es liebe Leute.
Ein Häufchen – im Kern – irrer Blödel, die eine offen pädophile, mörderische, eben verbrecherische Vergangenheit haben, die sie ebenso offen immer noch mit sich rumschleppen, hat sich an die Macht gelogen, erpresst und geschleimt.

Ich gratuliere Fischer, Cohn-Bendit, Künast, Roth und den anderen Relikten, die sich die Gedanken der Petra Kelly und ein paar anderer Träumer angeeignet haben – unter Wegräumung von Petra Kelly.

Was danach die GRÜNEN übernahm war bestenfalls RAF-Sympathisant, Anwalt oder selbst dabei gewesen. Schlimmstenfalls – na, das führte zu weit.

Dieses aberwitzige Mini-Trüppchen ekelhafter Figuren hat sich mittels Stürmer-Propaganda in die Herzen (von Gehirnen zu sprechen wäre denn doch zu phantastisch) der akademischen Mittelschicht geschlichen, die unbedingt moralisch überlegen sein wollten.
Beziehungsweise, die ÜBERLEGEN sein wollten.
Und so ignorierten diese Trottel – mehr und mehr in ihren schmierigen Blasen lebend – verbissen die Realität.

Die GRÜNEN sind eine Umwelt-Partei!
Genau. Während der grünen Regierungszeit wurde die Umwelt mehr vernichtet als in der gesamten Zeit vorher.
Die Gesetze, ob Sand-Entnahme, Abholzung ur-alter Wälder für Windanlagen (die sich ALLESAMT im Besitz grüner Partei-Genossen befinden) Luftverschmutzung (Diesel-Lüge) – egal was: SPD*, Grüne und auch Teile der CDU und ihre Entsprechungen in allen anderen westlichen Ländern haben in den ungefähr 30 Jahren ihrer Macht die FÜR UNS MENSCHEN überlebensnotwendigen Ressourcen beinahe vernichtet.

Und wie konnten sie das?

Na?
Na?

Weil keiner was dazu sagt.

Nein. Es kommt keiner und erschießt euch, wenn ihr die Wahrheit aussprecht. Keiner zerrt euch an den Haaren aus eurer Wohnung und versetzt euch dabei Tritte. Niemand holt eure Kinder weg. Ihr landet NICHT in einem Keller, halb totgeschlagen.

Also.

Vor was habt ihr solche Angst?
Dass euch ein/e Heini*LINE drohend vorplärrt zum 54sten Geschlecht zu gehören?
Ja. Sie haben Maaßen gekündigt.
Und behaupten immer noch in Chemnitz habe es Hetzjagden auf Asylanten gegeben.
Und sie haben auf Daniel Hilligs Grab gekotzt und gepinkelt. Weil sie denken, sie können das ungestraft tun.

Doch wie einst die SA, die für die National-SOZIALISTEN alle Andersdenkenden aus dem Weg räumen sollte, werden sich auch die linken Mord-Truppen bald gegen ihre Herr*INNEN wenden.

Gar nicht zu reden von den Horden analphabetischer Voll-Honks, die – sollten die jemals irgendwas zu sagen haben – nicht nur wie Frau Chebli ihren Hass auf die westliche Gesellschaft in (Frau Cheblis Fall voll bekloppten) Worten Ausdruck verleihen.

Nein. Die würden in Windeseile alles BUNT-QUEERE an die nächsten Wände nageln.

Und deshalb. Nein.
Ich finde nichts an dem Interview
Ich ärgere mich höchstens drüber.
Es ist eine Entscheidung jedes einzelnen.

Vor dem Schatten des Buhmanns ängstlich davon zu weichen. Zu kriechen. Feige sich dem Mob anschließen.
Oder einfach mal sagen, was man sagen will.
Ich tue das.
Immer.

Denn eines weiß ich gewiss: Wenn die Menschen hier erst einmal begreifen WIE sie beschissen wurden (am Beispiel Frankreichs, das durchaus nicht unterging als Macron jeder Forderung zugestimmt hat) und wie sie ausgebeutet wurden dann wird es schlimm.
Ganz schlimm.

Denn schließlich. Irgendwo sind sie immer noch. Und wer weiß, werden sie sich irgendwann plötzlicher Beliebtheit erfreuen.
Die richtigen Nazis.

Das ist dann ein Tag, den ICH nicht erleben wollte.
Und doch befürchte ich, er wird kommen.
In nicht allzu langer Zeit.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.